Logo der Ateliergemeinschaft Stahl und Farbe

Der Blick in die Welt der autodidaktischen Künstler

Logo der Ateliergemeinschaft Stahl und Farbe

From the autodidactic, educating contemporary artists.

Stahl & Farbe präsentiert: Bilingual Filmdrehbuch Omegalpha Ztt08 Eine Weihnachtskrimikomödie / Weihnachtskrimi

Steel & Color Presents: Bilingual Omegalpha Ztt08 Shooting script storyline crime story - comedy / christmas thriller

Hyperlink zu dem Filmdrehbuch Omegalpha Ztt08 Einsprachig: Nur Deutsch
Hyperlink to the shooting script Omegalpha Ztt08 monolingual: Only in english
Erstes Bild: Link zur Leseprobe des Romans. Zweites Bild: Buchcover des Romans. Coverbild: Omegalpha Ztt 08. Weihnachtskrimikomödie, Roman. Erschienen September 2009 Buch Coverbild Omegalpha Ztt 08.

Omegalpha Ztt08: Eine Weihnachtskrimikomödie

Kurzbeschreibung des Schardt Verlags:
Turbulent, temporeich, witzig und romantisch geht es in diesem abstrusen, geradezu nach Verfilmung schreienden Gangster - und Liebesthriller zu, der nicht ohne Absicht Kinostreifen wie Pulp Fiction assoziieren lässt. Ohne Verschnaufpause wechselt die Autorin zwischen den tatsächlichen und (auch durch unfreiwillige Drogeneinnahme) imaginierten Handlungs - und Wirklichkeitsebenen, zwischen erdachtem Drehbuch und realer Erfahrung der bunt zusammengewürfelten Figuren hin und her. Nahezu unüberschaubar ist der Anspielungsreichtum auf literarische und cineastische Traditionen oder, wie man wohl angemessener formuliert: seine Verlinkung. Eine Garantie auf ein kurzweiliges Lesevergnügen liefert aber nicht nur der skurrile Stoff, sondern auch sein aberwitziges Personal. Da ist vom skrupellos - sentimentalen Gangsterboss über rücksichtslos - tollpatschige Auftragskiller bis hin zur naiv - erotischen Filmschauspielerin und jungenhaft - liebestollen Popstar alles dabei, was eine kriminalistische Weihnachtskomödie braucht. Da muss sich der Verlag schon im Vorfeld beim Leser entschuldigen, dass der Roman, der ihn in einen wahrhaften Rausch versetzen wird, viel zu schnell zu Ende sein wird.


First Picture: Link to the german roman. Second Picture: Cover of the book. Cover image: Omegalpha Ztt 08. Omegalpha Ztt08: A Christmas crime film 2009. Roman Cover Omegalpha Ztt 08.

Omegalpha Ztt08: A Christmas crime film comedy

Short description of the Schardt publishing company:
Tumultuous, rich in tempo, wittily and romantically it goes in this abstruse almost shouting after filming gangster and love thriller to which does not allow to associate unintentionally film stripe like pulp Fiction. Without breather the author changes between the actual and (also by involuntary drug taking) to imagined action and reality levels, between thought up screenplay and real experience of the colourful motley figures to and fro. It is nearly uneasy to grasp the allusion wealth on literary and cinematic traditions or, as one probably formulates more adequate: his linking. Not only the droll material, but also his insane staff delivers a guarantee on an amusing reading pleasure. There is from the unprincipled - sentimental gang boss about thoughtless awkward assassin up to the naive - erotic Actress and boyish - dear - great popstar everything with what needs a criminal Christmas comedy. There has to go apologise the publishing company already in the approach to the reader, that the novel which will move him into a truthful drunkenness, a lot too fast to an end will be.


Sylvia Aevermann Mühlenstraße 9 29596 Stadensen Tel. 049(0)5802 4111
Mobil: 049(0)173 8195301
Drehbuch Rohfassung Omegalpha Ztt08 Weihnachtskrimikomödie / Weihnachtskrimi
Screenplay raw version Omegalpha Ztt08 crime story - comedy / christmas thriller
Omegalpha Ztt08 von Sylvia Aevermann
Omegalpha Ztt08 from Sylvia Aevermann
Vorspann/Nachspann:
Title role / credits:
Leonard Newbook - Der Verleger.
Leonard Newbook - The publishers.
Die Frau
The woman
Die beiden Gangster
Both gangsters
Beamte der Polizei
Employ to the police
Zeichentricksequenz
Cartoon - sequence
Hauptspann
Main - instep
Robbie van Winterblum - Musiker. Beschließt am 15. Dezember für einige Zeit von der Bildfläche zu verschwinden, RW Schauspieler spielt sich selbst.
Robbie van Winterblum - Musician. Deciding to disappear on the 15th of December for some time of the image plane, RW actor plays himself.
Praxeda Empress - Drehbuchautorin
Praxeda Empress - scriptwriter
Stockard Darius - Winterblums Manager. Ahnt, dass Robbie in der Schweiz ist und will ihm ein Weihnachtsgeschenk zustellen lassen, tritt damit jedoch ungeahnt eine Ereignislawine unerwarteten Ausmaßes los.
Stockard Darius - Winterblums manager. Anticipates that Robbie is in Switzerland and wants to let him block a Christmas present, an event avalanche of unexpected magnitude kicks off with it, nevertheless, unexpectedly.
Pitsch Kettlar - Willfähriger Laufbursche von Crazy Will. Ein stiernackiger, großer, molliger Mann. Mehr Kraft als Verstand.
Pitsch Kettlar - Compliantly set runner of Crazy Will. A bull neck - like, big, plump man. More force than mind.
Snake Barnacle - Hubschrauberpilot, kann sich an seinen vier Fingern abzählen, warum er Crazy Wills Befehle befolgt. Ein langer, schlaksiger, schlanker Mann.
Snake Barnacle - helicopter pilot, could's himself in his four fingers number off, why he follows of Crazy Will commands. A long, lanky, slender man.
”Crazy Will” alias William Praxton - Der Boss. Ein riesiger, übergewichtiger Mann mit polternder Stimme.
”Crazy Will” alias William Praxton - The boss. A gigantic, overweight man with thundering voice.
Loretta Diamond alias Vanessa Praxton - Crazy Wills Tochter, Mitinhaberin der Agentur Rosenblüte. Eine junge attraktive Frau. Blond. Auf dem Flughafen mit schwarzer Langhaarperücke.
Loretta Diamond alias Vanessa Praxton - Crazy Will subsidiary, partner of the agency Roseblossom. A young attractive woman. Blond. On the airport with black long hair - peruke.
Kadda Neels - Computerexperte
Kadda Neels - computer expert
Malcolm Ray - Computerexperte
Malcolm Ray - computer expert
Shona Fox - Sicherheitsexpertin
Shona Fox - female security expert
Cynthia - Medizinstudentin
Cynthia - medicine student
Dasgar Rago, Musiker; Gailard Darren, Schauspieler; Caleb Cheyenne, Komiker - Opfer von Rosenblüte (Goldschlund)
Dasgar Rago, musician; Gailard Darrens, actors; Caleb Cheyenne, comedian - offering of rose blossom (Goldthroat)
Jeroen Imogen - Sekretär von Crazy Will. Ehemaliger FBI Agent.
Jeroen Imogen - secretary of Crazy Will. Former FBI agent.
Shannon - Hausangestellte von Crazy Will
Shannon - housekeepers of Crazy Will
Rustin Dean - Wildhüter, Luftkissenbootführer
Rustin Dean - gamekeeper, hovercraft - leader
Meloury Killmer - Mitinhaberin der Agentur Rosenblüte
Meloury Killmer - partner of the agency Roseblossom
Madolyn Praxton, geborene Maxime - Vanessas Mutter, Crazy Williams Ehefrau; Vorsitzende der Vereinigung zur Rehabilitation von Straftätern: Goldschlund; Seit vier Jahren von der Bildfläche verschwunden, Williams Mysterium
Madolyn Praxton, born Maxime - Vanessa's nut, Crazy Williams wife; chairpersons of the union to the rehabilitation of criminal offenders: Goldthroat; for four years of the image plane disappeared, Williams's mystery
Rip und Trucker - Zwei von Crazy Wills Leuten
Rip and Trucker - Two of Crazy Wills people
Winston Wood - Ehemaliger Geschäftspartner von Crazy Will
Winston Wood - Former business partner of Crazy Will
Die schwarzverhüllte Gestalt - Steht in Crazy Williams Diensten (Kia Ming)
The black - mantled figure - Standing by Crazy Williams to services (Kia Ming)
Carlos Assassina - Einer von Crazy Williams Gegen - oder Mitspielern
Carlos Assassina - One of Crazy Williams to opposing teams or players
Henry Vogelsang - Schneeschlittenführer der Station: Mannes Glück
Henry Vogelsang - snow - mobile leader of the station: Man's luck
Tinka Crow - Pilot des Flughafens Abendrot
Tinka Crow - pilot of the airport afterglow
Noah Kenneth Gordon - Wissenschaftler, Gehirnspezialist. Ein kleiner, schlaksiger Typ mit langem, schwarzem Pferdeschwanz und Nadelstreifenanzug.
Noah Kenneth Gordon - scientist, brain specialist. A small, lanky type with long, black horse's tail and pinstripe suit.
Annelie Wiesinger und Josina Nigel - Krankenschwestern
Annelie Wiesinger and Josina Nigel - nurses
Guntram Wodan, Lukas Konstantin und Magnus Birkenwald - Schneeschlittenführer
Guntram Wodan, Lukas Konstantin and Magnus Birkenwald - snow - mobile leaders
Rachel Malde and Rupert Damian Tannenbaum - Leiter der Schneeschlittenstation: Morgenröte
Rachel Malde and Rupert Damian Pintree - manager of the snow - mobile station: Aurora
Lowin Vogelsang - Ärztin und Henrys Frau
Lowin Vogelsang - doctor, woman of Henry
Pia Jakob und MalteNiklas - Krankenschwestern
Pia Jakob and Malte Niklas - Nurses
Tristan Jakob und Yuri Roman - Mechaniker
Tristan Jakob und Yuri Roman - mechanics
Fynn Lennard - Schneeschlittenführer
Fynn Lennard - snow - mobile leader
Rina Malde - Polizistin
Rina Malde - policewoman
Sylvester Keeley, Dan Roger und Tobey Veit - Sicherheitsleute
Sylvester Keele, Dan Roger and Tobey Veit - security - people
Rip Morän, Rex Trucker und Tiger Bandit von der Besatzung Morgenrötes geschnappte Gangster.
Rip Morän, Rex Trucker and Tiger Bandit from the crew Auroras caught gangsters.
Der vierte Gangster wurde noch nicht identifiziert.
The fourth gangster was not identified yet.
Otis Delano und Rock Morten - Gefolgsleute von Crazy Wills
Otis Delano and Rock Morten - followers of Crazy Will
Ulysses Atom - Geheimagent (Robbie van Winterblum) Protagonist im fiktiven Drehbuch
Ulysses Atom - secret agent (Robbie van Winterblum) leading character in the fictive screenplay
Ephedra Genienova - Geheimagentin (Praxeda Empress) Protagonistin im fiktiven Drehbuch
Ephedra Genienova - secret agent (Praxeda Empress) leading character in the fictive screenplay
Neeva Shashawnee - Schauspielerin
Neeva Shashawnee - actress
Thaddeus Spooke - Pilot aus Abendwind
Thaddeus Spooke - pilot from evening wind
Parker - Lorettas Chauffeur
Parker - Loretta's chauffeur
Rader - Gefolgsmann von Crazy Will
Rader - employee of Crazy Will
Mäuschen - Doggy - Bär
Mousie's - Doggy - bear
Rustin Deans Hundemeute Beauty, Crazy, Will, Pitsch, Snake.....
Rustin Deans dog pack Beauty, Crazy, wanting, Pitsch, Snake.....
Weitere Personen:
Other people:
Frau (Telefonstimme Agentur Rosenblüte)
Woman (telephone - voice agency Roseblossom)
Stewardess - Flugbegleiterin auf dem Flug von Shona und Stockard
Stewardess - flight attendant on the flight from Shona and Stockard
Flughafenangestellte - Fahrkartenschalter
Airport - staffers - ticket office
Ehepaar - verkauft Crazy Will Flugkarten
Married couple - sells Crazy Will to flight tickets
Junger Mann - verkauft Crazy Will seine Flugkarte
Young man - sells Crazy Will his flight ticket
Besucher & Reisende auf dem Flughafen
Visitor & travelers on the airport
Sekretär von Carlos Assassina
Secretary of Carlos Assassina
Beamte der Polizei und Interpol
Offical's of the police and Interpol
Vernehmungsbeamte
Examination official

Beginn des
Omegalpha Ztt08 Krimikomödie Filmdrehbuch Skriptes

- - DER ANFANG - -

Start - up Omegalpha Ztt08 film shooting script storyline, screenplay for a film.

- - THE BEGINNING - -
Szene: 001 Vorspann/Prolog INNEN - VERLAGSBÜRO NEWBOOK - NACHMITTAG
Scene: 001 Opening title / Prologue INT. - PUBLISHING COMPANY OFFICE NEWBOOK - AFTERNOON
24. Dezember Verleger Newbook sitzt in seinem Verlagsbüro. Seine Angestellten sind schon lange nach Hause gegangen. Missbilligend blickte er ihnen nach. Frohe Weihnachten hatte er niemandem gewünscht. Er blättert unschlüssig in Manuskripten und wirft schließlich den Stapel von seinem Schreibtisch.
24th of December Publisher Newbook sits in his publishing company office. His office workers have gone for a long time home. Disapprovingly he watched them. He had Merry Christmas to nobody desired. He scrolls indecisively through scripts and throws, finally, the batch of his desk.
LEONARD NEWBOOK: Soll sich doch ein anderer durch die Schundberge wühlen!
LEONARD NEWBOOK: Shall nevertheless another one through the shoddy mountains grubbing!
Leonard Newbook steht auf, blickt aus dem Fenster auf die weihnachtlich beleuchteten, verschneiten Straßen, die tief unter ihm liegen. Beobachtet einen Weihnachtsmann, der durch den Schnee stapft.
Leonard Newbook gets up, looks from the window at the Christmas illuminated, snow - covered streets which deeply lie under him. Observes a Santa Claus who trudges by the snow.
LEONARD NEWBOOK Gedankenstimme: (V.O.) (verächtlich) Frohe Weihnachten! Gefühlsduselei. Ich fühle mich schon wie der alte Scrooge! Verhärmt und verbissen! Der Geist der Weihnacht! Was er mir wohl bringen würde?
LEONARD NEWBOOK thought - voice: (V.O.) (contemptuously) Merry Christmas! Mawkishness. I already feel like the old Scrooge! Careworn and suppressed! The mind of the Christmas! What he would probably bring to me?
Mehr aus Ahnung, denn als dass er etwas gehört hatte dreht Leonard Newbook sich um. Die Tür schiebt sich auf und er blickt in eine Pistolenmündung. An der Tür steht eine Frau, die eine Waffe auf ihn richtet.
More out of intuitiveness, then in that he something heard had N turns round. The door slides open and he looks in a pistols - outflow. In the door stands a woman who straightens a weapon upon him.
DIE FRAU: Frohe Weihnachten, Mr. Newbook!
THE WOMAN: Merry Christmas, Mr. Newbook!
LEONARD NEWBOOK: (herrscht sie an) Was wollen Sie?
LEONARD NEWBOOK: (rules she on) What want you?
DIE FRAU: Ich will, dass Sie mir zuhören!
THE WOMAN: I want that you listen to me!
LEONARD NEWBOOK: Ich bin kein Psychiater! Gehen Sie!
LEONARD NEWBOOK: I am no psychiatrist! Leave!
Hinter der Frau tauchen zwei Männer auf. Die Frau kommt ins Zimmer, lässt ihr Wollcape fallen und setzt sich, den Revolver weiterhin auf Newbook gerichtet in den Besuchersessel. Die beiden Männer setzen sich auf eine Ledercouch.
Behind the woman two men appear. The woman comes to the room, drops her wollcape and sits down, the revolver furthermore on Newbook directed in the visitor armchair. Both men sit down on a leather - couch.
LEONARD NEWBOOK: Wer sind Sie?
LEONARD NEWBOOK: Who are you?
DIE FRAU: Der Geist der Weihnacht! Diese beiden Geister dort möchten Sie, glauben Sie mir, lieber nicht kennen lernen! Setzen Sie sich bitte!
THE WOMAN: The ghost of the Christmas! These both ghosts there you would not like, you believe me, I'd rather not become acquainted! Sit down please!
Ihre zarte, schlanke Gestalt steckt in einem engen, schwarzen Schlauchkleid, dessen tiefer Ausschnitt fast bis zum Nabel ragt. Ein schwarzer Hut mit einem Spitzenschleier, der bis zur Nase ragt, verdeckt ihre Gesichtszüge und nur ihr sinnlicher roter Mund ist vom Gesicht zu erkennen.
Their tender, slender figure is in a narrow, black flexible tubing dress which deep notch rises almost up to the belly - button. A black hat with a lace - wimple which rises up to the nose covers her features and only to her sensuous red mouth is to be recognized by the look.
Newbook setzt sich, in gespannter Erwartung und doch fasziniert, in seinen Bürosessel.
Newbook sits down, in tense expectation and nevertheless entranced, in his office armchair.
LEONARD NEWBOOK: Was wollen Sie wirklich?
LEONARD NEWBOOK: What want you really?
DIE FRAU: (wendet sich den Männern zu) Würden Sie bitte Tee kochen! Das wird eine lange Nacht.
THE WOMAN: (turns to the men) would you cook please tea! This is getting a long night.
Die Männer erheben sich und tun wie geheißen.
The men rise up and act as called.
DIE FRAU: Ich sagte Ihnen bereits, was ich will! (Sie zieht aus ihrer Tasche einen Stapel Papier hervor.)
THE WOMAN: I already said you what I want! (She drags a batch of paper out from her bag.)
LEONARD NEWBOOK: (stottert) Ich bin Verleger!
LEONARD NEWBOOK: (stutter) I am publisher!
DIE FRAU: Das weiß ich! Betrachten Sie es als Folter durch eine unliebsame Autorin. Manche Verleger muss man wohl mit der Pistole zur Lektüre eines Manuskriptes zwingen!
THE WOMAN: I know this! Look at you as a torture by an unpleasant author. One must presumably force some publishers to the reading of a manuscript with the pistol!
Ohne den Revolver zu senken, ruhten ihre Augen auf dem Papier und sie beginnt vorzulesen.
Without lowering the revolver, her eyes rested on the paper and they begins read out.
Szene: 002 ÜBERBLENDUNG: SCHRIFTZUG: Das waren noch Zeiten! Schlange.
Scene: 002 DISSOLVE TO: LETTERING: These were still times! Snake.
ZEICHENTRICKSEQUENZ: EVA und DIE SCHLANGE bei einer Unterhaltung im Garten Eden.
CARTOON - SEQUENCE: EVE and THE SNAKE with an entertainment in the garden Eden.
Während der Zeichentricksequenz - ÜBERLAGERT - Einblendung des Titels und der Mitwirkenden.
During the cartoon - sequence
- SUPERIMPOSED - Insertion of the title and the contributors.
DIE SCHLANGE: (vorwurfsvoll) Du solltest ihn besser nicht essen! Du weißt doch, wie unnachgiebig ER in solchen Dingen ist!
THE SNAKE: (reproachfully) You should not eat him better! Nevertheless, you know how unyielding HE is in such things!
EVA: Ach, so ein kleiner Biss wird sicher nicht schaden - und überhaupt - mir hat ER es ja auch nicht direkt gesagt. ER hat es Adam gesagt - und du weißt doch selbst, wie Adam immer zuhört!
EVE: Oh thus a small bite will not certainly harm - and generally - to me HE does not have it also directly said. HE has it Adam said - and, nevertheless, you know yourself how Adam always listens!
Die Schlange schüttelt den Kopf. DIE SCHLANGE: (tadelnd) Das wird ER mir zum Vorwurf machen! Dass ich dich nicht davon abgehalten habe!
The snake shook the head. THE SNAKE: (dispraising) HE will make this to me the reproach! That I have not stopped you from it!
EVA: Ach, komm schon! Was willst du auch tun, um mich davon abzuhalten? Etwa angeschlängelt kommen und wütend zischen? Bis dahin hab ich ihn dreimal gegessen!
EVE: Oh already come! What want you also to do to hold me from it? Possibly meandered come and furiously hiss? Till then I have him three times eaten!
Eva betrachtet nachdenklich
den Apfel in ihrer Hand. Bisher hatte sie es nicht gewagt, ihn vom Baum zu pflücken.
Eve
looked thoughtfully at the apple in her hand. Up to now she had not risqué to pick him of the tree.
EVA: Ich habe den Eindruck, dass Adam sich mit mir langweilt! Kümmert sich tagein, tagaus um das Gemüse - was ja auch ein wenig albern ist. Es wächst doch alles von Selbst! Neulich erzählte ich ihm von zwei Affen, die sich stundenlang gelaust haben. Ich sagte ihm, ich wünschte, er würde mich mal so lausen. Er blickte mich kurz an und schüttelte den Kopf - und weißt du, was er gesagt hat?
EVE: I have the impression that Adam is bored with me! Looks day after day after the vegetables - what is also a little stupid. Nevertheless, there grows everything of Itself! Recently I told him about two monkeys who have themselves for hours loused. I said him, I wished, he would lousing me sometimes so. He looked me briefly and shook the head - and do you know what he has said?
Eva blickt die Schlange aufgebracht an und die schüttelt, mangels Vokabulars angesichts solch eines Gefühlsausbruches, ratlos den Kopf.
Eve look at the snake angrily and it shook, in the absence of vocabulary in view of such an emotional outburst, helplessly the head.
EVA: Du hast doch gar keine Läuse!
EVE: Nevertheless, you have no lice!
Die Schlange lacht, wandelt das Lachen hastig in ein Hüsteln um und räusperte sich verlegen. DIE SCHLANGE: Ihr Menschen seid ein komisches Volk. Da tobt ihr hier im Paradies herum, habt alles und die einzige Bedingung ist, dass ihr die Äpfel von diesem Baum hier nicht essen sollt und ich soll ihn eigens bewachen! Und du willst ausgerechnet diesen Apfel. Wenn ich als Schlange weiß, dass etwas nicht gut für mich ist, wie zum Beispiel... Die Schlange sucht nach einem Beispiel und kratzte sich mit der Schwanzspitze den Kopf. Schlange: Frösche! Weil einige giftig sein sollen, dann lasse ich es bleiben! Triumphierend blickt sie auf Eva, die immer noch mit dem Apfel spielt.

The snake laughs, convert the laughter hastily into coughing slightly and caballing in embarrassment. THE SNAKE: Your humans are amusing folk. Here there you romp around in the paradise, everything has and the only condition is that you should not eat the apples of this tree here and I am shall him expressly guarding! And you want just this apple. If I know as a snake that a little bit is not well for me, as for example... The snake searched after an example and scratched with the tail point the head. THE SNAKE: Frogs! Because some shall be toxic, then I give up it! Triumphing she looked at Eve who still played with the apple.
EVA: Ja, aber hast du jemals eine Schlange gesehen, die an einem Frosch eingegangen ist?
EVE: Yes, but you one day have a snake seen who has undertaken because of eating a frog?
Die Schlange dachte einen Augenblick nach, dann schüttelte sie den Kopf. DIE SCHLANGE: Nicht direkt. (murmelt verlegen) Ich bitte dich! Lass diesen Apfel dort hängen und freue dich darüber, dass du so ein sorgenfreies Leben führst!
The snake thought just a moment, and then she shook the head. THE SNAKE: Not directly. (murmured lay) I beg you! Let this apple there hanging and be pleased about the fact that you lead thus an unconcerned life!
EVA: Adam hat bestimmt nicht richtig zugehört! Ist doch irgendwie albern! Was unterscheidet diesen Apfel zum Beispiel von dem da?
Eve: Adam does not have certainly properly belonged! Nevertheless, is stupid anyhow! What distinguishes this apple for example of the there?
Eva weist auf einen Apfel an einem anderen Baum und schüttelte dann den Kopf. EVA: Wenn es nur ums Prinzip geht, dann schreit das Verbot, - wenn Adam überhaupt richtig zugehört hat - doch geradezu nach Übertretung. ER setzt mich hier in diesen Garten und Adam sagt mir dann immer, was ER gesagt hat. Angeblich! (hinzufügend)
Eve points to an apple in another tree and then shook the head. EVE: If it is a question only of the principle, the prohibition shouts then - when Adam has generally properly belonged - however, almost after violation. HE puts me here in this garden and Adam then says me always what HE has said. Supposedly! (subjoining)
Die Schlange blickt Eva überrascht an. DIE SCHLANGE: Wieso angeblich?
The snake looks at Eve surprisedly. THE SNAKE: Why supposedly?
EVA: Manchmal denke ich, Adam denkt sich die Sachen aus: ER hat gesagt DU sollst abwaschen! ER hat gesagt: Du sollst tun was ICH sage! Findest du es nicht ein wenig seltsam, dass ER nicht mit mir spricht? Wer hat dich denn instruiert diesen Baum zu bewachen - und überhaupt, du hast ja auch ziemlich fest geschlafen, als ich dich wachgerüttelt habe! Ich wollte dich auch nur fragen, ob du Adam gesehen hast, weil er mir nicht gesagt hat, was er zum Abendessen haben will. Du hast gleich gezischt und gesagt, ich soll die Finger von diesen Äpfeln lassen! Wer hat dich instruiert?!
EVE: Sometimes I think, Adam thinks up the cases: HE has said YOU should wash up! HE has said: You should act what I say! Do you find not a little strange that HE does not speak with me? Who has you then instructs this tree to guard - and generally, you have also quite solidly slept when I have you awake - shaken! I wanted to ask you even whether you have Adam seen because he has to me not said what he wants to have to the dinner. You have immediately hissed and said, I shall the fingers from these apples leave! Who has you instructed?!
Die Schlange bemerkte beschämt, dass sie tatsächlich tief und fest geschlafen hatte, als sie unsanft aufgeschüttelt wurde. Niemand kam auf die Idee, die Äpfel auch nur anzurühren!
The snake sensed embarrassed that she had really deeply and solidly slept when theirs was poured on rudely. Nobody came upon the idea, these apples even only to touch!
DIE SCHLANGE: (zischend) ER.
THE SNAKE: (hissing) HE.
EVA: Wer ER?
EVE: Who HE?
DIE SCHLANGE: Der Schöpfer!
THE SNAKE: The creator!
EVA: ER hat dich persönlich beauftragt?
EVE: HE has you personally appointed?
Die Schlange nickte enthusiastisch und stutzt dann ein wenig. DIE SCHLANGE: Das ist schon so lange her!
The snake nodded enthusiastically and then stopped short a little. THE SNAKE: That is already for so long here!
EVA: Genau! Mir fällt schon nicht mal mehr ein, was ich kochen soll! Alle Variationen schon mal da gewesen! Adam kann mir ja sagen, was ER gesagt hat, was ich kochen soll!
EVE: Exactly! To me already does not occur sometimes more what I cook shall! All variations already have been there! Adam could have to me said what HE has said what I cook shall!
Die Schlange lacht amüsiert und als ihr das auffällt, tut sie wieder so, als hätte sie einen Hustenanfall, was ihr garnicht schwerfällt, weil sie das Lachen unterdrückt.
The snake laughs amused and when this struck her, she acted again, as she would have a cough attack which was not difficult for her at all because she inhibited the laughter.
DIE SCHLANGE: Und was willst du Adam sagen, wenn du den Apfel isst?
THE SNAKE: And what want you to say Adam if you eat the apple?
EVA: Ich will ihn ja gar nicht essen! Wieso redest du dauernd davon, dass ich ihn nicht essen soll? Ich weiß gar nicht, was an diesem Apfel dran sein soll! Aber!
EVE: I do not want to eat him at all! Why you talk permanently of the fact that I him do not eat shall? I do not know at all, what in this apple in it be shall! But!
Warum hat ER denn diesen Baum hierhin gestellt? Aufgeregt führte sie ihren Gedanken zu Ende. Das ist doch ein Experiment! Oder? (stutzt und blickt die Schlange an)
Why has HE then this tree here put? Excitedly she led her thought to an end. Nevertheless, this is an experiment! Or? (stopped short and looks at the snake)
Die Schlange zuckt mit dem Schwanz und blickt recht verlegen drein. DIE SCHLANGE: Ich glaube nicht! ER sagte: ich solle jeden davon abhalten, Äpfel von diesem Baum zu essen!
The snake twitched with the tail and surely looks embarrassed into it. THE SNAKE: I do not believe! HE said: I shall keep each from eating apples of this tree!
EVA: Warum?
EVE: Why?
Die Schlange denkt angestrengt nach. DIE SCHLANGE: Das weiß ich nicht mehr, ich glaube es hatte irgendetwas mit Erkenntnis zu tun! Die Schlange Kratzt sich erneut mit Schwanz die Schuppen zwischen den Augen und wird immer verdrießlicher.
Concentrated the snake thought. THE SNAKE: I do not know this any more, I believe it something dealt with awareness! The snake scratches with tail the scales between the eyes once more and becomes more morosely.
Eva lacht und betrachtet den Apfel, der leuchtend rot, vor ihr an einem Ast hängt. EVA: Und dann weißt du es nicht mehr? Ich habe gerade die Erkenntnis, dass ich hier alles schon getan habe, außer, einen Apfel von diesem Baum zu essen! Du hast mich auf eine Idee gebracht!
Eve laughs and looks at the apple which hung shining red, before her on a branch. EVE: And then do you not know it any more? I have just the awareness that I have here everything already done, except, an apple of this tree to eat! You have me on an idea brought!
DIE SCHLANGE: Das darfst du nicht tun! Die Schlange starrt schockiert auf Eva.
THE SNAKE: You may not do this! The snake stared shattered at Eve.
EVA: Warum nicht? Vielleicht will ER testen, ob ich klug genug bin, mich über ein Verbot hinwegzusetzen oder dumm genug es bleiben zu lassen!
EVE: Why not? Maybe HE wants to test whether I am clever enough to ignore a ban or to give up it stupidly enough!
DIE SCHLANGE: (zischend) Oder klug genug es bleiben zu lassen und dumm genug es zu tun!
THE SNAKE: (fizzing) Or to give up wisely enough and to do it stupidly enough!
EVA: Warum hat ER diesen Baum dann hierhin gestellt? ER hätte ihn ja einfach weglassen können, dass nicht einmal die Möglichkeit existiert!
EVE: Why does HE have this tree then here put? HE would have him simply leave out could that the possibility not even exists!
DIE SCHLANGE: (gewissenhaft) Damit ihr ihn respektiert!
THE SNAKE: (conscientiously) So that you respect him!
EVA: Wir respektieren hier alles - Seine Schöpfung, die Nahrung, den Fluss, aber er muss doch irgendeinen Plan mit uns haben!
EVE: We respect here everything - His creation, the food, the river, but, nevertheless, he must have any plan with us!
DIE SCHLANGE: Ihr sollt hier glücklich sein! (zuckt mit dem Schwanz)
THE SNAKE: You should be happy here! (twitched with the tail)
EVA: Sonst nichts? Eva blickt die Schlange betrübt an. EVA: Sonst nichts?
EVE:
Otherwise, nothing? Eve looks the snake sorrowfully. EVE:
Otherwise, nothing?
Eva legt ihre Hände um den Apfel, bei dem Anblick wird die Schlange ganz nervös, Schweißperlen tränkten ihre Schuppen, entsetzt blickt sie auf den Apfelstiel, der jetzt noch sicher am Ast haftet. DIE SCHLANGE: (zischend) Lass doch endlich mal die Finger von dem Apfel!
Eve puts her hands around the apple, in the case of the sight the snake becomes very nervous, sweat pearls soaked their scales, horrified she looks at the apple stalk, that now still secure at the branch sticks. THE SNAKE: (fizzing) Leave, nevertheless, finally, sometimes the fingers of the apple!
DIE SCHLANGE: (züngelt
flehentlich) Nimm doch bitte endlich die Finger von dem Apfel!
THE SNAKE: (licked quite beseechingly) Take, nevertheless, please, finally, the fingers of the apple!
Mit einem leisen Seufzen streichelte die Frau den Apfel, legte schützend ihre Hände um ihn und wollte ihn schon loslassen, als eine mächtige Stimme durchs Tal erklang und sie zusammenzucken ließ.
With quiet sighing the woman stroked the apple, placed protecting her hands around him and wanted to let go already him when a mighty voice sounded through the valley and she allowed wincing.
ADAM: Eva! Eva. Wo bleibt das Essen?
ADAM: Eve! Eve. Where does food remain?
Eva starrt entsetzt auf den Apfel in ihrer Hand, wendet sich zum Gehen und wirft einen letzten Blick auf die Schlange. EVA: (triumphierend) Apfelkompott! Eva wirft den Apfel lachend in die Luft. EVA: Adam merkt ohnehin nicht, was auf den Tisch kommt!
Eve stares horrified at the apple in her hand, turns to the walking and throws the last view at the snake. EVE: (triumphing) Stewed apple! Eve throws the apple laughing in the air. EVE: Adam does not notice anyway what comes on the table!
Szene: 003 Ende Prolog - Anfang Hauptfilmsequenz - AUFBLENDE:
Scene: 003 End prologue
- Beginning main film - sequence - FADE IN:
EINBLENDUNG DES TEXTES: Wenn Sie dieses hier lesen, reißen Sie sich die Kleider vom Leib, bis Sie nackend sind, hüpfen dreimal auf der Stelle auf und ab und rufen dabei: ”Libertà, libertà, libertà”. Danach ziehen Sie sich seelenruhig wieder an, soweit das möglich ist und bitten die verwirrten Anwesenden um Nähzeug. Kursbuch Fernhypnose: Willensübertragung. Morgul Mahound
FADE - IN OF THE TEXT: If you this read here, the clothes of the body tear you to themselves, to you are naked, hop three times right away up and down and, besides, shout: ”Libertà, libertà, libertà”. Then tighten themselves you calmly again, as far as this is possible and the confused persons present ask for sewing utensils. Course book long distance - hypnosis: Willing - transmission. Morgul Mahound
Szene: 004 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - NACHMITTAG
Scene: 004 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - AFTERNOON
Eine geräumige Ferienvilla. Ein Schneesturm peitscht ums Haus und es ist finster. Der Musiker Winterblum streift ziellos im Haus umher. Geht im Schwimmbad des Wintergartens baden. Durchstöbert lustlos die Schränke und den Kühlschrank und singt.
A spacious holiday - villa. A blizzard whips around the house and it is dark. The musician Winterblum wanders around aimlessly in the house. Goes swimming in the swimming - pool of the conservatory. Rummages half - heartedly through the cupboards and through the refrigerator and sings.
ROBBIE: Darkness surrounds you! What has happened? The air is stuffy! Where are you? No
space to move, ihr armen Radieschen! No sound to hear! Oder, hat hier einer was zu sagen, Miss Blumenkohl?
ROBBIE: Darkness surrounds you! What has happened? The air is stuffy! Where are you? No space to move, her poor radish! No sound to hear! Or, does one have here what to say, Miss cauliflower?
Robbie öffnet die Tiefkühltruhe und guckt hinein.
Robbie opens the chest freezer and looks in.
ROBBIE: Shift in a coldness cage. Feel your stiggy tongue, unable to cry. Panic and fear, paralyse your brain, nein, besser kein Fleisch.
ROBBIE: Shift in a coldness cage. Feel your stiggy tongue, unable to cry. Panic and fear, paralyze your brain, no, better no meat.
Robbie schließt die Kühltruhe wieder, öffnet den Kühlschrank und guckt hinein.
Robbie closes the freezer again, opens the refrigerator and looks in.
ROBBIE: And an evil thought tells you, you are buried alive, burrried alive!
ROBBIE: And an evil thought tells you, you are buried alive, burrried alive!
Robbie schürt das Kaminfeuer, schaltet die Gartenbeleuchtung ein und setzt sich schließlich mit einem Glas Cognac auf eine Couch, um aus den riesigen Fenstern auf den Schneesturm zu blicken.
Robbie pokes the chimney fire, switched on the garden lighting and sits down, finally, with a glass of cognac on a couch to look from the gigantic windows at the snow blizzard.
ROBBIE - Gedankenstimme: (V.O.) Um nichts in der Welt würde ich jetzt durch diesen Sturm stapfen wollen!
ROBBIE - thought - voice: (V.O.) Not for anything in the world I would want to stomp through this storm!
Eine harmonische Türglockenmelodie erklingt: Is there anybody in there?
A harmonic door bell - melody sounds: Is there anybody in there?
Robbie schlendert in den Steuerungsraum, schaltet den Außenmonitor ein und bemüht sich auf dem verschwommenen Monitorbild etwas zu erkennen.
Robbie saunters in the control - room, connects the outside - monitor and tries on the blurred video display - picture to recognize something.
Erneut erklingt die Türglocke: Is there anybody in there?
Once more there sounds the door bell: Is there anybody in there?
ROBBIE: (murmelt) Hier drinnen ist jemand. Fragt sich nur, wer da draußen ist! Wer zum Teufel klingelt hier bei diesem Unwetter Sturm?
ROBBIE: (murmurs) Here inside somebody is. Asks itself only who is there outdoors! Who to the devil rings here during this tempest storm?
Erneut erklingt die Türglocke: Is there anybody in there?
Once more there sounds the door bell: Is there anybody in there?
Robbie wischte über den Monitor hinweg, als könnte er damit die Schneeflocken an der Linse fortfegen. Auf dem undeutlichen Monitorbild sind vage Umrisse einer Person zu erkennen. Er betätigt die Sprechtaste.
Robbie wiped about the monitor away as if he could with it the snowflakes in the lens away - sweeping. On the indistinct video display - picture vague contours of a person are to be recognized. He presses the speech key.
ROBBIE: Ja?
ROBBIE: Yes?
PRAXEDA EMPRESS: (undeutliche Stimme durch den Schneesturm) Hallo! Ist da jemand?
PRAXEDA EMPRESS: (indistinct voice through the snow blizzard) hello! Is somebody there?
ROBBIE: (brüllt) Ja, hier ist jemand! Was wollen Sie?
ROBBIE: (roars) Yes, here somebody is! What want you?
PRAXEDA EMPRESS: (gellend) Bitte lassen Sie mich hinein!
PRAXEDA EMPRESS: (ringingly) Please, let me into!
Robbie zögert. Die Türglocke läutet Sturm: Is there anybody in there
Robbie hesitates. The door bell rings storm: Is there anybody in there
PRAXEDA EMPRESS: Bitte, lassen Sie mich hinein, ich erfriere. Sonst werden Sie morgen bei dem Schneeschaufeln vielleicht eine Steifgefrorene Leiche wegschaufeln müssen. Lassen sie mich hinein!
PRAXEDA EMPRESS: Please, let me into, I freeze to death. Otherwise will become you tomorrow at the snow shovels maybe a stifle - frozen dead body must dig - away. Let me into!
ROBBIE: (zu sich selbst) Warum zögere ich eigentlich noch?
ROBBIE: (to himself) Why I still hesitate, actually?
Als Robbie den Schalter betätigt, fegt der Wind die Kameralinse frei.
When Robbie presses the switch, the wind sweeps the camera lens freely.
ROBBIE: (überrascht) Jesus Christ
ROBBIE: (surprised) Jesus Christ
PRAXEDA EMPRESS: Mein Gott, wollen Sie mich nicht einlassen?
PRAXEDA EMPRESS: My God, do not want to let me into?
Robbie betätigt den Schalter des Außentores, doch es öffnet sich nicht. Er rüttelt an dem Schalter.
Robbie presses the switch of the external door, however, it does not opening it. He shakes the switch.
ROBBIE: Komm schon! Es ist eingefroren! Warten Sie!
ROBBIE: Come on! It has frozen! Wait!
Szene: 005 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - GARAGE
- NACHMITTAG
Scene: 005 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - GARAGE - AFTERNOON
Robbie stürmt in die Garage, schnappt sich eine Stahlkette, springt in den Landrover und öffnet mit der Funksteuerung das Garagentor. Wegen der Schneemassen öffnet sich das Tor nicht ganz. Das Wagendach schrammt am Garagentor entlang.
Robbie storms into the garage, catches themselves a steel chain, jumps into the Land rover and openings with the remote control the garage door. Because of the snow masses the gate does not opening it completely. The car top scratches along the garage door.
Szene: 006 AUSSEN - ALLEE - NACHMITTAG
Scene: 006 EXT. - AVENUE - AFTERNOON
Der Wagen schlingert durch die Allee, knapp die Bäume verfehlend und hält vor dem eingefrorenen Außentor. Robbie springt aus dem Wagen, versinkt bis zur Hüfte im Schnee und blickt auf die Frau die, lediglich mit einem roten Kleid bekleidet zitternd vor dem Tor steht. Er befestigt die Stahlkette am Tor und reißt den Torflügel mit dem Landrover heraus.
The car rolls through the avenue, scarcely the trees missing and holds before the frozen exterior gate. Robbie jumps out of the car, sinks up to the hip in the snow and looks at the woman them, merely with a red skirt dressed tremblingly before the gate stands. He fastens the steel chain to the gate and tears out the gate wing with the Land rover.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Eine Fata Morgana!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) A fata morgana!
Praxeda ist verschwunden und Robbie hastet zu der Stelle, wo Praxeda gestanden hat. Ohnmächtig liegt Praxeda im Schnee.
Praxeda has disappeared and Robbie hurries to the place where Praxeda confessed has. Unconsciously Praxeda lies in the snow.
Robbie hebt Praxeda auf, trägt sie zum Wagen.
Robbie elevates Praxeda on, carries them to the car.
ROBBIE: Wer sind Sie?
ROBBIE: Who are you?
Robbie rast zum Haus zurück, muss halten, weil der Torflügel noch angekettet ist und eine Spur der Verwüstung gezogen hat. Fluchend klettert er aus dem Wagen, um den Torflügel zu lösen. Erst jetzt fällt ihm auf, dass er barfuss ist. Er steigt wieder in den Wagen.
Robbie speeds to the house back, must hold because the gate wing is still chained and has a track of the devastation dragged. Swearing he climbs from the car to loosen the gate wing. Only now strikes him that he is barefooted. He rises again in the car.
PRAXEDA EMPRESS: (murmelt) Wären Sie nicht gekommen, hätte ich mich bis zum nächsten Ort durchgekämpft und Sie, falls ich überlebt hätte, wegen unterlassener Hilfeleistung verklagt!
PRAXEDA EMPRESS: (murmurs) Where you not come, I would have forced myself up to the next place and you, if I would have survived, because of omitted assistance sue!
Szene: 007 AUSSEN - ANWESEN WINTERBLUM - GARAGE
- INNEN - STEUERUNGSRAUM - KAMINFEUER
Scene: 007 EXT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - GARAGE - INT. - CONTROL ROOM - CHIMNEY FIRE
Mit einem neuerlichen Schrammen knirschen fährt Robbie den Wagen in die Garage. Das grauenerregende Kreischen der Alarmanlage ist zu hören. Er trägt die Ohnmächtige ins Haus vor das Kaminfeuer, stürmt in den Steuerungsraum und gibt seinen Code ein und geht schnell zu Praxeda zurück.
With a recent scratch crunching drives Robbie the car into the garage. The terrifying shriek of the alarm system is to be heard. He carries the unconscious into the house before the chimney fire, rushes in the control - room and enters his code and goes fast to Praxeda back.
Gerade will Robbie ihr einen Cognac einflößen, besinnt sich eines Besseren, trinkt ihn selbst aus und hastet zum Telefon.
Just Robbie wants to infuse her one cognac, reflects of better, drinks up him himself and hurries to the phone.
Szene: 008 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - STEUERUNGSRAUM - - BÜRO/LONDON
Scene: 008 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - CONTROL - ROOM - - OFFICE/LONDON
Geteilter Bildschirm:
Divided monitor:
Anwesen Winterblum Robbie van Winterblum wählt eine Rufnummer

Büro, London Stockard Darius hebt den Hörer ab STOCKARD DARIUS: Stockard
Anwesen Winterblum ROBBIE: Wie taut man jemanden auf, der fast erfroren ist?
Büro, London STOCKARD DARIUS: Augenblick (redet mit jemandem im Raum)
STOCKARD DARIUS: Meine Begleiterin ist Medizinstudentin, sie sagt langsam, in der Badewanne vielleicht!
Ich ruf doch besser einen richtigen Arzt an, von wo...

Anwesen Winterblum ROBBIE: Danke! (wirft den Hörer wieder auf)
Real estate Winterblum Robbie van Winterblum chooses a telephone number

Office, London Stockard Darius answers the phone STOCKARD DARIUS: Stockard Real estate Winterblum ROBBIE: How does one thaw somebody, which has almost frozen to death?
Office, London STOCKARD DARIUS: Moment (talks with somebody in the space) STOCKARD DARIUS: My companion is a medicine student, she
says, slowly in the bathtub maybe!
I call, nevertheless, better one correct doctor, from where...
Real estate Winterblum ROBBIE: Thank you! (throws up the phone again)
Szene: 009 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - WOHNZIMMER - BADEZIMMER
Scene: 009 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - LIVING ROOM - BATHROOM
Robbie hebt die Ohnmächtige auf, trägt sie ins Bad, legt sie in die Badewanne und dreht den Wasserzulauf auf. Sprintet los, holt warme Sachen und Cognac. Langsam flösst er ihr Cognac ein. Sie verschluckt sich, hustet und öffnet die Augen.
Robbie lifts the unconscious up, carries she in the bath, lays her in the bathtub and turns up the water inflow. Sprints loosely, gets warm cases and cognac. Slowly he flowed her cognac into. She chokes coughs and openings the eyes
ROBBIE: (erfreut) Willkommen unter den Lebenden! Wer sind Sie und was zum Teufel haben Sie da draußen in dem Sturm gemacht?
ROBBIE: (pleased) welcome among the living persons! Who are you and what to the devil you did there outside in the storm?
Anstelle einer Antwort kommt nur ein heiseres Krächzen von Praxeda. Praxeda streckt ihren Arm nach dem Glas aus, welches Robbie ihr neu aufgefüllt hinhält. Praxeda nimmt das Glas, trinkt den Cognac und räuspert sich.
Instead of a response comes only one hoarse croaking. Cautiously she stretched out their arm to the glass and Robbie gave her a semifull glass. Praxeda takes the glass, drinks the cognac and caballing.
PRAXEDA EMPRESS: (zähneklappernd) Mmmir ist furchtbar kalt. Ich bin über . .überfallen worden. Da lag ein Mensch auf der Straße und als ich, als ich hielt und ausstieg, beinahe hätte ich ihn überfahren, als ich hielt, schlug mich jemand nieder. Praxeda befühlt ihren Hinterkopf und verzieht schmerzverzerrt das Gesicht.
PRAXEDA EMPRESS: (tooth - clattering) mmme is dreadfully cold. I am become high..high jacked. There lay a human on the street and when I held and got out, nearly I would have him overtravelling, when I held, bashed me somebody down. Praxeda feels her occipital and forgave agonized the face.
PRAXEDA EMPRESS: Mein Wagen wurde gestohlen, ich muss, ich muss die Polizei rufen! Praxeda will aufspringen.
PRAXEDA EMPRESS: My car was stolen, I must, I must call the police! Praxeda wants to spring up.
Robbie drückt Praxeda sachte in die Wanne zurück. ROBBIE: Sie müssen sich erst einmal aufwärmen! Robbie wischt sanft Praxeda einige Haarsträhnen aus dem Gesicht.
Robbie presses Praxeda gently in the tub backward. ROBBIE: First of all they must warm up themselves! Robbie wipes Praxeda some strands of hair from the face.
Praxeda lehnt sich in der Wanne zurück, schließt die Augen und trinkt den Rest aus dem Glas. PRAXEDA EMPRESS: Ich habe das Licht gesehen.
Praxeda leans back in the bath - tub, concludes the eyes and drinks the rest of the glass. PRAXEDA EMPRESS: I have the light seen.
ROBBIE: Kann ich Sie einen Augenblick alleine lassen?
ROBBIE: Do I could you just only a moment leaves alone?
PRAXEDA EMPRESS: Natürlich, ich danke Ihnen. Verzeihung! Praxeda reicht Robbie die Hand über den Wannenrand.
PRAXEDA EMPRESS: Of course, I thank you. Excuse me! Praxeda reaches Robbie the hand over the bath - tub border.
PRAXEDA EMPRESS: Praxeda Empress.
PRAXEDA EMPRESS: Praxeda Empress.
ROBBIE: Sehr angenehm! Ich werde sehen, ob das Telefon noch funktioniert, ich bin gleich zurück.
ROBBIE: Very pleasant! I will see whether the telephone still functions, I am in a moment back.
Szene: 010 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - STEUERUNGSRAUM - - BÜRO/LONDON
Scene: 010 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - CONTROL - ROOM - - OFFICE/LONDON
Robbie van Winterblum geht in den Steuerungsraum und wählt.
Robbie van Winterblum goes to the control - room and dials.
Geteilter Bildschirm:
Divided monitor:
Büro London Stockard Darius hebt den Hörer ab STOCKARD DARIUS: Wo bist du, wann kommst du vielmehr zurück?
Anwesen Winterblum ROBBIE: Auf Hawaii, vielleicht nächste Woche! Gelegentlich schneit es auch auf Hawaii! Hier ist mitten im Schneesturm eine bildhübsche, junge Frau vor meiner Tür gelandet, die jetzt auftauender Weise in der Badewanne liegt und das Bewusstsein wiedererlangt hat.
Büro London STOCKARD DARIUS: Soso, Erfrierungen auf Hawaii! Weiß sie, wer du bist?
Anwesen Winterblum ROBBIE: Nein, das weiß ich ja selber kaum genau. Ich weiß wer sie ist. Ihr Name ist Praxeda Empress. Versuche alles über sie herauszufinden! Ich ziehe jetzt wieder die Telefonverbindung aus. Bei dem Sturm können die Telefone nicht funktionieren! (lacht)
Büro, London STOCKARD DARIUS: Du brauchst keine Daten über die Kurierung Halberfrorener mehr? Ich werde dir die Daten gleich faxen!
Das Fax beginnt zu rappeln.
Anwesen Winterblum ROBBIE: (freundlich) Alter Schurke! Ich wusste, dass du weißt, wo ich stecke!!
Office, London Stockard Darius answers the phone STOCKARD DARIUS: Where are you, when do you come rather back?
Real estate Winterblum ROBBIE: On Hawaii, maybe the next week! Sometimes it snows also onto Hawaii! Here in the middle of the snow storm a pretty as a picture young woman before my door landed, which now lies defrosting in the bathtub and has regained the consciousness.
Office, London STOCKARD DARIUS: So - so, frostbites on Hawaii! Does she know who you are?
Real estate Winterblum ROBBIE: No, I do not know that really even hardly exactly. I know who they are. Their name is a Praxeda Empress. Attempts to find out everything about them! Now I strip the phone connection again. During the storm the phones do not could functioning! (laughs)
Office, London STOCKARD DARIUS: You need no dates about the cure half - frostbitten any more? I will immediately fax the dates to you!
The Telefax starts to rattle.
Real estate Winterblum ROBBIE: (friendly) old villain! I knew that you know where I am!
Robbie van Winterblum legt auf, nimmt das erste Fax, das gerade angekommen ist auf und liest: Du hast Danke! gesagt! Frohe Weihnacht! Dein Freund Stockard. Sorgsam verschließt er die Tür zum Steuerungsraum.
Robbie van Winterblum hung up, takes the first fax which is just arrived and reads: You have thanks! Said! Glad Christmas! Your friend Stockard. Carefully he seals the door to the control - room.
Szene: 011 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - BADEZIMMER
Scene: 011 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - BATHROOM
ROBBIE: Ist Ihnen schon wärmer geworden?
ROBBIE: Did already become warmer to you?
PRAXEDA EMPRESS: Oh, Gott, ich glaube, mir ist im ganzen Leben noch nie so kalt gewesen.
PRAXEDA EMPRESS: Oh, God, I believe, me has never been so cold in the whole life.
Robbie greift ins Wasser und beginnt ihre Stiefel aufzuschnüren.
Robbie grips in the water and begins to untie her boots.
ROBBIE: Ich ziehe Ihnen die Stiefel aus! Es gibt hier eine Sauna, obwohl, vielleicht ist das gar nicht gut, für den Kreislauf, meine ich.
ROBBIE: I take off you the boots! There is here a sauna, although, maybe that is not good at all, for the circulation, I mean.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Meine Güte! Was rede ich nur für ein Zeug.
ROBBIE thought - voice: (V.O.) My kindliness! What I talk only for nonsense.
PRAXEDA EMPRESS: (blickt ihn erwartungsvoll an) Funktioniert Ihr Telefon?
PRAXEDA EMPRESS: (look at him expectantly) your telephone functions?
ROBBIE: Nein! (ablenkend) Wo kommen Sie her?
ROBBIE: No! (sidetracking) Where you come?
PRAXEDA EMPRESS: Ich fuhr auf der Strasse. Als ich nach dem Überfall zu mir kam, waren ringsherum nur Bäume. Ich habe versucht zurück zur Straße zu finden, doch ich wusste nicht, in welche Richtung. Irgendwann hab ich das Licht gesehen und bin darauf zugegangen. Sie haben mir vermutlich das Leben gerettet. Dafür danke ich Ihnen!
PRAXEDA EMPRESS: I drove on the street. When I came after the assault to myself, only trees were around. I attempted back to find to the street, however, I did not know, into which direction. Sometime I have the light seen and have thence headed for. They saved me presumably the life. I thank you for that!
ROBBIE: Sie haben mir schon vorhin gedankt! Jemanden bei diesem Wetter ohne Jacke vor die Tür zu schicken, ist ein schweres Verbrechen! Im Namen der Menschlichkeit hoffe ich, dass ich dieses Verbrechen vergessen machen kann.
ROBBIE: They having myself already a short while ago thanked! To mail somebody in this weather without jacket before the door is a severe crime! In the name of the humanity I hope, that I this crime could forgotten make.
PRAXEDA EMPRESS: (nüchtern) Sie sind nur im T - Shirt draußen gewesen. Um es in Ihren Worten zu sagen, ein schweres Verbrechen habe ich dann auch gegen Sie begangen. (blickt schuldbewusst auf ihre Füße)
PRAXEDA EMPRESS: (soberly) They are only in the T - shirt outside been. To say it in your words, I have a severe crime then also against you committed. (looks conscious of guilt at her feet)
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Davon, dass ich auch noch barfuss gewesen war, sage ich lieber nichts!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Of the fact that I had still been barefooted I rather say nothing!
PRAXEDA EMPRESS: (blickt ihn aus großen Augen an) Oh, Ihr Tor! So ein verfluchter Mist! (entschuldigend) Verzeihung, das ist ein glänzendes Beispiel für am falschen Ort und zur falschen Zeit. Sie sind vermutlich zur rechten Zeit, am rechten Ort.
PRAXEDA EMPRESS: (looks him from big eyes) oh, your gate! Such a more cursedly crap! (apologetically) Excuse me; this is a brilliant example for at the false place and to the false time. They are supposed at the right time, at the right place.
ROBBIE: Zumindest bin ich es schon einmal im Leben gewesen!
ROBBIE: At least I was it already once in the life!
Robbie reicht ihr ein gefülltes Glas, das sie in einem Zug leert.
Robbie suffices her a filled glass which she empties in a train.
ROBBIE: Vielleicht sollten Sie bald aus der Wanne steigen, die nassen Sachen ausziehen, ein paar trockene an und sich vor das Kaminfeuer setzen!
ROBBIE: Maybe you should climb soon from the bath - tub that takes off the wet things move in couple arid things at and to sit down before the chimney fire!
Praxeda blickt an sich entlang, als ob sie zum ersten Mal bemerkt, dass sie mit einem Kleid in der Badewanne liegt.
Praxeda looks in herself along, as if she senses for the first time that she lies with a dress in the bathtub.
ROBBIE: Schaffen Sie das alleine?
ROBBIE: Do you only create that?
Praxeda nickt, steht wackelig auf und blickt ihn starr an.
Praxeda Nods gets up in a wobbly way and looks at him rigidly.
ROBBIE: Verstehe! Ich lass Sie jetzt besser alleine!
ROBBIE: Comprehends! I let you now better alone!
Szene: 012 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - BADEZIMMER - KAMINFEUER
Scene: 012 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - BATHROOM - CHIMNEY FIRE
Robbie geht aus dem Bad, stellt die Sauna an, nimmt schnell eine warme Dusche, zieht warme Sachen an, wirft einen zufriedenen Blick in den Spiegel und sprintet die Treppe hinunter. Gleichzeitig mit Praxeda Empress kommt er im Kaminzimmer an. Sie ist in eine mehrfache Schicht aus zu großen Pullovern und Socken gepackt. Vor dem Kamin lassen sich beide nieder.
Robbie goes from the bath, start the sauna, takes fast a warm shower - bath, tightens warm cases, throws down a contented view in the mirror and sprints downstairs. At the same time with Praxeda Empress he arrives in the chimney - room. She is over in a multiple shift to big pullovers and socks wrapped. Before the chimney they both sit down.
ROBBIE: Also, Praxeda, warum sind Sie überhaupt bei diesem Wetter auf der Landstrasse gewesen?
ROBBIE: Therefore, Praxeda, why you were actually during this weather on the country road?
PRAXEDA EMPRESS: Ich wollte Erholungsurlaub machen und habe mir eine Hütte gemietet. Der Verwalter sagte, ich solle den linken dritten Weg von der Landstrasse und dann den zweiten rechts nehmen. Ich habe mich verfahren und wollte gerade an einer geeigneten Stelle umkehren, als plötzlich ein Mensch auf der Strasse lag. Das habe ich Ihnen schon erzählt. Stattdessen wäre ich fast erfroren, habe auch noch ihr Leben riskiert und bin auf einem Weg der Zerstörung unaufgefordert bei Ihnen eingebrochen.
PRAXEDA EMPRESS: I wanted to do holiday and rented myself a hut. The administrator said, I shall take the left third way from the country road and then the second ones on the right. I got lost and wanted to turn back just at a suitable place when suddenly a person being lay on the street. I already told that to you. Instead, I would have almost froze to death, also still yours life risked and I am on a way of the destruction unsolicited by you invaded.
ROBBIE: Die Hauptstrasse ist etwa zwei Meilen entfernt, wenn Sie von dort kommen, dann haben Sie ja einen weiten Weg hinter sich!
ROBBIE: The main street is about two miles remote if you come from there; have you a wide way behind himself!
PRAXEDA EMPRESS: Ich habe keine Ahnung wie weit ich gegangen bin! (schüttelt energisch den Kopf)
PRAXEDA EMPRESS: I do not have any presentiment as far I went! (joggles the head vigorously)
PRAXEDA EMPRESS: Sie sagten, Ihr Telefon funktioniert nicht, ob es mittlerweile wieder funktionstüchtig ist?
PRAXEDA EMPRESS: They said, your phone does not function whether is it functional meanwhile again?
ROBBIE: (schüttelt energisch den Kopf) Nein, ich habe es eben erneut probiert. Vermutlich ist das Telefonnetz bei dem Sturm zusammengebrochen. Ob Sie wollen, oder nicht, im Augenblick sitzen Sie hier fest. (schuldbewusst hinzufügend) Machen Sie sich keine Sorgen, es wird schon alles wieder ins rechte Lot gerückt und ich freue mich über Ihren unerwarteten Besuch. Noch einen Drink? (schenkt Cognac ein)
ROBBIE: (energetically shakes the head) No, I have it just once more tried. The telephone network has presumably collapsed with the storm. Whether you want, or not, at the moment you are stuck here. (guilty adding) no worries Make you to themselves, everything is moved already again in the right perpendicular and I am pleased about your unexpected visit. One more drink? (pours out cognac)
ROBBIE: Außerdem möchte ich keinesfalls eine Klage wegen unterlassener Hilfeleistung an den Hals bekommen!
ROBBIE: In addition I would not like to get a complaint under any circumstances because of help refrained from onto the neck!
Praxeda blickt ihn verständnislos an.
Praxeda looks at him understanding - free.
ROBBIE: Sie sagten, sie kämpfen sich bis ins nächste Dorf und verklagen mich!
ROBBIE: They said, they struggle till the next village and sue me!
PRAXEDA EMPRESS: Daran kann ich mich nicht erinnern! (verlegen) Haben Sie vielleicht eine Zigarette?
PRAXEDA EMPRESS: In it I do not could myself remind! (shamefully) Haves you maybe a cigarette?
ROBBIE: (schüttelt den Kopf) Die hab ich irgendwo versteckt, als ich betrunken war und beschloss das Rauchen aufzugeben. Vielleicht finde ich in einem der Gästezimmer welche. (springt auf)
ROBBIE: (joggles the head) The have I somewhere hide when I was got drunk and the smoking decided to surrender. Maybe I find in one of the lounges which. (starts up)
PRAXEDA EMPRESS: Bitte keine Umstände! Ich habe es schon lange aufgegeben!
PRAXEDA EMPRESS: Please, no circumstances! I have it for a long time given up!
Szene: 013 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - OBERGESCHOSS
Scene: 013 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - UPPER FLOOR
Robbie durchsucht die Räume im Obergeschoss und findet schließlich eine kleine Kiste, in der, unter anderem, auch Tabak und Zigaretten sind. Er nimmt die Kiste mit ins Kaminzimmer, wo Praxeda inzwischen eingeschlafen ist.
Robbie browses the spaces in the upper floor and finds, finally, a small box, in that, among the rest, also tobacco and cigarettes are. He takes the box with in the chimney - room where Praxeda in the meantime has fallen asleep.
Er macht sich daran, etwas zu Essen zu bereiten und belegt Pizza aus der Tiefkühltruhe mit Tomaten, Zwiebeln, ein paar getrocknete Pilze, Oliven, Pepperonis, Chillis, Ananasstücken, Salami und Käse. Zufrieden stellt er den Backofen an und beobachtet, während die Pizza backt, die schlafende Frau.
He comes along to prepare something for food and overlays pizza from the deep - freezer with tomatoes, bulbs, a few dry mushrooms, olives, pepperoni, chili's, pineapple chunks, salami and cheese. Contently he switches on the oven and observes, while bake the pizza, the sleeping woman.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Der Weihnachtsengel hat buchstäblich vor der Tür gelegen, es wäre doch Unsinn, ihn gleich wieder fort zu schicken!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) The Christmas angel has literally before the door conveniently; nevertheless, it would be nonsense to send him now again away!
Das Surren der Zeitschaltuhr erklingt. Robbie nimmt die Pizza aus dem Ofen, deckt einen kleinen Beistelltisch vor dem Kamin mit Besteck und Wein und weckt Praxeda Empress.
The humming of the time switch clock sounds. Robbie takes the pizza from the baking oven, covers a small side table before the chimney with cutlery and wine and wakes up Praxeda Empress.
ROBBIE: Sind Sie hungrig?
ROBBIE: Are you hungry?
PRAXEDA EMPRESS: Wie ein Wolf! Das duftet wirklich köstlich!
PRAXEDA EMPRESS: As a wolf! That smells in fact deliciously!
Robbienimmt Praxeda's Hand und lächelt sie an. ROBBIE: (feierlich) Frohe Weihnachten!
Robbie takes Praxeda's hand and smiles at her. ROBBIE: (solemnly) Merry Christmas!
PRAXEDA EMPRESS: Auch Ihnen frohe Weihnachten! Praxeda wendet sich ab, damit Robbie ihre aufsteigenden Tränen nicht bemerkt.
PRAXEDA EMPRESS: Also to you Merry Christmas! Praxeda turns away, so that Robbie her ascending tears does not sense.
Heißhungrig machen Praxeda und Robbie sich über die Pizza her.
Voraciously Praxeda and Robbie get stuck into the pizza.
Szene: 014 AUSSEN - SCHNEESTURM
Scene: 014 EXT. - SNOW STORM
Ein Wagen, mit zwei Personen, kämpft sich im Schneckentempo durch den Schneesturm. Pitsch wirft einen missmutigen Blick auf Snake, der kopfschüttelnd dasitzt.
A car, with two people, struggles at a snail's pace through the snow storm. Pitsch Kettlar throws a disgruntled view onto Snake Barnacle, which sits head - joggling.
SNAKE BARNACLE: Von Mord war keine Rede! Wir haben sie umgebracht!
SNAKE BARNACLE: From homicide no speech was! We killed her!
PITSCH KETTLAR: Snake, Junge, beruhige dich, das Flittchen hat noch gelebt, nachdem ich ihr eins übergezogen hab! Von Mord ist keine Rede!
PITSCH KETTLAR: Snake, boy, calms you, the slut has still lived, after I am her one put on have! From homicide no speech is!
SNAKE BARNACLE: Wir haben sie einfach da in der Wildnis ausgesetzt, sie wird erfrieren in ihrem Kleid, dann ist es Mord! (Schüttelt weiter den Kopf)
SNAKE BARNACLE: We simply released her there in the wilderness, she will freeze to death in her dress, and then it is homicide! (Further joggles the head)
PITSCH KETTLAR: Was muss das Flittchen auch bei solchem Wetter ein Kleidchen anziehen? Wir können auch keine Zeugen gebrauchen. Bis irgendjemand ihre Leiche findet, ist Gras über die Sache gewachsen, oder die Wölfe werden sie fressen!
PITSCH KETTLAR: What must the slut put on a little - dress also during such weather? We could also no witnesses use. Until somebody finds her bodies, grass grew about thing, or the wolves will gormandize them!
Snake Barnacle schüttelt weiterhin seinen Kopf.
Snake Barnacle keeps on joggling his head.
PITSCH KETTLAR: (brüllt) Wenn du jetzt noch weiter deine verdammte Birne schüttelst, reiße ich sie dir gleich ab und das war dann eindeutig Mord!
PITSCH KETTLAR: (roars) If you yet further shake your damned pear, I tear down them to you immediately and that was then unambiguous homicide!
Snake Barnacle zuckt zusammen und bemüht sich, sein Kopfschütteln zu unterdrücken.
Snake Barnacle winces and makes an effort for suppressing his head shake.
PITSCH KETTLAR: (ruhig) Wir müssen den Boss anrufen, vielleicht findet er noch eine Lösung!
PITSCH KETTLAR: (quietly) We must call the boss, maybe he finds another solution!
SNAKE BARNACLE: Was soll ich ihm denn sagen? (zieht seine Handschuhe aus und wirft sie wütend auf die Frontkonsole)
SNAKE BARNACLE: What am I supposed to say to him? (strips his gloves and throws them furiously on the front console)
SNAKE BARNACLE: Das sein ganzer schöner Plan nicht funktioniert hat, dass wir mit dem Hubschrauber notlanden mussten, dann das Luftkissenboot, das uns abholen sollte, gesucht haben, und dabei einen Wagen gestohlen und ein Mädchen den Wölfen zum Fraß vorgeworfen haben? Also, was soll ich ihm nun sagen?
SNAKE BARNACLE: That his whole beautiful plan did not function, that we had to make a forced landing with the helicopter, and then have searched after the hovercraft that should fetch us. Thereby having stolen a car and reproached a girl to the wolves to the food? Therefore, what I am supposed to say to him now?
PITSCH KETTLAR: Weißt du was passiert, wenn Crazy Will jemandem einen Auftrag erteilt und dieser Auftrag nicht ausgeführt wird?
PITSCH KETTLAR: Do you know what happens if Crazy Will is given to somebody an order and this order not is exported?
Snake Barnacle nickt.
Snake Barnacle nods.
Szene: 015 EINSCHUBSEQUENZEN: 1.) Snake Barnacle und Pitsch Kettlar werden Kopfüber von einem Berg geworfen. 2.) Snake Barnacle und Pitsch Kettlar werden mit einbetonierten Füßen im Meer versenkt. 3.) Snake Barnacle und Pitsch Kettlar werden in Stücke zerhackt und den Haien zum Fraß vorgeworfen.
Scene: 015 INSERTION - SEQUENCES: 1.) Snake Barnacle and Pitsch Kettlar head - first are flung from a mountain. 2.) Snake Barnacle and Pitsch Kettlar are sunk with feet cemented in in the sea. 3.) Snake Barnacle and Pitsch Kettlar are chopped up in pieces and the sharks to the food are reproached for.
PITSCH KETTLAR: Ruf ihn jetzt an und erkläre ihm, was geschehen ist.
PITSCH KETTLAR: Call him now and declare him what happened.
Snake nimmt das Telefon und wählt. SNAKE BARNACLE: Der Empfang funktioniert hier wieder!
Snake takes the phone and dials. SNAKE BARNACLE: The reception functions here again!
Szene: 016 AUSSEN - SCHNEESTURM - INNEN - BÜRO LUXEMBURG
Scene: 016 EXT. - SNOW STORM - INT. - OFFICE LUXEMBOURG
Geteilter Bildschirm:
Divided monitor:
Jeroen Imogen und Crazy Will im Büro in Luxemburg JEROEN IMOGEN: Ja?

Aussen - Schneesturm SNAKE BARNACLE: Schneesturm!
Büro in Luxemburg CRAZY WILL: Ich weiß es ist übel Jungs, ihr habt diesmal keinen Mist gebaut. Wahrscheinlich friert ihr euch am Hubschrauber den Arsch ab. Das Fahrzeug hat Verzögerung. Loretta ist im Schneesturm stecken geblieben, aber auf dem Weg. Der Besuch muss um einige Stunden verschoben werden. Bleibt in Position!
Aussen - Schneesturm SNAKE BARNACLE:(ihm bricht der Schweiß aus) Boss? Wir haben die Position verlassen, es gab dort keinen Telefonempfang. Da das Fahrzeug nicht kam, wollten wir das Terrain sondieren und haben uns einen Wagen geliehen. Die Fahrerin haben wir im Wald verloren.
Büro in Luxemburg CRAZY WILL: (wütend) Das sind scheißverdammte, polerprobte Satellitentelefone. Wäre der Empfang nicht möglich, würden wir nicht miteinander sprechen. Sucht die Fahrerin, dazu habt ihr ja jetzt noch genügend Zeit und schafft eure verdammten Ärsche wieder auf Position!
Jeroen Imogen and Crazy Will in the office in Luxembourg JEROEN IMOGEN: Yes?
EXT. - Snow Storm SNAKE BARNACLE: Snow blizzard!
Office Luxembourg CRAZY WILL: I know it are badly youngsters, you did not build any manure this time. Probably, you lose the ass by frostbite at the helicopter. The vehicle has delay. Loretta got stuck in the snow storm, however on the way. The visit must be postponed for some hours. Stay in position!
EXT. - Snow Storm SNAKE BARNACLE: (the sweat breaks out to him) Boss? We have exited the position; there was no telephone - reception. Because the vehicle did not come, we wanted to check the terrain and lent ourselves a car. We lost the driver in the forest.
Office Luxembourg CRAZY WILL: (furiously) These are shit - damned, pol - tested satellite telephones. If the reception was not possible, we would not speak with each other. Search the woman driver, for this purpose you have sufficient time really now still and gets your condemned asses onto position again!
Snake wischt sich den Schweiß aus der Stirn und grinst seinen Partner an. SNAKE BARNACLE: Der Plan ist noch gar nicht angelaufen. Wir müssen zurück!
Snake wipe himself the sweat from the forehead and grin at his partner. SNAKE BARNACLE: The plan did not start at all yet. We must back!
Snake wiederholt die Instruktionen. Pitsch wendet den Wagen.
Snake repeats the instructions. Pitsch Kettlar turns the car.
SNAKE BARNACLE: (erleichtert) Vielleicht lebt die Fahrerin noch. Ich sagte doch, bei Mord hört es auf.
SNAKE BARNACLE: (lightened) Maybe the driver still lives. Nevertheless, I said, with homicide it stops.
PITSCH KETTLAR: Du hast ihm nicht gesagt, dass wir die Position nicht erreicht haben und dass wir notlanden mussten! (schüttelt den Kopf)
PITSCH KETTLAR: You did not say to him, that we did not achieve the position und that we had to make a forced landing! (shakes the head)
SNAKE BARNACLE: (zuversichtlich) Der Hubschrauber kann nicht weit vom dem vereinbarten Punkt entfernt sein. Die Strasse haben wir doch ohne Mühe gefunden!
SNAKE BARNACLE: (confident) The helicopter cannot be far remote from the agreed point. We have the street, nevertheless, without effort found!
Pitsch grunzt und blickt beharrlich auf die eingeschneite Straße.
Pitsch grunts and looks pertinacious at the snowbound street.
Snake beginnt den Wagen zu untersuchen. Findet zunächst nur Landkarten, eine ungeöffnete Schachtel Zigaretten, eine angebrochene Wasserflasche und eine halbleere Keksschachtel.
Snake starts to examine the car. Finds first only maps, unopened box of cigarettes, a begun water bottle and a half - empty cookie - box.
SNAKE BARNACLE: Kein Wunder, dass sie so dünn ist! Snake gibt Pitsch einen Keks und stöbert hinter dem Rücksitz.
SNAKE BARNACLE: No wonder that she is so thin! Snake gives Pitsch Kettlar a cookie and rummages behind the rear seat.
Snake findet Zeitungen, vollgekritzelte Seiten und eine Handtasche, in der er dann herumkramt und eine Brieftasche hervorholt.
Snake finds newspapers, full - scrawled pages and a handbag in which he rummages around and then brings out a wallet.
PITSCH KETTLAR: Wie hieß sie denn?
PITSCH KETTLAR: How was she called then?
SNAKE BARNACLE: Sie heißt Praxeda Empress.
SNAKE BARNACLE: She is called Praxeda Empress.
PITSCH KETTLAR: Glaubst du wirklich, dass wir sie bei dem Schnee noch finden werden?
PITSCH KETTLAR: Do you believe in fact that we will still find them at the snow?
SNAKE BARNACLE: Wenn wir sie finden, dürfte es danach wohl nicht schwer sein, etwas so Großes, wie einen verlorenen Hubschrauber wiederzufinden!
SNAKE BARNACLE: If we find theirs, it might not be probably difficult afterwards, something so big to find again, how a lost helicopter!
PITSCH KETTLAR: Wie sollen wir überhaupt nur die Stelle finden, an der wir sie ausgesetzt haben?
PITSCH KETTLAR: How shall we ever just those locations find, else we they put out have?
SNAKE BARNACLE: (überheblich) Wo du sie ausgesetzt hast, meintest du wohl! Wenn du ein aufmerksamer Beobachter wärst, dann hättest du dir die Felsformationen an der Stelle eingeprägt. Es ist dein Glück, dass ich sie mir gemerkt habe! Ich verstehe nicht, warum du sie gleich umgeklatscht hast!
SNAKE BARNACLE: (arrogantly) Where you have them put out, you meant presumably! If you were an attentive observer, you would have the rock formations to you imprinted. It is your luck that I have they me remembered! I do not understand why you have them equally flattened!
PITSCH KETTLAR: (entrüstet) Es war dein Plan, ein Auto anzuhalten und den Fahrer zu überwältigen!
PITSCH KETTLAR: (outraged) It was your plan to stop a car and to overwhelm the driver!
SNAKE BARNACLE: Ja, aber du hättest sie nicht unbedingt gleich k.o. schlagen sollen und sie auch noch auszusetzen! Snake beginnt wieder seinen Kopf zu schütteln, doch ein missmutiger Blick von Pitsch genügt, dass er damit aufhört.
SNAKE BARNACLE: Yes, but you not necessarily would have hit them immediately k.o. and also still to abandon her! Snake starts to shake again his head, however, a disgruntled view of Pitsch Kettlar, was enough that he stops with it.
SNAKE BARNACLE: (ärgerlich) Wir hätten ihr unsere Marken zeigen sollen! Snake zieht ein kleines Brieftaschenheftchen aus der Innentasche seines Anoraks hervor und schlägt es auf, um sein Foto und die funkelnde Marke zu betrachten.
SNAKE BARNACLE: (annoyingly) We should have shown her our marks! Snake pulls a small wallet - booklet out of the inside pocket of his parka and raises it in order to consider his photo and the sparkling mark.
PITSCH KETTLAR: Der Boss hat gesagt, keine Zeugen! Und wenn er sagt, dass er keine Zeugen will, wird es, verdammt noch mal, auch keine Zeugen geben!
PITSCH KETTLAR: The boss said, no witnesses! And if he says that he does not want any witnesses, it becomes, condemns once again, also no witnesses give!
Snake mustert missbilligend seinen Partner.
Snake scrutinizes disapprovingly his partner.
Szene: 017 RÜCKBLENDE:
Scene: 017 FLASHBACK:
SNAKE BARNACLE: Boss der Plan hat einige Mängel! Sollten wir nicht besser.......
SNAKE BARNACLE: Boss the plan has some shortcomings! Should we not better.......
Crazy Will packt Snake grob. CRAZY WILL: Der einzige Grund warum ich dich am Leben lasse, ist, dass du im Moment der einzig verfügbare Pilot bist. Du brauchst wohl eine neue Lektion!
Crazy Will packs Snake roughly. CRAZY WILL: The only reason why I let to you at the life, is, that you are at the moment the only available pilot. You probably need a new lesson!
Snake blickt den Boss ängstlich an und starrt dann auf die vier Finger seiner linken Hand. SNAKE BARNACLE: Nein, Boss! Dein Plan ist perfekt! Das ist ein guter Plan!
Snake looks the boss anxiously and then stares at the four fingers of his left hand. SNAKE BARNACLE: No, boss! Your plan is perfect! This is a good plan!
Szene: 018 INNEN - APARTMENT LONDON
Scene: 018 INT. - APARTMENT LONDON
Stockard Darius in seinem Londoner Apartment hält immer noch den Telefonhörer in der Hand und sieht sehr nachdenklich aus. Seine attraktive Begleiterin räkelt sich lasziv auf dem Bett.
Stockard Darius in his London apartment still holds the receiver in the hand and looks very thoughtful. His attractive companion lolls about lasciviously on the bed.
CYNTHIA: Honey, komm ins Bett zurück!
CYNTHIA: Honey, come back into the bed!
STOCKARD DARIUS: Baby! Irgendetwas stimmt hier nicht! Ich muss der Sache auf den Grund gehen!
STOCKARD DARIUS: Baby! Something is not right here! I must investigate thoroughly the thing!
STOCKARD DARIUS Gedankenstimme: (V.O.) Wieso ist sie halb erfroren und noch dazu bewusstlos angekommen?
STOCKARD DARIUS thought - voice: (V.O.) Why she has half frozen to death and has arrived on top of that unconscious?
Über den Monitor flackern erste Informationen, Bilder und Daten, über Praxeda Empress.
About the monitor there flickers the first information, images and dates, about Praxeda Empress.
Stockard Darius hackt eine Nummer ins Telefon. Seine Finger klopften ungeduldig über die Schreibtischplatte
Stockard Darius hacks a number in the phone. His fingers knocked impatiently about the desktop
Szene: 019 INNEN - APARTMENT LONDON - INNEN - INNEN - SCHWEIZ AGENTUR ROSENBLÜTE
Scene: 019 INT. - APARTMENT LONDON - INT. - SWISS AGENCY ROSE BLOSSOM
Geteilter Bildschirm:
Divided monitor:
Agentur Rosenblüte Frau: Willkommen bei Rosenblüte, was können wir für Sie tun?
Innen - Apartment London STOCKARD DARIUS: Stockard. Ich habe Ihnen heute Morgen einen Auftrag erteilt!
Agentur Rosenblüte Frau: Einen Moment bitte!
Sie tuschelt mit jemandem im Raum.
Frau: Mr. Darius, es tut uns unsagbar leid, Miss Loretta ist auf dem Weg im Schnee stecken geblieben. Es wird noch eine Weile dauern, bis sie bei Ihnen ist.
Innen - Apartment London STOCKARD DARIUS: (barsch) Sie brauchen Loretta nicht mehr zu bemühen! Das hat sich erledigt!
Agentur Rosenblüte Frau: Oh, das tut mir leid, Sir! Leider haben wir im Augenblick keine Möglichkeit, bei Miss Loretta den Auftrag zu stornieren. Sie ist bereits auf dem Weg und das Autotelefon funktioniert nicht, bei dem Schneetreiben. Die einzige Möglichkeit ist, sie wieder fort zu schicken, wenn sie angekommen ist.
Innen - Apartment London STOCKARD DARIUS: Sie sollte am besten gar nicht erst ankommen oder klingeln! Das würde ernsthafte Folgen nach sich ziehen!
Agentur Rosenblüte Frau: Machen Sie sich keine Sorgen! Wenn sie bei Ihnen angekommen ist, heben Sie kurz die linke Hand und wedeln damit ein wenig, das ist das vereinbarte Zeichen für unsere Models, wenn ein Besuch nicht mehr angebracht ist. Miss Loretta wird es gleich verstehen und behaupten, sie hätte sich in der Adresse geirrt.
Innen - Apartment London STOCKARD DARIUS: Geben Sie mir ihre Autotelefonnummer! Ich werde mich selbst darum kümmern!
Agency rose blossom Woman: Welcome to rose blossom what we could for you act?
INT. - Apartment London STOCKARD DARIUS: Stockard. I have to you this morning an order gives!
Agency rose blossom Woman: Just a moment please!
She whispers with somebody in the space.
Woman: Mr. Darius, we are sorry inexpressibly, Miss Loretta has lodged on the way in the snow. It will still last for a while, until she is with you.
INT. - Apartment London STOCKARD DARIUS: (gruffly) you do not need to trouble Loretta any more! This has itself finished!
Agency rose blossom Woman: Oh, I'm sorry, sir! Unfortunately, we have at the moment no possibility to reverse the order with Miss Loretta. She is already on the way and the car phone does not function, with the snow beating out. The only possibility is to send off again them if she has arrived.
INT. - Apartment London STOCKARD DARIUS: She should arrive best of all not at all only or ring! This would cause serious sequences!
Agency rose blossom Woman: Don't worry! If she has arrived with you, lift you briefly the left hand and wave this a little, this is the agreed sign for our models if a visit is not right any more. Miss Loretta it will immediately understand and state, she would have herself in the address been wrong.
INT. - Apartment London STOCKARD DARIUS: Give you me her car - telephone number! I will take care myself of it!
Stockard Darius notiert die Nummer und wirft den Hörer auf.
Stockard Darius notes the number and throws up the listener.
Szene: 020 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM/WOHNZIMMER
Scene: 020 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM/SITTING ROOM
Praxeda lächelt Robbie an und leckt sich die Finger ab. PRAXEDA EMPRESS: Danke, das war ein köstliches Mahl. Entschuldigen Sie bitte mein schlechtes Benehmen, gewöhnlich lecke ich mir nicht die Finger ab.
Praxeda smiles Robbie and licks off themselves his fingers. PRAXEDA EMPRESS: Thank you, this was a delightful meal. Excuse you please my bad behavior; normally I do not lick off my fingers.
ROBBIE: Bei Pizza wäre es ein schlechtes Benehmen es nicht zu tun! (lacht und steckt schmatzend seine Finger nacheinander in den Mund)
ROBBIE: At pizza it would be a common manners it not to do! (laughs and puts noisily his fingers successively in the mouth)
Auf dem Tisch liegen noch zwei übrig gebliebene Pizzahälften.
On the table there lie another two left - over pizza - halves.
ROBBIE: (grinst) Vermutlich möchten Sie kein Eis zum Dessert?
ROBBIE: (smirks) presumably you want no ice cream to the dessert?
PRAXEDA EMPRESS: Danke, nein, auf keinen Fall!
PRAXEDA EMPRESS: Thank you, no, certainly not!
Einvernehmlich räumen sie die Pizzareste auf die Küchenanrichte und gehen ins Bad, um sich die Hände zu waschen.
By consensually they clear the pizza - rests on the kitchen - pantry and go to the bath to wash to itself the hands.
Szene: 021 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM/BADEZIMMER
Scene: 021 INT. - REAL ESTATE WILLIAMS/BATHROOM
Praxeda lächelt Robbie's Spiegelbild an, trocknet sich sorgsam die Hände, nimmt ihre Stiefel, die noch im Bad liegen und kehrt ins Wohnzimmer zurück.
Praxeda smiles at Robbie's mirror - image, dries carefully her hands, takes her boots which still lie in the bathroom and returns in the sitting room.
Robbie bleibt vor dem Spiegel stehen, blickt sich tief in die Augen, setzt seine verschiedenen Verführerminen auf, streicht sich über sein bartstoppeliges Kinn und beschließt, sich sofort zu rasieren.
Robbie stops before the mirror, looks deeply in his eyes, puts on his different tempter - mines, strokes himself over his stubble chin and decides to shave immediately.
Im Spiegel bemerkte Robbie beim Rasieren, dass Praxeda ihr Kleid zum Trocknen über die Heizstäbe an der Wand gehängt hat. Ein wenig neugierig hält er nach ihrer Wäsche Ausschau, wird aber enttäuscht. Nichts davon ist zu entdecken.
In the mirror Robbie sensed while shaving, that Praxeda has her dress for drying hung on the heating rods on the wall. A little curiously he keeps lookout after her laundry, however, it is disappointed. Nothing of it is to be discovered.
Szene: 022 EINBLENDUNG - Konzertausschnitt: Büstenhalter, Slips und Strapse Landen auf der Bühne.
Scene: 022 INSERTION - - Concert cutout: Brassieres, briefs and garter belts land on the stage.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) (CONT'D) Wieso hat sie ihre Wäsche versteckt, wieso ist sie so verlegen und wieso denke ich jetzt an Strapse? (streicht zufrieden über sein rasiertes Kinn, setzt eine charmante Miene auf und kehrt ins Wohnzimmer zurück)
ROBBIE thought - voice: (V.O.) (CONT'D) Why she has her laundry hidden, why is she so embarrassed and why I think now of garter belts? (glides contently over his shaven chin puts on a charming look and returns into the living room)
Szene: 023 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM/KAMINFEUER
Scene: 023 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM/CHIMNEY FIRE
Praxeda sitzt vor dem Kamin und blickt ins Feuer. Ihre Stiefel hat sie zum Trocknen vor den Kamin gestellt. Robbie bleibt vor ihr stehen.
Praxeda sits before the chimney and looks in the fire. She has put her boots for drying before the chimney. Robbie stops before her.
ROBBIE: Praxeda, warum sind Sie so verlegen?
ROBBIE: Praxeda, why are you so embarrassed?
PRAXEDA EMPRESS: Bitte?
PRAXEDA EMPRESS: Please?
ROBBIE: Ich hoffe Ihre Verlegenheit liegt nicht darin begründet, dass Sie denken, dass Sie hier nicht erwünscht wären.
ROBBIE: I hope your embarrassment is not therein reasoned, that you think, that you would not be welcome here.
Praxeda blickt Robbie schweigend an.
Praxeda looks silently at Robbie.
ROBBIE: Gibt es denn jemanden der Sie erwartet? Jemand der sich über Ihren Verbleib Sorgen macht. Freunde, Familie, Ihr Mann?
ROBBIE: Is there then somebody who expected you? Somebody who worries about your whereabouts. Friends, family, your man?
PRAXEDA EMPRESS: (zögerlich) Im Augenblick nicht.
PRAXEDA EMPRESS: (hesitantly) at the moment not.
ROBBIE: Wenn nur das Auto Ihnen Sorgen macht, es ist doch nur ein Auto! (blickt in ihre großen strahlenden Augen, dass er die nächsten Worte suchen muss)
ROBBIE: If only the automobile worries you, nevertheless, it is only an automobile! (looks in her big beaming eyes that he must search the next words)
ROBBIE: Sicher finden wir hier auch noch irgendetwas Passendes zum Anziehen für Sie. Das ist eine Absteige für Musiker hier, doch um diese Jahreszeit traut sich niemand außer mir her! Sie sind lebendig und wenn Sie Ihre Tage ohnehin alleine in Ihrer Hütte verbringen wollten, ist es dann nicht einerlei, ob es die eine oder andere Hütte ist? Fühlen Sie sich hier wie zu Hause! Robbie hockt sich neben sie.
ROBBIE: Here certainly we still find something suitable for tightening you. This is a doss house for musicians here, however, in this season nobody trusts hither except me! You are alive and if you only wanted to spend anyway your days in your cottage, is it not all the same, then whether are these one or another cottage is? Feeling you yourself here like at home! Robbie squats beside her.
PRAXEDA EMPRESS: Sie haben Recht! Ich sollte froh sein, dass ich lebe und dass Sie mich willkommen heißen. Ich möchte Ihre Gastfreundschaft jedoch nicht überstrapazieren!
PRAXEDA EMPRESS: You are right! I should be glad that I live and that you make me feel welcome. Nevertheless, I would not like to overstrain your hospitality!
ROBBIE: (lacht) Das können Sie gar nicht! Es sei denn, Sie verlangen von mir, noch einmal in die eiskalte Nacht hinauszugehen, das Tor wegzuräumen und mich mit Ihnen durch den Schneesturm bis zum nächsten Telefon oder bis zur nächsten Polizeistation durchzukämpfen und das dazu noch betrunken.
ROBBIE: (laughs) This do not could you at all! Unless, you require from me to exceed once again at the ice - cold night, to clear away the gate and I struggle through the snowstorm with you up to the next telephone or until next police station and this into drunken condition.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Noch nicht betrunken genug!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Not yet drunk enough!
Szene: 024 EINSCHUBSEQUENZ: Kurzes aufblitzen der anderen Torzufahrt.
Scene: 024 INSERTION - SEQUENCE: Short flashing of the other gate - entrance.
Praxeda kichert bei Robbie's Worten.
Praxeda giggles about his words.
ROBBIE: (CONT'D) Ich möchte Sie auch nicht überstrapazieren, Sie müssen erschöpft sein! Vermutlich möchten Sie schlafen?
ROBBIE: (CONT'D) I would also not like to overstrain you, you must be exhausted! Presumably you would like to sleep?
PRAXEDA EMPRESS: (schüttelt den Kopf) Danke, im Augenblick nicht. Wenn Sie nichts dagegen haben, bleibe ich noch hier am Feuer sitzen. (blickt verträumt ins Feuer)
PRAXEDA EMPRESS: (shakes her head) Thank you, at the moment not. If you nothing has against it, I still stay down here by the fire. (Glances dreamily in the fire)
ROBBIE: Dann beruhigt es mich ja, dass Sie mich nicht für einen einschläfernden Gastgeber halten. Praxeda lacht und schüttelt den Kopf.
ROBBIE: Then it calms me, that you do not hold me for a sleep - inducing invitor. Praxeda laughs and shakes her head.
Robbie holt Gläser und Cognac, setzte sich wieder zu ihr an den Kamin und beide blickten schweigend in die Flammen.
Robbie gets glasses and cognac sat down again to her to the chimney and both looked silently into the flames.
PRAXEDA EMPRESS: Wie eine Hütte sieht das hier nicht gerade aus!
PRAXEDA EMPRESS: Like a cottage it looks here not exactly!
Praxeda hebt ihr Glas und prostet Robbie zu.
Praxeda lifts her glass and says cheers to Robbie van Winterblum.
PRAXEDA EMPRESS: Ich trinke auf den Mann, der mir in der Not Hilfe geleistet hat! Praxeda schüttet ihr Glas in einem Zug hinunter.
PRAXEDA EMPRESS: I drink on the man who has help performed to me in the need! Praxeda pours her glass in a pull down.
Robbie stürzt den Cognac hinunter und wirft das Glas mit einem Schwung in den Kamin, wo es scheppernd zerbricht. Praxeda blickt ihn erschrocken an.
Robbie overthrows the cognac down and throws the glass with a swing in the chimney where it breaks clattering. Praxeda looks him startled.
ROBBIE: Das soll Glück bringen! Vermutlich stecken die Gangster sowieso im Schneesturm fest und die Polizei kann sie als Eisklumpen festnageln.
ROBBIE: This shall bring luck! Presumably the gangsters are stuck anyhow in the blizzard and the police can nail - down them as a glacial lump.
Praxeda grinst amüsiert.
Praxeda grins amused.
ROBBIE: Womit wollten Sie sich Ihre Zeit vertreiben, eingeschneit und allein?
ROBBIE: With what you wanted to while away your time, snowbound and all alone?
PRAXEDA EMPRESS: Ich wollte ungestört arbeiten.
PRAXEDA EMPRESS: I wanted to work undisturbed.
ROBBIE: Und das nennen Sie Erholung? Dann sind Sie Künstlerin?
ROBBIE: And you call this relaxation? Then are you female artist?
PRAXEDA EMPRESS: Wie kommen Sie darauf?
PRAXEDA EMPRESS: How do you come onto it?
ROBBIE: Sagt mir mein Gefühl!
ROBBIE: If my feeling says me!
PRAXEDA EMPRESS: Ich wollte an einem Drehbuch für einen Film arbeiten. Ich hoffe doch, dass meine Aufzeichnungen das Abenteuer überleben werden.
PRAXEDA EMPRESS: I wanted to work on a screenplay for a film. Nevertheless, I hope that my recordings will survive the adventure.
ROBBIE: (grinst) Wenn nicht, dann haben Sie ja genug Stoff für ein neues Drehbuch! Möchten Sie, dass ich Ihnen das Haus zeige? Kommen Sie! Sie müssen Ihre Hütte doch kennen lernen! Robbie lachend zieht er sie auf die Beine.
ROBBIE: (grins) If not then have you enough substance for a new screenplay! Would want you that I show you the house? Come on! You must nevertheless get to know your hut! Robbie laughing he drags them on the legs.
Einen Augenblick sieht Praxeda Empress erschrocken aus.
Just a moment Praxeda Empress looks startled.
ROBBIE: Keine Sorge, ich hab Sie bestimmt nicht aus dem Schneesturm geholt, um über Sie her zu fallen!
ROBBIE: No worry, I do not have you certainly from the blizzard rescued to then pounce on you!
Praxeda Empress steckt die Hände in die Hosentaschen und folgt ihm auf den Rundgang.
Praxeda Empress puts the hands in the trouser pockets and follows him the walking tour.
ROBBIE: Ich bin Musiker. Wo wollen Sie anfangen?
ROBBIE: I am a musician. Where do you want to begin?
PRAXEDA EMPRESS: Wo Sie wollen.
PRAXEDA EMPRESS: Where you want.
ROBBIE: Das hier ist das Kaminzimmer! (Er breitet die Arme aus)
ROBBIE: Here this is the chimney - room! (He spreads the arms)
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Du hörst dich an wie ein verdammter Makler! Robbie weist auf die Einbauschränke, die Arbeitsfläche und die Barhocker am Küchentresen.
ROBBIE thought - voice: (V.O.) You sound like a damned broker! Robbie points to the built - in cupboards, the working surface and the bar stools in the kitchen - bar.
ROBBIE: Das ist die Küche. Hier finden Sie etwas zu essen und so!
ROBBIE: This is the kitchen. Here find you to eat something and so on!
Praxeda grinst und blickt ihn amüsiert an. PRAXEDA EMPRESS: Ah!
Praxeda grins and looks him amused. PRAXEDA EMPRESS: Ah!
ROBBIE: Ich zeige Ihnen den Wintergarten, der wird Ihnen gefallen!
ROBBIE: I show you the conservatory, you will like those!
Sie gehen nach nebenan in ein weiteres Wohnzimmer, von dem aus man direkt in den Wintergarten und zum Pool gehen kann.
They go after next door to another sitting room, from one directly in the conservatory and to the pool go could's.
Szene: 025 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM/WINTERGARTEN
Scene: 025 INT. - REAL ESTATE WILLIAMS/CONSERVATORY
Im Wintergarten sind ringsherum riesige Fenster und alle Arten exotischer Pflanzen, von denen einige wunderschöne und farbenfrohe Blüten haben. Die hohe Decke zeigt einen Reigen von bunten Blumen und Vögeln, durchwoben von Laub und Schnörkelverzierungen. Die riesigen Fenster in der Decke sind vom Schnee verdeckt, so dass man den Eindruck hat, in einer tropischen Waldlichtung oder in einer tropischen Grotte zu stehen. Praxeda versinkt in Betrachtung der zahlreichen Blüten. Robbie van Winterblum betrachtet sie aufmerksam.
In the conservatory are all around gigantic windows and all kinds of exotic plants from which some wonderful and colorful blossoms have. The high ceiling shows a round dance of colored flowers and birds, interweaving from foliage and flourish scrollwork. The gigantic windows in the ceiling are covered by the snow, so that one has the impression to stand in a tropical open forest area or in a tropical grotto. Praxeda Empress sinks into consideration of the numerous blossoms. Robbie van Winterblum looks at her carefully.
PRAXEDA EMPRESS: (nach einer Weile) Ich fühle mich irgendwie seltsam!
PRAXEDA EMPRESS: (after a while) I feel somehow strange!
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Den Eindruck habe ich allerdings auch.
ROBBIE thought - voice: (V.O.) I also, have the impression, however.
ROBBIE: (er winkt ihr ihm zu folgen) Kommen Sie, ich zeige Ihnen die Gästezimmer, die befinden sich oben. Wenn Sie Fernsehen oder Video sehen wollen, das können Sie im Untergeschoss. Shining wollen Sie bestimmt nicht sehen!
ROBBIE: (he waves to her him to follow) come on, I show you the guest rooms, they are above. If you television or video want to see, this could you in the basement. Shining you do not want to see in a certain way!
PRAXEDA EMPRESS: (grinst) Nein, danke, den Gedanken daran habe ich gerade abgeschüttelt.
PRAXEDA EMPRESS: (grins) No, thank you, the thoughts of it I have just got rid of.
Szene: 026 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - HAUSRUNDGANG
Scene: 026 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - HOUSE - WALK AROUND
Sie gehen durch die geräumige Halle, von der aus eine Treppe ins Obergeschoss führt. Ein großer Flur führt in verschiedene Räume, von denen jeder in verschiedenem, wenn gleichsam, modernen Stil eingerichtet ist. Robbie zeigt ihr alle Räume.
They go through the spacious hall from which a stair leads in the upper floor. A big corridor leads in different rooms, from which everybody in different, when quasi, modern style is arranged. Robbie shows her all rooms.
ROBBIE: Sie können sich ein Zimmer aussuchen. Im Bad, gleich nebenan, finden Sie alles, was Sie brauchen. Robbie weist auf eine weitere Treppe am Ende des Ganges.
ROBBIE: They could to themselves select a room. In the bath, immediately next door, find you everything what you need. Robbie points to another stairs at the end of the gangway.
ROBBIE: Mein Zimmer ist ein Stockwerk höher. Von dort hat man einen wundervollen Blick auf die Sterne. Jetzt sieht man vermutlich nur Schnee. Kommen Sie, wir schauen nach, ich bin schon ein paar Tage nicht mehr dort oben gewesen.
ROBBIE: My room is a storey higher. From there one has a wonderful view at the stars. Now sees presumably only snow now. Come on, we look up; I was not already there anymore above a few days.
Sie steigen die Treppe hinauf und betreten das riesige, mitternachtsblau gestrichene Zimmer, in dem lediglich ein riesiges Bett unter einer gigantischen Glaskuppel prangt und ein paar Gitarren herumliegen. Der Blick auf den Sternenhimmel ist durch den Schnee behindert.
They go up the stairs and enter the gigantic, midnight - blue painted room in which only one gigantic bed is resplendent under a huge glass dome and a few guitars lie around. The view at the star sky is hindered by the snow.
PRAXEDA EMPRESS: (nach einer Weile) Können wir vielleicht die Nachrichten sehen?
PRAXEDA EMPRESS: (after a while) We can see maybe the news?
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Ist ihr wohl unangenehm in meinem Schlafzimmer zu stehen und das riesige Bett anzustarren.
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Probably dislikes her to stand and to stare at the gigantic bed in my bedroom..
ROBBIE: Sie können auch hier schlafen. Ich habe die letzten Nächte vor dem Kamin verbracht. Auf der Suche nach Inspirationen.
ROBBIE: You could also here sleep. I have the last nights before the chimney spent. In search of inspirations.
PRAXEDA EMPRESS: Und haben Sie Ihre Inspiration gefunden?
PRAXEDA EMPRESS: And do have you your inspiration found?
ROBBIE: (nach einer Weile) Ja. Ich habe sie nur noch nicht in Worte gefasst.
ROBBIE: (after a while) Yes. I have them only not in words calmly.
Szene: 027 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM/FERNSEHZIMMER
Scene: 027 INT. - REAL ESTATE WILLIAMS/TELEVISION - ROOM
Robbie führt sie ins Fernsehzimmer im Untergeschoss, schaltet den Flachbildschirmmonitor an der Wand an und eine knallbunte Bilderflut ergießt sich in den ovalen, anthrazitfarbenen Raum. Sie lassen sich in die schweren Fernsehsessel plumpsen und starren beide auf den Monitor.
Robbie leads them in the television - room in the basement, switches on the flat - screen monitor on the wall and a garish pictures - flood pours forth into the oval, charcoal gray room. They let themselves fall into the heavy TV armchairs and stare both of them onto the monitor.
ROBBIE: Oh man! Ich weiß schon, warum ich in den letzten Tagen darauf verzichtet habe.
ROBBIE: Oh one! I already know why I have during the last days on it renounced.
Eine grausige Bilderflut von Kriegsrandgebieten, Ölkatastrophen, drohenden Konflikten in aller Herren Länder und live Aufnahmen aus Krisengebieten, will gar nicht mehr abreißen und als schließlich ein fröhliches Jingle Bells, aus den Lautsprechern dröhnt, haben sie beide genug davon und beschließen einstimmig, das Fernsehen doch keine gute Idee ist. Robbie van Winterblum zeigt ihr noch das Tonstudio, das sich direkt an das Fernsehzimmer anschließt und ein Blick in den Fitnessraum, in ein Meditationszimmer und die Bibliothek machten den Hausrundgang komplett. Einen Raum hatte er allerdings ausgelassen - den Steuerungsraum.
A terrible pictures - flood of war - borderlands, oil - spill disasters, menacing conflicts in all Lords countries and live absorptions from crisis areas, does not want to sever at all and when, finally, a happy jingle bells, from the loudspeakers roars, they have both enough of it and decide unanimously, that watch television, nevertheless, no good idea is. Robbie van Winterblum you still show the sound studio which joins directly to the television - room and a view in the fitness room, in a meditation's - room and the bibliotheca made the house - walk around complete. He had a room, however, melted - the control - room.
Szene: 028 INNEN - LONDON - BÜRO VON STOCKARD DARIUS
Scene: 028 INT. - LONDON - OFFICE OF STOCKARD DARIUS
Stockard sitzt noch an seinem Schreibtisch und denkt nach. STOCKARD DARIUS Gedankenstimme: (V.O.) Was zum Teufel ist hier eigentlich los. Praxeda und Loretta sind verschiedene Frauen? Steht das fest? Ist Loretta doch eingetroffen und beweist soviel schauspielerisches Talent, dass sie einen richtigen Film abzieht? Ich werde das herausfinden!
Stockard still sits in his desk and deliberates. STOCKARD DARIUS thought - voice: (V.O.) What to the devil is here actually the matter? Praxeda and Loretta are different women? Is this certain? If Loretta has arrived, nevertheless, and proves so much theatrical talent that it pulls a right film? I will find out this!
Stockard greift zum Telefon und gibt eine umfangreiche Bestellung bei einem chinesischen Restaurant auf, bevor er in den Fahrstuhl steigt und ein Stockwerk tiefer in die Computerzentrale fährt.
Stockard reaches to the phone and gives up an extensive order by a Chinese restaurant, before he went up in the elevator and drives a floor deeper in the computer center.
Szene: 029 INNEN - LONDON - COMPUTERZENTRALE
Scene: 029 INT. - LONDON - COMPUTER CENTER
In der Computerzentrale sitzen im dämmrigen Licht vor der riesigen Monitorwand drei Personen. Kadda Neels, ein Headset über den Kopf gestülpt und füttert den Computer über Spracheingabe. Malcolm Ray, der neben ihm sitzt, nickt freundlich, als er Stockard bemerkt, grinst und wendet sich gleich wieder den Bildschirmen, auf der Arbeitsplatte vor ihm, zu. Über alle Monitore flackerten Daten in rasender Geschwindigkeit. Shona Fox sitzt mit dem Rücken zur Tür, blickt konzentriert abwechselnd auf die Monitorwand und auf die Bildschirme an ihrer Konsole und reibt sich mit einer Hand den Nacken. Noch ehe sie sich auf ihrem Drehstuhl herumgedreht hat, begrüßt sie Stockard Darius.
In the computer center three people sit in the dim light before the gigantic monitor wall. Kadda Neels, a headset over the head turned and feeds the computer about voice input. Malcolm Ray which sits beside him nods friendly when he senses Stockard, grins and turns immediately again to the monitors, on the scratch disk before him. About all monitor data's flickered in raving speed. Shona Fox sits with the backs to the door, looks intently alternately at the monitor wall and at the screens in her console and rubs itself her neck with a hand. Before she has herself on her swivel chair turned around, she greets Stockard Darius.
SHONA FOX: (fröhlich mit strahlendem Lächeln) Stockard! Frohe Weihnachten!
SHONA FOX: (happily with beaming smile) Stockard! Merry Christmas!
Stockard Darius setzt sich neben sie, in einen bequemen Computersessel und greift nach einigen Seiten, welche die Drucker ununterbrochen, summend ausspucken.
Stockard sits down beside her, in a comfortable computer - arm chair and reaches for some pages which incessantly humming spit out by the printers.
SHONA FOX: Was möchten Sie zuerst wissen? Ihre Schuh - oder ihre Körbchengröße?
SHONA FOX: What would you like to know first? Their shoe size or her cups - greatness?
Stockard Gehen Sie denn niemals nach Hause, Shona? Ich wette Sie haben noch nicht einmal etwas gegessen und die zwei Jungs dort auch noch nicht.
STOCKARD DARIUS: Walking you then never home, Shona? I bet you still have not yet a little bit eaten and the two youngsters there also not.
Shona Fox schüttelt den Kopf.
Shona Fox shakes the head.
STOCKARD DARIUS: Wenigstens haben Sie gemerkt, dass heute Weihnachten ist! Darf ich Sie zum Essen einladen? Wie steht es damit?
STOCKARD DARIUS: At least have you noticed that today Christmas is! May I invite you to dinner? How does it stand with it?
Shona Fox schüttelt energisch den Kopf.
Shona Fox energetically shakes the head.
STOCKARD DARIUS: (gespielt voller Bitterkeit) Sie haben mir schon so viele Körbe gegeben, dass ich damit schon Handel treiben kann! Sie sind viel zu schön, um hier vor den Computern zu versauern und sich die Nächte um die Ohren zu schlagen!
STOCKARD DARIUS: (played of full bitterness) you have to me already so many baskets given that I with it already trade float could's! You are too nice to stagnate here before the computers and to hit oneself the nights around the ears!
SHONA FOX: (lachend) Verschwenden Sie Ihren Charme nicht an mich. Ich bin immun und außerdem sind Sie heilfroh, dass wir heute Abend hier sind!
SHONA FOX: (laughing) Do not waste you your charm on me. I am immune and, moreover, you are really glad that we are tonight here!
Shona Fox wendet sich der Tastatur zu und schickt Kadda Neels ein Mail: Essen in 10 Minuten!
Shona Fox turns to the keyboard and mails Kadda Neels a message: Dinner in 10 minutes!
STOCKARD DARIUS: (erstaunt) Woher wissen Sie das? Und warum schicken Sie Kadda ein E - Mail? Sie brauchen es ihm doch nur zu sagen!
STOCKARD DARIUS: (surprised) Where from know you this? And why send you Kadda an e - mail? You only, nevertheless, need to say it him!
SHONA FOX: Sie würden hier nicht auftauchen, wenn Sie nicht etwas ganz genau wissen wollen. Dass Sie mich gefragt haben, ob ich mit Ihnen essen gehe, weist darauf hin, dass das Problem größer, als von Ihnen angenommen, ist und dass gleich etwas zu Essen geliefert wird, weil Sie vermuten, dass es die ganze Nacht dauern wird und Kadda würde, auch wenn wir hier jetzt laut schmatzend essen würden, nichts von alldem mitbekommen, solange er das nicht auf dem Bildschirm gelesen hat.
SHONA FOX: You would not appear here if you do not want to know a little quite exactly. The fact that you have me asked to dinner with you, points out to the fact that the problem greater than from you is accepted, and that immediately something is delivered for eating because you suppose that it lasts the whole night and Kadda nothing would get, even if we would eat here now loudly smacking eating, all nothing of this get as long as it has not read this on the screen. .
STOCKARD DARIUS: Sie verblüffen mich immer wieder, Shona! Sie wissen, bevor Sie sich umdrehen, dass ich hinter Ihnen stehe, wissen von Problemen, wo ich bisher nur eine Ahnung habe.
STOCKARD DARIUS: They amaze me over and over again, Shona! They know, before you turn round that I stand behind you; know about problems where I have only an idea till now.
SHONA FOX: Dass Sie das sind, habe ich an Malcolms Grinsen gesehen! Um wenigstens den Schleier eines Geheimnisses zu lüften.
SHONA FOX: The fact that you this are, I have in Malcolm's grin seen! To ventilate at least the veil of a secret.
STOCKARD DARIUS: Und wie haben Sie Malcolms Grinsen gesehen, wenn Sie mit dem Rücken zu ihm sitzen?
STOCKARD DARIUS: And how have you Malcolm's grin seen if you with the back sit to him?
Shona Fox weist auf den Monitor. Stockard guckt ratlos.
Shona Fox points to the monitor. Stockard looks helplessly.
SHONA FOX: In der Spiegelung auf dem Monitorbild!
SHONA FOX: In the mirroring on the video display - picture!
Stockard blickt auf den Monitor, indem sich der Raum spiegelt. Im nächsten Augenblick kommt seine vergessene Freundin, spärlich bekleidet, mit einem Servierwagen, auf dem die angerichteten Speisen stehen, durch die Tür.
Stockard looks at the monitor, while the room is reflected. At the next moment comes his forgotten friend, meagerly dressed, with a trolley table on which he arranged foods through the door.
Kadda Neels springt auf, bedenkt Cynthia mit einem Lächeln und nickt Stockard zu.
Kadda Neels jumps up considers Cynthia with a smile and nods Stockard to.
KADDA NEELS: N'Abend Darius!
KADDA NEELS: Good evening Darius!
Sie setzen sich gemeinsam zum Essen an den Konferenztisch.
They sit down together for dinner to the conference table.
Darius will zu sprechen anfangen doch Shona nimmt das Wort vorweg.
Darius wants to start to speak, nevertheless, Shona anticipates him the word.
SHONA FOX: Wir haben es uns abgewöhnt futternd vor dem Computer fett zu werden, nachdem Kadda uns eine Studie vorlegte, die besagt, dass geistige Kapazitäten während der Nahrungsaufnahme schrumpfen!
SHONA FOX: We have it to us cures feeding before the computer becoming bold, after Kadda presented to us a study which says that spiritual capacities shrink during the ingestion!
Darius wartet ungeduldig die Zeit ab, Kadda schielt immer wieder zu Cynthia hinüber.
Darius waits impatiently for the time, Kadda squints over and over again to Cynthia.
SHONA FOX: Also, Stockard!
SHONA FOX: So, Stockard!
Shona ist die einzige, die Stockard beim Vornamen nennt. Cynthia straft sie dafür mit einem missbilligenden Blick.
Shona is the only one which Stockard calls with the first name. Cynthia punishes them for it with a disapproving view.
SHONA FOX: Um 16.46 Uhr wurde auf dem Anwesen, in dem Winterblum sich befindet, Alarm ausgelöst. Um 16.59 Uhr wurde der Alarm durch eine authentifizierte Person, durch die Codenummer als Winterblum identifiziert, abgeschaltet. Der Alarm wurde nicht wieder aktiviert. Um 17.04 Uhr erhielten Sie einen Anruf von Winterblum, in dem er fragte, wie man jemanden auftaut, der fast erfroren ist. Sie riefen uns an und baten um die Daten. 22 Minuten später erhielten Sie einen weiteren Anruf von Winterblum, indem er Ihnen den Namen der Frau gab, die bewusstlos vor seiner Tür gelegen hatte und Ihnen sagte, dass er die Telefonverbindung unterbricht. Seither hat er sich nicht gemeldet und geht nicht mehr ans Telefon. Die Faxverbindung steht allerdings noch.
SHONA FOX: At 16.46 o'clock it was triggered alarm on the estate, where Winterblum is. At 16.59 o'clock the alarm was switched off by an authenticated person by whom code number identifies as Winterblum. The alarm was not reactivated. At 17.04 o'clock received you a call from Winterblum in which he asked how one thaws somebody, that has almost froze to death. They called us and asked for the dates. 22 minutes later received you another call from Winterblum, while he gave you the name of the woman who had unconscious before his door lain had and said you that he interrupts the phone connection. Since that time he has himself not reported and does not go any more to the phone. However, the Telefax connection stands still.
Kadda reicht Darius einen Stapel Papiere, die er vom Drucker geholt hatte.
Kadda passes to Darius a batch of papers which he had of the printer got.
KADDA NEELS: Hier sind alle Daten über die Frau, die wir bisher finden konnten. Praxeda Empress. Alles von Lebenslauf, Beruf, bis zu Sozialversicherungsnummer, Kontostand, Kreditkarten - und Telefonnummern.
KADDA NEELS: Here are all dates about the woman we up to now find could. Praxeda Empress. Everything of curriculum vitae, occupation, up to social insurance number, credit balance, credit cards numbers and telephone numbers.
MALCOLM RAY: Offensichtlich nicht verwickelt in kriminelle oder sonstige subversive Tätigkeiten!
MALCOLM RAY: Obviously not complicatedly in criminal or other subversive activities!
SHONA FOX: Jetzt kommen wir zur delikateren Angelegenheit. Ihr Auftrag für Rosenblüte.
SHONA FOX: Now we come to the more delicious affair. Their order for rose blossom.
Darius blickt sie überrascht an.
Darius looks them amazedly.
SHONA FOX: Dieser Laden stinkt zum Himmel. Wir wären nicht darauf gekommen, wenn wir nicht in diesem Zusammenhang nach kriminellen Machenschaften oder Aktivitäten gesucht hätten. (legt ihre Hand in den Nacken, was ein Zeichen für Malcolm ist, weiterzusprechen)
SHONA FOX: This store stinks to the heaven. We would not have got on if we did not have in this connection after criminal machination or activities would have searches. (places her hand in the neck what is a character for Malcolm, to further - speaking)
MALCOLM RAY: Erinnern Sie sich an die Entführung von Dasgar Rago? Damals hatten wir, zwei Tage vor seiner Entführung, einen Auftrag für Rosenblüte. Sie sollten seinen Aufenthalt in der Schweiz versüßen.
MALCOLM RAY: Do remember you to the kidnapping of Dasgar Rago? At that time we had, two days before his kidnapping, an order for rose blossom. They should sweeten his inhabitant in Switzerland.
SHONA FOX: Jetzt kommt der Clou! Miss Loretta Diamond, ein Künstlername, heißt in Wirklichkeit Vanessa Praxton! (aufgeregt schaut sie Darius an, als erwartete sie eine Reaktion von ihm)
SHONA FOX: Now there comes the chief attraction! Miss Loretta Diamond, an artist name, is called in reality Vanessa Praxton! (excitedly she looks at Darius, as she expected a reaction from him)
Darius fällt kein Zusammenhang ein, bis ihn Cynthia, die haltlos die Wörter aussprudelte, verblüfft.
Darius occurs further no connection, to it Cynthia, which disoriented the words out - gush, amazes.
CYNTHIA: (ihre Stimme überschlägt sich) Sie ist die Tochter von Crazy Will Praxton? Und die hast du zu Robbie geschickt? (blickt Darius vorwurfsvoll an) Na, dann Happy Christmas!
CYNTHIA: (her voice overturns) She is the daughter of Crazy Will Praxton? And you have them to Robbie sent? (looks at Darius reproachfully) Well, then happy Christmas!
Szene: 030 INNEN - ANWESEN WILLIAMS/KAMINZIMMER/WINTERGARTEN/SAUNA
Scene: 030 INT. - ESTATE WILLIAMS/CHIMNEY - ROOM/WINTER GARDEN/SWEATING ROOM
ROBBIE: (harmloser Tonfall) Ich wollte noch ein Saunabad nehmen. Ihnen würde es sicher auch gut tun. Sie werden sehen, Sie werden sich danach wie ein neuer Mensch fühlen.
ROBBIE: (harmless tone) I wanted to take another sauna bath. It would certainly be also good for you. You will see, you will feel afterwards like a new human.
Praxeda folgt ihm zögerlich. Robbie zieht sich am Pool aus. Praxeda Empress im Badezimmer. Bekleidet mit Saunatüchern räkeln sie sich Sekunden später auf den Saunabänken
Praxeda follows him hesitantly. Robbie is taken off his clothes at the pool. Praxeda Empress in the bathroom. Dressed with sauna - cloths they loll about seconds later on the sauna - banks
ROBBIE: (mit geschlossenen Augen) Was für ein Drehbuch schreiben Sie denn?
ROBBIE: (with concluded eyes) What screenplays write you then?
PRAXEDA EMPRESS: (murmelt) Der Auftraggeber möchte eine Krimikomödie. Auch die Romantik sollte dabei nicht zu kurz kommen.
PRAXEDA EMPRESS: (murmurs) The client would want a crime story - comedy. Besides, also the romanticism should not come too briefly.
ROBBIE: Haben Sie schon eine Idee?
ROBBIE: You having already an idea?
Praxeda dreht sich auf die Seite, stützt den Kopf auf und blickt ihn mit strahlenden Augen an. Praxeda Empress: Oh ja, gewiss. Ideen habe ich immer mehr, als ich verarbeiten kann. Das Problem ist manchmal, die Worte aneinander zu reihen.
Praxeda rotates on the side props up the head and looks at him with beaming eyes. PRAXEDA EMPRESS: Oh yes, indeed. I have ideas more and more than I process could's. The problem is sometimes to line up the words.
Robbie dreht sich auf die Seite und blickt sie an. ROBBIE: Das ist in der Musik auch nicht anders. Die Töne, sind ebenso wie die Worte schon alle da, die Kunst ist es, sie aneinander zu reihen.
Robbie rotates on the side and looks at her. ROBBIE: This is also not different in the music. The sounds are there just as the words already everybody, the art is to line up them.
PRAXEDA EMPRESS: Da haben Sie wohl Recht.
PRAXEDA EMPRESS: There you are right presumably.
ROBBIE: Haben Sie schon erfolgreich ein Drehbuch verkauft?
ROBBIE: To haves you sales already successfully a screenplay?
PRAXEDA EMPRESS: (nickt) Ja. Die roten Kleider.
PRAXEDA EMPRESS: (nods) Yes. The red clothes.
ROBBIE: Ist das verfilmt worden?
ROBBIE: Has this been filmed?”
PRAXEDA EMPRESS: (nickt erneut) Ja, dann hieß es allerdings: Muse gesucht.
PRAXEDA EMPRESS: (nods once more) Yes, and then it was called however: Muse searched.
ROBBIE: Worum geht es in dem Film?
ROBBIE: What is it in the film about?
PRAXEDA EMPRESS: Die griechischen Göttinnen langweilen sich, blicken durch ihren Spiegel auf die Menschheit und wollen ein paar Späße machen. Also verzaubern sie Kleider mit Wirkzaubern, die über eine Fashion - Agentur an die Frau gebracht werden. Eris, die Göttin der Zwietracht, setzt noch, ohne dass eine andere Göttin es bemerkt, zum Schluss eine Applikation, eine schwarze Kralle, der Zwietracht hinzu. Die Kleider werden natürlich gekauft und der Film zeigt, wie es den Frauen ergeht. (beginnt zu lachen)
PRAXEDA EMPRESS: The Greek goddesses are bored, look through her mirror at the humanity and want to make a few funniness's. So they enchanting the clothes with effect - magic's which are brought about a fashion - agency to the woman. Eris, the goddess of the discord, still subjoins, without another goddess senses it, in the end an application, a black claw, the discord. The clothes of course are purchased and the film shows how the women are issued. (starts to laugh)
ROBBIE: Ich erinnere mich an den Film. Ich fand ihn zum Schreien komisch! Kompliment, eine tolle Story. Ich habe den Typen echt bedauert, der sich als Agent ausgegeben hatte und sein Feuerpferdchen verpasste, weil die Frau seines Freundes dachte, ihr Mann sei fremdgegangen.
ROBBIE: I remember the film. I found him a scream hilarious! Compliment, a great story. I have the type really regretted which had itself as an agent issued and missed his fire - pony because the woman of his friend thought, her husband would be had foreign gone.
PRAXEDA EMPRESS: (verblüfft) So detailliert können Sie sich daran erinnern?
PRAXEDA EMPRESS: (amaze) So in detail could you to themselves in it remind?
ROBBIE: Ja, aber auch nur, weil ich mir gewünscht habe, dass mir mal so etwas widerfährt.
ROBBIE: Yes, but even because I have to me desired, that to me sometimes such a thing befalls.
PRAXEDA EMPRESS: Und Sie? Sind Sie erfolgreich?
PRAXEDA EMPRESS: And you? Are you successful?
ROBBIE: Ja, ich bin zufrieden.
ROBBIE: Yes, I am contented.
PRAXEDA EMPRESS: Was für eine Art von Musik machen Sie denn?
PRAXEDA EMPRESS: What kinds of music make you then?
Robbie blickt sie überrascht an.
Robbie looks them amazedly.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Entweder weiß sie wirklich nicht, wer ich bin, oder sie ist eine so gute Schauspielerin, dass ich ihre Täuschung nicht bemerke.
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Either she really does not know who I am, or she is a so good actress, that I do not sense her deceit.
PRAXEDA EMPRESS: (irritiert) Oder kann man Ihre Musik nicht in eine herkömmliche Musikrichtung einordnen?
PRAXEDA EMPRESS: (irritate) Or can one not classify your music into a traditional music direction?
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Ich bin ihr wohl wirklich unbekannt!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) I am quite really unknown to her!
ROBBIE: (mit charmantem Grinsen) Doch, Rock, etwas Soul, Musik aus dem Herzen, Musik die Gefühle umschreibt!
ROBBIE: (with charming grin) Nevertheless, rock, some soul, music from the heart, music the circumscribes emotions!
PRAXEDA EMPRESS: (irritiert) Ah!
PRAXEDA EMPRESS: (irritates) Ah!
Praxeda mustert ihn eine Weile und legt sich entschlossen, mit geschlossenen Augen zurück. PRAXEDA EMPRESS Gedankenstimme: (V.O.) Oh Mann! Wenn er mich noch länger mit seinen Katzenaugen fixiert, dann........denk an etwas anderes!
Praxeda examines him for a while and lies back resolutely, with concluded eyes. PRAXEDA EMPRESS thought - voice: (V.O.) Oh man! If he fixes me even longer with his cat's eyes, than ........ Think of something else!
PRAXEDA EMPRESS: Sie hatten Recht, die Sauna verbannt wirklich den letzten Rest der Kälte.
PRAXEDA EMPRESS: You were right; the sauna really exiles the last rest of the cold.
Szene: 031 EINBLENDUNG: Lichtfluktuationen, Farbenfrohe Gebilde und wabernde Wogen
Scene: 031 FADE - IN: Light - fluctuations, colorful shapes and undulating welters
Szene: 032 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - SAUNA
Scene: 032 INT. - ESTATE WINTERBLUM - SWEATING ROOM
ROBBIE: Haben Sie vielleicht seltsame Gedanken?
ROBBIE: You maybe haves strange thoughts?
PRAXEDA EMPRESS: (öffnet die Augen und grinst) Das kann man wohl sagen! Ich dachte gerade, ob die Erde so etwas wie ein spezifisches Gewicht hat und ob wir dieses, ich meine, wenn wir alles Mögliche in den Weltraum schießen und wir soviel abholzen, verbrennen und verheizen, ob sich dieses spezifische Gewicht nicht ändert und damit die Erde ihre Umlaufbahn innerhalb des Universums ändert, und damit die aller anderen Planeten?
PRAXEDA EMPRESS: (openings the eyes and grins) This one could have probably said! I thought just whether does the earth a sort of a specific weight have and whether do we this, I mean if we shoot all possible in the space and we untimber so much, incinerate and use for heating whether does this specific weight not change and changes with it the earth her orbit within the universe, and with it those of all other planets?
ROBBIE: In der Tat, ein komplexer Gedanke. Haben Sie öfter solche Gedanken?
ROBBIE: Indeed, a complex thought. Haves you oftener such thoughts?
PRAXEDA EMPRESS: (denkt nach und schüttelt den Kopf) Ich weiß es nicht! Woran haben Sie denn gedacht, als Sie mich fragten, ob ich seltsame Gedanken habe?
PRAXEDA EMPRESS: (thinks and shakes the head) I do not know it! In which have you then thought, as you asked me whether I have strange thoughts?
Robbie zuckt die Schultern und wendet sich ein wenig verlegen ab.
Robbie twitches with the shoulders and turns away a little embarrassed.
PRAXEDA EMPRESS: (lacht) Ach, kommen Sie schon! Ich habe Ihnen gerade meinen tiefsten Gedanken verraten!
PRAXEDA EMPRESS: (laughs) Oh come on! I have to you just my deepest thought betrayed!
Robbie vermeidet es, sie anzusehen, blickt zur Decke. ROBBIE: Ich dachte an Wasser. Wasser in verschiedenen Aggregatszuständen, Wassermoleküle, Wassertropfen, Eiskristalle, Dampf, Schweiß. Ich dachte, wenn aus unseren Poren der Schweiß heraustritt und sich mit den Molekülteilchen der Luftfeuchtigkeit verbindet, die sich wieder als Tröpfchen auf unserer Haut niederschlagen, dann ist es doch im Grunde ein viel intimerer Kontakt, als er selbst im Beischlaf möglich ist.
Robbie avoids looking at them, looks to the ceiling. ROBBIE: I thought of water. Water in different states of aggregation, water molecules, water drops, ice - crystals, vapor, sweat. I thought if the sweat comes out of our pores and composes with the molecule - particles of the air humidity which are to condense again as a droplet on our skin, and then it is nevertheless, basically a lot of more intimate contact than he himself is possible in the sexual intercourse.
PRAXEDA EMPRESS: (grinst) Das ist ja ein nicht minder komplexer Gedanke! Vielleicht sollten Sie das nächste Mal mit Ihrer Freundin in die Sauna gehen!
PRAXEDA EMPRESS: grins) This is a not less complex thought! Maybe should go for you next time with your girl friend to the sauna!
ROBBIE: Wenn ich eine Freundin hätte, meinen Sie nicht, sie würde Weihnachten bei mir verbringen?
ROBBIE: If I had a girl friend, you do not think she would spend Christmas with me?
PRAXEDA EMPRESS: (schelmisch) Weihnachten scheint Ihnen nicht sehr wichtig zu sein! Ich habe hier keinen einzigen Tannenzweig, keinen Baum oder Weihnachtsschmuck gesehen!
PRAXEDA EMPRESS: (roguishly) Christmases does not seem to you to be very important! I have here no fir branch, no tree or Christmas decoration seen!
Szene: 033 EINBLENDUNG - Rückblick: Robbie wirft den Weihnachtskranz, den die Frau des Hausverwalters auf den Küchentresen gestellt hat, in den Mülleimer.
Scene: 033 INSERTION: - Flashback: Robbie throws the christmas - coronal which the woman of the house supervisor on the kitchen - bars has put, in the garbage can.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Warum haben Sie keine Freundin? Wenn Ihnen diese Frage nicht zu intim ist.
Praxeda Empress: (CONT'D) Why have you no girl friend? If to you this question is not too intimate.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Weil die meisten Frauen entweder mein Geld oder meinen Ruhm wollen und ich an populären, oberflächlichen und unaufrichtigen Beziehungen nicht interessiert bin!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Because most women want either my money or my fame and I am not interested in popular, superficial and disingenuous relations!
ROBBIE: Hat sich noch nicht ergeben.
ROBBIE: Did not yet ensue.
Eine Weile geben sich beide wortlos der Hitze hin.
For a while both dedicate themselves silently to the heat.
PRAXEDA EMPRESS: (setzt sich auf) Ich muss hier jetzt rausgehen! Hätte nicht gedacht, dass ich heute noch mal sagen kann, mir ist heiß!
PRAXEDA EMPRESS: (sits up) I must now go out here! Would have not thought that I even today sometimes say could's, I am hot!
ROBBIE: Ich warte! Dann können Sie noch einmal in den Pool springen und eine Dusche nehmen!
ROBBIE: I wait! Then could you once again in the pool jump and take a shower's!
Praxeda rafft ihr Saunahandtuch zurecht, nickt ihm noch einmal lächelnd zu und geht hinaus.
Praxeda heaps her sauna - hand towel rightly, nods to him once again smiling and walks out.
Robbie van Winterblum grinst, räkelt sich, streckt sich gähnt herzhaft und sein Gesicht formt sich plötzlich zu einer Maske des Schreckens.
Robbie van Winterblum grins, lolls about, stretches itself yawns decently and his face suddenly forms to a mask of the fright.
Szene: 034 EINBLENDUNG: EISZAPFEN UND LICHTFLUKTUATIONEN
Scene: 034 INSERTION: ICICLES AND LIGHT - FLUCTUATIONS
Robbie hat sich schlagartig aufgesetzt, seine Hände umklammern die Saunabank, als ob er Halt sucht.
Robbie sat up suddenly, his hands clasp the sauna - bank, as if he search's grip.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) (CONT'D) Großer Gott! Ich muss es ihr unverzüglich sagen!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) (CONT'D) Good Lord! I must say it her immediately!
Robbie stürmt aus der Sauna, springt in den Pool, trocknet sich rasend schnell ab und schlüpft in seine Kleider.
Robbie rushes from the sauna, jumps in the pool, dries itself rapid fast and slips in his clothes.
Szene: 035 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - KÜCHE/WOHNZIMMER
Scene: 035 INT. - ESTATE WINTERBLUM - SWEATING ROOM - KITCHEN/ SITTING ROOM
Praxeda steht im Bademantel vor dem Kühlschrank, trinkt Wasser aus einer Flasche und reibt sich mit der anderen Hand ihr nasses Haar trocken. Sie lächelt ihn strahlend an.
Praxeda stands in the bathrobe before the fridge, drinks water from a bottle and with the other hand rubs themselves dry her wet hair. Beaming she smiles at him.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Panic and fear, paralyse your brain!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Panic and fear, paralyze your brain!
PRAXEDA EMPRESS: (plappert munter los) Sie meinten, hier sei bestimmt noch etwas Passendes für mich zum Anziehen.
PRAXEDA EMPRESS: (babbles cheerfully loose) You meant, here something else suitable is certain for me for put on.
Robbie nickt und blickt sie unverwandt an.
Robbie nods and looks them steadfastly.
PRAXEDA EMPRESS: Oben?
PRAXEDA EMPRESS: Above?
ROBBIE: Ja, sehen Sie in den Schränken, in den Gästezimmern, nach!
ROBBIE: Yes, check you in the cupboards, in the guestrooms!
Sie eilt davon. Robbie lässt sich schwermütig vor den Kamin nieder und trinkt nachdenklich aus der Wasserflasche.
She hurries away. Robbie Establishes itself melancholically before the chimney and drinks thoughtfully from the water bottle.
Praxeda kehrt wieder, bekleidet mit Jeans und einer Bluse, darüber einen dicken Pullover. Sie setzt sich neben Robbie vor das Kaminfeuer.
Praxeda returns, dresses in Jeans and a blouse, about that a thick pullover. She sits down beside Robbie before the chimney fire.
PRAXEDA EMPRESS: (erleichtert) Jetzt fühle ich mich tatsächlich wie ein neuer Mensch!
PRAXEDA EMPRESS: (simplified) Now I feel actual like a new human!
ROBBIE: Möchten Sie jetzt eine Zigarette?
ROBBIE: Would you now want a cigarette?
Praxeda schüttelt den Kopf.
Praxeda shakes the head.
ROBBIE: (ernst) Sie sollten sich lieber doch eine anstecken!
ROBBIE: (seriously) you should set on fire rather, nevertheless, one!
Robbie kramt die Zigaretten aus seiner Hosentasche und reicht ihr eine. Praxeda Empress mustert ihn und nimmt zögernd die Zigarette.
Robbie rummages about the cigarettes from his trouser pocket and reaches to her one. Praxeda Empress musters him and takes halting the cigarette.
PRAXEDA EMPRESS: Ist etwas geschehen?
PRAXEDA EMPRESS: Has something happened?
ROBBIE: (nickt und reicht ihr Feuer) Praxeda, ich habe einen schrecklichen Fehler gemacht!
ROBBIE: (nods and passes her fire) Praxeda, I have an awful error made!
PRAXEDA EMPRESS: Dann kann ich nur hoffen, das Ihr schrecklicher Fehler nicht gerade war, dass Sie mich aus dem Schneesturm geholt haben!
PRAXEDA EMPRESS: Then I can only hope, that was not your terrible mistake just that you got me from the snow storm!
ROBBIE: Nein, bewahre! Das hat mit Ihnen nichts zu tun. Das heißt jetzt wohl schon.
ROBBIE: No, preserves! This has nothing to do with you. That is now probably already.
PRAXEDA EMPRESS: (verschmitzt) Sie machen mich neugierig, welchen schrecklichen Fehler können Sie sonst noch begangen haben?
PRAXEDA EMPRESS: (mischievously) you make me curious which awful mistake could you else committed have?
ROBBIE: Praxeda!
ROBBIE: Praxeda!
Praxeda zieht an ihrer Zigarette und blickt ihn erwartungsvoll an.
Praxeda pulls at her cigarette and looks at him expectantly.
ROBBIE: Die Pilze!
ROBBIE: The mushrooms!
PRAXEDA EMPRESS: (verständnislos) Welche Pilze?
PRAXEDA EMPRESS: (uncomprehendingly) which mushrooms?
ROBBIE: Die Pilze auf der Pizza.
ROBBIE: The mushrooms on the pizza.
PRAXEDA EMPRESS: Die waren vorzüglich! Was sollte damit sein?
PRAXEDA EMPRESS: They were superior! What should be with it?
Robbie van Winterblum: (blickt sie schwermütig an und seufzt inbrünstig) Das waren vermutlich Magic Mushrooms!
ROBBIE: (looks at her melancholically and sighs fervently) This was presumably magic mushrooms!
Szene: 036 DER BILDSCHIRM ZERSPRINGT KLIRREND IN FRAGMENTE
Scene: 036 THE MONITOR SHATTERS CLASHING IN FRAGMENTS
Szene: 037 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - WOHNZIMMER VOR DEM KAMIN
Scene: 037 INT. - ESTATE WINTERBLUM - SITTING ROOM BEFORE THE CHIMNEY
PRAXEDA EMPRESS: (starrt Robbie fassungslos an) Meinen Sie damit, die Art von Pilzen, die Medizinmänner bei ihren religiösen Ritualen einnehmen und dann mit Geistern, oder was auch immer, in Kontakt treten?
PRAXEDA EMPRESS: (stares Robbie in bewilderment) You mean in this way, the kind of mushrooms, the witch doctors at their religious rituals took up and then with spirits, or whatever gets into contact?
ROBBIE: Ich glaube, so etwas in der Art meinte ich schon!
ROBBIE: I believe such a thing in the kind I meant already!
PRAXEDA EMPRESS: (entsetzt) Und die haben Sie auf die Pizza getan?
PRAXEDA EMPRESS: (horrified) And they have you on the pizza done?
ROBBIE: (stammelt) Nein! Natürlich nicht. Ich meine ja, aber nicht wissentlich.
ROBBIE: (stammers) No! Of course not. I means, but not consciously.
PRAXEDA EMPRESS: Wie kommen Sie überhaupt darauf, dass die Pilze, ich meine, dass es solche Pilze waren?
PRAXEDA EMPRESS: How come you generally on the fact that the mushrooms, I means that these were such mushrooms?
Sie blickte ihn gespannt an. Robbie springt auf, hastet in die Küche und kehrt mit einer Tüte zurück, die er ihr reicht. Praxeda studiert das Tütchen eingehend.
She looked him tensely. Robbie starts up, hurries in the kitchen and returns with a bag which he passes to her. Praxeda studies the little bag thoroughly.
PRAXEDA EMPRESS: Hier steht lediglich: Getrocknete Pilze drauf! Wie kommen Sie darauf, dass dieses hier Magic Mushrooms sein könnten?
PRAXEDA EMPRESS: Here stands merely: Dry mushrooms on it! How come you on the fact, that be a magic mushrooms this would could here?
ROBBIE: Als ich vorhin nach Zigaretten gesucht habe, fand ich dieses Kästchen in einem Gästezimmer. (weist auf das Kästchen, welches er auf den flachen Couchtisch abgestellt hat)
ROBBIE: When I have just now after cigarettes searched, I found this small box in a lounge. (points to the small box which he had on the flat couch table put down)
ROBBIE: Ich dachte wir könnten vielleicht etwas zur Entspannung rauchen! Na ja, darin sind auch einige Tütchen von irgendwelchen anderen Sachen. Warten Sie.
ROBBIE: I thought we would maybe could something to the relaxation smoke! Oh well, in it are also some little bags of some other cases. Wait you.
Robbie holt das Kästchen vom Couchtisch. Zieht daraus einen kleinen Zellophanbeutel hervor und reichte ihn ihr. Magic Mushrooms, steht auf der Tüte.
Robbie gets the small box of the couch table. Drags from it a small cellophane - bag out and passed him to her. Magic mushrooms, stands on the bag.
PRAXEDA EMPRESS: (blickt ihn fragend an) Sie meinen, das sind die gleichen, wie die aus der Küche?
PRAXEDA EMPRESS: (looks him interrogatorily) you mean, these are they resemble, how from the kitchen?
Robbie nickt schweigend.
Robbie nods in silence.
PRAXEDA EMPRESS: Meinen Sie, wir müssen uns Sorgen um unsere Gesundheit machen? Ich meine, wenn es denn tatsächlich die gleichen Pilze sein sollten. Praxeda legt aus beiden Tüten Pilze nebeneinander und vergleicht sie.
PRAXEDA EMPRESS: My you, we must worry to ourselves about our health? I mean if it should be then really the same mushrooms. Praxeda lies from both bags of mushrooms side by side and compares them.
ROBBIE: (zuckt mit den Schultern) Ich habe keine Ahnung, wie die sich überhaupt auswirken, oder ob wir uns Sorgen um unsere Gesundheit machen sollten.
ROBBIE: (twitches with the shoulders) I have no notion as they affect generally, or whether we should worry about our health to ourselves.
PRAXEDA EMPRESS: (hält sich die Pilze nahe vor die Augen) Ich glaube Sie haben Recht! Die Dinger sehen verdammt gleich aus!
PRAXEDA EMPRESS: (keeps the mushrooms near before the eyes) I believe you are right! The things look damn alike!
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Soll ich Stockard anrufen. Der setzt sicher alle Hebel in Bewegung und schickt gleich einen Notarztwagen los. Damit ist die Lüge vom kaputten Telefon aufgedeckt und das Abenteuergefühl auch gleich vorbei. Hab ich sie dem Schneesturm entrissen, damit ich ihr einen tödlichen Pilzcocktail einverleibe?
ROBBIE thought - voice: (V.O.) If I shall call Stockard. He certainly sets in motion all levers and immediately sends off an emergency doctor's car. With it the lie of the broken phone is over uncovered and the adventure - feeling also immediately. Do I have them to the blizzard snatched, so that I annex her one deadly mushroom - cocktail?
Szene: 038 EINBLENDUNG: Schlagzeilen rasen vor Robbie's inneren Auge: Rockstar tötet sich mit Geliebter in Schneehölle. War es Selbstmord? Rockstar von Autorin ermordet, aus Verzweiflung nahm sie sich das Leben.
Scene: 038 INSERTION: Headlines race before Robbie's internal eye : Rock star commits suicide with lover in snow hell. was it a suicide? Rock star of author murders, in desperation she took the life.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) (CONT'D) Kein Mensch wird auch nur eine Sekunde glauben, dass ich die Pizza gemacht habe.
ROBBIE thought - voice: (V.O.) (CONT'D) No one will even think one second that I have the pizza made.
Praxeda inspiziert inzwischen weiterhin das Kästchen und kramt daraus einen Zettel hervor. Bevor sie liest was darauf steht, fällt ihr Blick auf Robbie van Winterblum. Die Schlagzeilen stehen ihm im Gesicht geschrieben.
Praxeda examined, in the meantime, furthermore the small box and rummages about from it a slip of paper out. Before she reads what on it stands, falls her view on Robbie van Winterblum. The headlines stand written to him in the face.
PRAXEDA EMPRESS: Fühlen Sie sich denn schlecht?
PRAXEDA EMPRESS: Feeling you itself then badly?
ROBBIE: (wird aus Gedanken gerissen) Bitte?
ROBBIE: (is torn from thoughts) Please?
PRAXEDA EMPRESS: Ich fragte, ob Sie sich denn schlecht fühlen?
PRAXEDA EMPRESS: I asked, whether you feel then bad?
ROBBIE: (denkt einen Augenblick nach und grinst) Ich glaube nicht, außer vielleicht, dass ich mein dämliches Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekomme.
ROBBIE: (thinks just a moment and grins) I do not think, except maybe, that I do not receive my stupid grin any more from the face.
Praxeda blickt ihn eine Weile an, wedelte mit dem Zettel vor ihrem Gesicht, als wenn ihr heiß wäre und sie sich kalte Luft zufächern müsste. Sie wendet sich schließlich wieder dem Zettel zu, studierte den Inhalt und fängt schallend an zu lachen. Hört nicht mehr auf zu lachen.
Praxeda looks at him for a while, wagged with the slip of paper before her face, as if to her was hot and had to ventilate themselves cold air. She turns, finally, again to the slip of paper, studied the content and traps resounding in to laugh. Does not hear any more on to laugh.
Robbie wird vom Lachen angesteckt, schnappt kichernd nach dem Zettel aus ihrer Hand und liest, was darauf steht: Nur keine Panik!
Robbie is infected by the laughter snaps giggling at the slip of paper from her hand and reads what stands on it: Only no panic!
Szene: 039 AUSSEN - SCHNEESTURM - AUF DER STRASSE
Scene: 039 EXT. - SNOW STORM - ON THE STREET
Pitsch Kettlar und Snake Barnacle räumen abgebrochene Äste, die sie an der Weiterfahrt hindern, von der Straße.
Pitsch Kettlar and Snake Barnacle clear uncompleted branches which they hinder continuation of the journey, from the street.
PITSCH KETTLAR: Wenn ich gewusst hätte, wie verrückt dieser Plan von Crazy Will ist, in dieser Gegend und in dieser schrecklichen Nacht, diesen Schnulzensänger zu kidnappen, hätte ich den Auftrag gar nicht angenommen!
PITSCH KETTLAR: If I had known, as madly this plan of Crazy Will is, in this area and at this awful night to kidnap this tearjerker singer, I would not have the order at all accepted!
SNAKE BARNACLE: Deswegen heißt er ja wohl auch Crazy Will! Was hättest du ihm denn gesagt? Tut mir leid Boss, ich möchte keine kalten Füße kriegen? Die kriegst du dann erst recht!
SNAKE BARNACLE: So he is called probably also Crazy Will! What would you have to him then said? I'm sorry boss; I would like to get no cold feet? You get them then only surely!
Pitsch zuckt die Schultern und hat den Ausdruck eines ertappten Schulkindes im Gesicht. PITSCH KETTLAR: Ich hoffe nur, die verdammte Karre lässt uns nicht im Stich! Irgendetwas brummt ganz merkwürdig.
Pitsch twitches the shoulders and has printout of a caught school child in the face. PITSCH KETTLAR: I hope only, the damned cart does not let us in the prick! Something hums quite strangely.
SNAKE BARNACLE: Das dürfte wohl das Geringste unserer Probleme sein.
SNAKE BARNACLE: This might probably be the least of our problems.
Szene: 040 AUSSEN - SCHNEESTURM - IM AUTO
Scene: 040 EXT. - SNOW STORM - IN THE CAR
Snake klettert wieder auf den Beifahrersitz, so dass Pitsch nur bleibt, wieder auf dem Fahrersitz Platz zu nehmen. Snake streift seine Handschuhe ab und wirft sie auf die Konsole.
Snake climbs again the front passenger seat, so that Pitsch only remains to take a seat again on the driver seat. Snake strips his gloves and throws them on the console.
SNAKE BARNACLE: Das ist ein schwedisches Auto. Die Dinger sind dafür gebaut, dass sie sich durch Schnee und Eis kämpfen!
SNAKE BARNACLE: This is a Swedish automobile. The things are built for the fact that they struggle by snow and ice!
PITSCH KETTLAR: Was glaubst du, wie weit es noch ist?
PITSCH KETTLAR: What do you think, how wide is it still?
Pitsch fährt los und Snake Barnacle sieht auf die Uhr.
Pitsch drives off and Snake Barnacle look for the clock.
SNAKE BARNACLE: Schätze, wir brauchen noch eine halbe Stunde.
SNAKE BARNACLE: Calculate, we still need half an hour.
SNAKE BARNACLE: (traurig) Ich hab einen Scheißhunger! Wenn ich gewusst hätte, dass diese Aktion den ganzen Tag dauert, hätte ich mir einen Picknickkorb mitgebracht! Dazu ist auch noch Weihnachten! Snake reicht Pitsch noch einen der übrigen Kekse. SNAKE BARNACLE: Ich schätze Mal, sie wird die Straße zurückgegangen sein. Ich meine in die Richtung, aus der sie kam. Wir sind vom Hubschrauber aus etwa eine Stunde bis zur Landstrasse marschiert, das müsste in etwa die gleiche Richtung sein.
SNAKE BARNACLE: (sadly) I have a shit hunger! If I had known that this operation lasts the whole day, I would have to me a picnic basket brought along! In addition is still Christmas! Snake passes Pitsch one more of the remaining cookies. SNAKE BARNACLE: I estimate once, she will have gone back the street. I means in the direction from which they came. We have marched from the helicopter from about 1 hour up to the country road; this would have to be in the possibly same direction.
Snake studiert die Umgebungskarte und findet die Kreuzung, wo der Weg zu einer Feriensiedlung und die Hauptzufahrt zum Winterblumschen Anwesen, in die Landstrasse münden.
Snake Studies the environment card and finds the crossroad where the way flow to a holiday's settlement and the main access road to the Winterblum estate, into the country road.
SNAKE BARNACLE: Etwa eine halbe Meile von hier, finden wir die Stelle, an der wir das Auto genommen haben. Die andere Zufahrt zum Anwesen kann davon nicht weit entfernt sein.
SNAKE BARNACLE: We find possibly half a mile from here, the place at which we have the automobile taken. The other access road to the estate could have not far of it been remote.
PITSCH KETTLAR: Vielleicht ist sie ja zum Anwesen gegangen.
PRAXEDA EMPRESS: Maybe she has gone to the estate.
SNAKE BARNACLE: (verzieht spöttisch seine Augenbrauen) Sie wird eher auf der Straße geblieben sein!
SNAKE BARNACLE: (pulls mockingly his eyebrows) will have remained rather on the street!
PITSCH KETTLAR: Ja, aber!
PRAXEDA EMPRESS: Yes, but!
SNAKE BARNACLE: (faucht) Was aber?
SNAKE BARNACLE: (hiss) What, however?
PITSCH KETTLAR: Wie hätte sie denn die Straße finden sollen, wir haben sie doch in den Wald gelegt! Ich meine, sie hatte doch keinen Anhaltspunkt, in welche Richtung sie gehen sollte. Wenn sie überhaupt noch gegangen ist.
PRAXEDA EMPRESS: How she would have then the street shall find, we have putting them nevertheless in the wood! I mean, nevertheless, she had no clue to which direction she should go. If she has still gone generally.
SNAKE BARNACLE: Dann ist es ja noch einfacher. Dann sehen wir dort zuerst nach!
SNAKE BARNACLE: Then it is even easier. Then we look there first!
PITSCH KETTLAR: Und wenn sie doch weitergegangen ist? Bei dem Schneesturm werden wir wohl kaum ihre Fährte finden.
PRAXEDA EMPRESS: And if, nevertheless, she has gone on? With the blizzard we will hardly find her track.
SNAKE BARNACLE: Dann suchen wir zuerst den verdammten Helikopter und wenn wir sie dabei zufällig finden, soll es mir nur recht sein.
SNAKE BARNACLE: Then we search first the damned helicopter and if we find them accidental, it is supposed to be only right to me.
Szene: 041 INNEN - LONDON - COMPUTERZENTRALE VON STOCKARD DARIUS
Scene: 041 INT. - LONDON - COMPUTER CENTER OF STOCKARD DARIUS
KADDA NEELS: Wenn wir nur die reinen Hypothesen beurteilen, muss es noch gar nichts bedeuten! Wir haben viele zweifelhafte, absurde und notwendige Hypothesen. Um eine vernünftige Hypothese aufzustellen, brauchen wir nur den Irrtum und die Zweifelhaftigkeit auszuschalten und werden mit aller Wahrscheinlichkeit Gewissheit über die Evidenz erhalten.
KADDA NEELS: If we assess only the pure hypotheses, it must still signify nothing at all! We have many dubious, absurd and necessary hypotheses. A reasonable hypothesis to embattling, we need to switch off only the mistake and the dubiousness and will receive with all probability certainty about the evidence.
CYNTHIA: Oh, man! Kann mir das Mal einer übersetzten?
CYNTHIA: Oh, one! Can me that once someone translates?
SHONA FOX: Wir sollen uns auf die Fakten besinnen! Alles andere ist nur Hirngespinst.
SHONA FOX: We should reflect on the facts! All other is only a chimera.
STOCKARD DARIUS: (blickt ratlos in die Runde) Wie lautet denn dann die unmittelbare, einleuchtende Wahrheit?
STOCKARD DARIUS: (looks helplessly in the group) How does then the immediate, obvious truth say?
SHONA FOX: Wenn wir die Fakten betrachten, gibt es natürlich verschiedene Möglichkeiten. Fakt ist, eine Praxeda Empress ist gestern Abend aus den Vereinigten Staaten nach Paris geflogen, hielt sich dort bis heute früh auf und kam heute Morgen in der Schweiz an. Dort hat sie seit einer Woche eine Reservierung für ein Ferienhaus. Sie mietete heute Morgen einen Leihwagen, mit dem sie um 9.00 Uhr losgefahren ist.
SHONA FOX: If we look at the facts, there are of course different possibilities. Fact is, a Praxeda Empress has flown last night from the United States to Paris, stayed there till this day early and arrived this morning in Switzerland. There she has for one week a reservation for a holiday house. She rented this morning a rental car by which she has driven off at 9.00 o'clock.
MALCOLM RAY: Ihr letztes Telefonat führte sie um 14.03 Uhr. Dann hat sie ihr Mobiltelefon deaktiviert.
MALCOLM RAY: Their last telephone call led them at 14.03 o'clock. Then she has her mobile phone de - activated.
KADDA NEELS: Das Fahrzeug hat ein Global Positioning System für computergesteuerte Navigation, kurz GPS genannt, und ein dazugehöriges Autotelefon, das ebenfalls deaktiviert ist. Es sollte eigentlich nicht schwer zu orten sein. In wenigen Augenblicken dürften wir Zugriff auf die Daten haben.
KADDA NEELS: The vehicle has a Worldwide positioning system of computerized navigation, called briefly GPS, and an appendant car phone which is also de - activated. It should not be actually heavy to locate. At few moments we might have access to the dates.
SHONA FOX: Jetzt gibt es natürlich mehrere Möglichkeiten, was ihre Person angeht! Ist sie die echte Praxeda Empress und durch irgendeinen Umstand dorthin gelangt, was rein zufällig mit Ihrem Auftrag zusammen fällt? (blickt bei diesen Worten den Manager an)
SHONA FOX: Now there are of course several possibilities what her person concerns! Is it the real Praxeda Empress and through some circumstance there reached, which falls in that by chance with your task together? (looked the manager with these words)
STOCKARD DARIUS: Gehört sie vielleicht zu einem Entführungskomplott, dass sich gesponnen hat, als ich Rosenblüte beauftragt habe? Um kurz nach sechs rief ich bei der Agentur an und mir wurde gesagt, es täte ihnen unsagbar leid, dass Loretta noch nicht angekommen ist und niemand könne sie im Augenblick erreichen, sie wäre im Schnee stecken geblieben.
STOCKARD DARIUS: Does she maybe belong to a kidnapping plot which has itself spun when I have rose blossom appointed? Around shortly after six I called at the agency and to me was said, they would be sorry inexpressibly that Loretta has not arrived yet and nobody could's them at the moment reach, she would have stuck in the snow.
CYNTHIA: Sind Praxeda und Loretta vielleicht ein und dieselbe Frau?
CYNTHIA: Are Praxeda and Loretta maybe the one and same woman?
SHONA FOX: Das werden wir herausfinden! (blickt Stockard aufmerksam an)
SHONA FOX: We will find out this! (looks Stockard carefully)
SHONA FOX: (schelmisch) Wenn Loretta nicht zu erreichen ist, wie konnte dann Rosenblüte wissen, dass sie noch nicht angekommen ist?
SHONA FOX: (roguishly) If Loretta is not to be reached, how rose blossom could then know that she has not arrived yet?
STOCKARD DARIUS: (schüttelt über sich selbst den Kopf) Also, was können wir tun? Müssen wir damit rechnen, dass Robbie entführt wird, oder schon entführt wurde?
STOCKARD DARIUS: (shakes about itself the head) So what could we act? Must we calculate on the fact that Robbie is kidnapped, or it was already kidnapped?
MALCOLM RAY: Wir haben einen Rechner so programmiert, dass er kontinuierlich versucht, Lorettas, Praxedas und Robbies Anschluss anzurufen. Die Autotelefone werden ebenfalls ständig angewählt. Das Ungewöhnliche ist, dass William Praxton gewöhnlich nicht mit Dilettanten arbeitet, die an der Rezeption, ihren richtigen Namen nennen. Er verfügt über ausgezeichnete Beziehungen.
MALCOLM RAY: We have a computer so programmed that he continuously tries to call Loretta's, Praxeda's and Robbie's connection. The car phones are selected also constantly. The unusual is that William Praxton normally does not work with dilettantes who call in the reception, her right names. He disposes of excellent relations.
SHONA FOX: Um 18.20 Uhr haben wir unsere Sicherheitsleute beauftragt, auf dem Anwesen nach dem Rechten zu sehen. Bisher haben sie sich nicht gemeldet.
SHONA FOX: At 18.20 o'clock we have our security - people appointed to see on the estate according to the right. Up to now they have themselves not reported.
MALCOLM RAY: Der Hausverwalter ist bisher auch nicht zu erreichen.
MALCOLM RAY: The house supervisor is also not to be reached up to now.
SHONA FOX: Dann haben wir ein Sicherheitsteam zur Überprüfung von Rosenblüte abgestellt.
SHONA FOX: Then we have a security team to the review of rose blossom put down.
CYNTHIA: Das Schrecklichste daran ist, (stockt) Dasgar Rago hat nach seiner Entführung nur noch schlechte Titel gemacht. Seine Karriere war vorbei!
CYNTHIA: The most awful is in it, (hesitates) Dasgar Rago has after his kidnapping only bad titles made. His career was over!
Alle blickten Cynthia verwundert an. Kadda, Malcolm und Shona, tauschten untereinander Blicke aus, als ob sie wortlos kommunizieren könnten.
Everybody looked surprised at Cynthia. Kadda, Malcolm and Shona, exchanged together views, as if they would could communicate wordless.
STOCKARD DARIUS: Also, schießt los! Jetzt kommt vermutlich der Hammer!
STOCKARD DARIUS: So, opens fire! Now presumably there comes the hammer!
KADDA NEELS: William Praxton hat in letzter Zeit einige Wissenschaftler engagiert, deren Schwerpunkte bei Hypnose, Konditionierung und Gehirnchirurgie liegen.
KADDA NEELS: William Praxton lately has some scientists engaged whose main focus lie with hypnosis, conditioning and brain surgery.
Ein Computer piepst und Malcolm geht zum Drucker, um die eben gedruckten Seiten herauszunehmen und Stockard zu reichen.
A computer beeps and Malcolm goes to the printer to take out the just printed pages and to pass Stockard.
MALCOLM RAY: Das sind die Kontoverbindungen und die Kundendatei von Rosenblüte, sagte er und reichte Stockard einen neuen Stapel Papiere. Alle Konten liegen in Luxemburg, einige Verbindungen weisen auch hier darauf hin, das Praxton, seine Finger im Spiel hat.
MALCOLM RAY: These are the account connections and the customer's file of rose blossom; he said and passed to Stockard a new batch of papers. All accounts lie in Luxembourg, some connections also point here to it, and the Praxton has his fingers in the game.
SHONA FOX: Der Computer überprüft gerade Zusammenhänge zwischen Kundendatei und Entführungen oder sonstigen Gewaltdelikten. Ich nehme mal an, Sie haben Rosenblüte eine Codekarte mit einmaligem Zugriff für das Sicherheitstor zustellen lassen?
SHONA FOX: The computer checks just connections between customer's file and kidnapping or other violent offenses. I accept sometimes, you have rose blossom a code card with unique access for the security gate allows to block?
Stockard nickt.
Stockard nods.
CYNTHIA: Warum sollte Robbie sie überhaupt ins Haus lassen? Jeder weiß doch, dass er niemanden sehen will, wenn er sich in die Einsamkeit zurückzieht.
CYNTHIA: Why did Robbie leave them generally in the house? Nevertheless, everybody knows that he wants to see nobody if he withdraws into the loneliness.
SHONA FOX: (spitz) Vermutlich dachte Stockard, Winterblum könnte nicht widerstehen, wenn ein reizendes Weibchen vor seiner Tür steht.
SHONA FOX: (pointed) Presumably there thought Stockard, Winterblum would not could resist if a lovely female stands before his door.
STOCKARD DARIUS Gedankenstimme: (V.O.) So wie Stockard!
STOCKARD DARIUS thought - voice: (V.O.) As well as Stockard!
Shona blickt verlegen. Kadda, der inzwischen wieder zu seinem Rechner gegangen war, bringt einen neuen Stapel Papiere.
Shona looks lay. The Kadda which, in the meantime, again had gone to his computer brings a new batch of papers.
KADDA NEELS: Hier sind erste Ergebnisse von Zusammenhängen zwischen kriminellen Tätigkeiten und der Agentur Rosenblüte. Am ersten Mai diesen Jahres beauftragte Gailard Darren die Agentur Rosenblüte, zwei Tage später wurde er entführt und gegen ein Lösegeld von zehn Millionen Pfund freigelassen. Die ganze Sache wurde damals geheimgehalten, weil man vermutete, dass seine Exfrau dahinter steckte. Im Juni beauftragte der Komiker Caleb Cheyenne, Rosenblüte. Drei Tage später überschrieb er seine gesamten Konten einer Vereinigung zur Rehabilitation von Straftätern: Goldschlund und irrte nackend durch die Straßen von New York, bis ihn die Polizei in Gewahrsam setzte. Diesen Vorgang konnte man nicht geheim halten.
KADDA NEELS: Here the first results of connections are between criminal activities and the agency Roseblossom. In the first May this year appointed Gailard Darren the agency rose blossom, two days later he was kidnapped and released on a ransom of ten million pounds. At that time the whole case was kept secret because one supposed that his ex - wife lay behind. In June the comedian appointed Caleb Cheyenne, rose blossom. Three days later he overwrote his whole accounts of a union to the rehabilitation of criminal offenders: Goldthroat and wandered naked through the streets of New York, to him the police in safekeeping placed. One did not could this process keep secret.
STOCKARD DARIUS: Also müssen wir annehmen, dass Robbie nicht nur entführt wird, sondern auch noch hypnotisiert und konditioniert wird, wie ein Pawlowscher Hund? Oder an seinem Gehirn herumgepfuscht wird?
STOCKARD DARIUS: So we must suppose that Robbie is not only kidnapped, but also is still hypnotized and is conditioned, how a Pavlov's dog? Or in his brain is messed about?
CYNTHIA: Warum rufen wir nicht einfach die Polizei?
CYNTHIA: Why do we not call simply the police?
SHONA FOX: Das haben wir bereits versucht. Es gibt im Umkreis von 50 Kilometern nur eine Polizeistation, die für den gesamten Bereich zuständig ist und die einzige Person, die der Station zugehörig ist, hat sich, dem Ansagetextes des Anrufbeantworters zufolge, auf die Suche nach einem verschwundenen Hund gemacht.
SHONA FOX: We have this already tried. There is in the vicinity of 50 kilometers only one police station which is responsible for the whole range and the only person, who is accompanying to the station, has itself, according to the announcement - text of the answering machine, on the search for a disappeared dog made.
Kadda inzwischen wieder zu seinem Rechner gegangen, weist auf mit einem Zeigestab auf die Monitorwand. KADDA NEELS: Wir haben gerade den Wagen geortet, den Praxeda Empress heute Morgen gemietet hat. Der Wagen bewegt sich in nordöstlicher Richtung vom Anwesen weg. Der Weg führt allerdings, laut Karte, wieder an dem Außentor des Anwesen vorbei. An einer Kreuzung hat man die Möglichkeit, über einen Bogen auf die Hauptstrasse zurück zu gelangen, oder auf der anderen Seite, zu einem See, an dem der Weg endet.
Kadda in the meantime, again to his computer gone, points on with a showing - stick to the monitor wall. Kadda Neels: We have just the car located which Praxeda Empress has this morning leasehold. The car moves in northeast direction of the estate away. However, the way goes, loudly card, again in the outside gate of the property. At a junction one has the possibility to get back about an arc on the main street, or on the other side, to a lake in which the way ends.
STOCKARD DARIUS: Das kann dann ja alles Mögliche bedeuten!
STOCKARD DARIUS: Then this could's all possible mean!
Szene: 042 EINBLENDUNG: Stockard Darius sieht vor seinem geistigen Auge einen geknebelten, gefesselten Robbie.
Scene: 042 INSERTION: Stockard Darius sees gagged, tied up robbie before his spiritual eye.
Stockard springt aus seinem Sitz auf. Stockard Darius: (CONT'D) Ich werde sofort in die Schweiz fliegen! Shona, bitte kommen Sie mit mir.
Stockard starts up from his seat. Stockard Darius: (CONT'D) I will fly immediately in Switzerland! Shona, please you come with me.
Shona nickt und beginnt sofort mobile Geräte in eine Tasche einzupacken.
Shona nods and starts to boxing in immediately mobile machines in a pouch.
STOCKARD DARIUS: Wo hält Will Praxton sich gerade auf?
STOCKARD DARIUS: Where does Will Praxton just stay?
MALCOLM RAY: Nach wie vor in Luxemburg.
MALCOLM RAY: Still in Luxembourg.
Shona reicht Stockard ihr Gepäck. SHONA FOX: (fröhlich) Los geht's! Das nächste Flugzeug geht in 24 Minuten!
Shona passes her baggage to Stockard. SHONA FOX: (happily) It starts! The next airplane goes in 24 minutes!
CYNTHIA: (stöhnt seufzend) Ich schaffe dann ja nicht einmal zu packen!
CYNTHIA: (groans sighing) then I not even get to pack!
STOCKARD DARIUS: Cynthia, Liebes, ich dachte, du könntest Kadda und Malcolm hier unterstützen! Eis und Schnee würden nur deinen schönen Teint verderben!
STOCKARD DARIUS: Cynthia, dear, I thought, you would could Kadda and Malcolm here support! Ice and snow would spoil only your nice complexion!
Cynthia verzieht schmollend ihren Mund. Kadda strahlt.
Cynthia pulls sulking her mouth. Kadda shines.
STOCKARD DARIUS: Wir können hier fähige Leute gebrauchen und du kannst Robbie noch ein paar Faxe senden.
STOCKARD DARIUS: We could here capable people use and you could Robbie a few more Telefaxes transmit.
Cynthia haucht Stockard einen Kuss auf die Wange. CYNTHIA: Pass gut auf dich auf, Stockard!
Cynthia breathes Stockard a kiss on the cheek. CYNTHIA: pay attention well to you, Stockard!
Stockard Darius beobachtet aus dem Augenwinkel, wie Shona zu Kadda und Malcolm geht und von jedem grinsend einen Geldschein einsteckt.
Stockard Darius observes from the canthus how Shona goes to Kadda and Malcolm and pockets from everybody grinning a bill.
Szene: 043 INNEN - LUXEMBURG/BÜRO WILLIAM PRAXTON
Scene: 043 INT. - LUXEMBOURG/OFFICE WILLIAM PRAXTON
Praxton sitzt in einem Sessel und brütet vor sich hin. Sein Assistent arbeitet am Schreibtisch mit dem Computer.
Praxton sits in an armchair and hatches before itself. His assistant works on the desk with the computer.
CRAZY WILL: (brüllt) Wo zum Teufel steckt Loretta?
CRAZY WILL: (roar) Where the devil Loretta is?
JEROEN IMOGEN: (zuckt die Schultern) Boss, wir haben bereits alle Hebel in Bewegung gesetzt, sie zu finden. Wir haben ein paar Leute auf den Weg geschickt, die Strecke auf der sie gefahren ist abzusuchen und ihr Telefon ist seit Stunden besetzt. Die Jungs brauchen noch einige Zeit, bis sie den ganzen Weg abgesucht haben.
JEROEN IMOGEN: (twitches the shoulders) boss, we already have all levers set in motion to find them. We have a few people on the way sent, the distance on she has driven one which can be searched and her phone is taken since hour's in - use. The youngsters still need some time, until they have the whole way searched.
CRAZY WILL: Und dass diese beiden Hornochsen auch noch ihre Position verlassen haben! Wozu gebe ich ihnen denn Befehle? Damit diese Scheißer sie missachten? Und wo zum Teufel steckt Loretta?
CRAZY WILL: And the fact that these both blockheads still have her position exited, for what do I give them then commands? So that these little buggers ignore them? And where is to the devil Loretta?
Crazy Will wuchtet seinen gewaltigen Körper aus seinem Sessel, watschelte zur Tür, reißt sie auf und brüllte auf den Flur.
Crazy Will heaves his immense body from its armchair, waddled to the door; tears open them and roared on the hall.
CRAZY WILL: Shannon!
CRAZY WILL: Shannon!
Eine junge Frau in Servieruniform kommt augenblicklich in das Zimmer gestürzt.
A young woman in serve - uniform comes instantly to the room overthrown.
SHANNON: Sie wünschen, Sir?
SHANNON: They wish, sir?
CRAZY WILL: Mach mir einen Drink!
CRAZY WILL: Make to me a drink!
Sie hantiert mit einer Flasche an der Bar und reicht Crazy Will ein Glas mit Whiskey.
She works with a bottle at the bar and passes Crazy Will a glass with whisky.
Crazy Will nimmt einen kräftigen Schluck, CRAZY WILL: Ihre Aufgabe sollte doch ganz einfach sein. Sie braucht doch nur die Männer in ihrer Limousine verstecken, bis sie zum Einsatz kommen und auskundschaften, wie viele Sicherheitsleute auf dem Anwesen sind. Wo zum Teufel, steckt sie?
Crazy Will takes a strong gulp. CRAZY WILL: your assignment should be, nevertheless, quite easy. She needs nevertheless only the men in her sedan hide, until she is brought in and explore how many security - people are on the estate. Where to the devil, is she?
JEROEN IMOGEN: Boss! Beruhige dich! Sie wird sich schon melden. Du weißt doch, wie das ist, wenn Loretta telefoniert. Sie vergisst die Welt um sich herum und solange sie telefoniert, wissen wir, dass sie in Ordnung ist!
JEROEN IMOGEN: Boss! Calm down! She will already contact. Nevertheless you know how that is if Loretta phones. She forgets the world round herself and as long as she calls up, we know that she is in tidiness!
Crazy Will entlässt Shannon mit einer wegscheuchenden Handbewegung.
Crazy Will dismisses Shannon with one whisk movement of the hand.
Crazy Willschnauft wütend und trommelt mit seinen Fingern über die lederne Sessellehne. CRAZY WILL: Deswegen braucht sie ja noch lange nicht, nicht ankommen! Und dieser Hornochse Rustin, muss sich ausgerechnet von einem Bullen aufhalten lassen!
Crazy Will wheezes furiously and drums with his fingers about the leathern armchair - back. CRAZY WILL: So she does not need still long, do not arrive! And this blockhead Rustin must be detained just from a cop!
Das Telefon klingelte und Jeroen, nimmt den Hörer ab. Er lauschte einige Sekunden dem Anrufer, hält die Hand über die Sprechmuschel.
The phone rang and Jeroen answers the phone. He listened some seconds to the caller, holds the hand about the mouthpiece.
JEROEN IMOGEN: Wo wir gerade von dem Hornochsen Rustin Dean sprechen, er ist am Telefon. Er sagt, der Hubschrauber sei nicht auf Position und Loretta hätte ihn nicht, wie vereinbart angerufen, was er machen soll?
JEROEN IMOGEN: Where we speak just of which blockheads Rustin Dean, he is on the phone. He says, the helicopter is not on position and Loretta would not have him, how agreed, called. What he make shall?
CRAZY WILL: Was soll das heißen? Er findet nicht einmal den verdammten Hubschrauber?
CRAZY WILL: What's that supposed to mean? He not even finds the damned helicopter?
Jeroen stellt das Telefon auf freisprechen.
Jeroen puts the phone on hands - free talking.
CRAZY WILL: Rustin, du Mistkerl, du bist nicht nur sechs Stunden zu spät, sondern auch noch dumm wie Scheiße!
CRAZY WILL: Rustin, you son of a bitch, you are not only six hours too late, but also still stupidly as shit!
Betretenes Schweigen am anderen Ende der Leitung.
Embarrassed silence at the other end of the line.
CRAZY WILL: Wo ist der verdammte Hubschrauber?
CRAZY WILL: Where is the damned helicopter?
RUSTIN DEAN: Boss? Ich weiß, dass ich Scheiße gebaut habe, aber die Bullentussi bin ich nicht eher losgeworden! Du weißt doch, was auf dem Dorf los ist. Hier kennt jeder jeden, wenn ich sie nicht ins Haus gelassen hätte, wäre sie nur misstrauisch geworden. Aber ich bin mir sicher, dass Loretta nicht vorbeigekommen ist, das hätte ich von meiner Küche aus gesehen!
RUSTIN DEAN: Boss? I know that I have shit built, but rather I have not got rid of the cop - chicken! Nevertheless you know what is rid on the village. Here everybody knows everybody if I did not have them in the house let come into, she would have become only distrustful. But I'm sure that Loretta has not pass by, I would have this from my kitchen seen!
CRAZY WILL: Das interessiert mich einen Scheißdreck. Dann hat die Tante dich sechs Stunden besucht?
CRAZY WILL: This interests me a shit mud. Then the aunt has you six hours visited?
RUSTIN DEAN: (entrüstet) Nein, Boss! Solange war sie nicht da, wir haben nur ein Bier getrunken.
RUSTIN DEAN: (outrages) No, boss! As long as she was not there, we have only one beer drunk.
CRAZY WILL: (brüllt) Du hast der Schlampe auch noch Bier angeboten?
CRAZY WILL: (roar) do you have to the sluttish still beer offer?
RUSTIN DEAN: (kleinlaut) Sonst lehnt sie immer ab, sie wäre misstrauisch geworden, wenn ich ihr keins angeboten hätte. Das tue ich sonst immer.
RUSTIN DEAN: (meekly) Otherwise, she always declines, she would have become distrustful, if I had to her nothing offer. I do this, otherwise, always.
Crazy Will fährt sich mit der Handkante die Kehle entlang und schweigt.
Crazy Will goes himself with the side of the hand along the throat and is silent.
JEROEN IMOGEN: Pitsch und Snake haben ihre Position verlassen.
JEROEN IMOGEN: Pitsch and Snake have theirs position exited.
RUSTIN DEAN: (flapsig) Sie sind gar nicht erst auf Position gewesen! Ich habe dann den Zufahrtsweg beobachtet, aber außer einem Wagen auf der Landstrasse, mit zwei Typen drin, kam niemand vorbei. Also, was soll ich jetzt tun?
RUSTIN DEAN: (uncouth) They were not at all first on position! Then I have the access road way observed, but except a car on the country road, with two types in it, went past nobody. So what shall I now do?
CRAZY WILL: Du gottverfluchter Scheißkerl! Das waren Pitsch und Snake!
CRAZY WILL: You god - damned shit guy! This was a Pitsch and Snake!
RUSTIN DEAN: (zögerlich) Ja, aber sie sollten doch mit dem Hubschrauber kommen!
RUSTIN DEAN: (hesitantly) Yes, they should come by helicopter anyway, however!
JEROEN IMOGEN: Sie haben sich einen Wagen geliehen, weil du nicht gekommen bist!
JEROEN IMOGEN: They have to themselves a car borrowed because you have not come!
RUSTIN DEAN: Aber dann sind sie gefahren und nicht geflogen! Ich habe das Gelände abgesucht, im Umkreis von einem Kilometer von der Position, wo sie sein sollten, war kein Hubschrauber zu entdecken.
RUSTIN DEAN: But then they have driven and have not flown! I have the area searched, in the vicinity of 1 kilometer of the position where they should be, no helicopter was to be discovered.
Crazy Will bedeutet Jeroen das Gespräch zu beenden.
Crazy Will indicates to quit Jeroen the discussion.
JEROEN IMOGEN: Wir melden uns gleich. (Legt auf) Boss? Das können allerdings auch Sicherheitsleute von Stockard gewesen sein. Stockard rief um zwanzig nach sechs bei Rosenblüte an und bestellte Loretta ab. Vermutlich ist er misstrauisch geworden.
JEROEN IMOGEN: We immediately contact. (Hangs up) boss? However, this could also security - people of Stockard have been. Stockard called around twenty after six with rose blossom and cancelled Loretta. Presumably he has become distrustful.
CRAZY WILL: So ein mistverkackter Scheißdreck!
CRAZY WILL: So a crap - shitted shit mud!
JEROEN IMOGEN: Wir müssen herausfinden, wo sich der Hubschrauber befindet! Ohne ihn können wir Winterblum nicht außer Landes schaffen. Dazu brauchen wir Snake, Pitsch und Rustin.
JEROEN IMOGEN: We must find out where the helicopter is! Without him we do not could Winterblum out of the country create. In addition we need Snake, Pitsch and Rustin.
CRAZY WILL: Und ohne Loretta kommen wir nicht an ihn heran. Wo zum Teufel steckt Loretta?
CRAZY WILL: And without Loretta we do not approach him. Where to the devil Loretta is?
Szene: 044 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - WOHNZIMMER
Scene: 044 INT. - ESTATE WINTERBLUM - SITTING ROOM
Praxeda und Robbie reiben sich kichernd Lachtränen aus den Augen.
Praxeda und Robbie abrade giggling laugh - tears from the eyes.
PRAXEDA EMPRESS: Ich weiß nicht einmal, was daran so komisch ist!
PRAXEDA EMPRESS: I not even know what is so funny in it!
ROBBIE: Oh, man! Robbie gelingt es zwischen den Lachsalven eine Frage zu stellen.
ROBBIE: Oh, one! Robbie succeeds between the gales of laughter in asking a question .
ROBBIE: Was würden denn Ihre Protagonisten im Drehbuch jetzt anstellen, wenn sie gerade bemerkt hätten, dass sie psychedelische Substanzen zu sich genommen haben?
ROBBIE: What would your leading characters employ then in the screenplay now if they had just sensed that they have psychedelic substances to themselves taken?
PRAXEDA EMPRESS: (kichernd) Käme auf die Art der Story an! Praxeda geht zur Bar, schenkt neue Drinks ein und reicht Robbie ein Glas. PRAXEDA EMPRESS: Ich wusste gar nicht, das ich so albern bin!
PRAXEDA EMPRESS: (giggling) it would arrive in the kind of the story! Praxeda goes to the bar, pours out new drinks and passes a glass to Robbie. PRAXEDA EMPRESS: I did not know at all that I am so silly!
Eine Weile blickten beide schweigend ins Feuer.
For a while both looked closemouthed in the fire.
PRAXEDA EMPRESS: Haben Sie Erfahrung mit solchen Substanzen?
PRAXEDA EMPRESS: To haves you experience with such substances?
ROBBIE: (schüttelt den Kopf) Nein, nur theoretisch.
ROBBIE: (shakes the head) No, only theoretically.
Beide brechen wieder in Lachsalven aus.
Both break out again in gales of laughter.
ROBBIE: Ich habe keine Ahnung, was passiert! Habe aber schon eine Menge komischer Geschichten darüber gehört.
ROBBIE: I have no notion what happens! Haves, however, already an amount of funny stories about that belongs.
PRAXEDA EMPRESS: Was denn für Geschichten?
PRAXEDA EMPRESS: What then for stories?
ROBBIE: Ein Musikerfreund hat sich auf einer Party einmal fünf Stunden mit einer Frau unterhalten.
ROBBIE: A musicians - friend has itself on a party once five hours with a woman maintained.
PRAXEDA EMPRESS: Was soll daran merkwürdig sein?
PRAXEDA EMPRESS: Be strange what shall in it?
ROBBIE: Niemand, außer ihm, konnte sie sehen.
ROBBIE: Nobody, except him, could they see.
PRAXEDA EMPRESS: Das muss ja nicht viel heißen. (blickt im Zimmer umher, als erwartet sie, dort ein paar Leute stehen zu sehen)
PRAXEDA EMPRESS: This must not be called a lot. (looks around in the room, than expected them to see standing there a few people)
ROBBIE: Er konnte sie später bis ins kleinste Detail beschreiben. Einige Leute hatten sich auf der Party schon um ihn versammelt, um dem Gespräch zu lauschen. Irgendwann forderte er sie sogar zum Tanzen auf. Und wenn sie am Ende der Party nicht befürchtet hätte, dass er viel zu fahruntüchtig sei, sie nach Hause zu fahren, dann hätte er es vermutlich getan.
ROBBIE: He could them later till the smallest detail describe. Some people had themselves on the party already around him gathers to listen in to the discussion. Sometime he requested them even to the dancing. And if she had at the end of the party not expected that he is a lot to unroadworthy to drive them home, then he would have it presumably done.
PRAXEDA EMPRESS: Also, wollten Sie damit sagen, wenn hier plötzlich Leute auftauchen, die mir lebensecht vorkommen, sollte mich das nicht weiter beunruhigen?
PRAXEDA EMPRESS: So, you wanted to say with it if here suddenly people appear who happen to me lifelike, should this not disturb me more further?
ROBBIE: Vielleicht, aber ich weiß es nicht genau. Ich habe keine Ahnung, wie solche Substanzen überhaupt dosiert werden.
ROBBIE: Maybe, but I do not know it exactly. I have no notion as such substances are measured generally.
PRAXEDA EMPRESS: Haben Sie denn schon einmal gehört, dass so ein Zeug jemanden umgebracht hat?
PRAXEDA EMPRESS: To haves you belongs then quite once that such stuff has somebody killed?
Robbie schüttelt den Kopf.
Robbie shakes the head.
Szene: 045 EINBLENDUNG - Aufblitzen der imaginären Schlagzeile: Rockstar tötet sich mit Geliebter in Schneehölle.
Scene: 045 INSERTION - Flash up to the imaginary headline: rock star commits suicide with lover in snow hell.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Ich glaube, diese Art von Substanz, würde sich am ehesten für einen Psychothriller eignen! Jemand, vorzugsweise eine Frau, soll in den Wahnsinn getrieben werden. Aus Rache oder Geldgier vermutlich. Die Substanzen würden ihr, ohne ihr Wissen verabreicht werden.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) I believe, this kind of substance, would be suited in earliest for a psycho thriller! Somebody, mainly a woman, are done shall in the lunacy. From revenge or avarice presumably The substances would become to her, without her knowledge are given.
ROBBIE: (erleichtert) Dann befinden wir uns gerade in einem Psychothriller!
ROBBIE: (simplified) Then we are just in a psycho thriller!
PRAXEDA EMPRESS: Nein! Das Motiv fehlt. Ein Psychothriller setzt meistens einen tiefen Beweggrund voraus.
PRAXEDA EMPRESS: No! The motive is absent. A psycho thriller mostly assumes a deep motive.
ROBBIE: Einsamkeit wäre ein Beweggrund!
ROBBIE: Loneliness would be a motive!
PRAXEDA EMPRESS: Einsamkeit ist eher ein Motiv für ein Liebesdrama, oder im Höchstfall für einen Krimi. Als Bewegrund für einen Psychothriller nicht gerade anregender Stoff. Mir fallen dazu nicht mal Protagonisten ein.
PRAXEDA EMPRESS: Loneliness is rather a motive for a love tragedy, or not more than for a crime film. As a move - reason for a psycho thriller not quite stimulating substance. Protagonists do not fall for this purpose to me once one.
ROBBIE: Einsamkeit und Magic Mushrooms, das klingt für mich nach Sozialdrama oder Endzeitfilm!
ROBBIE: Loneliness and magic mushrooms, this sounds for me after social - drama or end time - movie!
PRAXEDA EMPRESS: (todernst) Das klingt nach Katastrophenfilm!
PRAXEDA EMPRESS: (dead earnest) This sounds after catastrophe movie!
Verbissen bemüht sie sich, ihr Lachen zu unterdrücken, doch als Robbie sie aus großen Augen anblickt, brechen beide wieder in Lachsalven aus.
Doggedly she makes an effort for suppressing heir laughter, however, as Robbie she looks from big eyes, both break out again in gales of laughter.
ROBBIE: Die Protagonisten konnten sich vor Lachen kaum halten! Sie wissen zwar noch nicht, zu was für einer Story sie gehören, aber das sollte sie nicht davon abhalten, zu versuchen, das Drehbuch selber zu schreiben. Sie kreierten eine neue Filmrichtung: Die Psychokomödie!
ROBBIE: The protagonist's could themselves before laughter hardly hold! Though they do not know yet to what story they belong, but this should not keep them, from trying, from writing the screenplay independently. They created a new movie - orientation: The psycho - comedy!
PRAXEDA EMPRESS: Ich habe schon Zwerchfellkrämpfe vom Lachen! Anstatt zu erfrieren, werde ich jetzt im Lachkrampf in einer Psychokomödie sterben.
PRAXEDA EMPRESS: I already have midriff - cramps of the laughter! Instead of freezing to death, now I will die in the laughing fit in a psycho - comedy.
Sie streckt sich auf den Kissen aus, holt tief Luft und blickte mit zwischenzeitlichem Kichern, verträumt in die Flammen.
She stretches herself out on the cushions, takes a deep breath and looked with intertemporal giggling, dreamily in the flames.
ROBBIE: Wie schreiben Sie Ihre Drehbücher? Wissen Sie die Geschichten vorher schon und kleiden sie dann in Text, oder wie kann ich mir das vorstellen?
ROBBIE: How do you write your screenplays? Then knowledge you the stories before already and they dress in text, or how do I could to me imaging one?
Praxeda dreht sich auf die Seite, stützt den Kopf auf ihren Arm und blickt Robbie an.
Praxeda rotates on the side supports the head on her arm and looks at Robbie.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Dèjà - vu!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Déjà vu!
PRAXEDA EMPRESS: Das ist ganz unterschiedlich. Manchmal denke ich mir erst die Personen aus und die Geschichte schreibt sich dann wie von selbst, oder ich weiß die Geschichte in groben Zügen und füge die Personen hinzu.
PRAXEDA EMPRESS: This is quite different. Sometimes I think up only the people and the story then writes to itself like by itself, or I know the story in coarse pulls and add then the people.
ROBBIE: Wie haben Sie bei Ihrer Krimikomödie angefangen?
ROBBIE: How have you with your crime story - comedy started?
PRAXEDA EMPRESS: Ich habe angefangen mir Dutzende von Schauplätzen auszudenken, ein paar Handlungen, noch nichts Halbes und nichts Ganzes. Vielleicht werde ich mich an einer Entführung versuchen. Ich wollte über alles in Ruhe, in der Hütte nachdenken.
PRAXEDA EMPRESS: I have started to me dozens of settings out - think, a few actions, still nothing half and nothing whole. Maybe I will try a kidnapping. I wanted to think about everything in rest, in the hut.
Szene: 046 EINBLENDUNG - Robbie malt sich vor seinem geistigen Auge aus wie sie in ihrer Hütte sitzt und sich die Haare rauft.
Scene: 046 INSERTION - Robbie paints itself before his spiritual eye like she sits in her hut and scuffles the hairs.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Als ich in der Kälte vor Ihrer Mauer stand, nahm ich mir vor, auf alle Fälle einen Satz in die Komödie einzubringen.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) When I stood in the cold before your wall, I decided to introduce in any case a clause in the comedy.
Robbie schaut sie gespannt an.
Robbie looks at them tensely.
PRAXEDA EMPRESS: Weshalb haben Sie eine so hohe, lange Mauer um Ihr Gelände gezogen? (zögert) Damit hier niemand hinein oder damit niemand hinaus kommt?
PRAXEDA EMPRESS: Which is why you have such a high, long wall around your area dragged? (hesitates) With it here nobody in or with it nobody out comes?
ROBBIE: (lacht) Meistens, damit keiner hinaus kommt, wenn ich meinen Freunden neue Lieder vorspiele!
Robbie van Winterblum: (laughs) Mostly, so that nobody comes out if I play new songs to my friends!
PRAXEDA EMPRESS: (kichert) Ich dachte, das wäre eine Militärbasis hier. Bei dieser Mauer! Einen Musiker hätte ich dahinter nicht vermutet.
PRAXEDA EMPRESS: (giggle) I thought, this would be a military basis here. With this wall! I would not have a musician behind it supposed.
ROBBIE: Ich auch nicht! Ich bin seit ein paar Tagen hier, wollte in dieser Hütte über alles in Ruhe nachdenken.
ROBBIE: I also not! I am for a few days here, wanted to think in these huts about everything in rest.
Sie starren beide nachdenklich ins Feuer.
They stare both thoughtfully in the fire.
ROBBIE: Bisher hab ich mich vermutlich nur selber gesucht. Die meiste Zeit im Jahr bin ich von vielen Menschen umgeben. Hier hingegen habe, ich mich schon einen Moment einsam gefühlt, mit mir selbst, meine ich. Haben Sie sich schon einmal mit sich selbst einsam gefühlt?
ROBBIE: Up to now have I me presumably only even searched. Most time in the year I am surrounded by many people. Here however I have felt me already a moment in an alone way, with me myself, I mean. Did you feel already once even lonely with yourselves?
PRAXEDA EMPRESS: (blickt nachdenklich ins Feuer) Vorhin habe ich mich einsam gefühlt! Als ich da im Dunkeln durch den Wald stapfte, hatte ich den Eindruck, ich sei der letzte Mensch auf Erden. Das Einzige was mich vorangetrieben hat, war der Gedanke, dass ich so nicht enden will.
PRAXEDA EMPRESS: (looks thoughtfully in the fire) Just now I have myself lonely felt! When I trudged there in the darkness by the wood, I had the impression; I am the last human on earths. The only one what me pushed forward has, was the thought that I do not want to end thus.
ROBBIE: Wie lange sind Sie da draußen gewesen?
ROBBIE: How long have been you there outdoors?
PRAXEDA EMPRESS: (zuckt die Schultern) Ich weiß nicht genau. Um zwei etwa, habe ich noch mit Freunden telefoniert, kurz darauf bin ich im Wald gelandet.
PRAXEDA EMPRESS: (twitches the shoulders) I do not know exactly. Around approximate 2 o'clock, I still have with friends telephoned, shortly after I have landed in the wood.
ROBBIE: Brrr! Als ich am frühen Abend auf der Couch saß und aus dem Fenster blickte, sagte ich mir, um nichts in der Welt würde ich jetzt durch diesen Sturm stapfen wollen!
ROBBIE: Brr! When I sat early in the evening on the couch and looked from the window, I said myself; around nothing in the world would I want to plod now through this storm!
PRAXEDA EMPRESS: Ich bin heilfroh darüber, dass Sie es dennoch getan haben! Ich verdanke Ihnen, dass ich nicht steifgefroren da draußen verendet bin. Was Sie getan haben, ehrt Sie!
PRAXEDA EMPRESS: I am really glad about the fact that you it has still done! I derive to you that I do not stifle - frozen there outdoors have perished. What you have done, honors you!
ROBBIE: Zuviel der Ehre. Wäre auch nicht schön, morgen früh bei dem Schneeschaufeln eine Steifgefrorene Leiche zu finden!
ROBBIE: Too much of the honor. Would not be also nice to find a stifle - frozen body tomorrow morning with the snow shovel!
Praxeda wirft Robbie ein entschuldigendes Lächeln zu.
Praxeda throws Robbie an excusatory smile.
ROBBIE: Vergessen Sie dabei nicht, dass ich Sie unter Drogen gesetzt habe und Sie sich jetzt in einer Psychokomödie befinden! Ich hoffe, Sie werden mir vergeben!
ROBBIE: Besides, do not forget you that I have you under drugs sedately and you to myself now in a psycho - comedy consider! I hope, you will assign me!
Praxeda will etwas erwidern, doch Robbie fällt ihr ins Wort.
Praxeda wants to answer something, however, Robbie interrupts her.
ROBBIE: Bevor Sie jetzt etwas verfrühtes sagen, möchte ich Sie bitten, dass Sie lieber bis morgen, wenn der Spuk vorbei ist, mit Ihrer Vergebung warten!
ROBBIE: Before you say something too early now, I would like to beg you that you rather wait till tomorrow if the haunting is over, with your forgiveness!
PRAXEDA EMPRESS: Was soll heute schon noch Großartiges geschehen?
PRAXEDA EMPRESS: What shall today already still great happen?
ROBBIE: Nur keine Panik!
ROBBIE: Only no panic!
Beide brechen wieder in Lachen aus.
Both break out again in laughter.
Szene: 047 EINBLENDUNG -
EFFEKT: Echoklang in der Stimme
Scene: 047 INSERTION -
EFFECT: Echo sound in the voice
ROBBIE: Ich habe den Eindruck, diese Pilze zeigen ihre Wirkung in Intervallen! Einen Moment lang fühle ich mich ganz normal und schon im nächsten, als ob ich neben mir selber stehe und mir beim Reden zuhöre.
ROBBIE: I have the impression; these mushrooms show her effect in intervals! Just a moment long I feel quite normal and already in the next moment, as if I stand same beside myself and listen to myself with the talking.
PRAXEDA EMPRESS: Wie nennt man diesen Zustand?
PRAXEDA EMPRESS: How does one call this state?
Robbie blickt sie fragend an.
Robbie looks them interrogatorily.
PRAXEDA EMPRESS: Wenn jemand Alkohol trinkt, dann ist er irgendwann betrunken. Wenn jemand Gras raucht, sagt man, er wäre stoned. Oder bei Kokain, wie in Filmkreisen sehr beliebt, der oder die hat sich die Nase gepudert und hat sich deswegen daneben benommen oder ist am marschieren.
PRAXEDA EMPRESS: If somebody drinks alcohol, he is got drunk sometime. If somebody smokes grass, one says, he would be stoned. Or with cocaine, how in movie - circle likes very much or that one powdered the nose and has itself therefore misbehaved or is in march.
ROBBIE: Am marschieren?
ROBBIE: In march?
PRAXEDA EMPRESS: Ja, nach Bolivien, oder so.
PRAXEDA EMPRESS: Yes, to Bolivia, or in such a way.
ROBBIE: Hab ich noch nie gehört!
ROBBIE: If I never have belongs!
PRAXEDA EMPRESS: Wie nennt man das denn in der Musikerszene?
PRAXEDA EMPRESS: How does one call then in the musicians - scene?
ROBBIE: Schlicht und einfach: bekokst! Robbie steht auf und holt neue Drinks.
ROBBIE: Purely and simply: on - coke! Robbie gets up and fetches new drinks.
ROBBIE: Diese wundervollen Flammen in ihrer Einzigartigkeit. Besonders die linke kleine Flamme, die immer nur einen Augenblick hoch züngelt.
ROBBIE: These wonderful flames in her uniqueness. Particularly the left small flame which always flickered just a moment high.
Beide starren wieder ins Feuer.
Both stare again in the fire.
ROBBIE: Ich glaube on!
ROBBIE: I believe on!
PRAXEDA EMPRESS: (blickt ihn verständnislos an) Bitte?
PRAXEDA EMPRESS: (looks him without understanding), Please?
ROBBIE: Den Zustand! Den Zustand unter Pilzen.
ROBBIE: The state! The state under mushrooms.
PRAXEDA EMPRESS: (lachend) Ich bin on!
PRAXEDA EMPRESS: (laughing) I am on!
ROBBIE: Kann ich ja nur hoffen, ich bin morgen nicht out!
ROBBIE: If I could only hope, tomorrow I am not out!
Beide brechen in einen Lachanfall aus.
Both break out in a fit of laughter.
ROBBIE: Also, außer, dass wir morgen vermutlich einen Kater von dem Cognac haben, sind wir auch noch out!
ROBBIE: So, except that we have tomorrow presumably a hangover of the cognac, we are still out!
Sie wischen sich die Lachtränen aus den Augen und kichern weiter herum
They wipe to themselves the laugh - tears from the eyes and giggle more further around
PRAXEDA EMPRESS: Dèjà - vu!
PRAXEDA EMPRESS: Déjà vu!
ROBBIE: Wenn wir weiterlachen, habe ich gleich nur noch Dèjà - vu`s! Mein Zwerchfell kollabiert gleich! Ich brauche ein ernstes Thema!
ROBBIE: If we further - laughing, I have immediately only déjà vu`s! My diaphragm collapsed immediately! I need a serious subject!
PRAXEDA EMPRESS: Einsamkeit!
PRAXEDA EMPRESS: Loneliness!
Für einen Augenblick hören beide auf zu lachen.
For a moment they both stop laughing.
PRAXEDA EMPRESS: Einsamkeit kann auch heißen: mit sich selbst geeint!
PRAXEDA EMPRESS: Loneliness also could have to mean: with itself united!
ROBBIE: Einsam geeint. Allein, all ein, noch so ein Wortspiel, mit allem eins!
ROBBIE: Lonely united. Only, all one, still such wordplay, with all one!
Beide blicken gespannt auf das knisternde Feuerspiel.
Both look tensely at the crackling fire - play.
PRAXEDA EMPRESS: Vorhin im Wald, einsam, habe ich auch an Mord gedacht! Ich dachte, wenn ich diese Typen kriege, dann bringe ich sie um! Einsamer Gedanke und Mord!
PRAXEDA EMPRESS: Just now in the wood, lonely, I also have in homicide thought! I thought if I get these types, I kill them! Lonesome thought and homicide!
ROBBIE: Das ist vermutlich eine normale, menschliche Reaktion, ich weiß nicht, was ich diesen Typen alles an den Hals gewünscht hätte! Wie würden Sie aus unserer Geschichte ein Drehbuch machen?
ROBBIE: This is presumably a normal, human reaction, I do not know what I would have to these types everything to the neck desired! How would make to you from our story a screenplay?
Praxeda blickt ihn fragend an.
Praxeda looks him interrogatorily.
ROBBIE: Wie würden Sie aus unserer Geschichte ein Drehbuch machen? Ein Drehbuch schreiben, meine ich.
ROBBIE: How would make to you from our story a screenplay? A screenplay writes, I mean.
PRAXEDA EMPRESS: Ich versteh nicht ganz, was Sie meinen.
PRAXEDA EMPRESS: I do not understand completely what you mean.
ROBBIE: Wenn ich Sie bitten würde, aus unserer Geschichte, ich meine aus unserer Begegnung, ein Drehbuch zu schreiben, wie würden Sie das anstellen? Ich meine, was würden Sie schreiben? Wie würden Sie ein Drehbuch beginnen?
ROBBIE: If I asked you, from our story, I means from our meeting to write a screenplay how would you turn this on? I mean what would you write? How would you begin a screenplay?
PRAXEDA EMPRESS: Sie meinen, wie ich unsere Begegnung beschreiben würde?
PRAXEDA EMPRESS: You think how did I describe our meeting?
ROBBIE: (schüttelt den Kopf) Ja, ich meine, nein, was für ein Drehbuch würden Sie aus unserer Begegnung machen?
ROBBIE: (shakes the head) Yes, I mean, no, what screenplay would you make from our meeting?
PRAXEDA EMPRESS: Das wäre vermutlich nicht sehr lang! Sie meinen eine realistische Darstellung?
PRAXEDA EMPRESS: This would not be presumably very long! You mean a realistic representation?
ROBBIE: Nein, ich meine, lassen Sie ihre Fantasie spielen, was könnten Sie potentiell daraus machen?
ROBBIE: No, I mean, let you play theirs fantasia what would could you potentially from it make?
PRAXEDA EMPRESS: Man könnte unendlich viel daraus machen. Aber es würde nur ein Fragment eines Drehbuches, oder einer Filmhandlung sein. Es sei denn, Ihnen steht der Sinn nach einem Dokumentarfilm, indem die Wirkweisen und Erfahrungen, unter solcherart von Substanzen, dargestellt werden sollen.
PRAXEDA EMPRESS: One would could endlessly a lot from it make. But it would become only one fragment of a screenplay or be a film action. Unless, to you the sense stands after a documentary film, when the effect - wise und experiences, under in such a way of substances, to be supposed to be represented.
Robbie blickt sie wortlos an.
Robbie looks them silently.
PRAXEDA EMPRESS: Ich verstehe nicht ganz, worauf Sie hinauswollen!
PRAXEDA EMPRESS: I do not understand completely on which you want to get out!
ROBBIE: Frage ich mal so. Wenn ich Sie bitten würde, ein Drehbuch zu schreiben, in dem Sie unsere Geschichte, ich meine unsere Begegnung einbauen, was würden Sie schreiben? Wie beginnen Sie mit dem Drehbuch?
ROBBIE: If I ask sometimes in such a way. If I beg you to write a screenplay in which you our story, I mean our meeting install, what would you write? How begin you with the screenplay?
PRAXEDA EMPRESS: Ich schreibe die Handlung meiner Drehbücher sozusagen erst in Buchform. Wie einen Roman, das kann ich mir besser vorstellen. Dann arbeite ich den Roman in ein Drehbuch um. So habe ich das bisher jedenfalls gemacht.
PRAXEDA EMPRESS: I write the action of my screenplays, so to speak, primary in book form. Like Roman, this I could to me better introduce. Then I alter the Roman in a screenplay. So I have done this till now anyway.
ROBBIE: Ich möchte einen Film machen! Schreiben Sie das Drehbuch?
ROBBIE: I would like to make a film! Writings you the screenplay?
PRAXEDA EMPRESS: Haben Sie schon einmal einen Film gemacht?
PRAXEDA EMPRESS: Have you made a film before?
Robbie schüttelt den Kopf.
Robbie shakes the head.
PRAXEDA EMPRESS: Unterschätzen Sie das nicht!
PRAXEDA EMPRESS: Do not underestimate this!
Robbie schüttelt abermals den Kopf.
Robbie joggles the head again.
PRAXEDA EMPRESS: Wollen Sie den Film produzieren oder Regie führen oder als Schauspieler mitspielen?
PRAXEDA EMPRESS: Do you want to produce the film or direct or as actors join in?
Robbie blickt sie erstaunt an.
Robbie looks them surprised.
PRAXEDA EMPRESS: Ich denke, die meisten Produzenten lesen ein Buch oder Drehbuch und wenn es ihnen gefällt, wollen sie das als Film bringen, weil sie sich davon eine Menge Geld versprechen.
PRAXEDA EMPRESS: I think, most producers read a book or screenplay and if they like it, they want to bring as a film because they promise to themselves of it an amount of money.
ROBBIE: Das ist egal!
ROBBIE: This makes no difference!
PRAXEDA EMPRESS: Bevor ich darauf etwas antworten kann, hole ich lieber noch etwas Cognac! Praxeda macht sich auf den Weg zur Bar, kehrt mit Drinks zurück und schürt das Feuer. PRAXEDA EMPRESS: Dafür, dass ich erst heute mit dem Trinken angefangen habe, beweise ich eine erstaunliche Trinkfestigkeit, das muss ich mir ja selbst eingestehen!
PRAXEDA EMPRESS: Before I to it something reply could's, I rather get some cognac! Praxeda makes itself on the way to the bar, returns with drinks and pokes the fire. PRAXEDA EMPRESS: For the fact that I have only today with the drinking started I prove an astonishing drinking firmness, I must admit this to me myself!
ROBBIE: Da sind Sie nicht die einzige!
ROBBIE: There are not you the only one!
PRAXEDA EMPRESS: (kippt ihren Drink in einem Zug hinunter) Ich würde gerne Tee trinken! Wenn Sie erlauben, koche ich Tee, wenn Sie welchen haben?
PRAXEDA EMPRESS: (tilts her drink in a pull down) I would drink with pleasure tea! If you permit, do I cook tea if have you which?
ROBBIE: Sie lenken ab!
ROBBIE: They change the subject!
PRAXEDA EMPRESS: Nein, ich denke nach! Praxeda geht in die Küche und deklamiert, so dass Robbie sie verstehen kann. PRAXEDA EMPRESS: In der Romanform würde ich vermutlich mit einer elenden, langen Beschreibung dieses, dieses..... Praxeda sucht nach einem Wort, findet den Wasserkessel und setzt Teewasser auf. PRAXEDA EMPRESS: Dieses Wetters beginnen. Ich hab's! Bolivianisches Marschierpulver! So nennt man Kokain, oft in der Filmbranche.
PRAXEDA EMPRESS: No, I take thought! Praxeda goes to the kitchen and declaims, so that Robbie them understand could's. PRAXEDA EMPRESS: In the Roman form I would presumably become with a wretched, long description this, this..... Praxeda search's according to a word, finds the boiler and puts on tea water. PRAXEDA EMPRESS: Of this weather begin. I have it! Bolivian march - powder! Thus one calls cocaine, often in the film industry.
ROBBIE: (amüsiert) Sie lenken immer noch ab!
ROBBIE: (amuses) You still turn away!
PRAXEDA EMPRESS: Nein, ich denke noch schärfer nach! Aber beantworten Sie mir zuerst meine Frage? Wollen Sie Produzent, Regisseur oder Schauspieler sein?
PRAXEDA EMPRESS: No, I think even more sharply! However, do answer you to me first my question? Want to be you producer, director or actor?
ROBBIE: Was machte das für einen Unterschied?
ROBBIE: What did this make for a difference?
PRAXEDA EMPRESS: Vielleicht macht es den Unterschied, dass ich ein Teil von dem Drehbuch wäre. Praxeda durchstöbert die Schränke nach Tee und Geschirr. PRAXEDA EMPRESS: Sie haben vermutlich keine Ahnung wo das steckt?
PRAXEDA EMPRESS: Maybe it makes the difference that I would be a part of the screenplay. Praxeda rummages through the cupboards for tea and dishes. PRAXEDA EMPRESS: They presumably have no notion where this is?
Robbie schüttelt den Kopf und sie entdeckt ein Teegeschirr, Tee und ein Tablett.
Robbie shakes the head and she discovers a tea dishes, tea and a tablet.
PRAXEDA EMPRESS: (murmelt) Ich hoffe, dass wenigstens der Tee, Tee ist! Praxeda lässt sich mit dem Teetablett wieder neben Robbie nieder.
PRAXEDA EMPRESS: (murmur) I hope that at least the tea, tea is! Praxeda sits down with the tea tray next to Robbie again.
ROBBIE: Wenn Sie zuerst einen Roman schreiben. Sie würden den Winter beschreiben und dann?
ROBBIE: If write to you first Roman. They would describe the winter and then?
PRAXEDA EMPRESS: Dann müsste ich Sie und meine Person beschreiben.
PRAXEDA EMPRESS: Then I would have to describe you and my person.
ROBBIE: Wieso sagen Sie, meine Person und nicht mich?
ROBBIE: Why say you, my person and not me?
PRAXEDA EMPRESS: Weil ich mich selbst nicht beschreiben könnte!
PRAXEDA EMPRESS: Because I myself do not describe would could!
ROBBIE: Oh, doch, das haben sie schon. Ich denke, Sie haben sich in jeder der Frauen in: Muse gesucht, beschrieben.
ROBBIE: Oh, however, this they already have. I think you have themselves in each of the women in: Muse wanted, described.
PRAXEDA EMPRESS: Das ist mir peinlich, wenn Sie das so sehen!
PRAXEDA EMPRESS: This is embarrassing for me if you this see so!
PRAXEDA EMPRESS Gedankenstimme: (V.O.) Ich hoffe er denkt nicht an die erotischen Szenen.
PRAXEDA EMPRESS thought - voice: (V.O.) I hope he does not think of the erotic scenes.
Robbie van Winterblum Gedankenstimme: (V.O.) Hola! Jägers Fänge werden sich gleich in dich krallen!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Hola! Hunter's catches will immediately cling in you!
ROBBIE: Vermutlich, haben Sie sogar eines der verzauberten roten Kleider getragen!
ROBBIE: Presumably, have you even one of the enchanted red clothes carried!
Praxeda sieht einen Augenblick so aus, als hätte sich eine schreckliche Ahnung bestätigt. PRAXEDA EMPRESS: Also! Wir haben einen Musiker und eine Drehbuchautorin und eine Begegnung im Schneesturm. Wenn es überhaupt dabei bleiben soll! Ich meine, im Film können Sie alles Mögliche sein! Wollen Sie sich mit der Person identifizieren? Ich meine Sie selber sein? Wahrheit oder Fiktion? Jetzt fehlt noch ein Genre.
Praxeda looks just a moment in such a way, as an awful notion confirmed would have itself. PRAXEDA EMPRESS: So! We have a musician and a scriptwriter and a meeting in the blizzard. If it shall be left at it at all! I mean, during the film could you all possible be! Want you to identify with the person? I mean you yourself be? Truth or fiction? Now one more genre is absent.
Robbie blickt sie unverwandt an.
Robbie looks them steadfastly.
PRAXEDA EMPRESS: Hören Sie mir überhaupt zu?
PRAXEDA EMPRESS: Do listen you to me generally?
ROBBIE: Jedes Wort!
ROBBIE: Every word!
PRAXEDA EMPRESS: Ihnen muss doch irgendetwas vorschweben!
PRAXEDA EMPRESS: Nevertheless, you must have in mind something!
ROBBIE: (schüttelt seinen Kopf) Ich habe keine Ahnung! Ich habe noch nie versucht, eine Geschichte zu schreiben, mir überhaupt nur eine auszudenken.
ROBBIE: (shakes his head) I have no notion! I have never yet attempted to write a story to think out only one anyway.
Szene: 048 EINBLENDUNG - Robbie sieht sich selbst umgeben von zerknüllten Briefbögen an seinem Schreibtisch sitzen.
Scene: 048
INSERTION - Robbie feels surrounded from note paper crumpled up at his writing - desk sit.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Fang ich mit Ihnen an. Ich würde Sie beschreiben.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) I begin with you. I would you describe.
ROBBIE: Wie denn?
ROBBIE: How then?
PRAXEDA EMPRESS: Ich würde Sie beschreiben, als attraktiv, athletisch, mit strahlend grünen Katzenaugen, braunem Haar. Mir würde schon eine Menge einfallen. Wie gesagt, ich beginne meist in Romanform. Dann müsste ich........mich beschreiben. Das ist Ihre Rolle!
PRAXEDA EMPRESS: I would describe you, as attractive, athletic, with beaming green reflectors cat's eyes, brown hair. An amount would already occur to me. As said, I mostly begin in Roman form. Then I would have to ........ describe me. This is your roll!
ROBBIE: Sie beschreiben?
ROBBIE: They describe?
Praxeda nickt.
Praxeda nods.
ROBBIE: Oh, sie sind groß und wunderschön!
ROBBIE: Oh, they are big and wonderful!
PRAXEDA EMPRESS: (grinst) Das ist eine subjektive Beschreibung, weil sie on sind!
PRAXEDA EMPRESS: (grins) This is a subjective description because they are on!
ROBBIE: Blond, schlank, strahlend, mit langen Haaren, langen Beinen. Vermutlich habe ich die Pilze schon gegessen, bevor Sie klingelten und diese ganze Begegnung findet gar nicht wirklich statt, sondern Sie sind die Frau, mit der mein Freund sich auf der Party unterhalten hat. Ich könnte sogar Ihre Ohrläppchen beschreiben, oder wie Sie den Blick von unten heben, aus Ihren wundervollen Augen.
ROBBIE: Blond, slender, beaming, with long hairs, long legs. Presumably I have the mushrooms already eaten, before you rang and this whole meeting does not really take place at all, but you are the woman with whom my friend has himself on the party maintained. I would could even your earlobes describe, or how you lift the view from below, from your wonderful eyes.
PRAXEDA EMPRESS: Schon besser! Ich könnte natürlich auch sagen, ich bin mit dem Schlag auf den Kopf gestorben und befinde mich im Zwischenreich.
PRAXEDA EMPRESS: Already better! I would could of course also say, I have died with the impact on the head and am in the intermediate realm.
ROBBIE: Nein Robbie springt auf und greift Praxeda fest an der Schulter.
ROBBIE: No! Robbie starts up and grabs Praxeda firmly the shoulder.
ROBBIE: Mein Freund hat nie davon erzählt, ob er die Unsichtbare spüren konnte. Fühlen Sie das?
ROBBIE: My friend never has of it told whether he could feel the invisible. Feeling you this?
Praxeda nickt und überrascht lässt Robbie ihre Schulter los. Daraufhin gießt sie seelenruhig Tee ein.
Praxeda nods and amazedly Robbie lets go her shoulder. Thereupon she pours in calmly tea.
PRAXEDA EMPRESS: Sie haben mich erschreckt! Sie verstecken sich vor der Mafia, oder Sie sind ein Juwelendieb. Dann würde es vielleicht ein Krimi. Sie sind dran.
PRAXEDA EMPRESS: You have me frightened! They hide themselves from the mafia, or you are a jewels - thief. Then it would maybe become a crime film. It is your turn.
ROBBIE: Aber Sie sind mir auf die Schliche gekommen und sind eine so geschickte Täuscherin, dass der Dieb gar nicht merkt, dass er selber ausgeraubt werden soll! Sie sind die letzte der noch existierenden griechischen Götter und herabgestiegen, weil Sie sich in all den Jahren, dass erste Mal gefragt haben, wie es wohl ist, ein Mensch zu sein!
ROBBIE: But you are the on crept for me come and are such a skilful pretender that the thief does not notice at all, that he shall be robbed! They are that lasted of the still existing Greek gods and descended, because you in all the years, that the first times asked as presumably it is to be a human being!
PRAXEDA EMPRESS: Sie sind Thor, zufällig, auf den gleichen Gedanken gekommen. Und keiner von uns beiden erfährt am Ende der Reise, was Menschsein bedeutet.
PRAXEDA EMPRESS: They have come Thor, by chance, on the same thought. And none of us both gets to know at the end of the trip what manhood signifies.
Robbie zuckt die Schultern.
Robbie twitches with the shoulders.
PRAXEDA EMPRESS: Sie sind ein genialer Wissenschaftler, der gerade dabei ist, neue Theorien in der Raketenforschung zu entwickeln, ich komme von einem anderen Planeten und soll, das ist Teil meiner Mission, verhindern, dass das geschieht.
PRAXEDA EMPRESS: They are a brilliant scientist who just is about to develop new theories in the rocket research, I come from another planet and shall, this is a part of my mission, prevent that this happens.
Robbie schaut sie verwundert an.
Robbie looks at them surprised.
PRAXEDA EMPRESS: Leider ist mein Raumschiff notgelandet und deswegen muss ich warten, bis ihre Raumfahrttechnologie soweit fortgeschritten ist, dass ich das Schiff reparieren kann, um hier wieder weg zu kommen!
PRAXEDA EMPRESS: Unfortunately, my spaceship has made a forced landing and so I must wait, until her space technology so far is progressed that I the ship could's repair to get away here again!
ROBBIE: Warum wollen Sie dass verhindern?
ROBBIE: Why want to prevent you that?
PRAXEDA EMPRESS: Damit die Menschheit nicht eine gefährliche Krankheit, wie unsere Zukunftsforscher herausgefunden haben, auf die Zivilisationen anderer Planeten überträgt.
PRAXEDA EMPRESS: With it the humanity does not transmit a dangerous disease, as our futurologists have found out, on the civilizations of other planets.
ROBBIE: Was für eine Krankheit?
ROBBIE: What kind of illness?
PRAXEDA EMPRESS: Gier! (blickt ihn aus glühenden Augen an)
PRAXEDA EMPRESS: Avarice! (looks him from glowing eyes)
Szene: 049 EINBLENDUNG -
Robbie sieht vor seinem geistigen Auge ein abgestürztes Raumschiff, halb im Schnee verborgen.
Scene: 049 INSERTION - Robbie sees before his spiritual eye a crashed spaceship, concealed half in the snow.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) (CONT'D) Du bist doch gar kein Wissenschaftler!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) (CONT'D) Nevertheless, you are no scientist!
ROBBIE: Ich muss passen!
ROBBIE: I must suit!
PRAXEDA EMPRESS: Irgendeine Assoziation müssen Sie haben!
PRAXEDA EMPRESS: Any association must you have!
Szene: 050 EINBLENDUNG - Scharfe Eckzähne; Praxeda, die sich die Haut abstreift.
Scene: 050 INSERTION - Sharp canine teeth; praxeda which themselves strips the skin.
ROBBIE: (schaudert) Einen Augenblick dachte ich, ich hätte Ihre Eckzähne, wie bei einem Vampir blitzen sehen, oder Sie streiften Ihre Haut ab und darunter käme ein Werwolf zum Vorschein.
ROBBIE: (shudders) Just a moment there thought I, I would have your canine teeth as with a vampire see flashing, or you stripped your skin and under it a werewolf would appear.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Horror ist nicht meine Welt!
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Horror is not my world!
Szene: 051 EINBLENDUNG - Vor Robbies innerem Auge bekommt sie Engelsflügel und ihre Eckzähne sind wieder auf die normale Größe geschrumpft.
Scene: 051 INSERTION - Before Robbie's to internal eye she receives angel's - wings and her canine teeth have shrunk again on the normal.
ROBBIE: (CONT'D) Dann bin ich wohl der alte Scrooge aus dem Weihnachtsmärchen, dem der Geist der Weihnacht erscheint!
ROBBIE: (CONT'D) Then I am probably the old Scrooge from the Christmas fairy tale to which the mind of the Christmas appears!
PRAXEDA EMPRESS: Scrooge hätte niemanden aus dem Schneesturm geholt und als Vampir wäre ich durch die Dachluke gekommen!
PRAXEDA EMPRESS: Scrooge would have nobody from the blizzard fetched and as a vampire if I had come by the roof hatch!
ROBBIE: Da haben Sie wohl Recht! Ich bin erstaunt, wie sich jemand eine ganze Geschichte ausdenken kann!
ROBBIE: You are right well there! I am astonished how somebody can think up a whole story!
PRAXEDA EMPRESS: Das ist vermutlich die gleiche Tätigkeit, wie ein Musikstück zu komponieren. Die Teilstücke, die sich entwickelt haben, fügen sich zu einem Ganzen zusammen.
PRAXEDA EMPRESS: This is presumably the same activity how to compose a musical piece. The scissoring's which have themselves developed fit together to a whole.
Szene: 052 EINBLENDUNG - Vor Robbies innerem Auge denkt Robbie an sein Team von Leuten, die seine Grundidee weiterentwickeln.
Scene: 052 INSERTION - Before Robbie's to internal eyethinks robbie of his team of people who develop his ground idea.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Ohne Musik, wäre der spannendste Streifen wahrscheinlich langweilig!
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Without music the most exciting movie probably would be boring!
ROBBIE: Und ohne Video kommt kaum ein Musikstück auf den Markt!
ROBBIE: And without video there comes no piece of music on the market!
PRAXEDA EMPRESS: Haben Sie schon ein Musikvideo gemacht?
PRAXEDA EMPRESS: Have you already made a music video?
ROBBIE: Ja, schon einige.
ROBBIE: Yes, already a few.
PRAXEDA EMPRESS: Kann ich sie sehen?
PRAXEDA EMPRESS: Do I could they see?
Szene: 053 EINBLENDUNG - Vor Robbies innerem Auge: Fragmente seiner Musikvideos, Zurschaustellung zügelloser Komparsinnen, Knutschszenen. Ihm fällt das vorgetäuscht kaputte Telefon ein.
Scene: 053 INSERTION - Before Robbie's to internal eye: Fragments of his music videos, exhibition of unrestrained female - supernumeraries, smooch - scenes. the feignedly broken phone occurs to him.
ROBBIE: (CONT'D) Natürlich können Sie die Filme sehen, doch wenn Sie nichts dagegen haben, würde ich Sie Ihnen gerne erst zeigen, wenn ich wieder normal gucken kann. Ich muss sie auch erst noch heraussuchen!
ROBBIE: (CONT'D) You can see the films natural, but if you have nothing against this, I would like to show you to you only, if I can look normally again. I must them also still only pick out!
PRAXEDA EMPRESS: (grinst) Ah, ich verstehe!
PRAXEDA EMPRESS: (grins) Ah, I understand!
ROBBIE: Ganz ehrlich gesagt, möchte ich nicht, dass Sie davon vorbelastet sind oder einen falschen Eindruck von mir bekommen! Ich finde es wunderbar, dass ich einmal ich selbst sein kann. Ich meine unvorbelastet!
ROBBIE: Very honestly said, I would not like, that you are biased by that or get a wrong impression of me! I find miraculous, that be I once I myself could's. I mine unreserved!
PRAXEDA EMPRESS: Kann ich verstehen!
PRAXEDA EMPRESS: Could I understand!
ROBBIE: Ich finde das schön, hier mit Ihnen zu sitzen! Auch wenn ich das einem Verbrechen zu verdanken habe. Mir gefällt die Idee einen Film zu machen und darin unsere Begegnung einzubauen.
ROBBIE: I find this nice to sit here with you! Even if I have to owe that to a crime. I like the idea to make a film and to install our meeting in it.
PRAXEDA EMPRESS: Sie wollen immer noch einen Film machen?
PRAXEDA EMPRESS: They still want to make a film?
ROBBIE: Ja!
ROBBIE: Yes!
PRAXEDA EMPRESS: Was für ein Zufall! Ich bin Drehbuchautorin! Wollen Sie Opfer, Verstoßener, Geliebter, Schurke oder Held sein?
PRAXEDA EMPRESS: Which coincidence! I am a scriptwriter! Want to be victim, outcast, lover, rogue or hero?
ROBBIE: Kann ich noch nicht sagen.
ROBBIE: I cannot say yet.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Im Augenblick steht mir der Sinn am ehesten nach einem Liebesfilm!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) At the moment the sense in earliest stands to me after a romantic movie!
ROBBIE: Was tun Sie, wenn Sie in Ihrer Handlung nicht weiter wissen?
ROBBIE: What do you if you know in your action not further?
PRAXEDA EMPRESS: Ich bedenke die Fakten, die ich schon habe und versuche daraus ein Fazit zu ziehen.
PRAXEDA EMPRESS: I consider the facts which I already have and tries a result to drag from it.
ROBBIE: Fakt ist dann, dass Sie überfallen wurden und wir uns dadurch einander begegnet sind!
ROBBIE: Then fact is that you were high jacked and we have thereby met with each other!
PRAXEDA EMPRESS: Nein! Fakt ist, dass ich bei Ihnen geklingelt habe und Sie mich hereingelassen haben. Alles was Sie über mich wissen und alles, was ich über Sie weiß, haben wir uns einander gesagt! Fakt ist, ich stand vor Ihrer Tür und Sie haben dann das Eingangstor zerstört.
PRAXEDA EMPRESS: No! Fact is that I have with you jingled and you have let me in. Everything what you about me know and everything what I know about you, we have us each other said! Fact is, I stood before your door and you then have the gate destroyed.
ROBBIE: (in bedauerlichem Tonfall) Also haben wir nicht einmal mehr eine Autorin und einen Musiker!
ROBBIE: (in unfortunate tone) we not even have any more an author and a musician!
PRAXEDA EMPRESS: Wir haben zwei Personen und eine messbare Zeit, dann wäre die Geschichte schnell vorbei. Nehmen wir nun diese gleichen Personen und spinnen um sie herum ein Netz aus Möglichkeiten.
PRAXEDA EMPRESS: We have two people and a measurable time, and then the story would be fast over. If we take now these same people and spin around them a net from possibilities.
ROBBIE: Fakt ist, Sie haben ohnmächtig vor der Tür gelegen!
ROBBIE: Fact is, you have unconsciously before the door lay!
PRAXEDA EMPRESS: Vielleicht war das nur vorgetäuscht, um mir Zugang zu verschaffen! Tatsächlich bin ich gar nicht überfallen worden!
PRAXEDA EMPRESS: Maybe this was only simulated to get me access! Really I have not been attacked at all!
Robbie blickt sie überrascht an.
Robbie looks them amazedly.
PRAXEDA EMPRESS: Vielleicht sind Sie hier eingebrochen, oder Sie verstecken sich hier vor irgendwem, oder Sie sind ein Computerhacker, der die Weltherrschaft will! Der unvorhersehbare Fall, der Spannungsaufbau und die Logik einer Geschichte sind mit der Idee noch nicht gegeben.
PRAXEDA EMPRESS: Maybe have you here broken in, or you hide themselves here from somebody, or you are a computer hacker who wants the world domination! The unpredictable case, the tension construction and the logic of a story are not given with the idea yet.
Psychologische Hochspannung und Wandlung. Wer ist Schurke, wer gut, wer böse? Haben wir eine Liebesgeschichte, einen Krimi, Thriller, Drama, oder was auch immer? Sind wir die Guten oder die Bösen? Sind wir jeweils einer eines? Interessant wird es doch erst da, wo aus den Opfern die Täter werden oder umgekehrt. Die Täter - Opfer - Rolle.
Psychological high tension and change. Who is bad rogue, who well, who bad? Do we have a love story, a crime film, thriller, drama, or whatever? Are we the good or the bad persons? Are we in each case one of one? Nevertheless, interesting it becomes only where from the victim's the offenders become or else reverted. The offenders - victim's - roll.
Robbie greift nach den Zigaretten und steckt sich eine an. Robbie van Winterblum: Ich verstehe! Eine Handlung fehlt und ein Genre.
Robbie reaches for the cigarettes and lights one up. ROBBIE: I understand! An action is absent and a genre.
Rauchkringel schlängeln sich durch die Luft. Robbie schlendert an die Bar und schenkt sich einen Cognac ein, fragend hält er die Flasche hoch und sie nickt.
Coils of smoke meandering through the air. Robbie saunters to the bar and pours out himself a cognac, interrogatorily he holds up the bottle and she nods.
PRAXEDA EMPRESS: Ja, bitte.
PRAXEDA EMPRESS: Yes, please.
ROBBIE: Aber, was ist der unvorhersehbare Fall?
ROBBIE: But what is the unpredictable case?
PRAXEDA EMPRESS: Angenommen, dies wäre ein Liebesfilm. Sie haben mich gerade aus dem Sturm aufgelesen und wir tauen in der Sauna auf. Unvorhersehbarer Weise, will Ihre Frau, Sie an diesem Abend, trotz Schneesturm, besuchen und überrascht Sie, missdeutet die Situation und der Rest des Filmes, geht darum, wie Sie Ihrer Frau, die Wahrheit erklären und sie zurückgewinnen.
PRAXEDA EMPRESS: Accepted, this would be a romantic movie. They have me just from the storm picked up and we thaw in the sauna. Of unpredictable way, your woman, wants you to attend in this evening, in spite of blizzard, visiting and surprises you, misinterprets the situation and the rest of the film, goes therefore, how you your woman explain the truth and win them back.
ROBBIE: Ich habe keine Frau! Nein, keine Frau!
ROBBIE: I have no woman! No, no woman!
PRAXEDA EMPRESS: Also wollen Sie sich mit dem Protagonisten identifizieren! Wollen Sie lieber Schurke, oder einer von den Guten sein?
PRAXEDA EMPRESS: So you want to identify with the protagonist's! Want you to be rather rogue, or one of the good?
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Sie ist eine schöne Spionin, auf der Flucht vor Geheimdiensten und Mafia. Hat sie wichtige Informationen, die beide Parteien für sich haben wollen? Welches ist dann meine Rolle. Enttarnung oder Schutz?
ROBBIE thought - voice: (V.O.) She is a nice spy, on the escaping before Secret Services and mafia. Does she have important information which both sides want to have for itself? Which is then my roll? Exposure or protection?
ROBBIE: Auf der Seite der Guten! Die Schurken haben wir schon! Diese Typen, die Sie überfallen haben! Sie sehen auch nicht wie ein Schurke aus. Dann eher wie eine Mata Hari, auf der Flucht vor Geheimdienst und Mafia.
ROBBIE: On the side of the good! We already have the rogues! These types which have you attacked! They also do not look like a rogue. Then rather how a Mata Hari, on the escaping before Secret Service and mafia.
PRAXEDA EMPRESS: Eben noch glaubten Sie, in meiner Hülle sei ein Werwolf versteckt und jetzt trauen Sie mir keinen Schurken zu? (sie lacht herzlich) Wer sagt Ihnen, dass nicht meine Gangsterkollegen vor der Tür stehen und wir Ihre Entführung planen!
PRAXEDA EMPRESS: Just still believed you, in my envelope a werewolf would be hidden and now trust you me no rogue to? (she laughs warmly) Who says you that my gangster - fellows do not stand before the door and we plan your kidnapping!
ROBBIE: Auch Sie stehen auf der Seite der Guten, das sagt mir Ihr aufrechter Blick. Wenn dem nicht so ist, sind Sie eine großartige Schauspielerin und dürften sich vor Filmangeboten kaum retten können.
ROBBIE: Also you stand on the side of the good, your upright view says me this. If to that is not like this, you are a splendid actress and might hardly be able to escape from movie - offertories.
PRAXEDA EMPRESS: Also wollen Sie sich mit dem unverheirateten Protagonisten identifizieren, auf der Seite des Guten stehen, eher ein Held, als ein Opfer sein, gedenken mir die Rolle, einer von den Guten zu und die Rolle der Bösewichte haben wir auch schon. Ich wusste doch, dass Ihnen irgendetwas vorschweben musste! (grinst über das ganze Gesicht)
PRAXEDA EMPRESS: So you want to identify with the unmarried protagonists, stand on the side of the good be rather a hero, than a victim, commemorate me the roll, one of the good to and the roll of the villains we already have. I knew anyway that something had to be on your mind! (grins at the whole face)
PRAXEDA EMPRESS: Wir haben jetzt ungefähr ein Genre und brauchen nun die Handlung! Wir müssen uns erklären, was die Schurken wollen. Für einen ganzen Krimi, war jedoch ihr bisheriger Gastauftritt zu kurz!
PRAXEDA EMPRESS: Now we have approximately one genre and now need the action! We must explain ourselves what the rogues want. Nevertheless, for a whole crime film, her former guest - occurrence was too short!
ROBBIE: Sie müssen auf der Flucht vor einem Geheimdienst, oder der Mafia sein!
ROBBIE: They must be on the escape before a Secret Service, or the mafia!
PRAXEDA EMPRESS: Worum geht es?
PRAXEDA EMPRESS: What is it about?
ROBBIE: Spionage? Sie besitzen wichtige Informationen, oder Sie sind Kronzeugin in einem Mafiaprozess und es ist Ihnen gerade gelungen, Ihren Häschern zu entfliehen!
ROBBIE: Spying? They own important information, or you are a principal witness in a mafia - process and you have just succeeded in escaping your bloodhounds!
PRAXEDA EMPRESS: Wer sind Sie?
PRAXEDA EMPRESS: Who are a you?
ROBBIE: Vermutlich bin ich ein ehemaliger Agent, der sich bis auf weiteres in die Einsamkeit zurückgezogen hat und als unvorhersehbarer Faktor in die Geschichte geraten ist und alles daransetzt, die Pläne der Schurken zu vereiteln.
ROBBIE: Presumably I am a former agent who has himself for the time being in the loneliness secluded and when unpredictable factor has got in the story and everything risked thwarting the plans of the rogues.
PRAXEDA EMPRESS: Mord oder Verschleppung?
PRAXEDA EMPRESS: Murder or abduction?
ROBBIE: Natürlich haben die Schurken nicht damit gerechnet, dass Sie hier in der Wildnis auf Verstärkung, in Form einer Kampfmaschine stoßen und wir uns verbünden. Nicht nur Ihre Entführung, sondern auch der Mordkomplott gegen Sie wird vereitelt!
ROBBIE: Of course the villains do not have calculated that you here in the wilderness on reinforcements, in form of a fighting machine push and we ally ourselves. Not only your kidnapping, but also the murder plot against you is thwarted!
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Die Kampfmaschine ist bereit! Ich spüre schon meine Muskeln schwellen!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) The fight machine is ready! I already feel my muscles swell!
PRAXEDA EMPRESS: Dann haben wir es mit einer ganzen Organisation von Gangstern zu tun! Wer steht noch auf unserer Seite?
PRAXEDA EMPRESS: Then we deal with a whole organization of gangsters! Who stands still on our side?
Beide fallen in sinnierendes Schweigen und blickten auf das Feuer. Robbie legt Holzscheite nach, die das Feuer auflodern lassen.
Both fall in pondering silence and looked at the fire. Robbie puts pieces of firewood after, which lets the fire flare up.
ROBBIE: Das wird erst der unvorhersehbare Faktor zeigen! Die Guten stehen meist mutterseelenallein da!
ROBBIE: Only the unpredictable factor will show this! The good stands there mostly all alone!
PRAXEDA EMPRESS: Irgendetwas stört mich an der ganzen Geschichte! Was haben die Schurken hier wirklich inmitten der Wildnis verloren? Wir sind hier inmitten einer spärlich besiedelten Umgebung. Die nächsten Ortschaften sind beide rund 25 bis 35 Kilometer entfernt. Die Straße führt in die Berge und endet an einer Freizeitanlage, die jetzt geschlossen ist. Wie kommen die Schurken hierher? Wieso begehen sie einen Mordversuch, nur um einen Wagen zu stehlen? Wenn sie sich verlaufen hätten, hätten sie doch freudig gewunken! Wieso täuschen sie ein Unglück vor?
PRAXEDA EMPRESS: Something disturbs me in the whole story! What do the rogues have here really in the midst of the wilderness lost? We are here in the midst of a meagerly settled environment. The next places are both about 25 to 35 kilometers remote. The street leads in the mountains and ends in a leisure facility which is concluded now. How do the rogues come here? Why they commit a murder attempt, only to steal a car? If they had themselves running - out, they would have nevertheless joyfully waved! Why they simulate a misfortune?
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Was wohl in ihrem Kopf vorgeht?
ROBBIE thought - voice: (V.O.) What probably proceeds in her head?
PRAXEDA EMPRESS: Ich vermute, Sie sind ein sehr erfolgreicher Musiker! Ist es allgemein bekannt, wo Sie sich aufhalten?
PRAXEDA EMPRESS: I suppose, you are a very successful musician! Is it known in general where you stay?
ROBBIE: Nein! Ich habe es niemandem gesagt.
ROBBIE: No! I have it to nobody said.
Praxeda starrt gebannt ins Feuer.
Praxeda stares excommunicated in the fire.
ROBBIE: (besorgt) Fühlen Sie sich schlecht?
ROBBIE: (solicitously) Feel you bad?
PRAXEDA EMPRESS: Ich fühle mich nur seltsam!
PRAXEDA EMPRESS: I feel only strange!
ROBBIE: Fühlen Sie sich unwohl?
ROBBIE: Feeling you itself unwell?
PRAXEDA EMPRESS: Ich habe gerade ein seltsames Gefühl. Meine Wahrnehmung ist seltsam verändert. Meine Arme und Beine fühlen sich unendlich lang an. (blickt ihn aus großen Augen an)
PRAXEDA EMPRESS: I have just a strange feeling. My perception is changed strangely. My arms and legs feel infinitely long. (looks him from big eyes)
ROBBIE: Ich kann nur hoffen, dass Sie Ihre Eliteausbildung, als Kampfmaschine mit Bravour bestanden haben, denn ich befürchte, wir werden sie noch brauchen! Mit den Schurken beginnen, die Guten und die Bösen? (Sie beginnt zu lachen) Wissen Sie, was das bedeutet? Das wir uns schon mitten in einem Film befinden und keiner,keiner mehr auf unserer Seite steht!
ROBBIE: I could only hope that you your elite - education, as a fight machine with bravado passed has, because I fear, we will still need them! Begin with the rogues, the good and the bad persons? (She starts to laugh) Know you what signifies this? We are already in the middle of a film and nobody, nobody more stands on our side!
ROBBIE: (beschwichtigend, doch auch verunsichert) Ich glaube nicht, dass wir hier irgendeiner Gefahr ausgesetzt sind! Das Gefährlichste hier, sind wir selber! Dieses ganze Gerede um einen Krimi, hat Sie unter Einfluss von Pilzen, ein wenig durcheinandergebracht. Und nicht nur Sie!
ROBBIE: (appeasing, however, also unnerved) I do not think that we are put out here to any danger! The most dangerous here, we are yourselves! This whole gossip around a crime film has you under influence of mushrooms, a little mixed up. And not only you!
Szene: 054 AUSSEN - FLUGZEUG/BRITISH AIRWAY MASCHINE
Scene: 054 EXT. - AIRPLANE/BRITISH AIRWAY MACHINE
Stockard beobachtet Shona, die neben ihm sitzt und mit ihrem Laptop hantiert. Shona trägt eine riesige Brille, die an Science Fiction erinnert.
Stockard observes Shona who sits beside him and works with her laptop. Shona wears gigantic glasses which remind of science fiction.
STOCKARD DARIUS: Sie sollten sich ein wenig ausruhen!
STOCKARD DARIUS: They should rest a little!
Shona schenkt ihm einen Seitenblick und hackt unbeirrt weiter in ihre Tastatur.
Shona gives him a side glance and hacks unflustered further in her keyboard.
STOCKARD DARIUS: Worum haben Sie gewettet?
STOCKARD DARIUS: About which have you bet?
SHONA FOX: (überrascht) Wir haben gewettet, wie lange es dauert, bis Sie bei uns unten sind.
SHONA FOX: (surprise) We have bet, how long it lasts, until you are with us below.
STOCKARD DARIUS: Sie haben gewonnen! Was haben Sie geschätzt?
STOCKARD DARIUS: They have gained! What have you valued?
SHONA FOX: Drei Minuten nach Ihrem Anruf in der Schweiz.
SHONA FOX: Three minutes after your call in Switzerland.
STOCKARD DARIUS: (mit finsterem Blick) Ah! Was haben Kadda und Malcolm gesagt?
STOCKARD DARIUS: (with dark view) Ah! What have Kadda and Malcolm said?
SHONA FOX: Kadda zwei Minuten und Malcolm vier.
SHONA FOX: Kadda two minutes and Malcolm four.
Stockard setzt einen mürrischen Blick auf.
Stockard puts on a sullen view.
SHONA FOX: (fast zähnefletschend) Ich bin Ihre Sicherheitsexpertin, Stockard! Sie können mich gerne feuern, wenn Ihnen meine Arbeitsweise nicht gefällt, doch erst nachdem wir diese ganze Sache hier geklärt haben.
SHONA FOX: (almost cog - baring) I am your female security expert, Stockard! They could me with pleasure fire if you do not like my operation mode, however, only after we have this whole case here cleared.
STOCKARD DARIUS: Bewahre! Shona! Sie sind die beste Sicherheitsexpertin, die wir je hatten. Seitdem Sie bei uns sind, hat es noch nie einen Sicherheitsmangel gegeben.
STOCKARD DARIUS: Preserves! Shona! They are the best female security expert which we ever had. Since you are with us, it never has a safety deficiency given.
SHONA FOX: Hätten Sie mich gleich informiert, dass Winterblum verschwunden ist, dann würden wir, statt hier im Flugzeug...... (sie wechselt ihren zynischen Tonfall gegen ein charmantes Säuseln) ......bei einem wundervollen Abendessen im Kerzenschein sitzen, leise Musik hören und ein köstliches Essen verspeisen. Uns zuprosten und tief in die Augen blicken!
SHONA FOX: Would have you me immediately inform that Winterblum has disappeared, then we would sit, instead of here in the airplane...... (she changes her cynical tone against charming murmuring) ...... with a wonderful dinner in the candle - light, quiet music hears and eat - up delightful eaten. Raise the glass to us and deeply in the eyes look!
STOCKARD DARIUS: Ach, Shona, ich liebe Sie! (schlägt sich lachend mit der Hand auf sein Knie) Seit einem Jahr lade ich Sie fast jeden Tag zum Essen ein und jeden Tag lassen Sie mich wie einen Trottel dastehen!
STOCKARD DARIUS: Oh Shona, I loves you! (fights laughing with the hand on his knee) for one year I invite you almost every day to food and every day let to you me like an idiot stand there!
SHONA FOX: (spitz) Sie finden ja auch fast jeden Tag einen annehmbaren Ersatz!
SHONA FOX: (pointed) you find also almost every day a suitable substitute!
STOCKARD DARIUS: (lachend) Das ist nur Zeitvertreib und keine Liebe!
STOCKARD DARIUS: (laughing) This is only a pastime and no love!
SHONA FOX: (kühl) Wissen Sie, Stockard! Sie lieben immer nur das, was Sie nicht haben können. Sobald es für Sie erreichbar geworden ist, langweilt es Sie. Das ist Ihr ganz persönliches Problem und ich will mit Sicherheit nicht Ihr Spielzeug sein!
SHONA FOX: (chilly) Know you, Stockard! They love always only what you do not have could. As soon as it has become accessible to you, it bores you. This is your quite personal problem and I do not want to being with certainty your toys!
Stockard blickt sie erstaunt an.
Stockard looks them surprised.
SHONA FOX: (lachend) Ich bin Ihre Sicherheitsexpertin! Shona widmet sich wieder ihrer Tastatur zu und bearbeitete sie, als müsse sie die verstrichene Zeit aufholen.
SHONA FOX: (laughing) I am your female security expert! Shona dedicated herself again to her keyboard to and edited them as if she must make up for the spread time.
STOCKARD DARIUS: Was tun Sie da die ganze Zeit?
STOCKARD DARIUS: What do you there all the time?
SHONA FOX: Das wollen Sie nicht wissen, glauben Sie mir das!
SHONA FOX: This do not want to know you, believe you me this!
Shona reicht ihm eine dieser Science Fiction Brillen, die sie aus ihrem Handgepäck kramt.
Shona passes to him one of these Science fiction glasses which rummage about they from her hand luggage.
SHONA FOX: Setzen Sie die Brille auf!
SHONA FOX: Put on the eyeglasses!
Stockard setzte sie auf und blickte verblüfft auf die verschiedenen Monitore, die sich auf der Innenseite der Brille zeigen.
Stockard put them on and looked amazed at the different monitor which show themselves on the inside of the glasses.
SHONA FOX: Rechts sehen Sie gerade die Kontobewegungen der Vereinigung zur Rehabilitation von Straftätern: Goldschlund! Links ist eine Liste der Telefonanrufe, die Praxeda Empress in den letzten vierundzwanzig Stunden getätigt hat, die anderen Fenster sind Buchung für Taxi, Flugzeug, Schneeschlitten und was wir sonst noch so brauchen, wenn wir angekommen sind! Dann sind da noch die Fenster für Loretta Diamond, alias Vanessa Praxton, Crazy Will und Winterblum.
SHONA FOX: On the right see you just the account motions of the union the rehabilitation of criminal - deliquents: Goldthroat! On the left is a list of the phone calls, the Praxeda Empress during the last 24 hours effected has, the other windows are a book entry for taxi, airplane, snow - mobile and what we else need in such a way if we have arrived! Then still the windows are there for Loretta Diamond, alias Vanessa Praxton, Crazy Will and Winterblum.
STOCKARD DARIUS: (reißt sich die Brille von der Nase) Wie können Sie nur diese Unmengen von Daten gleichzeitig aufnehmen?
STOCKARD DARIUS: (wrenches himself the eyeglasses of the nose) How can you take only these vast amounts of data at the same time?
SHONA FOX: Das kann ich gar nicht. (Sie blickt weiterhin gespannt auf das Innere ihrer Brille) Dazu brauche ich Kadda und Malcolm.
SHONA FOX: I do not could this at all. (You looks furthermore tensely at the core of her eyeglasses) In addition I need Kadda and Malcolm.
STOCKARD DARIUS: Sie sind doch aber gerade nicht Online!
STOCKARD DARIUS: However, nevertheless, they are just not an online!
SHONA FOX: (grinst geheimnisvoll) Das wollen Sie nicht wissen, glauben Sie mir das!
SHONA FOX: (grins mysteriously) This do not want you to know, believe you me this!
Stockard setzt wieder seine Brille auf.
Stockard puts on his eyeglasses again.
SHONA FOX: Wir benutzten ein paar Frequenzen die nicht benötigt werden!
SHONA FOX: We used a couple of frequencies these are not needed!
STOCKARD DARIUS: Können Sie mir erklären, was das alles bedeutet?
STOCKARD DARIUS: Can you explain to me what this entire means?
SHONA FOX: Ich kann Ihnen eine grobe Zusammenfassung geben, das ist, denke ich, für Sie verständlicher.
SHONA FOX: I can give you a rough summary, this is, I think for you understandable.
Shona setzte ihre Brille ab, Stockard tut es ihr nach und sie blickt sich, bevor sie spricht, zuerst um, ob einer der Mitreisenden ihrer Unterhaltung Aufmerksamkeit schenkt.
Shona took off her glasses, Stockard do it to her after and she looks round first before she speaks, whether one to the fellow passenger gives attention of her conversation.
SHONA FOX: (mit gelehrsamer Miene) Wir fliegen noch rund eine Stunde. Also, die Zusammenfassung: Loretta Diamond, alias Vanessa Praxton, dreiundzwanzig Jahre alt, wuchs in verschiedenen Internaten von den Vereinigten Staaten, bis Großbritannien, Schweiz, Holland, Deutschland und noch einiger anderer Staaten auf. Aus den meisten Internaten wurde sie, aufgrund irgendwelcher Skandale, hinausgeworfen. Den letzten Skandal hat es vor etwa zwei Jahren in einem Internat in Luxemburg gegeben. Vanessa verführte den Schulleiter und einige Klassenkameradinnen haben sie dabei gefilmt. Sie versuchten den Schulleiter zu erpressen, doch er gestand seinen Fehler ein und bat um seine Entlassung. Die Medien haben damals einen Wirbel um den, für die Sittsamkeit gefährlichem Schulleiter gemacht und nach seiner Entlassung ist er spurlos verschwunden. Seit zwei Jahren lebt Vanessa Praxton überwiegend in der Schweiz und ist, als Loretta Diamond, Mitinhaber der Agentur Rosenblüte! Der andere Teilhaber ist eine Schulfreundin von Vanessa aus Luxemburg, Meloury Killmer. Sie war auch in den Skandal um den Schulleiter verwickelt. Vor einem Jahr wurde Vanessa einmal in den Vereinigten Staaten, wo sie zu jener Zeit auch einen Wohnsitz hatte, wegen Drogenbesitz festgenommen. Sie wurde vom FBI verhaftet! War ein paar Tage in Gewahrsam und kam, ohne eine Vorstrafe davon! Drei Tage später zog sie wieder in die Schweiz.
SHONA FOX: (with eruditeness look) We fly another about 1 hour. So, the abstract: Loretta Diamond, alias Vanessa Praxton, 23 years old, grew up in different boarding schools of the United States, to Great Britain, Switzerland, Holland, Germany and still of some of the other states. She was thrown out of most boarding schools, on account of some scandals. The last scandal happened about two years ago in a boarding school in Luxembourg. Vanessa enticed the headmaster and some class - mates have them, besides, filmed. They tried to blackmail the headmaster, however, he admitted his error and asked for his dismissal. The media have a whirl around this one, headmaster dangerous for the decency made at that time and after his dismissal he has disappeared without trace. For two years Vanessa Praxton lives predominantly in Switzerland and is, as a Loretta Diamond, partner of the agency rose blossom! The other partner is a school friend of Vanessa from Luxembourg, Meloury Killmer. It was also involved in the scandal around the headmaster. One year ago Vanessa was arrested once in the United States where she had at that time also a residence because of drug - possession. She was arrested by the FBI! Were a few days in safekeeping and came, without previous conviction of it! Three days later she dragged again in Switzerland.
Eine Stewardess kommt vorbei und fragte nach ihren Wünschen. Stockard blickt sie ärgerlich an, doch Shona Fox bittet sie lächelnd um zwei Wasser und einen Whiskey für Stockard . Shona bedankt sich bei der Stewardess und spricht erst weiter, als sie außer Hörweite ist.
A stewardess goes past and asked for her wishes. Stockard looks them annoyingly, however, Shona Fox asks them smiling for two water and a whisky for Stockard. Shona thanks the stewardess and speaks only more further when she is except hearing width.
SHONA FOX: Madolyn Praxton, geborene Maxime, Vanessas Mutter, lernte Praxton vor 24 Jahren in Monte Carlo kennen. Sie war Tänzerin in einem Lokal. Sie heiratete William Praxton, ein Jahr vor Vanessas Geburt. Seit rund vier Jahren ist Madolyn von der Bildfläche verschwunden, taucht aber unter ihrem Mädchennamen, als Vorsitzende der Vereinigung zur Rehabilitation von Straftätern: Goldschlund, wieder auf.
SHONA FOX: Madolyn Praxton, born Maxime, Vanessa's mother, got to know Praxton in Monte Carlo 24 years ago. She was a dancer in a bar. She married William Praxton, a year before Vanessa's childbirth. For about four years Madolyn of the image plane has disappeared, however, appear under her maiden name, as chairpersons of the union to the rehabilitation of criminal offenders: Goldthroat, again on.
STOCKARD DARIUS: (hebt erstaunt die Augenbrauen) Der Vereinigung, der Caleb Cheyenne seine gesamten Konten überschrieben hat?
STOCKARD DARIUS: (lifts surprised the eyebrows) The union which has Caleb Cheyenne his whole accounts overwritten?
SHONA FOX: (nickt) Dann haben wir noch andere Modelagenturen, die länderübergreifend mit Rosenblüte in Kontakt stehen, unter die Lupe genommen! Insgesamt sind wir auf zwölf weitere mutmaßliche Entführungen und einige Dutzend Geldtransaktionen von Kunden dieser Agenturen an Goldschlund, gestoßen!
SHONA FOX: (nods) Then we still have the other model - agency's which are in the contact cross - border with rose blossom under the loupe taken! In total we are pushed into twelve other alleged kidnapping and some dozen monetary transactions of customers of these agencies in Goldthroat!
STOCKARD DARIUS: Klingt nach einer internationalen Verbrecherorganisation!
STOCKARD DARIUS: Sounds after an international criminal organization!
SHONA FOX: (nickt wieder) William Praxton, Crazy Will, lebt seit vier Jahren in Luxemburg und hat das Land seither nicht mehr verlassen. Ihm werden einige Banküberfälle, Waffenschiebereien, Drogenhandel, Bestechungen und Korruption in verschiedenen Ländern zur Last gelegt, doch die Beweise waren niemals ausreichend, dass gegen ihn ein Haftbefehl erwirkt wurde. Sein persönlicher Assistent, Jeroen Imogen, hat vor etwa zwei Jahren seinen Dienst beim FBI quittiert und kurz darauf bei Praxton angefangen.
SHONA FOX: (nods again) William Praxton, Crazy Will, lives for four years in Luxembourg and does not have the country since that time any more exited. Some bank robberies, gunrunners, drug trafficking, briberies and corruption are charged on him in different countries, however, the evidences never were enough that against him an arrest warrant was obtained. His personal wizard, Jeroen Imogen, has about two years ago his service by the FBI receipted and at Praxton soon afterwards begun..
SHONA FOX: (trinkt einen Schluck Wasser bevor sie weiter spricht) Praxeda Empress. Oberflächlich betrachtet scheint mit ihr alles in Ordnung zu sein. Doch irgendetwas ist zu glatt, an ihrem Lebenslauf!
SHONA FOX: (drinks a gulp of water before she speaks more further) Praxeda Empress. Cursorily looked everything seems to be with her in order. However, something is too smooth, in her curriculum vitae!
Stockard nippt an seinem Whiskey und blickt Shona gespannt an.
Stockard sips at his whisky and looks Shona tensely.
SHONA FOX: Sie hat seit acht Jahren einen Wohnsitz in den Staaten, genau genommen in New York und seit drei Jahren eine Wohnung in London. Keine Vorstrafen, nicht einmal einen Eintrag wegen Geschwindigkeitsübertretung, aber einen Waffenschein!
SHONA FOX: She has for eight years a residence in the states, strictly speaking in New York and for three years an apartment in London. No previous convictions not even an entry because of speed violation, but a gun license!
Stockard pfeift durch die Zähne, unterbricht Shona aber nicht.
Stockard whistles by the cogs, does not interrupt Shona, however.
SHONA FOX: Ihr Beruf wird mit Autorin angegeben. Sie hat vor zwei Jahren ein Drehbuch verkauft, dass letztes Jahr verfilmt wurde. Muse gesucht, vielleicht erinnern Sie sich an den Film, er hat sehr gute Kritiken gehabt.
SHONA FOX: Their occupation is shown with author. She has two years ago a screenplay sold which was filmed the last year. Muse searched, maybe remember you to the film, he has very good criticism had.
Stockard nickt und ein Grinsen überzieht sein Gesicht.
Stockard nods and a grin cover his face.
SHONA FOX: Der Eigentümer ihrer New Yorker Wohnung ist die Central Intelligence Agency!
SHONA FOX: The owner of her New York apartment is the Central intelligence agency!
STOCKARD DARIUS: (überrascht) Sie meinen, sie könnte eine Agentin des CIA sein?
STOCKARD DARIUS: (astonished) does you mean, she would could an agent of the CIA be?
SHONA FOX: (zuckt mit den Schultern) Möglich wäre das! Sie hatte in den letzten drei Jahren einige Visa für verschiedene Länder und davor ist sie rund fünf Jahre, in denen sie auch sonst unauffällig war, nicht ein einziges Mal verreist gewesen. Sie hatte bis vor drei Jahren keinerlei Kontobewegungen oder Ausgaben. Das Einzige was wir vermutlich ganz genau wissen ist, dass sie die Ferienwohnung tatsächlich vor einer Woche telefonisch bestellt hat und sich heute Morgen dahin auf den Weg gemacht hat. Die Ferienwohnung hat zwar Telefon, doch es geht niemand ran. Unsere Sicherheitsleute sind gerade beim Hausverwalter gewesen und er konnte sie, aufgrund eines Fotos, identifizieren. Die Leute brauchen noch einige Zeit, bis sie das Anwesen erreichen. Der Wagen, den Praxeda Empress heute Morgen gemietet hat, wurde etwa zwei Kilometer vom Anwesen entfernt, geortet. Er scheint sich nicht von der Stelle zu bewegen.
SHONA FOX: (twitches with the shoulders) Possibly this would be! She had some Visa for different countries within the last three years and before that she did not go on a journey about five years in which you was otherwise inconspicuous an only time been. She had no transactions or expenses until three years ago. The only one what we presumably certainly know is that it has the holiday apartment really one week ago by telephone ordered and has herself this morning there got on the way. Although the holiday dwelling has telephone, but nobody goes it. Our security - people have been just with the house supervisor and he could them, on account of a photo, identify. The people still need some time, until they reach the estate. The car which Praxeda Empress has this morning leaseholdly was remote about two kilometers of the estate, located. He does not seem to move from the place.
Einen Augenblick herrscht Schweigen.
Just a moment there rules silence.
STOCKARD DARIUS: Sollten wir nicht die Geheimdienste informieren, oder zumindest die Schweizer Staatspolizei?
STOCKARD DARIUS: Should we not inform the Secret Services, or at least the Swiss state police?
SHONA FOX: (schüttelt den Kopf) Zu diesem Zeitpunkt wäre das unklug. Man würde sich nur darauf konzentrieren, wie wir an unsere Informationen gelangt sind. Niemand wäre außerdem schneller da, als wir! Wenn Sie wollen, können wir dem Secret Service oder Interpol, wenn wir das hier heil überstanden haben, ein paar anonyme Hinweise schicken. Aber jetzt hat das, denke ich, keine Priorität!
SHONA FOX: (shakes the head) at that time would be imprudent. One would concentrate only upon how we have reached to our information. Moreover, nobody would be there faster, than we! We can send the Secret Service or Interpol a few anonymous tips, if you want, if we have survived that safely here. But now this has, I think, no priority!
STOCKARD DARIUS: Wie lange wird es dauern, bis wir am Anwesen sind?
STOCKARD DARIUS: How long will it last, until we are in the estate?
SHONA FOX: Vermutlich Mitternacht. Vielleicht auch etwas früher. Das kommt auf die Witterungsverhältnisse an.
SHONA FOX: Presumably midnight. Maybe also a little earlier. This arrives on the weather relations.
Stockard trommelt nervös mit seinen Fingern auf der Sessellehne, doch ein missbilligender Blick von Shona bringt ihn dazu, sich im Versuch der Entspannung zurückzulehnen und abzuwarten.
Stockard drums nervously with his fingers on the armchair armrest, however, a disapproving view of Shona makes him lean back in the attempt of the relaxation and wait.
SHONA FOX: Genießen Sie die halbe Stunde, in der Sie noch Ruhe haben. Gleich wenn wir angekommen sind, bringt uns ein Wagen zu einem Schneeschlittenführer, der uns zu einem kleinen Flughafen bringt, wo wir in eine kleine Sportmaschine steigen, die uns zu einem weiteren Schneeschlittenführer bringt, der uns in die Berge fährt.
SHONA FOX: Enjoyment you the half an hour, in which you still restfulness, have. Immediately if we have arrived, a car brings us to a snow - mobile leader which brings us to a small airport where we rise in a small sports machine which brings us to another snow - mobile leader which drives us in the mountains.
Stockard Darius trommelt weiter, Shona Fox legt ihm beruhigend ihre Hand auf den Arm.
Stockard Darius drums further, Shona Fox places to him reassuringly her hand on the arm.
SHONA FOX: Dem Telefonsignal zu Folge, befindet sich Vanessa Praxton rund 30 Kilometer vom Anwesen entfernt. Machen Sie sich keine unnötigen Sorgen Stockard. Wo könnte Winterblum besser aufgehoben sein, als in den Armen einer schönen CIA Agentin?
SHONA FOX: To the phone signal to sequence, there is Vanessa Praxton about 30 kilometers of the property remote. If no unnecessary worries make you to themselves Stockard. Where Winterblum would could be better picked up, than in the arms of a nice CIA agent?
Szene: 055 INNEN - LUXEMBURG - ANWESEN - BÜRO WILLIAM PRAXTON
Scene: 055 INT. - LUXEMBOURG - OFFICE WILLIAM PRAXTON
Das Telefon auf dem Schreibtisch von Jeroen Imogen klingelt. Gelangweilt hält er den Hörer an sein Ohr. Nach wenigen Sekunden verwandelt sich seine gelangweilte Miene in eine versteinerte. Er winkt Crazy Will zu.
The phone on the desk of Jeroen Imogen rings. Bored he holds the listener to his ear. After few seconds his bored look changes into a fossilized one. He beckons to Crazy Will.
JEROEN IMOGEN: (zischend ins Telefon) Augenblick! (sachlich zu Crazy Will) Boss, unsere Leute haben Lorettas Wagen gefunden! Rip ist am Apparat! (stellte das Telefon auf freisprechen)
JEROEN IMOGEN: (hissing in the phone) moment! (Essentially to Crazy Will) boss, our people have Loretta's car found! Rip is speaking! (put the phone on acquit)
JEROEN IMOGEN: Der Boss hört zu!
JEROEN IMOGEN: The boss listens!
RIP: (räuspern, dann zögerlich) Boss? Wir haben Lorettas Wagen gefunden.
RIP: (clear the throat, then hesitantly) Boss? We have Loretta's car found.
CRAZY WILL: (blaffend) Wo zum Teufel steckt dann Loretta?
CRAZY WILL: (barking) Where to the devil Loretta is then?
RIP: Boss? Der Wagen ist eine Böschung heruntergestürzt und liegt halb in einem See.
RIP: Boss? The car has thrown down a slope and half lies in a lake.
CRAZY WILL: (ruhig und gefährlich) Ist Loretta was passiert?
CRAZY WILL: (quietly and dangerously) Did Loretta happens something?
RIP: Wir wissen nicht genau, was passiert ist. Die Strecke ist völlig gerade und wie immer sie da unten hingekommen sind, freiwillig haben sie das gewiss nicht gemacht.
RIP: We do not know exactly what has happened. The distance is complete straightly and however they have come to below there, voluntarily they have not done this certainly.
JEROEN IMOGEN: (ungeduldig) Habt ihr denn im Wagen nachgesehen?
JEROEN IMOGEN: (impatiently) Having you then in the car looked up?
RIP: Ja! Natürlich! Keine Spur von Loretta oder ihrem Chauffeur. Noch etwas Boss... (stockt)
RIP: Yes! Of course! No track of Loretta or her chauffeur. Some more boss... (balks)
CRAZY WILL: (knurrend) Was?
CRAZY WILL: (growling) What?
RIP: Wir haben Blut im Wagen gefunden.
RIP: We have blood in the car found.
JEROEN IMOGEN: Wie habt ihr den Wagen überhaupt gefunden, wenn er unten an der Böschung liegt?
JEROEN IMOGEN: How do you have the car generally found if he lies below with the slope?
RIP: (räuspert sich) Äh, wir haben ihn nicht gefunden!
RIP: (clears the throat) Ugh, we have him not found!
CRAZY WILL: (wuchtet sich aus seinem Sessel hoch und baut sich drohend am Schreibtisch auf) Wer hat ihn denn gefunden?
CRAZY WILL: (slams itself from his armchair high and is based threateningly in the desk) Who has him then found?
RIP: Äh, das waren Leute von einem Sicherheitsdienst, die sagten, sie hätten den Wagen mit einem Ortungsgerät gefunden. Wir taten so, als wären wir zufällig vorbeigekommen, weil wir unsere Familien in der Gegend besuchen wollen.
RIP: Ugh, these were people of a security service who said, they would have the car with a fault - locating unit found. We acted in such a way as if we had accidentally passed by because we want to attend our families in the area.
JEROEN IMOGEN: Wo sind diese Sicherheitsleute jetzt?
JEROEN IMOGEN: Where are this security - people now?
RIP: (zögerlich) Äh, sie liegen im Wagen.
RIP: (hesitantly) Ugh, they lie in the car.
CRAZY WILL: (knurrend) Liegen?
CRAZY WILL: (growling) Lie?
RIP: Boss, sie haben komische Fragen gestellt: Sind sie schon lange hier in der ländlichen Umgebung und wie weit es noch zur Siedlung Eden ist. Was sollen wir tun, Boss? Loretta suchen?
RIP: Boss, they have asked funny questions: They are already long here in the rural surroundings and how far it is still Eden to the settlement. What should we do, boss? Loretta search?
JEROEN IMOGEN: Sind sie tot?
JEROEN IMOGEN: Are they dead?
RIP: Nein, Trucker hat sie nur mit dem Betäubungsgewehr erlegt. Wir haben uns an die Order gehalten. Was sollen wir mit ihnen machen Boss?
RIP: No, Trucker has them only with the narcotic - rifle shot. We have ourselves to the order held. What should we make with them boss?
Crazy Will blickt mit Falkenaugen auf Jeroen, der unbefangen dem Blick seines Bosses standhält.
Crazy Will looks with falcon - eyes at Jeroen's which stands firm impartially to the view of his boss.
CRAZY WILL: (brüllt) Ihr gottverdammten Idioten! Ihr könnt froh sein, dass ihr jetzt keine beschissenen Morde am Arsch habt!
CRAZY WILL: (roars) Your goddamned idiots! You can be glad that you do not have any lousy murders at the arse now!
Zornig und schnaufend lässt sich Crazy Will wieder in seinen Sessel fallen. Er bedeutet Jeroen in seiner Zeichensprache, durch eine wegwischende Bewegung, dass er ihm freie Hand lässt.
Angrily and wheezing Crazy Will drops itself again in his armchair. He means Jeroen's in his sign language, by a wiping off motion that he leaves him free hand.
JEROEN IMOGEN: Als erstes ruft ihr alle Krankenhäuser und Ärzte an, ob Loretta und ihr Chauffeur irgendwo eingeliefert wurden. Dann sorgt ihr dafür, dass diese Leute am Leben bleiben, am Besten bringt ihr sie in das nächste Krankenhaus. Seid ihr sicher, dass Loretta nicht ertrunken ist?
JEROEN IMOGEN: First you call all hospitals and doctors, whether Loretta and her chauffeur were delivered somewhere. Then you provide for the fact that these people in the life remain, Best you bring them in the next hospital. Are you sure that Loretta has not drowned?
RIP: Ja, der Wagen ist ins Eis eingebrochen und steckengeblieben. Das Wasser hat gerade mal den Fahrersitz erreicht.
RIP: Yes, the car has broken in the ice and has lodged. The water has just the driver seat achieved.
JEROEN IMOGEN: (er beginnt mit seinem Laptop zu hantieren) Wo ist das Blut gewesen?
JEROEN IMOGEN: (he starts to work with his laptop) Where the blood has been?
RIP: Auf dem Rücksitz. Hier liegt auch noch ein Telefon.
RIP: On the rear seat. Here still lies a phone.
Der Anrufer schweigt und Jeroen ahnt, dass etwas noch nicht gesagt wurde.
The caller is quiet and Jeroen's anticipates that a little bit was not said yet.
JEROEN IMOGEN: (ungeduldig) Was gibt es sonst noch?
JEROEN IMOGEN: (impatiently) What is there else?
RIP: Äh, Boss? Diese Typen haben ein Mädchen gesucht und wir haben auch noch ein Foto von Loretta bei ihnen gefunden.
RIP: Ugh, boss? These types have a girl searched and we still have a photo of Loretta with them found.
JEROEN IMOGEN: (barsch) Haltet euch an die Instruktionen!
JEROEN IMOGEN: (gruffly) Holding to you to the instructions!
Jeroen beendet das Telefongespräch. Crazy Will beobachtet ihn aufmerksam.
Jeroen's quits the telephone call. Crazy Will observes him carefully.
CRAZY WILL: Diese verdammten schießwütigen Schwachköpfe! Du hast eigenmächtig Anordnungen getroffen, ohne die wir jetzt ein paar Leichen am Hals hätten. Ich bin nur von Schwachköpfen umgeben. Der einzige Mensch, auf den ich mich noch verlassen kann, sitzt hier mit mir, am falschen Ort.
CRAZY WILL: These damned shooting - raging idiots! You have arbitrarily orders grieved without which we would have now a few dead bodies at the neck. I am surrounded only by idiots. The only person I still can rely, me on sits here with me, at the wrong place.
JEROEN IMOGEN: Ist das ein Lob oder eine Drohung Boss?
JEROEN IMOGEN: Is this praise or an embracery boss?
CRAZY WILL: Winterblum wird dafür bluten!
CRAZY WILL: Winterblum will bleed for it!
CRAZY WILL: (wuchtet er seinen mächtigen Leib aus seinem Sitz empor) Wir fliegen in die Schweiz!
CRAZY WILL: (slams his mighty body from his seat up) We fly in Switzerland!
JEROEN IMOGEN: (blickt erstaunt) Das ist zu gefährlich, Boss! Nicht nur, dass hier heute am Telefon Sachen gesagt wurden, die uns alle in den Knast bringen können, wenn der Verschlüsselungscode geknackt wird, jetzt willst du dich auch noch auf den Präsentierteller setzen?
JEROEN IMOGEN: (looks surprised) This is too dangerous, boss! Not only that here today on the phone cases were said which bring to us everybody in the jail could if the encryption code is cracked; now you want yourself still on the presentation plate place?
CRAZY WILL: Bereite alles für die Reise vor und hol mir diese Schwachköpfe Pitsch, Snake und Rustin ans Telefon.
CRAZY WILL: Prepares everything for the trip and get to me these idiots Pitsch, Snake and Rustin to the phone.
Wortlos geht Crazy Will aus dem Zimmer. Jeroen tippt einige Zeilen in den Computer und blickt nachdenklich seinem Boss nach.
Wordless goes Crazy Will from the room. Jeroen's types some lines in the computer and watches thoughtfully his boss after.
Szene: 056 INNEN - LUXEMBURG - ANWESEN - WEINKELLER/VERLIES MADOLYN PRAXTON
Scene: 056 INT. - LUXEMBOURG - ESTATE - WINE CELLAR DUNGEON MADOLYN PRAXTON
Crazy Will schleppt seine Körpermasse durch die gewaltigen Weinkellergewölbe. Er schnappt sich eine Flasche Wein, studiert zufrieden den Jahrgang und schreitet vor eine Wand. Er vergewissert sich noch einmal, dass niemand seiner Angestellten hier herumschleicht und schiebt einen kleinen Schlüssel, den er an einer Kette um den Hals trägt, in ein Schlüsselloch, das hinter einem Mauerstein verborgen ist. Das Weinregal, das vor der Mauer steht, schwingt lautlos, bis auf ein leichtes Klirren der Weinflaschen die darin liegen, zur Seite und eine dahinter verborgene Tür gleitet geräuschlos auf. Er betritt den komfortabel eingerichteten, riesigen Kellergewölberaum, der in schummeriges Licht getaucht ist.
Crazy Will drags his body mass by the immense wine cellar - vaults. He catches to himself a bottle of wine, studies contently the year of origin and walks before a wall. He makes sure once again that nobody of his office workers creeps around here and pushes a small key which he carries in a chain around the neck, in a key hole which is hidden behind a masonry unit. The wine shelf which stands before the wall swings itself up silently, up to a light clink of the wine bottles they lie in it, aside and a concealed door behind it glides noiselessly upon. He enters the comfortably arranged, gigantic cellar vault - room which in dim light skin - dived has.
Eine zierliche, schlanke Frau, in einem schmucklosen grauen Kleid, sitzt auf einer Couch und liest im schwachen Lichtschein einer Leselampe, in einem Buch, das sie vor sich auf dem Schoß liegen hat.
An elegant, slender woman, in a plain gray dress, sits on a couch and reads in the weak beam of light of a library lamp, in a book, they before themselves on the lap lie has.
CRAZY WILL: Madolyn?
CRAZY WILL: Madolyn?
Crazy Will holt zwei Gläser aus einer Anrichte, öffnet den Wein und lässt sich damit krachend, auf eine Couch, gegenüber Madolyn sinken.
Crazy Will gets two glasses from a sideboard, opens the wine and lets itself in this way cracking, onto a couch, opposite to Madolyn sink.
MADOLYN PRAXTON: William.
MADOLYN PRAXTON: William.
Er schenkt ein Glas Wein ein und reicht es ihr ächzend über den Tisch. Madolyn nimmt das Glas und fixiert Praxton weiterhin mit ruhigem Blick. Er schenkt sich ebenfalls Wein ein und lehnt sich damit zurück.
He pours out a glass of wine and passes it to her groaning above the table. Madolyn takes the glass and fixes Praxton furthermore with quiet view. He also pours out himself wine and leans back with it.
CRAZY WILL: Ich verreise.
CRAZY WILL: I go on a journey.
MADOLYN PRAXTON: Warum sagst du mir das? Du warst lange nicht hier unten, William.
MADOLYN PRAXTON: Why do you say me this? You were not long here below, William.
CRAZY WILL: (grinst bitter) Bist du die Gesellschaft deines Liebhabers schon leid?
CRAZY WILL: (grins bitterly) Are you the companionship of your lover already misfortune?
MADOLYN PRAXTON: (blickt mit versteinerter Miene) Du hast deinen besten Freund ermordet, weil du dachtest, wir hätten ein Verhältnis. Tut es dir nicht leid?
MADOLYN PRAXTON: (looks with fossilized look) You have your best friend murdered because you thought, we would have a relation. Are you not sorry?
Traurig blickt sie auf eine Wand, die hinter einem Teppich verborgen ist. Crazy Will folgt ihrem Blick.
Sadly she looks at a wall which is hidden behind a carpet. Crazy Will follows her view.
CRAZY WILL: Willst du ihn nicht einmal mehr sehen? (lacht hämisch) Wenigstens behält er sein gutes Aussehen!
CRAZY WILL: Want you not even to see him any more? (laughs malicious) At least he keeps his good expression!
MADOLYN PRAXTON: Tut es dir nicht leid, dass du Winston ermordet hast?
MADOLYN PRAXTON: Are you not sorry that you have Winston murdered?
Crazy Will schüttelt den Kopf. Madolyn steht langsam auf, schreitet auf die Wand zu und reißt mit einem Ruck den Teppich herunter. Crazy Will ist fast erschrocken über den gespenstischen Anblick, den sein ehemaliger Geschäftspartner Winston Wood, aufrecht stehend, nur mit einem Feigenblatt bekleidet, in seinem gläsernen, bläulich grün beleuchtetem, Formaldehyd getränktem Sarg bietet.
Crazy Will shakes the head. Madolyn slowly gets up, strides up to the wall and pulls down with a jerk the carpet. Crazy Will has almost got a fright at the eerie sight which his former business partner Winston Wood, upright vertical, dresses only in a fig leaf, in his glass, bluish green to illuminated, formaldehyde tinctured offers.
MADOLYN PRAXTON: Schau ihn dir gut an, William! Du bist ein grausamer Mensch, William!
MADOLYN PRAXTON: Look him well, William! You are a cruel human, William!
Madolyn setzt sich wieder, ohne dem beleuchteten Sarg einen weiteren Blick zu schenken.
Madolyn sits down again without giving an other view to the illuminated coffin.
CRAZY WILL: (weiter den Blick auf den Sarg geheftet) Loretta ist verschwunden!
CRAZY WILL: (further the view at the coffin fixed) Loretta has disappeared!
Madolyn blickt ihn fragend an.
Madolyn looks him interrogatorily.
CRAZY WILL: Vanessa ist verschwunden! (Er stürzt sein Glas Wein in einem Zug hinunter)
CRAZY WILL: Vanessa has disappeared! (He overthrows his glass of wine in a pull down)
MADOLYN PRAXTON: Dann hoffe ich, dass sie mit einem guten Mann davongelaufen ist, William! (spricht ruhig, doch ihr Blick ist besorgt)
MADOLYN PRAXTON: Then I hope that she has run away with a good man, William! (speaks quietly, however, her view is concerned)
CRAZY WILL: Ich werde sie suchen und jemand wird dafür bezahlen!
CRAZY WILL: I will search them and somebody will pay for it!
MADOLYN PRAXTON: (bitter) Ich sage dir, wenn Vanessa mit einem Mann davongelaufen ist und du ihn tötest, wird Gott dich dafür strafen! Vanessa wird in dir endlich das Scheusal erblicken, dass aus dir geworden ist, dass du jetzt bist.
MADOLYN PRAXTON: (bitterly) I say you if Vanessa with a man has run away and you kill him; God will punish you for it! Vanessa will see in you, finally, the monster which has become from you that now you are.
CRAZY WILL: Vanessa ist mein Kind. Sie liebt ihren Vater!
CRAZY WILL: Vanessa is my child. She loves her father!
MADOLYN PRAXTON: (lacht) Du sprichst von Liebe und hast das Böse so tief in dein Herz gelassen?
MADOLYN PRAXTON: (laugh) You do speaks of love and does have the evil so deeply in your heart calmly?
CRAZY WILL: (lacht unamüsiert) Du hörst dich an, wie eine Pastorentante! Hast den falschen Lesestoff!
CRAZY WILL: (laughs de - amused) you sound, how a pastorals - auntie! Has the wrong reading - matter!
MADOLYN PRAXTON: Ich wünsche dir einen Gegner, der keine Angst vor dir hat! (betrachtet Crazy Will kühl) Glaubst du nicht, Vanessa wird eines Tages herausfinden, dass du mich hier gefangen hältst?
MADOLYN PRAXTON: I wish you an opponent who has no fear of you! (looks at Crazy Will chilly) You do not believe, Vanessa will find out one day that you hold me here caught?
Crazy Will wuchtet seine Masse aus dem Sofa hoch und grabscht über den Tisch hinweg nach dem Buch, das auf dem Sofa liegt.
Crazy Will slams his mass from the sofa high and grabs above the table away after the book which lies on the sofa.
CRAZY WILL: (verächtlich) So ein Schwachsinn! Techniken und Methoden der Hypnose, da gehören Wissenschaftler und verschiedene Seren und Instrumente dazu, glaubst du das würdeso funktionieren?
CRAZY WILL: (contemptuously) Such a dementia! Technologies and methods of the hypnosis, there belong to it scientist and different serums and instruments thereto, you believe this would functionso?
Er wirft das Buch in eine Ecke und macht sich auf den Weg das Zimmer zu verlassen. Wütend schiebt er die Tür zu, so dass er nicht mehr hört, was Madolyn lächelnd sagt.
He throws the book in a corner and comes along on the way to exit the room. Furiously he shuts the door so that he does not hear what Madolyn says smilingly anymore.
MADOLYN PRAXTON: Das hat es schon, William. Das hat es schon!
MADOLYN PRAXTON: This has it already, William. This already has it!
Szene: 057 INNEN - LUXEMBURG - ANWESEN - BÜRO WILLIAM PRAXTON
Scene: 057 INT. - LUXEMBOURG - OFFICE WILLIAM PRAXTON
Jeroen sitzt am Schreibtisch. Crazy Will legt seine mächtige Pranke auf Jeroens Schulter.
Jeroen's sits at the desk. Crazy Will places his mighty paw on Jeroen's shoulder.
CRAZY WILL: Hast du alles vorbereitet?
CRAZY WILL: Do you have everything prepared?
JEROEN IMOGEN: Ich habe inzwischen auch Snake und Rustin am Telefon gehabt. Diesmal haben die Dummköpfe wenigstens nicht vergessen, die Telefone eingeschaltet zu lassen. Sie warten auf weitere Instruktionen. (Er holt tief Luft) Es gibt allerdings am Flughafen Schwierigkeiten, weil keine Plätze mehr frei sein sollen, ich denke wir sollten improvisieren. Sicher können wir Flugkarten kaufen, wenn wir einen guten Preis bieten. Der nächste Flieger geht in vierzig Minuten. Wir werden von unseren Leuten, in der Schweiz, am Flughafen erwartet.
JEROEN IMOGEN: I have, in the meantime, also Snake and Rustin on the phone had. This time the fools have at least not forgotten to let the phones connected. They wait for other instructions. (He takes a deep breath), however, gives at the airport difficulties because no places shall be more free, I think we should improvise. Certainly we could flight tickets purchase if we offer a good price. The next plane goes in forty minutes. We are expected from our people, in Switzerland, at the airport.
Crazy Will nickt knapp.
Crazy Will nod scarcely.
JEROEN IMOGEN: (mustert seinen Chef. Sein Blick bleibt an der verrutschten Krawatte von Crazy Will hängen) Wie wollen wir vorgehen, Boss?
JEROEN IMOGEN: (scrutinize his boss. His view rests on the slipped tie of Crazy Will) How do we want to proceed, boss?
CRAZY WILL: (nimmt aus der Obstschale einen Apfel und zerquetscht ihn zwischen seinen Pranken) Ich will diesem Schweinehund alle Glieder einzeln herausreißen!
CRAZY WILL: (takes from the fruit bowl an apple and mashes him between his paws) I want to tear out to this pig dog all limbs individually!
JEROEN IMOGEN: Wem? Boss?
JEROEN IMOGEN: Whom? Boss?
CRAZY WILL: (knurrt) Winterblum! (schleudert die zerquetschten Apfelreste wütend auf den Boden)
CRAZY WILL: (growls) Winterblum! (slews the mashed apple - rests furiously on the bottom)
Leise, ohne anzuklopfen, gleitet mit katzenhafter Bewegung, eine schwarzverhüllte Gestalt in das Zimmer und verbeugt sich stumm vor Crazy Will. Lediglich durch einen schmalen Augenschlitz, sind zwei blitzende, dunkle und gefährliche Augen zu erkennen.
Quiet, without knocking, glides with feline motion, a black - mantled figure in the room and bows silently to Crazy Wills. Two flashing, dark and dangerous eyes are to be recognized merely by a narrow eye - slit.
CRAZY WILL: Du sorgst dich um alles!
CRAZY WILL: You worry about everything!
Die Gestalt verbeugt sich wieder und gleitet so leise, wie sie ins Zimmer gekommen ist, wieder hinaus.
The figure bows again and glides so silently as it has come to the room, again out.
JEROEN IMOGEN Gedankenstimme: (V.O.) Irgendwann werde ich herausfinden was es mit dieser Gestalt auf sich hat. Irgendwann werde ich Williams Mysterium lüften. Das Geheimnis im Keller.
JEROEN IMOGEN thought - voice: (V.O.) Sometime I will find out what has it with this figure on itself. Sometime I will ventilate Williams's mystery. The secret in the cellar.
JEROEN IMOGEN: Wie wollen wir vorgehen?
JEROEN IMOGEN: How want we to proceed?
Crazy Will schweigt.
Crazy Will is quiet.
JEROEN IMOGEN: Ich habe noch weitere Leute auf die Suche nach Loretta geschickt! Und wenn Carlos, Loretta entführt hat?
JEROEN IMOGEN: I have even other people on the search for Loretta mailed! And if Carlos, Loretta has kidnapped?
CRAZY WILL: (blickt Jeroen Imogen erstaunt an und winkt ab) Das würde Carlos nicht wagen!
CRAZY WILL: (Jeroen Imogen looks surprised and declines) This Carlos would not venture!
JEROEN IMOGEN: Boss, das ist doch eine fixe Idee, Winterblum für Lorettas Verschwinden bezahlen zu lassen! (Jeroen stockt als er den wütenden Blick bemerkt) (harmlos) Unsere Leute können das für dich erledigen! Vielleicht hat Stockard auch Sicherheitsleute losgeschickt, um Loretta zu suchen, weil sie nicht, wie vereinbart, angekommen ist!
JEROEN IMOGEN: Boss, nevertheless, this is a fixed idea to let pay Winterblum for Loretta's disappearance! (Jeroen's stops as him the furious view sensed) (Harmlessly) our people could for you deal with! Maybe Stockard also has security - people sent off to search Loretta because she has arrived not, as agreed!
CRAZY WILL: Dann will ich mich selbst davon überzeugen! Wir fahren zu Winterblum!
CRAZY WILL: Then I want to convince myself of it! We go to Winterblum!
JEROEN IMOGEN: Wie wollen wir dann vorgehen?
JEROEN IMOGEN: How want we then to proceed?
Crazy Will setzt sich in seinen Sessel und seine Stirn liegt in Falten.
Crazy Will sits down in his armchair and his forehead lies in folds.
CRAZY WILL: Sind diese Schwachköpfe inzwischen auf Position?
CRAZY WILL: Are these idiots, in the meantime, on position?
JEROEN IMOGEN: Rustin sagte, er hätte inzwischen den Hubschrauber gefunden, jetzt wartet er darauf, dass Pitsch und Snake dort wieder auftauchen.
JEROEN IMOGEN: Rustin said, he would have, in the meantime, the helicopter found, he is waiting for it now, that Pitsch and Snake appear there again.
Crazy Will bedeutet Jeroen ihm Schreibzeug zu bringen und beugt sich damit über den Tisch, mit dem Schreiber nervös auf die Tischplatte klopfend.
Crazy Will indicates to bring Jeroen's him writing materials and bends with it over the table, with the writer nervously on the tabletop beating.
CRAZY WILL: Haben Pitsch und Snake die Schnalle inzwischen gefunden?
CRAZY WILL: Haves Pitsch and Snake the buckle, in the meantime, found?
JEROEN IMOGEN: (schüttelt den Kopf) Nein, Boss. Ich habe ihnen dann Rustins Koordinaten gegeben, sie sind jetzt auf dem Weg zum Hubschrauber.
JEROEN IMOGEN: (shakes the head) No, boss. Then I have to them Rustin's coordinates given; now they are on the way to the helicopter.
CRAZY WILL: Hol mir diese Schwachköpfe ans Telefon! (skizziert etwas auf seinem Block)
CRAZY WILL: Get to me these idiots to the phone! (sketched something on his block)
Jeroen wählt die Rufnummern und stellt die Telefonanlage auf Konferenzschaltung.
Jeroen's chooses the telephone numbers and puts the telephone system on conference circuit.
RUSTIN DEAN: Ja, Boss?
RUSTIN DEAN: Yes, boss?
SNAKE BARNACLE: Boss?
SNAKE BARNACLE: Boss?
CRAZY WILL: Rustin, du wartest, bis Pitsch und Snake bei dir sind. Dann bringst du eine Sprengladung am Sicherheitstor an.
CRAZY WILL: Rustin, you wait, until Pitsch and Snake are with you. Then you attach an explosive charge in the security gate.
RUSTIN DEAN: Soll ich das Tor schon aufsprengen?
RUSTIN DEAN: Shall I already blast open the gate?
CRAZY WILL: Snake, ihr bringt den Wagen der Schnalle erst vor das Sicherheitstor und wenn Rustin das Tor sprengt, überwältigt ihr die Sicherheitsleute mit dem Betäubungsgewehr. Rustin, du holst dir dann deine Köter und suchst die Frau! Wie heißt die Schnalle und wo wohnt sie?
CRAZY WILL: Snake, you bring the car of the buckle before the security gate and when Rustin blasted the gate, you overpower the security - people with the narcotic - rifle. Rustin, then you get your curs and search the woman! How the buckle is called and where it lives?
SNAKE BARNACLE: (nestelt die Papiere von Praxeda Empress hervor) Sie heißt Praxeda Empress, wohnt in London in der Park Lane 23, Mayfair.
SNAKE BARNACLE: (Fastens the papers of PE out) Praxeda Empress is called, lives in London in the park Lane 23, Mayfair's.
CRAZY WILL: Snake, ihr haltet dann die Sicherheitsleute in Schach, bis wir Eintreffen.
CRAZY WILL: Snake, then you keep in check the security - people, until we arrival.
SNAKE BARNACLE: (hysterisch) Eintreffen? Boss?
SNAKE BARNACLE: (hysterically) arrival? Boss?
CRAZY WILL: (brüllt) Das ist ein Befehl! (bedeutet Jeroen, die Verbindungen zu beenden)
CRAZY WILL: (roars) This is a command! (indicates to Jeroen's to quit the connections)
JEROEN IMOGEN: Was hast du vor, Boss?
JEROEN IMOGEN: What do you plan, boss?
CRAZY WILL: Du schickst ein paar Leute aus London in diese Wohnung und sorgst dafür, dass aus dieser Empress ein psychopatischer Fan wird! Ein paar Fotos und Zeitungsartikel, ein bisschen Sprengstoff, ein paar Pistolen, ein paar Drohbriefe! Wir haben unsere Mörderin schon gefunden! Falls sie noch lebt, nehmen wir einen unserer Wissenschaftler mit, der wird ihr die Wahrheit schon einbläuen! (klatscht sich freudig in die Hände)
CRAZY WILL: You most send a few people from London in this apartment and provide for the fact that from this Empress a psychopathic fan becomes! A few photos and newspaper articles, a little explosives, a few guns, a few threatening letters! We have our murderer already found! If she still lives, we pick up one of our scientists that will already beat her into the truth! (bangs itself joyfully in the hands)
CRAZY WILL: Dann schickst du noch jemanden in Lorettas Wohnung und zu Rosenblüte. Vielleicht finden wir dort einen Hinweis, wo zum Teufel Loretta steckt!
CRAZY WILL: Then send you still somebody in Loretta's apartment and to rose blossom. Maybe we find a tip where to the devil Loretta is!
Jeroen befolgt seine Instruktionen und hat nach ein paar Minuten alles geordert.
Jeroen's follows his instructions and has after a few minutes everything ordered.
JEROEN IMOGEN: (blickt auf seine Uhr) Wir müssen los, Boss!
JEROEN IMOGEN: (looks at his clock) We have to go, boss!
Szene: 058 AUSSEN - SCHNEESTURM - PITSCH UND SNAKE IM AUTO
Scene: 058 EXT. - SNOW STORM - PITSCH AND SNAKE IN THE CAR
PITSCH KETTLAR: (brüllt) So eine Scheiße! So ein scheiß hirnverkackter Rattendreck!
PITSCH KETTLAR: (roars) Such a shit! So one shit brain - shitting's rats - dirt!
Pitsch schaut seinen Beifahrer verwundert an. Snake schlägt mit der Faust wütend auf die Konsole ein. Plötzlich springt der Beifahrer - Airbag auf und verschluckt Snakes nächste Schimpftiraden. Snake nestelt ein Taschenmesser aus seiner Tasche hervor und bearbeitet wütend den Airbag. Pitsch fährt seelenruhig weiter, bis Snakes Schrei ihn aufmerksam macht. Snakes schmerzverzerrtes Gesicht ist kreidebleich und er presste sich eine Hand auf sein Bein.
Pitsch looks surprised at his front seat passenger. Snake hits with the fist furiously on the console. Suddenly the passenger air bag starts up and swallowed up Snakes next reproach tirades. Snake fastens a penknife from his pouch out and edits furiously the air bag. Pitsch drives calmly further, until Snakes shout draw the attention of him. Snakes pain - racked face is white as chalk and he pressed himself a hand on his leg.
PITSCH KETTLAR: (trocken) Du Idiot hast dir dein Messer ins Bein gestochen!
PITSCH KETTLAR: (dryly) you idiot have to you your knife in the leg stung!
SNAKE BARNACLE: Halt bloß deine dumme Fresse!
SNAKE BARNACLE: Regard merely yours as a stupid cakehole!
PITSCH KETTLAR: (unbeeindruckt) Was hat der Boss gesagt?
PITSCH KETTLAR: (unimpressed) What does have the boss said?
Snake wühlt auf dem Rücksitz herum, findet eine Bluse und beginnt sie in Streifen zu reißen, um damit seine blutende Wunde zu versorgen.
Snake rummages on the rear seat find a blouse and start to tear them in strip to supply his bleeding wound with it.
SNAKE BARNACLE: Der Boss kommt her!
SNAKE BARNACLE: The boss comes!
PITSCH KETTLAR: Der Boss kommt her? Hierher?
PITSCH KETTLAR: The boss comes? Here?
SNAKE BARNACLE: (nickt knapp und presst verbissen die Lippen aufeinander) Wir sollen mit Rustin das Gebäude stürmen, die Sicherheitsleute betäuben und Winterblum in Schach halten, bis der Boss eintrifft!
SNAKE BARNACLE: (nods scarcely and presses the lips suppressed on each other) We should storm with Rustin the building daze the security - people and keep in check Winterblum, until the boss arrives!
PITSCH KETTLAR: (verblüfft) Sollen wir ihn nicht mehr über die Grenze bringen?
PITSCH KETTLAR: (amazed) we should not bring him any more about the margin?
SNAKE BARNACLE: (schüttelt den Kopf) Ich denke mal, der Boss will mit ihm eine Rechnung begleichen. Den Wagen hier, sollen wir vor dem Sicherheitstor abstellen.
SNAKE BARNACLE: (shakes the head) I think sometimes, the boss wants to pay an invoice with him. The car here, we should put down before the security gate.
PITSCH KETTLAR: (kratzt sich am Kopf) Weißt du, was Crazy Will vorhat?
PITSCH KETTLAR: (scratch himself at the head) Knowing you what Crazy Will plans?
SNAKE BARNACLE: (schüttelt wieder den Kopf) Vielleicht will er Winterblum kaltmachen und alles auf die Empress schieben. Rustin soll sie mit seinen Hunden suchen! (hat seinen Verband fertig gebastelt und lehnt sich verbissen zurück) So ein gottverdammter, drecksverkackter Mistscheiß!
SNAKE BARNACLE: (shakes again the head) Maybe he wants to bump off Winterblum and push everything on the Empress. Rustin shall they search with his dogs! (has his bandage finished tinkered and leans dogged back) So a goddamned, dirt - shitting crap - shit!
Szene: 059 AUSSEN - LUFTKISSENBOOT
Scene: 059 EXT. - HOVERCRAFT
Rustin Dean sitzt wartend auf dem Fahrersitz. Neben ihm der Hund Beauty .
Rustin Dean sits waiting on the driver seat. Beside him the dog Beauty .
RUSTIN DEAN: (wendet sich dem Hund zu) Beauty, was würde ich nicht geben, jetzt ein Hund zu sein! Weißt du? Eine einzige Nacht hat mein Leben verändert. Damals in Nizza, habe ich in einer einzigen Nacht, alles was ich zusammengeschuftet hatte, verspielt! Dann hatte ich die glorreiche Idee, den Geldtransporter des Kasinos zu überfallen und mir das Geld zurückzuholen. Ich wollte nicht mehr nehmen, als ich verspielt hatte. Was für eine dumme Idee! (Beauty wedelt mit dem Schwanz und betrachtet ihn aufmerksam. Als er schweigt, stupst sie ihn an) Willst du den Rest hören? (Wieder stupst sie ihn an) Ich wurde erwischt! Doch anstatt zur Polizei wurde ich zu Crazy Will geschleppt! Ich hatte nicht geahnt, dass das Kasino ihm gehört. Crazy Will ließ mir nur die Wahl zwischen Gefolgschaft oder Tod! Er hat mir diesen Job als Wildhüter besorgt und bis heute morgen wusste ich nicht, was dahinter steckt! Was wird Rina wohl sagen, wenn sie von meiner Vergangenheit erfährt und dass ich jetzt ein neues Verbrechen begehe! Die schöne Rina, die jetzt in der Weihnachtsnacht einen verschwundenen Hund sucht. Pitsch und Snake haben einen Wagen gestohlen und die Fahrerin ausgesetzt. Wir sollen sie suchen. Vermutlich ist sie schon tot! Und Loretta? Sie kann einem ebensoviel Angst einjagen, wie Crazy Will. Wenn er erfährt, dass ich ihn hintergangen habe, musst du dir ein neues Herrchen suchen!
RUSTIN DEAN: (turns to the dog) Beauty what I would not give to be a dog now! Do you know? One single night has my life changed. At that time in Nizza, I have at one single night, everything what I had together - drudged, loses! Then I had the glorious idea to ambush the money transporter of the casino and to fetch back the money to me. I did not want to take any more than I had loses. What silly idea! (Beauty waves the tail and looks at him carefully. When he is quiet, she prods him in) Want you to hear the rest? (Again she prods him in) I was copped! However, instead to the police I was dragged to Crazy Will! I had not anticipated that the casino belongs to him. Crazy Will left me only the choice between allegiance or death! He has to me this job as a gamekeeper dealt with and till this day tomorrow I did not know what lies behind! What Rina will probably say if she gets to know from my past and that I commit now a new crime! The nice Rina who search's a disappeared dog now in the Christmas - night. Pitsch and Snake have a car stolen and the driver put out. We should search them. Presumably she is quite dead! And Loretta? She can frighten one just as much like Crazy Will. If he finds out that I have him deceived, you must search to you a new master!
Beauty knurrt und stellt schon im nächsten Augenblick die Ohren auf. Einen Moment später ist ein Motorengeräusch zu hören. Rustin steigt aus und beobachtet, verborgen hinter Bäumen die Straße. Der Wagen hält und zwei Personen steigen aus.
Beauty growls and already positions at the next moment the ears upon. Just a moment later an engine noise is to be heard. Rustin gets out and observes concealed behind trees the street. The car holds and two people get out.
PITSCH KETTLAR: Hier muss es sein!
PITSCH KETTLAR: Here it must be!
RUSTIN DEAN: Snake! Pitsch!
RUSTIN DEAN: Snake! Pitsch!
SNAKE BARNACLE: (erleichtert) Rustin!
SNAKE BARNACLE: (eases) Rustin!
Pitsch reißt seinen Revolver aus dem Halfter und fuchtelt wild damit in der Luft herum. PITSCH KETTLAR: (brüllt) Erschreck mich nie wieder!
Pitsch pulls his revolver hard from this halter and waves about wildly with that in the air. PITSCH KETTLAR: (eases) Frightening me never again!
Rustin kommt aus seinem Versteck heraus und tritt den beiden Männern grinsend gegenüber.
Rustin gets out of its hiding - place and steps grinning for the two men opposite.
RUSTIN DEAN: Ist das euer Hubschrauber, der da auf dem zugefrorenen See steht?
RUSTIN DEAN: Is this your helicopter which stands there on the icebound lake?
Pitsch und Snake blicken fassungslos in die Richtung, in die Rustin weist.
Pitsch and Snake look in bewilderment in the direction in which Rustin points.
SNAKE BARNACLE: (entsetzt keuchend) Auf dem See?
SNAKE BARNACLE: (horrifies wheezy) on the lake?
Snake trippelt mit kleinen Schritten in Richtung des Hubschraubers.
Snake trips with small steps in the direction of the helicopter.
PITSCH KETTLAR: (steckt den Revolver zögernd wieder ein) Ist das ein Problem für dich?
PITSCH KETTLAR: (pockets the revolver halting again) Being this a problem for you?
RUSTIN DEAN: Nein, eher für euch! (besorgt) Ich weiß nicht, wie dick das Eis ist!
RUSTIN DEAN: No, rather for you! (concerned) I does not know how thick the ice is!
PITSCH KETTLAR: Warum sollte er einbrechen, wenn er schon seit Stunden da steht! (wichtigtuerisch) Wir folgen jetzt den Anweisungen des Boss!
PITSCH KETTLAR: Why he should break if he stands already since hours there! Now (bumptious) We follow the assignments of the boss!
Snake kommt mit gepeinigtem Gesichtsausdruck zurückgewankt.
Snake comes with tormented expression back - staggered.
SNAKE BARNACLE: (wendet sich an Pitsch) Du fährst den Wagen vor das Sicherheitstor. Das hat der Boss befohlen!
SNAKE BARNACLE: (turns to Pitsch) you drive the car before the security gate. The boss has ordered this!
RUSTIN DEAN: Wo habt ihr eure Betäubungsgewehre?
RUSTIN DEAN: Where do you have your anaesthetization guns?
PITSCH KETTLAR: (nickt in Richtung des Hubschraubers) Dort!
PITSCH KETTLAR: (nods in the direction of the helicopter) There!
SNAKE BARNACLE: (zu Pitsch) Du holst die Gewehre!
SNAKE BARNACLE: (to Pitsch) you get the guns!
Pitsch will eben widersprechen, als ein Telefon klingelt. Schleunigst macht er sich davon.
Pitsch just wants to contradict when a phone rings. Immediately he makes off.
Rustin und Snake blicken auf ihre Telefone. Keins von beiden klingelt.
Rustin and Snake look at her phones. Nothing rings of both.
SNAKE BARNACLE: Das ist das Autotelefon! Der verdammte Airbag hat es wohl aktiviert!
SNAKE BARNACLE: This is the car phone! The damned air bag has it probably enabled!
Rustin blickt Snake fragend an, doch dieser winkt ab. Schweigend starren sie auf den See, der im Schneegestöber kaum zu erkennen ist. Endlich kehrt Pitsch mit drei Gewehren und einem Munitionspäckchen mit Betäubungspfeilen zurück.
Rustin looks Snake interrogatorily, however, this declines. Closemouthed they stare at the lake which is hardly to be recognized in the snow flurry. Finally, Pitsch with three guns and an ammunition parcel with narcotic - arrows return.
RUSTIN DEAN: (erleichtert) Also, dann! Auf geht's!
RUSTIN DEAN: (facilitated) So, then! Let's go!
Snake und Pitsch nicken schweigend.
Snake and Pitsch nod wordless.
Szene: 060 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM/VOR DEM KAMINFEUER
Scene: 060 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM/BEFORE THE CHIMNEY FIRE
Wohnzimmer Winterblum. Vor dem Kaminfeuer.
Sitting room Winterblum. Before the open fire.
ROBBIE: Praxeda?
ROBBIE: Praxeda?
Praxeda blickt mit statuenhaftem Gesicht, das sich hin und wieder zu einem Kichern verzieht in das Kaminfeuer.
Praxeda looks with statuesque face which contorts every now and then to a giggling in the open fire.
ROBBIE: Praxeda?
ROBBIE: Praxeda?
Praxeda blickt ihn, wie durch einen Schleier an.
Praxeda looks him, how by a veil in.
ROBBIE: Das Gefährlichstehier, sind wir selber! Es sei denn, Sie sind tatsächlich eine Agentin und vor der Mafia auf der Flucht!
ROBBIE: The most dangerous here, are we yourselves! Unless, you are really an agent and before the mafia on the run!
Robbie v lacht. Schließlich schenkt sie ihm ein Lächeln und einen klaren Blick.
Robbie laughs. Finally, she gives him a smile and a clear view.
PRAXEDA EMPRESS: Vermutlich haben Sie Recht! Meine Fantasie scheint im Augenblick ein wenig überspannt zu sein!
PRAXEDA EMPRESS: You presumably are right! My fantasy seems a little to be overstretches at the moment!
ROBBIE: (neugierig) Was hatten Sie denn für einen erschreckenden Gedanken?
ROBBIE: (curiously) What had you then for a frightening thought?
PRAXEDA EMPRESS: Ich habe in letzter Zeit ein paar Geschichten gehört, von Schauspielern, die sich auf seltsame Weise verändert haben, ach, vergessen Sie es! Manchmal brennt eben meine Fantasie mit mir durch!
PRAXEDA EMPRESS: I lately have a few stories heard, from actors who have to themselves in strange way changed, oh, forget it! Sometimes my imagination just blows with me!
Praxeda schenkt sich einen kalten Tee ein und leert den Becher in einem Zug.
Praxeda pours out itself a cold tea and empties the mug in a pull.
PRAXEDA EMPRESS: Nur rein hypothetisch. Angenommen, hier geschieht etwas Unvorhersehbares?
PRAXEDA EMPRESS: Only purely hypothetically. Accepted, here happens something unpredictable?
ROBBIE: (grinsend) Der unvorhersehbare Faktor? Dann sind wir unserer Filmhandlung ein Stück näher gekommen!
ROBBIE: (grinning) The unpredictable factor? Then we have got closer to our film action a piece!
PRAXEDA EMPRESS: Ich finde nicht die richtigen Worte! Haben Sie vielleicht einen Bunker hier?
PRAXEDA EMPRESS: I do not find the right words! Perhaps do you have a bunker here?
ROBBIE: (lacht) Nein! Glauben Sie es ist nötig sich in einem Bunker zu verstecken?
ROBBIE: (laughs) No! Think you it is necessary to hide in a bunker?
Praxeda nickt zögerlich.
Praxeda nods hesitantly.
ROBBIE: Beruhigen Sie sich, Praxeda! Glauben Sie mir, das Gefährlichste hier, sind wir selber!
ROBBIE: Calm down Praxeda! You believe me, the most dangerous here, we are yourselves!
Bei diesen Worten fängt er an zu knurren und tut lachend so, als ob er sie beißen will.
With these words he intercepts in to growl and acts laughing in such a way, as if he wants to bite her.
PRAXEDA EMPRESS: Sitz!
PRAXEDA EMPRESS: Seat!
Quietschend stimmt sie in sein Lachen ein. Robbie tut so, als wäre er ein Hund, setzt sich auf seine Hinterbeine, streckt seine Vorderpfötchen hoch, hechelt und fängt an zu bellen, bis sie sich beide lachend auf der Erde kringeln.
Creaky she joins in his laughter. Robbie acts in such a way as if he was a dog, sits down on his hind legs, stretches his little front paws high, pants and intercepts in to bark, to them both laughing on the ground curl.
ROBBIE: Ich kann sogar zaubern!
ROBBIE: I could even do magic!
Robbie geht zur Küchenzeile.
Robbie goes to the kitchen - frame.
ROBBIE: (murmelt) Hier muss er doch irgendwo sein!
ROBBIE: (murmurs) It really must be someplace here!
Er beginnt den Abfallkorb zu untersuchen. Fördert daraus den Adventskranz hervor, wischt ein paar Joghurtreste ab und präsentiert Praxeda seine Beute.
He starts to examine the wastepaper basket. Extracts from it the Advent wreath out, wipes some yogurt - rests and presents to Praxeda his prey.
ROBBIE: Wenn Sie wollen, singe ich Ihnen sogar ein Weihnachtslied.
ROBBIE: If want you, I sing to you even a carol.
Sie nickt mit blitzenden Augen. Robbie holte seine Gitarre und die Cognacflasche, schürte das Kaminfeuer, zündet die Kerzen an, setzt sich nieder und legt sich die Gitarre in den Schoß.
She nods with flashing eyes. Robbie got his guitar and the cognac - bottle, poked the open fire, lights the candles, sits down and lies down the guitar in the lap.
ROBBIE: Ihr dahinten, auf den billigen Plätzen, seid still!
ROBBIE: You over there, on the cheap places, are quiet!
Praxeda dreht sich verwundert um. Ihr geht auf, dass er einen Scherz gemacht hat.
Praxeda turns round surprised. Her tallies that he has a joke made.
ROBBIE: Ich glaube ich kenne gar kein Weihnachtslied! Robbie klimpert auf der Gitarre und entlockt ihr zarte Töne.
ROBBIE: I believe I know no carol! Robbie jingles on the guitar and draws her tender sounds.
PRAXEDA EMPRESS: Das macht nichts! Das klingt, wie Weihnachten und Sylvester zugleich! (beobachtet Robbie verträumt)
PRAXEDA EMPRESS: It doesn't matter! This sounds, how Christmases and Sylvester at the same time! (observesRobbie dreamily)
Szene: 061 AUSSEN - FLUGHAFEN ABENDROT - FAHRT IM SCHNEESCHLITTEN
Scene: 061 EXT. - AIRPORT AFTERGLOW - JOURNEY IN THE SNOW SLIDE
Stockard Darius mustert erstaunt Shona Fox, die trotz der rüttelnden Fahrt im Schneeschlitten, mit ihrem Laptop auf den Knien und ihrer Science Fiktion Brille auf dem Kopf, dasaß und unbeirrt in die Tasten hackt.
Stockard Darius examines amazed Shona Fox, which in spite of jogging ride in the snow - mobile, with her laptop on the knees and her science fiction eyeglasses upside down, sat there and unperturbed into the keyboard chops.
STOCKARD DARIUS: (übertönt das Geräusch des Motors) Gibt es etwas Neues?
STOCKARD DARIUS: (drowned out the noise of the engine) Giving something news?
SHONA FOX: (brüllt zurück) Jede Menge, ich sag Ihnen gleich alles, wenn dieses schreckliche Gerüttel, ein Ende genommen hat!
SHONA FOX: (roars back) A lot, I say you immediately everything if this awful jolting about, an end has taken!
Stockard blickt dem mürrischen Fahrer über die Schulter, doch außer Schneesturm ist nichts zu erkennen. Endlich wird der Schlitten langsamer und stoppt vor einem Gebäude.
Stockard looks to the sullen driver over the shoulder, however, except blizzard nothing is to be recognized. Finally, the slide becomes slower and stops before a building.
HENRY VOGELSANG: Wir sind da!
HENRY VOGELSANG: We are there!
Er weist auf das Gebäude. Shona und Stockard raffen ihr Gepäck zusammen und steigen aus. Kaum sind sie aus dem Wagen geklettert, braust der Schneeschlitten mit Vollgas davon.
He points to the building. Shona and Stockard bundle together her baggage and get out. Barely have they climbed from the car, the snow slide speeds away with full speed.
STOCKARD DARIUS: Komischer Vogel!
STOCKARD DARIUS: Funny bird!
Shona wischt sich ein paar verlorene Haarsträhnen aus dem Gesicht. SHONA FOX: Gott sei dank! Ich dachte schon, ich werde mein Abendessen wieder los!
Shona mops a couple of lost hair strands from the face. SHONA FOX: God is thanking! I already thought, I get rid of my dinner again!
Sie sammeln ihr Gepäck und machen sich, durch das Schneetreiben, auf den Weg zum Gebäude. Eine Tür wird aufgerissen und ein rotwangiges Kerlchen, in kariertem Hemd, winkt ihnen fröhlich entgegen.
They collect her baggage and come along, by the snow beating, on the way to the building. A door is torn open and a rosy - cheeked little fellow, in checked shirt, waves to them happily against.
TINKA CROW: Da seid ihr ja. Ihr wollt in die Ed'n Siedlung, stimmt's, oder hab ich Recht? Kommt herein, Leute! Kommt schnell herein!
TINKA CROW: There you are. You want in the Eden settlement, is it correct or am I right? Comes in, folks! Comes in fast!
Sie folgen der Gestalt ins Gebäude. Shona reißt sofort, ob der Hitze ihren Parka herunter.
They follow the figure in the building. Shona travels immediately, on account of the heat her parka down.
Tinka Crow stellt Shona und Stockard lachend ein Bier hin. TINKA CROW: Da scheint ja heute `ne Party zu sein!
Laughingly Tinka Crow Shona and Stockard puts down a beer. TINKA CROW: Today there a party seems to be!
SHONA FOX: Wie meinen Sie das?
SHONA FOX: How mean you this?
TINKA CROW: Na, heute Nachmittag kam von da schon `ne pikfeine Lady, die ich dort abhol'n sollte.
TINKA CROW: Well, this afternoon came from there already a spades - fine lady, I there should fetch.
STOCKARD DARIUS: (verblüfft) Sind Sie bis hoch in die Siedlung geflogen?
STOCKARD DARIUS: (amazed) Being you to high in the settlement flown?
TINKA CROW: Ne, ne, Meister, is zu gefährlich, nur bis Morgenröte!
TINKA CROW: No, no, maestros, is too dangerously, only to Aurora!
Stockard blickt Shona fragend an.
Stockard looks at Shona questioningly.
SHONA FOX: Die Schneeschlittenstation!
SHONA FOX: The snow - mobile station!
TINKA CROW: Geht ja zu heut, wie im Taubenschlag! (Lachend schlägt er sich auf den Schenkel)
TINKA CROW: Goes to today, how in the dovecote! (Laughing he hits on the thigh)
SHONA FOX: Waren noch mehr Leute da?
SHONA FOX: Were even more people there?
TINKA CROW: Aber ja, aber ja! Noch drei Typ'n in Uniform. Große Kerle, sah'n aus wie von 'ner Polente. Wollt'n auch nach Ed'n!
TINKA CROW: But, yes, but, yes! Another three guys in uniform. Big guys, looked like of the cops. Wanted also towards Eden!
SHONA FOX: (nickt) Ja die gehören zu uns.
SHONA FOX: if it (nods) Yes, these are part of us.
TINKA CROW: Warum seid's dann nich zusamm'n geflog'n? (winkt ab) Soll mir egal sein, so viele Kund'n hat ich `n ganz'n Winter nich! Is ja wie Weihnacht'n, was ja auch is!
TINKA CROW: Why have you not flown then together? (declines) Shall me to be not bothered, the whole winter I have not so many customers! Yes, is like Christmas which also is!
Shona beginnt ihr Bier zu trinken, was von dem Männchen mit anerkennendem Blick gezollt wird.
Shona starts to drink her beer what is given by the little man with appreciative view.
STOCKARD DARIUS: Würden Sie bis hoch in die Siedlung fliegen?
STOCKARD DARIUS: Would you fly to high in the settlement?
TINKA CROW: Ne, ne, Meister, is zu gefährlich, nur bis Morgenröte! Für alles Geld der Welt nich, würd ich nich versuch'n, bei dem Sturm, da hinzuflieg'n. Is schon schwierig bis da hin zu komm'n. Mensch, man, wo hab ich nur meine Manier'n gelass'n?
TINKA CROW: No, no, maestros, is too dangerously, only to Aurora! For all money of the world not, would I not have to try, at which storm, there to fly. Is quite difficultly there to come up. Human, one where I have only my manners let?
TINKA CROW: (wischt sich die Hand am Hosenbein ab und reicht Shona grinsend die Hand) Tinka Crow is mein Name!
TINKA CROW: (wipes the hand in the trouser leg and passes the hand grinning to Shona) Tinka Crow is my name!
SHONA FOX: (nimmt die dargebotene Hand) Shona Fox, sehr erfreut.
SHONA FOX: (the presented hand takes) Shona Fox, very much delighted.
Tinka Crow reicht Stockard die Hand.
Tinka Crow passes the hand to Stockard.
STOCKARD DARIUS: Stockard Darius, sehr erfreut!
STOCKARD DARIUS: Stockard Darius, very much delighted!
SHONA FOX: Wir sind Ihnen schon sehr dankbar, dass Sie uns nach Morgenröte fliegen, bei dem Sturm.
SHONA FOX: We are already very grateful to you that you us fly to Aurora, with the storm.
TINKA CROW: Is kein Problem Lady, wenn'se `n fest'n Mag'n hab'n!
TINKA CROW: Is no problem lady, when you a strongholds stomach have!
Shona hantiert mit ihrem Laptop und hat in wenigen Sekunden ein Bild von Vanessa Praxton auf dem Monitor.
Shona works with her laptop and has in few seconds an image of Vanessa Praxton on the monitor.
SHONA FOX: Ist sie das?
SHONA FOX: Is she this?
TINKA CROW: (nickt lachend) Nur hat'se mehr angehabt!
TINKA CROW: (nods laughing) Only had she more worn!
SHONA FOX: Wir zahlen Ihnen das Doppelte, wenn Sie vergessen, dass wir oder unsere Leute heute hier waren und wenn Sie vergessen, dass die pikfeine Lady hier war, legen wir noch was drauf!
SHONA FOX: We pay the double to you if forget you that we or our people were today here and if you forget that the spades - fine lady was here, we still add what!
TINKA CROW: Geht klar, Lady! Hab'n se das Henry auch angebot'n?
TINKA CROW: Is all right, lady! Have they also offered this to Henry?
Shona schüttelte den Kopf.
Shona shook the head.
STOCKARD DARIUS: Meinen Sie den mürrischen Schneeschlittenfahrer?
STOCKARD DARIUS: Meaning you the sullen snow - mobile driver?
TINKA CROW: (nickt) Dem is grad die Frau weggelauf'n. Is auch kein Wunder, der säuft auch wie'n Loch!
TINKA CROW: (nods) The woman has just run away from him. Is also no miracle that also drinks like a hole!
Shona nickt verständnisvoll und trinkt den Rest ihres Biers aus.
Shona nods understanding and drinks up the rest of her beer.
TINKA CROW: Der kommt nachher wieder, denn sach ich ihm das! Ob'n hab'n die `n paar Verletzte gefund'n, die soll'n noch ins Krankenhaus. Wenn'se heut nich hochwollt'n, hätt ich `se morge'n erst geholt. So kann Henry `se nachher abhol'n.
TINKA CROW: He comes hereafter again, and then I tell this to him! On top they have found a few injured persons, they still have to go in the hospital. If they today not to wants high, I had got them foremost tomorrow. Thus Henry can fetch them after.
SHONA FOX: Natürlich soll das nicht Henrys Schaden sein!
SHONA FOX: Of course this shall not be Henry's damage!
Shona bedeutet Stockard, Geld auf den Tisch zu legen. Tinka Crow steckt lächelnd das Geld ein und heftet die Scheine für Henry an eine Pinnwand.
Shona indicates to Stockard to place money on the table. Tinka Crow pockets smiling the money and fixes the notes for Henry to a bulletin board.
TINKA CROW: Is ja wie Weihnacht'n, was ja auch is! Ich lass nu euch zwei Hübsch'n allein und guck, ob die Maschine startklar is, dauert nur `n paar Minut'n.
TINKA CROW: Is how Christmas what is also! Now I leave alone to you two pretty and watch whether the machine is ready to be launched; only a few minutes last.
Tinka schlüpft grinsend in eine Jacke, setzt eine Mütze auf und geht pfeifend hinaus in den Schneesturm.
Tinka slips grinning in a jacket puts on a cap and goes whistling out to the blizzard.
SHONA FOX: (lachend) Woll'n ´se ihr Bier nich, man?
SHONA FOX: (laughing) They do not want her beer one?
Sie greift nach der unberührten Flasche Bier und trinkt es in einem Atemzug aus. Als sie die Flasche absetzt, rülpst sie ungeniert. Stockard blickt sie entgeistert an.
She reaches for the untouched bottle of beer and drinks up it in a breath. When she sets down the bottle, it belches unabashed. Stockard looks them aghast.
SHONA FOX: Ich muss mir Mut antrinken! Und es ist unhöflich, ein angebrochenes Bier stehen zu lassen!
SHONA FOX: I must drink oneself courage! And it is impolite to leave an opened beer!
Stockard quittiert das mit einem Lachen und Kopfschütteln.
Stockard signs with a laughter and shaking of the head.
SHONA FOX: Nun zu den Fakten! Unsere Leute, vermutlich die von'ner Polente, (sie kann sich kaum ihr Grinsen verkneifen) haben vorhin Vanessas, oder Lorettas Wagen gefunden. Seither haben sie sich nicht mehr gemeldet. (ernst) Gerade hat uns Tinka Crow erzählt, er solle Verletzte bergen. (hält inne und hackt, mit ihrer Science Fiction Brille auf der Nase in die Tastatur ihres Laptops) Der Wagen von Praxeda Empress bewegt sich wieder auf die Landstrasse zu. Das Telefon ist aktiviert, doch niemand geht ran. Bei Rosenblüte herrscht rege Aktivität und unsere Leute aus London beobachten gerade, wie jemand in Praxeda Empress Wohnung eindringt. Auch bei Loretta Diamond sind die Langfinger am Werk, berichtet unser Mann vor ihrer Wohnung. Wir haben auch jemanden zu Crazy Will geschickt, der hat gerade mit seinem Assistenten das Haus verlassen. (schiebt ihre Brille in den Haaransatz und blickt Stockard an) Ich wüsste gerne, (ihre Finger trommeln über die Tischplatte) was zum Teufel hier los ist!
SHONA FOX: Now to the facts! Our people, presumably they from the cops, (she hardly could's to herself her grin keep back) have just now Vanessa's, or Loretta's car found. Since that time they do not have themselves any more reported. (seriously) Tinka Crow has just told us he shall save injured. (pauses and hacks, with her science fiction eyeglasses on the nose in the keyboard of her laptop) he car of Praxeda Empress moves again towards the country road. The phone is activated, however, nobody goes to the telephone. At rose blossom there rules active activity and our people from London observe just how somebody intrudes into Praxeda Empress apartment. Also with Loretta Diamond the long fingers are at work, reports our man before her apartment. We also have somebody to Crazy Will send that has just with his assistant the house exited. (pushes her eyeglasses in the hairline and looks at Stockard) I would know with pleasure, (her fingers drums above the tabletop) what to the devil here is wrong!
Ein grinsender Tinka Crow kommt durch die Tür geschneit.
A grinning Tinka Crow comes by the door been snowing.
TINKA CROW: (klatscht freudig in die Hände) Es kann los geh'n Leute!
TINKA CROW: (claps joyfully in the hands) We can start folks!
Shona Fox und Stockard schnappen ihre Sachen und eilen Tinka hinterher.
Shona Fox and Stockard catch her cases and hurry to Tinka afterwards.
Szene: 062 AUSSEN - LUFTKISSENBOOT
Scene: 062 EXT. - HOVERCRAFT
Rustin Dean versteckt das Luftkissenboot hinter einigen mächtigen Tannen. Schräg gegenüber, in dreihundert Metern Entfernung, befindet sich das massive, eiserne Sicherheitstor zum Winterblumschen Anwesen. Rustin Dean klettert aus dem Luftkissenboot und lauscht in die Umgebung. Snake hockt mit schmerzverzerrtem Gesicht im Fahrzeug.
Rustin Dean hides the hovercraft behind some mighty pines. Aslant towards, in 300 meters of removal, finds the solid, iron security gate to the Winterblum estate. Rustin Dean climbs from the hovercraft and listens in the environment. Snake squats with a pain - racked face in the vehicle.
RUSTIN DEAN: (flüsternd) Pitsch wird wohl noch einige Zeit brauchen, bis er hier ist! Soll ich die Sprengladungen schon anbringen?
RUSTIN DEAN: (whispering) Pitsch will still probably need some time, until he is here! Shall I already attach the explosive charges?
Snake Barnacle schüttelt den Kopf und hält sich weiter die Hand auf seine Beinwunde gepresst. Rustin Dean betrachtet die blutverschmierten Lumpen, die Snake um sein Bein gewickelt hat.
Snake Barnacle shakes the head and keeps itself pressed further the hand on his leg wound. Rustin Dean looks at the bloody rags which Snake has wrapped around its leg.
RUSTIN DEAN: Wie ist das passiert?
RUSTIN DEAN: How has this happened?
SNAKE BARNACLE: (zischt) Unfall! (er blickt Rustin Dean bitterböse an, sodaß dieser nicht weiterfragt)
SNAKE BARNACLE: if accident (hisses) ! (he looks Rustin Dean furious, this not further - ask)
RUSTIN DEAN: Jedenfalls musst du die Blutung stoppen und die blutigen Lumpen loswerden! Der Blutgeruch lockt wilde Tiere an!
RUSTIN DEAN: In any case, you must stop the bleeding and get rid of the bloody scoundrels! The blood odor attracts wild animals!
Snake Barnacle blickt ihn entgeistert an. Rustin Dean kramt unter dem Fahrersitz herum und reicht Snake einen Verbandkasten. Snake wühlt unbeholfen darin herum, bis Rustin ihm einen fachmännischen Verband anlegt und zum Schluss die blutigen Lumpen in eine Tüte stopft.
Snake Barnacle looks him aghast. Rustin Dean rummages around under the driver seat and passes a first - aid box to Snake. Snake rummages clumsy in it, to Rustin to him lays out a professional organization and in the end mends the bloody scoundrels into a bag.
RUSTIN DEAN: Sag Pitsch, er soll sie vergraben!
RUSTIN DEAN: Say Pitsch, he shall they bury!
Beide starren horchend in die Finsternis. Rustin Dean tätschelt Beauty, die brav auf dem Rücksitz liegt.
Both rigid listening in the darkness. Rustin Dean pats Beauty which lies well on the rear seat.
SNAKE BARNACLE: Warum dauert das nur so lange? Warum braucht der Idiot so lang?
SNAKE BARNACLE: Why lasts only so long? Why does the idiot need so long?
RUSTIN DEAN: Hast du es besonders eilig ein Verbrechen zu begehen, oder was ist mit dir los?
RUSTIN DEAN: Do you have especially in a great hurry a crime to commit, or what is wrong with you?
SNAKE BARNACLE: Dieser ganze verdammte Plan stinkt zum Himmel!
SNAKE BARNACLE: This whole damned plan stinks to the roof lining!
RUSTIN DEAN: Sei lieber nicht so laut, sonst rufen wir die Sicherheitsleute noch vor dem Bum auf den Plan! Du kannst froh sein, dass Loretta den Plan versaut hat und nicht du!
RUSTIN DEAN: Be rather not so loud, otherwise we call the security - people still before the bum on the plan! You could be glad that Loretta has the plan ruined and not you!
SNAKE BARNACLE: Warum sollten wir nicht das andere Tor in die Luft jagen? Da waren wir doch viel näher dran!
SNAKE BARNACLE: Why should we not hunt the other gate in the air? Nevertheless, there we were much closer in it!
RUSTIN DEAN: Keine Ahnung! Vielleicht weiß der Boss gar nicht, dass das Gelände zwei Eingänge hat.
RUSTIN DEAN: No idea! Perhaps the boss does not know at all that the area has two entrances.
SNAKE BARNACLE: Natürlich weiß er das! Auf unserem Plan sind die Zugänge eingezeichnet.
SNAKE BARNACLE: Of course he knows this! On our plan the accesses are marked.
RUSTIN DEAN: (zuckt die Schultern) Vielleicht, weil der Zufahrtsweg zum Haus, auf der anderen Seite, viel länger ist! Auf dieser Seite stehen mehr hohe Bäume. Bieten eine gute Deckung!
RUSTIN DEAN: (twitches the shoulders) Maybe, because the access road way to the house, on the other side, is much longer! More high trees stand on this side. Offer a good cover!
SNAKE BARNACLE: Ja, aber hier sind wir auch viel näher an der Landstraße. Wenn jemand vorbeikommt?
SNAKE BARNACLE: Yes, but here we also are much closer at the country road. If somebody goes past?
RUSTIN DEAN: Befehl ist Befehl! Weißt du, was passiert, wenn der Boss zu dir sagt, du sollst das Haupttor sprengen und du dann stattdessen einen anderen Eingang in die Luft jagst?
RUSTIN DEAN: Command is a command! Do you know what happens if the boss says to you, you should blast the main gate and then you hunt, instead, another entrance in the air?
Szene: 063 EINBLENDUNG - Beton an den Füßen und ein Drohendes Haifischmaul.
Scene: 063 INSERTION - Concrete on the feet and a menacing shark fish mouth.
SNAKE BARNACLE: (CONT'D) (nickt) Ich hasse solche Improvisationen! Schlechtes Timing! Keine Absprache! Keinen Plan! Wir wissen nicht einmal, wie viele Sicherheitsleute auf uns zukommen. Erst kommt der Bum und dann? Vielleicht steckt hinter dieser Mauer eine ganze verdammte Armee! (bitter)
Snake Barnacle: (CONT'D) (nods) I hate such improvisations! Bad timing! No arrangement! No plan! We not even know how many security - people come up to us. Only the bum and comes then? Maybe a whole damned army is behind this wall! (bitterly)
RUSTIN DEAN: So ein Quatsch! (lacht kurz auf) Die Zufahrtswege sehen so aus, als wäre da seit Tagen niemand mehr langgefahren! Der Weg auf der anderen Seite ist in dem Schneehaufen nicht einmal mehr zu erkennen und ein umgestürzter Baum liegt dort seit gestern auf dem Weg. Wenn hinter dieser Mauer eine Armee versteckt wäre, würde sie jetzt eine wilde Weihnachtsparty feiern! Oder? Hörst du irgendwas?
RUSTIN DEAN: Such nonsense! (briefly gives a laugh) The access road ways look in such a way as if nobody more was there for days long - driven! The way on the other page is not even to be recognized in the snow heap any more and a fallen tree lies there since yesterday on the way. If behind this defensive wall an army was hidden, now it would celebrate a wild Christmas - party! Or? Do you hear something?
SNAKE BARNACLE: (lauscht gespannt in die Umgebung) Wie viele Leute mögen da drin sein?
SNAKE BARNACLE: (listens in tensely in the environment) How many people may be there in it?
RUSTIN DEAN: Schätze mal, drei, vier, vielleicht fünf Sicherheitsleute und Winterblum.
RUSTIN DEAN: Estimates sometimes, three, four, maybe five security - peoples and Winterblum.
SNAKE BARNACLE: Wie wollen wir vorgehen?
SNAKE BARNACLE: How want we to proceed?
RUSTIN DEAN: Wir sprengen das Tor in die Luft, wenn Pitsch den Wagen platziert hat und sehen dann weiter!
RUSTIN DEAN: We blast the gate in the air if Pitsch has the car placed and then see further!
Plötzlich schlägt Rustin mit der Hand wütend auf die Konsole. Snake zuckt zusammen und geht vor der Konsole in Deckung.
Suddenly Rustin hits with the hand furiously on the console. Snake jerks and goes before the console to cover.
RUSTIN DEAN: Erst sollten wir ein paar Sicherheitsleute betäuben und Winterblum mitnehmen, ohne viele Spuren zu hinterlassen und jetzt sollen wir den ganzen verdammten Laden in die Luft jagen und die Stellung halten, weil der Alte irgendeine Rechnung mit ihm zu begleichen hat. Und was soll das mit dem Auto? Was habt ihr mit dem Mädchen überhaupt gemacht?
RUSTIN DEAN: Only we should daze some security - people and pick up Winterblum without leaving many tracks and now we should hunt the whole damned store in the air and hold the position because of the old any invoice with him has to clear off . And what should that by the car? What do you have with the girl generally made?
SNAKE BARNACLE: Pitsch hat sie umgehauen und in den Wald gelegt!
SNAKE BARNACLE: Pitsch has them flattened and in the wood placed!
RUSTIN DEAN: Ich will es lieber gar nicht wissen! Aber ich weiß nicht, ob die Hunde sie bei diesem Schneesturm überhaupt entdecken können. Wo habt ihr sie in den Wald gelegt?
RUSTIN DEAN: I do not want to know it rather at all! But I do not know whether the dogs them with this blizzard discover generally could. Where do you have them in the wood placed?
SNAKE BARNACLE: Sie muss irgendwo da, in der Nähe vom See sein. (deutet in die Richtung, aus der sie gerade gekommen sind) Wir sind etwa eine Stunde vom Hubschrauber aus zu Fuß gegangen, als wir auf sie getroffen sind.
SNAKE BARNACLE: She must be somewhere there, close to the lake. (indicated in the direction from which they had just come) We have walked about 1 hour from the helicopter when we are met on them.
RUSTIN DEAN: Was für ein Treffer! Was für ein Schlamassel und ihr Profis habt in dem Wagen auch noch überall Fingerabdrücke hinterlassen! (Rustin zeigte zynisch grinsend auf Snakes unbehandschuhte Finger) Und das im 21. Jahrhundert!
RUSTIN DEAN: What for a hit! What mix - up and yours professionals have in the car still everywhere fingerprints leave! (Rustin showed cynically grinning at Snakes de - gloved fingers) And this in the 21st century!
SNAKE BARNACLE Gedankenstimme: (V.O.) (bricht der Schweiß aus und er wird bleich) Bleib cool, Junge. Du bist ein Profi! Wir stecken einfach etwas Sprengstoff in den Tank und sprengen die Kiste in die Luft!
SNAKE BARNACLE thought - voice: (V.O.) (breaks the sweat out and he becomes bleach) Remain cool, boy. You are a professional! We simply put some explosive in the tank and blast the box in the air!
RUSTIN DEAN: (schüttelt den Kopf) Davon hat der Boss nichts gesagt! Du machst dich dran, deine Fingerabdrücke zu beseitigen, mehr nicht!
RUSTIN DEAN: (shakes the head) Of it the boss has nothing said! You get down to remove your fingerprints, not anything else!
SNAKE BARNACLE: Du weißt doch, was der Boss vorhat, stimmt's?
SNAKE BARNACLE: Nevertheless, you know what the boss plans, is it right?
Rustin zuckt gleichgültig mit den Schultern.
Rustin twitches apathetically with the shoulders.
SNAKE BARNACLE: Wie kommst du überhaupt hier her, Rustin? Ich hab dich zuletzt vor ein paar Monaten beim Boss gesehen.
SNAKE BARNACLE: How do you come generally here, Rustin? Last I have you a few months ago with the boss seen.
RUSTIN DEAN: Crazy Will muss das alles von langer Hand geplant haben! Vor ein paar Monaten hat er mir diesen Job hier besorgt und seitdem lebe ich hier. Dann hat er sich einige Monate nicht gemeldet und heute Morgen rief Jeroen an.
RUSTIN DEAN: Crazy Will must have all that beforehand planned! A few months ago he has to me this job here dealt with and here since then I live. Then he has himself some months not reported and this morning called Jeroen's.
RUSTIN DEAN Gedankenstimme: (V.O.) Und nicht nur Jeroen!
RUSTIN DEAN thought - voice: (V.O.) And not only Jeroen's!
SNAKE BARNACLE: Dann hat Crazy Will dies Ding hier besorgt! Snake deutet auf das Luftkissenboot.
SNAKE BARNACLE: Then Crazy Will has this thing here deal's with! Snake indicates at the hovercraft.
RUSTIN DEAN: (nickt) Alles andere auch. Rustin kramt wieder unter seinem Sitz herum und zieht einige schwarze Stofftaschen darunter hervor. RUSTIN DEAN: Nachtsichtgerät, Infrarotwärmemesser, Kompass mit Satellitensignal, - reagiert nicht auf elektromagnetische Störungen, Sprengstoff, C4, Dynamit, Ferngläser, Betäubungsgewehre, Satellitentelefon, Taschenlampen und sonstigen Kram. Und jetzt sage noch, der Boss hätte keinen Plan!
RUSTIN DEAN: (nods) everything also other. Rustin rummages around again under his seat and drags some black cloth bags under it out. RUSTIN DEAN: Night vision device, infrared - calorimeter, compass with satellite signal, reacted to satellite not on electromagnetic disturbances, explosive, C4, dynamite, binoculars, narcotic - rifles, satellite phone, flashlights and other junk. And now still says, the boss would have no plan!
SNAKE BARNACLE: Aber, dass mit der Frau, wusste er doch erst, als wir es ihm erzählt haben. Das war doch purer Zufall, dass wir sie hier getroffen haben.
SNAKE BARNACLE: But, that with the woman, nevertheless, he knew only when we have it to him told. Nevertheless, this was a pure chance that we have them here met have.
RUSTIN DEAN: Weißt du das so genau, Snake?
RUSTIN DEAN: Do you know this exactly, Snake?
SNAKE BARNACLE: (blickt erstaunt auf und nickt zögerlich) Ich habe zwar keine Ahnung, was hier läuft, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die Frau nicht zum ursprünglichen Plan gehörte! Was glaubst du, hat der Boss vor?
Snake Barnacle: (looks up surprised and nods hesitantly) I have no notion what runs here, but I am sure quite that the woman did not belong to the original plan! What do you believe, the boss plans?
RUSTIN DEAN: Ich glaube, er will Winterblum kaltmachen und braucht eine Mörderin!
RUSTIN DEAN: I believe, he wants to bump off Winterblum and needs a murderer!
SNAKE BARNACLE: (keucht) Mord? Ich dachte, er will Winterblum entführen und nicht ermorden!
SNAKE BARNACLE: (gasps) Homicide? I thought, he wants to kidnap Winterblum and not murder!
RUSTIN DEAN: (nüchtern) Wozu braucht er dann die Frau?
RUSTIN DEAN: (soberly) For what does he need then the woman?
SNAKE BARNACLE: (entrüstet) Mord? (er schüttelt den Kopf) Von Mord war keine Rede!
SNAKE BARNACLE: (outrage) Homicide? (He shakes the head) from murder was no speech!
RUSTIN DEAN: (zischt genervt) Von Mordist noch keine Rede!
RUSTIN DEAN: (hisses irritated) from murder is still no speech!
In der Ferne tauchen schimmernde Autoscheinwerfer auf. Rustin springt aus dem Luftkissenboot und blinkt Pitsch mit der Taschenlampe. Er bedeutet ihm, den Wagen weg von der Straße zu lenken. Pitsch zwängt sich aus dem Auto.
In the distance gleaming auto headlights appear. Rustin jumps out of the hovercraft and blinks Pitsch with the flashlight. He indicates to him to steer the car away from the street. Pitsch squeezes itself from the automobile.
RUSTIN DEAN: Ich bringe die Sprengladungen an und ihr beseitigt erst eure Fingerabdrücke!
RUSTIN DEAN: I attach the explosive charges and you remove only your fingerprints!
PITSCH KETTLAR: (Pitsch hat Rustins Worte nicht verstanden) Was?
PITSCH KETTLAR: (Pitsch has Rustin's words not understood) What?
Snake Barnacle kommt mühsam angehumpelt, Rustin Dean gibt Snake Barnacle und Pitsch Kettlar Taschenlampen und huscht davon.
Snake Barnacle Comes laboriously hobbled, Rustin Dean gives Snake Barnacle and Pitsch Kettlar flashlights and shoos of it.
PITSCH KETTLAR: Wie wollen wir vorgehen?
PITSCH KETTLAR: How want we to proceed?
Snake Barnacle zieht sich demonstrativ seine Handschuhe an und setzt sich in den Wagen.
Snake Barnacle puts on ostentatiously his gloves and sits down in the car.
SNAKE BARNACLE: Rustin bringt die Sprengladung an und wir untersuchen das Auto!
SNAKE BARNACLE: Rustin attaches the explosive charge and we examine the automobile!
Snake Barnacle schnappt sich die Reste der Bluse und beginnt unauffällig die Konsole abzuwischen. Die Handtasche, die Keksschachtel, die Landkarten und das Päckchen Zigaretten, steckt er kurzerhand in seinen Parka. Pitsch öffnet den Kofferraum, um darin herum zu stöbern. Sn entdeckt die Zeitschriften und Zettel, die er ohne Handschuhe berührt und steckt sie ebenfalls ein. Als er sich im Fußraum vorbeugt, entdeckt er ein verstecktes Fach, schräg unter der Konsole und er rüttelt daran herum. Zögerlich kramt er sein Messer aus der Tasche, betrachtet es einen Augenblick und beginnt damit, das Schloss zu bearbeiten. Ein plötzlicher Schuss lässt ihn zusammenfahren. Er rutscht mit dem Messer ab, gleitet damit über die Konsole uns schneidet sich mit der Klinge quer über die Hand.
Snake Barnacle catches to themselves the rests of the blouse and starts to wipe unobtrusively the console. He puts the handbag, the cookie - boxes, the maps and the package cigarettes, without further ado in his parka. Pitsch Kettlar openings the trunk to rummage in it around. Sn discovers the magazines and slips of paper which he touches without gloves and also pockets them. When he bends forward in the leg room, he discovers a hidden compartment, aslant under the console and he shakes this around. Hesitantly he rummages about his knife from the pouch; it looks just a moment and begins to edit the lock. A sudden shot lets him wince. He slips off with the knife, glides with it about the console to us cuts itself with the blade straight across the hand.
SNAKE BARNACLE: (brüllt) So eine Scheiße!
SNAKE BARNACLE: (roars) Such a shit!
Er stürzt aus dem Wagen, hin zu Pitsch vor dem auf dem Boden eine Metallkiste steht, die er gerade aufzuschießen versucht hatte.
He falls from the car, to Pitsch before on the bottom a metal - case stands, he just had tried to shoot up.
SNAKE BARNACLE: (schreit) Pitsch, du verdammter Vollidiot! Du gottverdammter, hirnrissiger Volltrottel.
SNAKE BARNACLE: (cries) Pitsch, you damned complete idiot! You goddamned, cerebral - cracked full idiot.
Pitsch steckt verlegen seine Waffe ein und blickt auf Snakes Hand. Rotes Blut tröpfelt in dicken Tropfen in den Schnee.
Pitsch pockets lay his weapon and looks at Snakes hand. Red blood trickles in thick drop in the snow.
SNAKE BARNACLE: (speit zischend die nächsten Worte aus) Scheiße, Scheiße, Scheiße, Scheiße. Du hirnverbrannter Vollidiot!
SNAKE BARNACLE: (spits out hissing the next words) shit, shit, shit, shit. You mad complete idiot!
Er humpelt zum Wagen zurück, setzt sich stöhnend hinein und zieht im Licht der Taschenlampe langsam den Handschuh von seinen Fingern. Eine tiefe, blutige Fleischwunde zieht sich von seinem Zeigefinger bis zum Handgelenk, schräg über seinen Handrücken. Pitsch kommt unterdessen langsam zum Wagen, beugt sich hinunter zu Snake und blickte interessiert auf Snakes Hand.
He hobbles to the car back, sits down groaning in and drags in the light of the flashlight slowly the glove of his fingers. A deep, bloody flesh wound drags itself from his forefinger up to the wrist, aslant about his back of the hand. Meanwhile, Pitsch slowly comes to the car, bends down to Snake and looked with interest at Snakes hand.
PITSCH KETTLAR: (grinst) Und du Volltrottel hast wieder mit dem Messer gespielt! Du solltest aufpassen, dass du dir nicht mal aus Versehen die Gurgel durchschneidest.
PITSCH KETTLAR: (grins) And you full idiot has again with the knife played! You should pay attention that you do not cut sometimes by mistake the throat to you.
SNAKE BARNACLE: (wütend) Du solltest aufpassen, dass ich sie dir nicht gleich durchschneide! Snake nimmt sich die Reste der Bluse, mit denen er gerade die Konsole abgewischt hatte und wickelt sie sich um die blutige Hand) SNAKE BARNACLE: (faucht) Was sollte die Knallerei? Wenn jetzt die Sicherheitsleute hier auftauchen, bist du schuld, dass der Plan scheitert!
SNAKE BARNACLE: (furiously) you should pay attention that I do not cut them to you immediately! Snake takes the rests of the blouse with which he had just the console wiped and wraps itself them around the bloody hand. SNAKE BARNACLE: (hisses) What did have to do the banging? If now the security - people appear here, you are to blame that the plan falls!
PITSCH KETTLAR: (trotzig) Ob wir sie nun hier oder da erledigen, ist doch nun wirklich scheißegal!
PITSCH KETTLAR: (defiantly) whether we deal with them now here or there, nevertheless, makes absolutely no difference now really!
Snake schüttelt wieder seinen Kopf und tritt wütend gegen das verborgene Fach. SNAKE BARNACLE: Ist da hinten Werkzeug?
Snake shakes his head again and steps furiously against the concealed compartment. SNAKE BARNACLE: Are there behind tools?
Pitsch nickt, geht nach hinten und kommt mit einer aufgerollten Werkzeugtasche wieder nach vorn. PITSCH KETTLAR: Schlüssel, Schraubenzieher, Wagenrad, Brechstange!
Pitsch nods, goes to the back and comes with an unrolled tool bag again forwards. PITSCH KETTLAR: Key, screwdriver, cartwheel, crowbar!
SNAKE BARNACLE: (knurrt) Brechstange!
SNAKE BARNACLE: (growls) crowbar!
Pitsch reicht Snake die Brechstange. PITSCH KETTLAR: Was hast du eigentlich vor?
Pitsch passes the crowbar to Snake. PITSCH KETTLAR: What do you plan, actually?
Snake Barnacle knurrt eine unverständliche Antwort, sucht eine Spalte, wo er die Stange ansetzen kann, findet eine und knackt mit einem Ruck nach unten, das Fach auf. Ein ohrenbetäubendes Getöse schreit in der Stille auf. Pitsch reißt an einem Hebel, der unter der Konsole verborgen ist, die Motorhaube springt auf und Pitsch nach vorn und nach wenigen Sekunden ist das grauenvolle Gekreische der Autoalarmanlage vorbei.
Snake Barnacle there growls an incomprehensible response, search's a split where he the crowbar begin could's, finds one and cracks with a jerk down, the compartment . A deafening raging yells out in the silence. Pitsch ruptured in a lever which is hidden under the console, the motor hood springs open and Pitsch forwards and after few seconds the ghastly squawking of the car alarm is over.
Pitsch kommt zurück und blickt kopfschüttelnd auf Snake. PITSCH KETTLAR: Was zum Teufel machst du hier eigentlich?
Pitsch comes back and looks shaking the head at Snake. PITSCH KETTLAR: What to the devil do you make here real?
Pitsch baut sich drohend vor Snake Barnacle auf. PITSCH KETTLAR: Was du hier machst, will ich wissen!
Pitsch is based threateningly before Snake Barnacle. PITSCH KETTLAR: What you make here, I want to know!
Snake ignoriert ihn, beugt sich über das Fach und zieht ein dickes ledergebundenes Buch, ein Telefon und eine kleine silberne Handfeuerwaffe heraus, die er gleich auf den verwunderten Pitsch richtet. Pitsch hebt abwehrend die Hände.
Snake ignores him, bends over the compartment and pulls out a thick leather - legato book, a phone and a small silver hand - held weapon which he immediately straightens upon the astonished Pitsch. Pitsch lifts clearing the hands.
PITSCH KETTLAR: War nicht so gemeint Kumpel! Aber die Tussi scheint ja ein ganz heißer Feger zu sein, mit so einer Knarre im Handschuhfach. Pitsch lacht und schlägt Snake ungeachtet der Waffe freundschaftlich auf die Schulter. PITSCH KETTLAR: Warum hast du nicht den Schlüssel genommen?
PITSCH KETTLAR: If was not thus meant buddy! But the tart seems to be quite a hot brush, with such a rattle in the glove compartment. Pitsch laughs and beats Snake notwithstanding the weapon friendly on the shoulder. PITSCH KETTLAR: Why do you not have the key taken?
Lachend weist Pitsch auf den Schlüssel, der noch im Zündschloss steckt. Snake blickt ihn wütend an, steckt seine Ausbeute in seine Manteltaschen, klettert mühsam aus dem Wagen und humpelt langsam zum Luftkissenboot davon. Pitsch untersucht weiter den Wagen und inspiziert die Metallkiste, deren Schloss er aufzuschießen versucht hatte. Rustin taucht aus dem Nichts auf.
Laughing Pitsch points to the key which is still in the ignition switch. Snake looks him furiously, puts his yield in his coat pockets, laboriously climbs from the car and slowly hobbles to the hovercraft of it. Pitsch examines further the car and examined the metal - case whose lock he had tried to coil. Rustin appears from the nothing.
RUSTIN DEAN: (zischt) Was treibt ihr hier eigentlich. Was sollte der Höllenlärm? Rustin blickt sich suchend um und entdeckt das Blut im Schnee. Er geht ums Auto herum.
RUSTIN DEAN: (hisses) What you do here, actually. What did have to do the infernal noise? Rustin looks round searching and discovers the blood in the snow. He walks around the automobile.
RUSTIN DEAN: (schneidend) Wo ist Snake? Rustin stößt mit dem Fuß gegen die Metallkiste. RUSTIN DEAN: Und was ist das hier?
RUSTIN DEAN: (sharply) Where is Snake? Rustin bumps with the foot against the metal - case. RUSTIN DEAN: And what is this here?
PITSCH KETTLAR: (zuckt die Schultern) Keine Ahnung was da drin ist. Snake ist zum Luftkissenboot gegangen, hat sich geschnitten.
PITSCH KETTLAR: (twitches the shoulders) No notion what there in it is. Snake has gone to the hovercraft, has itself chopped.
Rustin mustert ihn, Pitsch scharrt mit seiner Schuhspitze verlegen im Schnee. Rustin untersucht die Spuren im Schnee.
Rustin scrutinizes him, Pitsch scratches with his shoe point lay in the snow. Rustin examines the tracks in the snow.
RUSTIN DEAN: (energisch) Wir warten jetzt erst Mal! Falls euer Höllenspektakel die Sicherheitsleute auf den Plan gerufen hat, können wir sie gleich hier erledigen.
RUSTIN DEAN: (energetically) We are waiting now only time! If your hellish noise has the security - people on the plan called, we could them immediately here deal with.
PITSCH KETTLAR: In Ordnung. (greift nervös nach seinem Revolver)
PITSCH KETTLAR: OK. (reaches nervously for his revolver)
RUSTIN DEAN: (schneidend) Mit dem Betäubungsgewehr!
RUSTIN DEAN: (sharply) with the narcotic - rifle!
Pitsch lässt seinen Revolver ins Halfter zurückgleiten und zerrt aus dem Wagen die Betäubungsgewehre hervor, die er hinter den Fahrersitz gelegt hatte. Eins davon reicht er Rustin und das Gewehr für Snake schnallt er sich am Gewehrriemen über die Schulter. Still verharrend und gespannt, lauschen sie in die Umgebung.
Pitsch allows to back - sliding his revolver in the halter and pulls from the car the narcotic - rifles out which he had behind the driver seat placed. He passes one of it to Rustin and he straps the gun for Snake to himself in the gun strap over the shoulder. Stretched quiet pausing and, they listen in the environment.
RUSTIN DEAN: Bisher scheint sich nichts gerührt zu haben. Wenn sich in einer Viertelstunde noch immer nichts rührt, dann scheint niemand den Lärm bemerkt zu haben. Wir fahren dann den Wagen vor das Tor, legen uns auf die Lauer und sprengen das verdammte Ding. Wir brauchen noch ein paar Sachen von der Frau für die Hunde. Rustin geht zum Wagen, nimmt von der Rücksitzbank eine Jacke und einen Schal und winkt Pitsch, ihm zum Luftkissenboot zu folgen.
RUSTIN DEAN: Up to now nothing seems to have itself moved. If in a quarter of an hour still nothing stirs, nobody seems to have the noise sensed. Then we drive the car before the gate, lie down on the lurk and blast the damned thing. We need a few more cases of the woman for the dogs. Rustin goes to the car, takes from the back bench a jacket and a scarf and waves to Pitsch to follow him to the hovercraft.
PITSCH KETTLAR: (grinsend) Wir besprechen das lieber mit Snake,bevor er sich in Stücke geschnitten hat! Pitsch hebt sich die Metallkiste auf die Schulter und stapft ihm durch den Schnee hinterher.
PITSCH KETTLAR: (grinning) We discuss rather with Snake, before he has himself in pieces chopped! Pitsch lifts the metal - case on the shoulder and trudges to him by the snow behind.
Rustin verdreht die Augen zum Himmel.
Rustin twists the eyes to the roof lining.
Szene: 064 INNEN - FLUGHAFEN LUXEMBURG
Scene: 064 INT. - AIRPORT LUXEMBOURG
Crazy Will, Jeroen Imogen und Noah Kenneth Gorden, der Wissenschaftler stehen am Flugschalter und sind bemüht Flugkarten zu kaufen.
Crazy Wills, Jeroen Imogen and Noah Kenneth Gorden, the scientist stand in the airline ticket counter and are endeavored to be purchased flight tickets.
Flughafenangestellte: (schüttelt vehement den Kopf) Es tut mir wirklich leid, Sir. Es ist kein einziger Flugplatz in die Schweiz mehr zu bekommen. Bitte beruhigen Sie sich!
Airport - employee's: (light office worker shakes vehemently the head) I'm really sorry, sir. Not a single one airfield is to be received in Switzerland more. Please, calm down you!
Crazy Will: (schnappt sich das Mikrofon der Flugangestellten) Ich biete demjenigen, der uns drei Flugkarten in die Schweiz überlässt, zwanzigtausend Dollar. Meine kranke Mutter liegt im Sterben. Haben Sie an Weihnachten ein Herz und geben sie mir und meinen Neffen die Möglichkeit uns in Würde zu verabschieden!
Crazy Will: (catches to themselves
the microphone of the flight - employee) I offer to that which leaves us three flight tickets in Switzerland, 20,000 dollars. My ill nut is dying. Have a heart at Christmas and they give me and nephews mean the possibility of saying goodbye to us in dignity!
Ein älteres Ehepaar kommt an und gibt Crazy Will ihre Flugkarten.
An older married couple arrives and gives her flight tickets to Crazy Will.
PAAR: Wir wollten unsere Tochter besuchen, doch nehmen sie die Flugkarten. Sie wird es verstehen! Wenn Sie uns den regulären Preis zahlen, sind wir zufrieden!
Pair: We wanted to attend our subsidiary, however, they take the flight tickets. She will understand it! If you pay to us the regular price, we are contented!
Crazy Will gibt ihnen freudig das Geld. Ein junger Mann druckst um ihn herum und spricht ihn an.
Crazy Will gives them joyfully the money. A young man hums and haws around him and responds to him.
JUNGER MANN: War Ihnen das ernst mit den 20.000?
Young man: Was to you seriously with 20,000?
Crazy Will nickt.
Crazy Will nods.
JUNGER MANN: Sie können meine Flugkarte haben!
Young man: They could my flight ticket have!
Zerknirscht gibt Crazy Will ihm das Geld.
Contritely Crazy Will gives him the money.
Szene: 065 EINSCHUBSEQUENZ: Der junge Mann mit Betonklötzen an den Füßen.
Scene: 065 INSERTION - SEQUENCE: The young man with concrete blocks on the feet.
Szene: 066 INNEN - FLUGHAFEN LUXEMBURG - CONTINUOUS
Scene: 066 INT. - AIRPORT LUXEMBOURG - CONTINUOUS
Crazy Will, Jeroen und Noah gehen zum Flugsteig. Noah Kenneth Gordon blickt sich ständig gehetzt um. Ihnen kommt eine attraktive Frau entgegen, mit langen schwarzen Haaren und einer riesigen Schneebrille, die sich im Vorbeigehen wegdreht, als wollte sie nicht erkannt werden. Crazy Will starrt ihr auf den Hintern. Jeroen ist anzusehen, dass er Loretta, selbst in ihrer Verkleidung erkannt hat.
Crazy Will, Jeroen and Gordon go to the airport gate. No looks round constantly rushed. You meet an attractive woman, with long black hairs and gigantic snow glasses who turns away herself in passing as if it did not want to be recognized. Crazy Will stare her at the tushy. Jeroen's is to be regarded that he has Loretta, even in her masquerading recognized.
JEROEN IMOGEN Gedankenstimme: (V.O.) Loretta!
JEROEN IMOGEN thought - voice: (V.O.) Loretta!
Szene: 067 INNEN - IM FLUGZEUG
Scene: 067 INT. - IN THE AIRPLANE
Crazy Will schnarcht neben Jeroen. Noah Kenneth Gordon sitzt kaugummikauend schräg gegenüber und kritzelt hastig in seine Notizbücher. Hin und wieder blickt er sich gehetzt um. Jeroen mustert verächtlich den Wissenschaftler.
Crazy Will snores beside Jeroen. No sits aslant opposite chewing gum - masticating and scrawls in a hurry in his notebooks. Every now and then he looks rushed round. Jeroen scrutinizes contemptuously the scientist.
JEROEN IMOGEN Gedankenstimme: (V.O.) Ein wahnsinniger Gehirnspezialist. Wenn ich so vielen Leuten den Geist verdreht hätte, wäre ich sicherlich auch auf der Flucht. Und Loretta? Niemals tut sie das, was man von ihr erwartet!
JEROEN IMOGEN thought - voice: (V.O.) A mad brain specialist. If I had distorted so many people the spirit, I would be absolutely also on the run. And Loretta? She never does what one expects from her!
CRAZY WILL: (schnarcht und spricht im Schlaf) Vermutlich ist sie angekommen und die ganze Aktion läuft schon! (schreckt von seinen eigenen Worten auf)
CRAZY WILL: (snores and speaks asleep) Presumably she has arrived and the whole operation already runs! (startles from his own words)
CRAZY WILL: (gähnt und reibt sich die verschlafenen Augen) Wann sind wir da?
CRAZY WILL: (yawns and rubs himselves the sleepy eyes) When are we there?
JEROEN IMOGEN: (blickt auf seine Uhr) Zwanzig Minuten, wenn wir planmäßig ankommen. Ein paar unserer Leute holen uns vom Flughafen ab.
JEROEN IMOGEN: (looks at his clock) Twenty minutes if we arrive scheduled. A few of our people get us from the airport.
CRAZY WILL: Hast du alles übrige erledigt?
CRAZY WILL: Do you have all remaining finished?
JEROEN IMOGEN: (nickt) Unsere Leute bringen uns zu einem Schneeschlittenführer, der uns zu einem Flughafen fährt, wo wir eine Privatmaschine nehmen, die uns bis fast hoch in die Berge bringt. Zu einer weiteren Schlittenstation. Eine andere Möglichkeit nach Eden zu kommen, gibt es nicht.
JEROEN IMOGEN: (nods) our people bring us to a snow - mobile leader which drives us to an airport where we take a private machine which brings us to almost high in the mountains. To another sledge station. To come after Eden another possibility, there is not.
CRAZY WILL: Warum kann uns der Pilot nicht bis ganz hoch bringen?
CRAZY WILL: Why the pilot does not could us bring to quite high?
JEROEN IMOGEN: Ist ihm zu gefährlich, sagt er.
JEROEN IMOGEN: Is too dangerous for him, he says.
CRAZY WILL: Wie lange wird das dauern?
CRAZY WILL: How long will this last?
JEROEN IMOGEN: Drei, vielleicht vier Stunden, je nach Witterungslage.
JEROEN IMOGEN: Three, maybe four hours, according to weather position.
CRAZY WILL: Wenn wir angekommen sind, dann will ich als erstes wissen, ob unsere Leute schon etwas über Loretta herausgefunden haben!
CRAZY WILL: If we have arrived, I want to know as the first whether our people already have something about Loretta found out!
Jeroen nickt schweigend, tippt ein paar Zahlenreihen in seinen Rechner und starrt hinaus in die Dunkelheit.
Jeroen nod in silence, tap a few numerical series in his computer and stare out in the darkness.
JEROEN IMOGEN Gedankenstimme: (V.O.) Winterblum, ich kann dir nur wünschen ein paar fähige Sicherheitsleute zu haben. Andererseits, ist Leben wohl verwirkt!!
JEROEN IMOGEN thought - voice: (V.O.) Winterblum, I could to you only wish some fit security - people to have. On the other hand, life is quite forfeits!!
Szene: 068 INNEN - SCHWEIZ - IM SPORTFLUGZEUG - LANDEANFLUG
Scene: 068 INT. - SWITZERLAND - IN THE SPORTS PLANE - LAND APPROACH
Tinka Crow am Steuer. Stockard schaut über seine Schulter. Stockard hat die Finger in den Sitz gekrallt. Shona sitzt mit hochgekrempelten Ärmeln, offener Jacke und ihrer Brille über dem Laptop. Tinka weist mit dem Finger in den Schneesturm. Ein Gespräch ist, ob des lauten Motors nicht möglich.
Tinka Crow at the wheel. Stockard looks over his shoulder. Stockard has the fingers in the seat clawed. Shona sits with rolled up sleeves, open jacket and her eyeglasses about the laptop. Tinka points with the finger in the blizzard. A discussion is, on account of the loud engine not possibly.
TINKA CROW: (brüllt) Wir sind bald da, Leute!
TINKA CROW: (roar) We are there soon, people!
Shona winkt, um Stockard Aufmerksamkeit zu erregen und er blickt interessiert auf ihren Rechner. Shona tippt mit flinken Fingern:
Shona waves to excite Stockard attention and he looks with interest at her computer. Shona taps with agile fingers:
SHONA FOX: Crazy Will Praxton, Jeroen Imogen und ein Wissenschaftler namens Noah Kenneth Gorden, befinden sich auf dem Weg in die Schweiz und landen in den nächsten Minuten.
SHONA FOX: Crazy Will Praxton, Jeroen Imogen and a scientist called Noah Kenneth Gorden, are on the way in Switzerland and land in the next minutes.
Stockard kratzt sich fragend den Kopf und schaut Shona unschlüssig an.
Stockard scratches interrogatorily the head and looks at Shona indecisively.
SHONA FOX: Wenn er vom gleichen Flughafen, wie wir kommt und nach Eden will, muss er auch den gleichen Weg, wie wir, nehmen! Sie wissen dann ja, was ihm noch bevorsteht.
SHONA FOX: If he comes of the same airport, how we and wants after Eden, he must also take the same way, like us! Then they know, yes, what still approaches him.
SHONA FOX: (grinst den bleichen Stockard an) Sie hätten ein Bier trinken sollen!
SHONA FOX: (grins at pale Stockard) They would have a beer shall drink!
Stockard tippt mit dem Finger auf seine Uhr und blickt Shona fragend an. Sie hält alle zehn Finger hoch und weist dann mit der Hand schräg nach unten, wie jemand einen Absturz eines Flugzeuges beschreibt und lacht. Sie klappt ihren Laptop zu, stopft ihre Sachen zurück in die Tasche und Tinka Crow setzt zum Landeanflug an.
Stockard taps with the finger for his clock and looks Shona interrogatorily. She holds up all ten fingers and then shows with the hand aslant down how somebody describes a crash of an airplane and laughs. She snaps shut her laptop, stuffs her cases back into the pouch and Tinka Crow begins to the land approach.
TINKA CROW: (brüllt) Wird `n bissch'n holprig!
TINKA CROW: (roars) Gets a bit bumpy!
STOCKARD DARIUS: (schreit Stockard Shona zu) Braucht er keine Landeerlaubnis?
STOCKARD DARIUS: (shouts Stockard up to Shona) Needing he no permission to land?
SHONA FOX: (schüttelt lachend den Kopf und brüllt) Keine Ahnung! Keine Ahnung!
SHONA FOX: (shakes laughing the head and roars) No notion! No idea!
Stockard kneift die Augen zu und spürt das Poltern und Beben und Schütteln, Holpern und Rütteln.
Stockard pinches the eyes to und senses the banging about and earthquake and shake, jolting and shaking.
Szene: 069 AUSSEN - SCHWEIZ - SCHNEESCHLITTENSTATION MORGENRÖTE
Scene: 069 EXT. - SWITZERLAND - SNOW - MOBILE STATION AURORA
Tinka Crow ist sicher gelandet. Stockard wird von Shona sanft an der Schulter gerüttelt.
Tinka Crow has certainly landed. Stockard is shaken by Shona softly in the shoulder.
SHONA FOX: Stockard, wir sind vor zehn Minuten gelandet, wollen Sie nicht wenigstens die Augen wieder öffnen?
SHONA FOX: Stockard, we have landed before ten minutes, do at least the eyes not want to open you again?
Stockard blinzelt verwirrt in die Gegend. Tinka Crow steht grinsend an der Luke und neben ihm eine junge Frau, die gleich Stockard Puls befühlt und dabei geschäftig auf ihre Uhr blickt.
Stockard blinks confused in the area. Tinka Crow stands grinning in the hatch and beside him a young woman which feels like Stockard pulse and looks, besides, busily at her clock.
RACHEL MALDE: (lächelt) Flugangst, weiter was nicht! Jetzt haben Sie jedenfalls wieder festen Boden unter den Füßen! Das Schlimmste was hier passieren kann, ist, dass uns eine Lawine überrollt. Besonders, nachdem gerade ein Flugzeug gelandet ist, also kommen Sie schnell ins Haus!
RACHEL MALDE: (smile) Fear of flying, not far what! You have a solid floor below the feet now anyway again! The worst what here happen could's, is that to us an avalanche runs over. Particularly, after just an airplane has landed, so come you fast in the house!
Stockard rafft schnell seine Sachen zusammen und springt aus dem Flugzeug.
Stockard bundles together fast his cases and jumps out of the airplane.
RACHEL MALDE: (lacht) Keine Sorge! Wir sind hier nicht im Lawinengebiet. Ich wollte nur Ihre Reaktionszeit testen!
RACHEL MALDE: (laughs) No worry! We are not here in the avalanches - zone. I wanted to test only your response time!
Sie winkt Shona und Stockard ihr zu folgen und hakt sich bei dem lachenden Tinka ein. Sie gehen einen, im Schnee freigelegten Weg entlang, bis zu einem Gebäude, aus dem Lachen und die Geräusche einer fröhlichen Gesellschaftsfeier erklingen. Die junge Frau führt sie eine Treppe in ein Gebäude hinauf und öffnet die Tür.
She waves Shona and Stockard to her to follow and hooks her arms on with the laughing Tinka. They go along one, in the snow exposed way, up to a building, from the laughter and the bruits of a happy corporate - celebration sound. The young woman takes up them about stairs in a building and openings the door.
Szene: 070 INNEN - SCHWEIZ - SCHNEESCHLITTENSTATION MORGENRÖTE
Scene: 070 INT. - SWITZERLAND - SNOW - MOBILE STATION AURORA
Ein paar Männer und Frauen sitzen in einer Runde um einen Tisch und heben fröhlich grüßend die Gläser.
A few men and women sit in a lap around a table and lift happily greeting the glasses.
Stimmenchor: Frohe Weihnachten!
Voices - choir: Merry Christmas!
Stockard nickt knapp.
Stockard nods scarcely.
SHONA FOX: (fröhlich) Frohe Weihnachten!
SHONA FOX: (happily) Merry Christmas!
RINA MALDE: Willkommen in Morgenröte!
RINA MALDE: Welcome to Aurora!
Rina Malde weist einladend auf eine freie Bank in der Runde und eine Frau stellt ihnen lächelnd Glühwein hin.
Rina Malde points inviting to a free bank in the lap and a woman puts smiling glow wine to them.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: (lacht und prostet ihnen zu) So schnell von Abendrot nach Morgenröte, da haben Sie die Nacht schon hinter sich gelassen! (weist auf seine Gefährten am Tisch)
RUPERT DAMIAN PINTREE: (laughs and procontinually to them to) so fast from afterglow after aurora, there have you the night already left behind! (points to his companions at the table)
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Darf ich vorstellen. Tinka Crow kennen Sie ja schon! Der beste Höllenpilot, den wir in der ganzen verdammten Schweiz haben!
RUPERT DAMIAN PINTREE: If I may introduce. Tinka Crow already know you! The best hells - pilot which we have in whole damned Switzerland!
TINKA CROW: (schlägt sich lachend auf den Schenkel) Nu übertreib ma nich, Rupert!
TINKA CROW: (fights laughing on the thigh) Now do not exaggerate, Rupert!
Rupert winkt ab und weist auf die strahlenden Schönheiten, die neben Tinka sitzen. RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Annelie Wiesinger und Josina Nigel, zwei unserer Krankenschwestern.
Rupert declines and points to the beaming beauties which sit beside Tinka. RUPERT DAMIAN PINTREE: Annelie Wiesinger and Josina Nigel, two our nurses.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: (sein Finger gleitet weiter und zählt die Personen ab) Guntram Wodan, Lukas Konstantin, Magnus Birkenwald, unsere Schlittenführer, unsere reizende Rachel Malde, die Sie gerade hereingebeten hat und meine Wenigkeit.
RUPERT DAMIAN PINTREE: (his finger glides further and counts the people) Guntram Wodan, Lukas Konstantin, Magnus Birkenwald, our sledge - leaders, our lovely Rachel Malde, the you just invited in has and my small quantity.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: (steht auf und reicht Stockard und Shona die Hand) Rupert Damian Tannenbaum.
RUPERT DAMIAN PINTREE: (gets up and passes the hand to Stockard and Shona) Rupert Damian Pintree.
Eine mächtige Pranke quetscht Stockard und Shona freundlich die Hand.
A mighty paw squeezes Stockard and Shona friendly the hand.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Sie müssen Shona Fox und Stockard Darius sein!
RUPERT DAMIAN PINTREE: They must be a Shona Fox and Stockard Darius!
Shona nickte und schenkt ihm eines, von ihrem hinreißenden Lächeln.
Shona nodded and gives to him one, from her fascinating smile.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Unsere fröhliche Runde ist nicht komplett. Unsere Ärztin, Lowin Vogelsang und zwei unserer Schwestern, Pia Jakob und Malte Niklas versorgen gerade die Bewusstlosen und unsere Mechaniker Tristan Jakob und Yuri Roman, reparieren gerade die Schneeschlitten.
RUPERT DAMIAN PINTREE: Our happy lap is not complete. Our doctor, Lowin Vogelsang and two our sisters, Pia Jakob und Malte Niklas supply just the unconscious persons and our mechanics Tristan Jakob und Yuri Roman, repair just the snow slides.
ANNELIE WIESINGER: Fynn Lennard ist auch noch unterwegs!
ANNELIE WIESINGER: Fynn Lennard is still on the move!
STOCKARD DARIUS: (räuspert sich) Die Verletzten könnten zu uns gehören. Können wir mit ihnen sprechen?
STOCKARD DARIUS: (clears the throat) The injured would could to us belong. Do we could with them speak?
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: (schüttelt den Kopf) Sie können mit ihnen sprechen, doch ich glaube nicht, dass sie verstehen werden, was Sie sagen. Sie sind bewusstlos. Unsere Ärztin will sie ins Krankenhaus bringen lassen.
RUPERT DAMIAN PINTREE: (you shake the head) could with them speak, however, I do not think that they understand what say you. They are unconscious. Our doctor wants to allow bringing them in the hospital.
SHONA FOX: (trinkt Glühwein) Sie sagten, die Mechaniker reparieren die Schneeschlitten. Heißt das, die Fahrzeuge sind kaputt?
SHONA FOX: (drinks mulled wine) You said, the mechanics repair the snow slides. Is this called, the vehicles are defect?
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: (nickt) Ja, das ist merkwürdig. Gewöhnlich geht nur einer mal kaputt, doch diesmal haben alle gleichzeitig ihren Geist aufgegeben. Gerade als wir die Bewusstlosen fanden. Die hatten sich am frühen Abend einen Schneeschlitten ausgeliehen.
RUPERT DAMIAN PINTREE: (nods) Yes, this is strange. Normally breaks only one sometimes, however, this time everybody has at the same time her mind given up. Even as we found the unconscious persons. They had to themselves early in the evening a snow slide lent.
Stockard und Shona blicken gespannt auf Rupert und auch die übrigen Personen am Tisch, hatten aufgehört sich zu unterhalten.
Stockard and Shona look tensely at Rupert and also the remaining people at the table had stopped to talk.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Da liegen diese drei Männer bewusstlos im Schneeschlitten und keiner von denen, kann so in der Lage gewesen sein, den Schlitten zu steuern. Und einen kaputten Schlitten schon gar nicht. Wir wissen nicht, wie sie hierher gekommen sind. Sie trugen auch keine Papiere bei sich. Der einzige Schneeschlitten, der jetzt noch funktioniert, gehört Rina Malde.
RUPERT DAMIAN PINTREE: There these three men lie unconscious in the snow slide and none of those, could's in such a way have been able to control the slide. And a defect slides already not at all. We do not know how they have come here. They also carried no papers on themselves. The only snow slide which functions yet pertains, Rina Malde.
Stockard blickt fragend in die Runde.
Stockard looks interrogatorily in the lap.
ANNELIE WIESINGER: Unsere Polizistin. Sie ist mit Fynn Lennard, einem unserer Schlittenführer, den Spuren des Schneeschlittens gefolgt. Sie melden sich alle dreißig Minuten über Funk. Rina hat die Spuren eines weiteren Fahrzeuges entdeckt, die in die Richtung führen, aus der Sie gerade gekommen sind.
ANNELIE WIESINGER: Our policewoman. It is followed with Fynn Lennard, one of our sledge - leaders, the tracks of the snow - mobiles. They report to themselves all thirty minutes on radio. Rina has the tracks of another vehicle discovered which lead in the direction, from the you have just come.
JOSINA NIGEL: Und vorhin hatten wir einen Anruf, ob wir Verletzte gefunden haben. Eine Frau und einen Mann.
JOSINA NIGEL: And just now we had a call whether we have injured found. A woman and a man.
SHONA FOX: Josina, hat der Anrufer vielleicht Namen genannt?
SHONA FOX: Josina, does the caller maybe have name called?
JOSINA NIGEL: (schüttelt den Kopf) Nein, als ich sagte, wir hätten keine Verletzten, hat er gleich aufgelegt. Da hatten wir die drei Männer auch noch nicht gefunden.
JOSINA NIGEL: (shakes the head) No when I said, we would have no injured, he has immediately hung up. There we had three men still not found.
STOCKARD DARIUS: (ernüchtert) Wie lange wird es dauern, bis die Schlitten wieder einsatzbereit sind?
STOCKARD DARIUS: (sober) how long does it will last, until the slides are fit for service again?
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: (zuckt die Schultern) Als ich vorhin drüben war, sagte Yuri, dass sie den Fehler noch nicht gefunden haben. Aber das sind fähige Männer, die so schnell nicht aufgeben!
RUPERT DAMIAN PINTREE: (twitches the shoulders) as me just now over there was, Yuri said that they do not have the error yet found. But these are fit men who do not surrender so fast!
STOCKARD DARIUS: Wie lange ungefähr?
STOCKARD DARIUS: How long approximately?
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: (grinst freundlich) Jedenfalls, solange, dass Sie Ihre Jacke ausziehen können!
RUPERT DAMIAN PINTREE: (grins friendly), In any case, as long as that you your jacket strip could!
Shona grinst und schiebt sich die Jacke von den Schultern. Stockard zerrt seine Jacke herunter und bemerkt missfällig Ruperts studierenden Blick, der Shona gilt. Shona hat ihren Glühwein schon heruntergestürzt und bittet Rupert um einen neuen Becher. Eine Tür am Ende des Raumes gleitet auf und zwei Frauen kommen herein.
Shona grins and pushes the jacket of the shoulders. Stockard pulls his jacket down and senses disparaging Rupert's studying view which is valid Shona. Shona has her mulled wine already thrown down and asks Rupert for a new tumbler. A door at the end of the space glides on and two women come in.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Ah, Lowin und Malte!
RUPERT DAMIAN PINTREE: Ah, Lowin and Malte!
Rupert schenkt Glühwein aus. Die Frauen nicken Stockard und Shona freundlich zu und setzen sich zu der Runde an den Tisch. Stockard beobachtet die Frau, die sich neben ihn gesetzt hat.
Rupert pours out mulled wine. The women nod to Stockard and Shona friendly and sit down to the lap to the table. Stockard observes the woman who has herself beside him sedately.
LOWIN VOGELSANG: Pia bleibt noch bei den Bewusstlosen! (sie wendet sich Tinka zu) Ich glaube nicht, dass sie in diesem Zustand transportfähig sind. (sie wendet sich Rupert zu) Alles deutet auf ein starkes Betäubungsmittel hin. Ich habe mit Kollegen Rücksprache gehalten, die Kreisläufe der Patienten sind stabil, doch ich vermag noch nicht zu sagen, wann sie wieder aufwachen oder überhaupt transportfähig sind.
LOWIN VOGELSANG: Pia still remains with the unconscious persons! (she turns to Tinka) I do not think that they are fit to transport in this state. (she turns to Rupert) Everything points to a strong anesthetic. I have with colleagues consultation held, the cycles of the patients are stable, however, I am not able to say yet, when they wake again or are generally fit to transport.
Lowin packt ein Päckchen Zigaretten aus und zündet sich eine an. Nach den ersten hastigen Zügen wendet sie sich Stockard und Shona zu.
Lowin unpacks a package cigarettes and lights itself. After the first hurried pulls she turns to Stockard and Shona.
LOWIN VOGELSANG: Lowin Vogelsang, ich bin Ärztin. Das sind Ihre Leute, nicht?
LOWIN VOGELSANG: Lowin Vogelsang, I am a doctor. These are your people, not?
STOCKARD DARIUS: Möglich! Genaueres kann Ihnen vielleicht Shona sagen.
STOCKARD DARIUS: Possibly! The more exact maybe could have to you Shona say.
Shona stürzt ihren Glühwein hinunter, schnappt ihre Tasche mit dem elektronischen Equipment und springt auf.
Shona overthrows her mulled wine down catches her pouch with the electronic equipment and starts up.
SHONA FOX: Frau Doktor Vogelsang, kann ich die Verletzten vielleicht sehen?
SHONA FOX: Doctor Vogelsang, do I could the injured maybe see?
LOWIN VOGELSANG: Lowin. Wenn Sie mir bitte in die Krankenstation folgen wollen.
LOWIN VOGELSANG: Lowin. If you want to follow me please in the sick person's station.
Szene: 071 INNEN - Schweiz - Schneeschlittenstation Morgenröte - Krankenhauszimmer.
Scene: 071 INT. - Switzerland - snow - mobile station Aurora - hospital room.
Shona und Stockard folgen Lowin in ein freundlich gelb getünchtes Krankenhauszimmer in dem eine Schwester abwechselnd auf die Monitore starrte und besorgte Blicke auf die Bewusstlosen warf, die in drei der fünf Betten in dem Zimmer liegen.
Shona and Stockard follow Lowin in a friendly yellow whitewashed hospital room in one sister alternately the monitor stared and solicitous views at the unconscious persons threw who lie in three of five beds in the room.
LOWIN VOGELSANG: Pia Jakob.
LOWIN VOGELSANG: Pia Jakob.
Stockard und Shona reichen Pia die Hand und stellen sich vor.
Stockard and Shona shake hands with Pia and introduce themselves.
STOCKARD DARIUS: Können Sie uns sagen, was geschehen ist?
STOCKARD DARIUS: Could you say us what has happened?
LOWIN VOGELSANG: Die drei Männer sind betäubt worden! Jeder von ihnen weist eine Einstichstelle, vielleicht von einer Injektionsnadel auf. Ich kann nur ihre Kreisläufe stabilisieren. Herzschlag und Atmung sind in Ordnung. Der Blutdruck ist bei allen niedrig, was aber auch kein Wunder ist, wenn sie betäubt sind. Lowin befühlt den Puls der Bewusstlosen und studiert aufmerksam die Monitore. LOWIN VOGELSANG: Ich kann kein Gegenmittel verabreichen, da wir die Art des Mittels nicht kennen. Ich habe ihnen Blut abgenommen und es versucht zu analysieren, doch ich bin keine Narkosespezialistin. Ich erwarte noch Nachrichten von Kollegen, vielleicht bringen die einige Klarheit.
LOWIN VOGELSANG: The three men have been dazed! Each of them shows an injection port, maybe from a hypodermic needle. I could only her cycles stabilize. Heartbeat and respiration are in order. The blood pressure is low with all what is, however, also no wonder if they are dazed. Lowin feels the pulse of the unconscious persons and studies carefully the monitor. LOWIN VOGELSANG: I cannot give any antidote since we do not know the type of the means. I have to them blood decreased and it tries to analyze, however, I am no narcosis - specialist. I still expect messages from colleagues, maybe they bring some clarity.
Pia Jakob: Sind das Ihre Leute? Pia beobachtet Shona interessiert, die ihren Computer auf einem kleinen Tisch aufbaut.
Pia Jakob: Are this your people? Pia observes Shona with interest who builds up her computer on a small table.
SHONA FOX: Ich denke schon! (sie setzt ihre Science Fiction Brille auf) Genaueres kann ich Ihnen in zwei Minuten sagen. Ich kenne unsere Sicherheitsleute nicht alle persönlich. Wenn Sie wollen, können wir einige Zeit bei den Patienten bleiben. Ich bin ausgebildete Krankenschwester, Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen. Sie und Lowin können zu Ihrer Weihnachtsfeier gehen.
SHONA FOX: I already think! (She puts on her science fiction glasses) the More exact I could to you in two minutes say. I know our security - people not everybody personally. If you want to remain, we could some time with the patients. I am a qualified nurse, you no worries need to come along. They and Lowin could to your Christmas celebration go.
Stockard blickt Shona überrascht an, Pia blickt Lowin erwartungsvoll an. Als diese nickt, huscht sie freudestrahlend davon. Lowin wirft einen weiteren prüfenden Blick auf ihre Patienten und folgt Pia, nicht ohne Shona zu ermahnen, auf die Monitore zu achten.
Stockard looks Shona amazedly, Pia looks Lowin expectantly. When this nods, she darts beaming with delight of it. Lowin throws another checking view at her patients and follows Pia, without not admonishing Shona, paying attention to the monitor.
STOCKARD DARIUS: Wenn ich bedenke, dass wir noch vor einigen Stunden, gemütlich in London saßen, kommt mir das hier, wie ein Albtraum vor!
STOCKARD DARIUS: If I think that we still sat some hours ago, comfortably in London, this comes to me here, how a nightmare before!
SHONA FOX: Wenn Sie das hier für einen Albtraum halten, dann haben Sie noch nie einen gehabt! Shona tippt einige Zeilen in ihren Laptop und gleich darauf erscheinen Fotos der Sicherheitsleute auf ihrem Monitor.
SHONA FOX: If you hold here for a nightmare, never have you one had! Shona types some lines in her laptop and immediately on it appear photos of the security - people on her monitor.
SHONA FOX: Kadda hat eben Personalfotos der Sicherheitsleute geschickt. Wir müssen sie jetzt nur mit den Verletzten vergleichen.
SHONA FOX: Kadda just has personnel - pictures of the security - people mailed. We must compare them now only to the injured.
Ein leises summendes Geräusch erklingt und nach einigen Sekunden zieht Shona eine gedruckte Seite hervor, die der Laptop ausgespuckt hat. Sie reicht Stockard das Blatt Papier und tippt weiter geschäftig in den Rechner. Stockard geht zu den Betten und studiert die Gesichter der Bewusstlosen.
A quiet humming bruit sounds and after some seconds Shona drags a printed page out which the laptop has spitted out. She passes the sheet of paper to Stockard and taps further busily in the computer. Stockard goes to the beds and studies the looks of the unconscious persons.
STOCKARD DARIUS: (achselzuckend) Tut mir leid, Shona. Ich bin mir wirklich nicht sicher!
STOCKARD DARIUS: (with a shrug) I'm sorry, Shona. I am not sure really!
Shona greift sich das Blatt, hakt Stockard ein und zieht ihn schmunzelnd zu den Betten. SHONA FOX: Vielleicht können wir uns gemeinsam Sicherheit verschaffen! Shona lässt Stockards Arm los und hält das Blatt Papier neben das Gesicht des ersten Patienten und lässt ihren Finger über die Konturen des Papiergesichtes gleiten. SHONA FOX: Das hier ist eindeutig Sylvester Keeley! Shona geht zu den nächsten Betten, vergleicht die Gesichter und nickt. SHONA FOX: Dan Roger und Tobey Veit. Ich bin mir sicher! Unsere Sicherheitsleute wurden damit allesamt ausgeschaltet.
Shona takes to himself the leaf hooks Stockard and drags him smiling to the beds. SHONA FOX: Maybe we could to us together security get! Shona lets go Stockard's Arm and holds the sheet of paper beside the look of the first patient and sinks her finger about the contouring's of the paper - face's. SHONA FOX: Here these are unambiguously Sylvester Keeley! Shona goes to the next beds, compares the looks and nods. SHONA FOX: Dan Roger and Tobey Veit. I'm sure! Our security - people were all switched off with it.
Sie wirft Stockard einen beunruhigten Blick zu, ihre Hand gleitet in ihren Nacken und sie reibt sich nachdenklich ihren Haaransatz. Kombinierpositur.
She throws an uneasy view to Stockard, her hand glides in her nape and she rubs herself thoughtfully her hairline. Combine - pose.
SHONA FOX: Okay!
SHONA FOX: Okay!
Shona geht wieder zu ihrem Laptop und setzt sich auf einen weißen Krankenzimmerstuhl. Ihr Versuch sich damit schwungvoll zu Stockard umzudrehen hat ein grauenerregendes Quietschen über den Linoleumboden zur Folge. Stockard schüttelt sich und einer der Bewusstlosen bewegt sich in seinem Bett und stöhnt leise. Shona lässt das Geräusch unberührt.
Shona goes again to her laptop and sits down on a white sick room - chair. Their attempt with it lively to Stockard to turn round a terrifying squeak about the linoleum bottom entails. Stockard shudders and one of the unconscious persons moves in his bed and groans muted. Shona leaves the noise untouched.
SHONA FOX: Fassen wir noch einmal zusammen!
SHONA FOX: If we summarize once again!
Stockard setzt sich rittlings auf einen zweiten Stuhl und achtet peinlich darauf, den Stuhl nicht zu verschieben.
Stockard astride sits down on the second chair and pays attention embarrassingly not to shift the chair.
SHONA FOX: Winterblum sagt niemandem, wo er hinfährt und verschwindet am sechzehnten. Sie machen sich keine Sorgen und auch wir... Shona hebt den Zeigefinger und bedenkt Stockard mit einem - nun siehst du, was du davon hast - Blick. SHONA FOX: Sollten uns keine Sorgen machen, weil er das schon öfter getan hat! Sie kombinieren, dass er hier in der Schweiz ist und wollen ihm ein kleines Weihnachtspräsent senden.
SHONA FOX: Winterblum says nobody where he drives and disappears in the sixteenth one. They give themselves no troubles and also us... Shona lifts the forefinger and considers Stockard with an - now you see what you have of it - view. SHONA FOX: Should no worries make us because he has already more often done! They infer that he is here in Switzerland and want to transmit him a small Christmas - present.
Stockard rutscht verlegen auf seinem Stuhl herum. Trotzig blickt er sie an und nickt.
Stockard shuffles lay on his chair. Defiantly he looks them and nods.
SHONA FOX: Das Weihnachtsgeschenk ist auf dem Zustellungsweg verschollen und, wie wir von Tinka Crow wissen, als Passagier mit seinem Flugzeug von Morgenröte nach Abendrot geflogen. Von dort gibt es nur die Möglichkeit, von der ersten Schneeschlittenstation abgeholt zu werden, also... (blickt auf ihren Monitor und grinst) Ist sie vermutlich nach: Mannes Glück gefahren.
SHONA FOX: The Christmas present is lost on the delivery way and as we know about from Tinka Crow, are flown as a passenger by his airplane by Aurora after Afterglow. From therein there is only the possibility to be fetched by the first snow - mobile station, so... (looks at her monitor and grins) If she is supposed after: Man's luck driven.
STOCKARD DARIUS: Dorthin, wo dem traurigen Henry die Frau weggelaufen ist.
STOCKARD DARIUS: There, where the woman ran away whom the sad Henry.
SHONA FOX: (nickt und blickt wieder zum Monitor) Kadda schreibt, dass Loretta, als Vanessa Praxton nach Luxemburg geflogen ist. Sie kam mit der Maschine an, in der wenig später Crazy Will mit seinen Leuten in die Schweiz geflogen ist.
SHONA FOX: (nods and looks again to the monitor) Kadda writes that Loretta, as a Vanessa Praxton has flown to Luxembourg. She arrived with the machine in which after a little while Crazy Will with his people has flown in Switzerland.
STOCKARD DARIUS: Warum ist jemand bei Loretta eingebrochen?
STOCKARD DARIUS: Why has somebody broken by Loretta?
SHONA FOX: (zuckt die Schultern) Ich habe wirklich keine Ahnung!
SHONA FOX: (twitches the shoulders) I really have no notion!
STOCKARD DARIUS: Loretta hält ihren Termin nicht ein und fliegt nach Luxemburg, Praxton fliegt nur Minuten später in die Schweiz und fast gleichzeitig wird bei Loretta eingebrochen. Und bei Robbie taucht unterdessen eine wildfremde Person auf, bewusstlos und halb erfroren!
STOCKARD DARIUS: Loretta does not keep her term and flies to Luxembourg; Praxton flies only minute's later in Switzerland and almost at the same time it is broken in Loretta. And, meanwhile, with Robbie a foreign person appears, half froze to death and unconscious!
SHONA FOX: Nicht unterdessen! Wenn Sie so wollen, taucht Praxeda Empress als Erste in Ihrem Schauspiel auf.
SHONA FOX: Not, meanwhile! If you want in such a way, Praxeda Empress appears as first in your play.
STOCKARD DARIUS: (zeigt auf die Bewusstlosen) Wer hat dann diese Leute erledigt? Womöglich Komplizen dieser Empress!
STOCKARD DARIUS: (points at the unconscious persons) Who has then these people finished? Possibly accomplices this Empress!
SHONA FOX: Womöglich auch Komplizen von Loretta! Wie ist Loretta sonst, von ihrem Wagen nach Morgenröte gekommen? Wohl kaum gewandert.
SHONA FOX: Possibly also accomplices of Loretta! How is Loretta, otherwise, from her car after Aurora come? Presumably hardly wandered.
SHONA FOX: (tippt gelassen in ihren Laptop) Doch viel aufregender ist die Frage, wo diese Leute jetzt sind!
SHONA FOX: (types calmly in her laptop) However, much more thrilling is the question where these people are now!
Shona macht eine Runde zu den Krankenbetten, überprüft die Vitalzeichen und kehrt an den Tisch zurück.
Shona circulates to the sickbeds, checks the vital characters and returns to the table.
SHONA FOX: Der letzte Funkspruch dieser Leute besagt, dass sie Lorettas Telefonsignal gefunden haben und dabei den Wagen aufgespürt haben. Irgendjemand hat sie betäubt, während Loretta schon auf dem Weg war.
SHONA FOX: The last radio message of these people says that they have Loretta's phone signal found and have, besides, the car tracked down. Somebody has them dazed, while Loretta was already on the way.
STOCKARD DARIUS: Wenn die Leute, denen wir unsere betäubten Sicherheitsleute zu verdanken haben, nach Eden gefahren sind, könnten sie so schnell da sein, ich meine könnten sie inzwischen angekommen sein?
STOCKARD DARIUS: If the people to whom we have to derive our dazed security - people have gone to Eden, would they could so fast be there, I mine they would could, in the meantime, have arrived?
SHONA FOX: Wer sollte dann die Sicherheitsleute hergefahren haben und die Schneeschlitten sabotiert haben? Die Polizistin hatte Spuren, Richtung Abendrot entdeckt! Wenn sich die Leute allerdings geteilt haben, ist es möglich, dass sie schon in Eden sind. Malcolm hat versucht, noch einen Hubschrauber loszuschicken, doch alle Piloten und die Flugsicherung halten das, bei diesem Schneetreiben, für reinen Selbstmord!
SHONA FOX: Who should moved then the security - people have and have the snow slides sabotaged? The policewoman had tracks, in the direction of afterglow discovers! If themselves the people have, however, divided, it is possible that they are already in Eden. Malcolm has tried to send off one more helicopter, however, all pilots and the air traffic control hold this, with this snow beating out, for pure suicide!
SHONA FOX: (betrachtet Stockard nachdenklich) Was ich Sie die ganze Zeit schon fragen wollte. Falls wir auf den Berg kommen und falls dort oben wirklich irgendwelche Gangster am Werk sind, was denken Sie, wie wir mir ihnen fertig werden?
SHONA FOX: (looks at Stockard thoughtfully) What I already wanted to ask you all the time. If we come on the mountain and if there on top really some gangsters are at work what think you how we finish to me to them?
STOCKARD DARIUS: (blickt Shona verblüfft an) Wie sind die Empress und Loretta, denn mit dem Wagen da hinaufgekommen? Sie sind doch beide mit dem Auto gefahren!
STOCKARD DARIUS: (looks at Shona amazed) How are the Empress and Loretta, because with the car there come up? Nevertheless, they have driven both by the automobile!
SHONA FOX: Es gibt noch Wege auf der anderen Seite. Allerdings gibt es dort keine Schneeschlitten, sondern lediglich Autos zu mieten. Gelegentlich kommt auch mal ein Schneepflug vorbei. Die Strecke ist um einiges länger. Wenn wir einen Wagen hätten mieten können, hätten wir das getan! Dieser Weg schien der Unkomplizierteste und Schnellste zu sein! Sie haben meine Frage nicht beantwortet!
SHONA FOX: There are still ways on the other side. Indeed, there are there no snow slides but to rent merely automobiles. Now and then a snowplow also goes past sometimes. The distance is longer around something. If we a car to would have ones rent could, we would have this done! This way seemed to be the most uncomplicated and quickest! They do not have my question answered!
STOCKARD DARIUS: (rauft sich die Haare) Ich kann Ihre Frage nicht beantworten! Ich habe die Situation vollkommen unterschätzt und kann auch von meiner Sicherheitsexpertin nicht erwarten, dass sie Leib und Leben riskiert, um meinen Fehler auszubügeln.
STOCKARD DARIUS: (scraps the hairs) I do not could your question answer! I have the situation completely underestimated and also do not could from my female security expert expect that she risks body and life, around my error out - iron.
SHONA FOX: (zieht mit sardonischem Grinsen einen kleinen Revolver aus ihrem Stiefel hervor) Genau für solche Situationen ist eine Sicherheitsexpertin da! Fehler ausbügeln und dafür sorgen, dass keine Neuen entstehen!
SHONA FOX: (with sardonically grin she drags a small revolver from her boot out) Exactly for such situations a female security expert is there! Errors iron out and provide for the facts that no new develop!
STOCKARD DARIUS: (blickt Shona überrascht an und schüttelt den Kopf) Glauben Sie, dass bei so einer Organisation, wie Crazy Will sie hat, sich auch nur ein einziger, von so einer Kinderpistole abschrecken lässt? Wir informieren Interpol und die Schweizer Staatspolizei und beordern noch Sicherheitsleute auf dem Landweg. Internationale Verbrechen. Länderübergreifende Strafdelikte und wir kämpfen auf verlorenem Posten mit einer Kinderpistole! (energisch)
STOCKARD DARIUS: (looks at Shona amazedly and shakes the head) Think you that at such an organization, how Crazy Will it has, itself even just one, from such a child gun allows scaring away? We inform Interpol and the Swiss state police and still order security - people on the country road. International crimes. Cross - border punishment - delict's and we fight on lost position with a child gun! (energetically)
SHONA FOX: (grinst) Wenn Crazy Will, eine straffe Organisation hätte, warum hat er dann, laut krakeelend auf dem Flughafen Flugkarten gekauft, um seine Mutter auf ihrem Sterbebett zu verabschieden? Und warum hat jemand in der Londoner Wohnung von Praxeda Empress, Hunderte von Bildern und Fotos ausgebreitet, die allesamt Winterblum zeigen? Etwas Sprengstoff deponiert und ein paar Parolen an die Wand geschmiert? Unsere Leute waren vor und nach den Einbrechern in der Wohnung!
SHONA FOX: (grin) If does Crazy Will, a taut organization would have, why does he have then, loudly rowdy on the airport flight tickets purchased to dismiss his nut on her deathbed? And why does somebody have in the London apartment of Praxeda Empress, hundreds of the images and photos spread which all shows Winterblum? Some explosive deposited and a few slogans to the wall lubricated? Our people were before and after the burglars in the apartment!
STOCKARD DARIUS: (wissbegierig) Sie meinen, jemand der weiß, dass diese Empress bei Robbie ist, hat das veranlasst?
STOCKARD DARIUS: (eager to learn) you mean, this one knows somebody, that this Empress is with Robbie, does this have arranged?
SHONA FOX: Möglich?!
SHONA FOX: Possibly?!
STOCKARD DARIUS: (nüchtern) Außer uns, weiß niemand, dass sie bei Robbie ist!
STOCKARD DARIUS: (soberly) except us, nobody knows that she is with Robbie!
Szene: 072 EINBLENDUNG - Stockard Darius sieht vor seinem geistigen Auge - Kadda und Malcolm als Spitzel des Organisierten Verbrechens.Er blickt auf Shona. (Shona?) Stockard schüttelt den Gedanken ab. Vor seinem geistigen Auge taucht Cynthia auf, die mit ihm in der Londoner Wohnung war. Natürlich hatte sie telefoniert.
Scene: 072 INSERTION - Stockard Darius sees before his spiritual eye - kadda and malcolm as an informer of the organized crime. he looks at shona. (Shona?) darius shakes off the
thought. before his spiritual eye cynthia which was with him in the
London apartment were. of course she had called up.
STOCKARD DARIUS: (CONT'D) (entmutigt, mit dem Ausdruck eines Verwundeten) Cynthia!
STOCKARD DARIUS: (CONT'D) (disheartened, with the printout of a wounded) Cynthia!
SHONA FOX: (unbeschwert) Ich bin ein wenig von Ihrer Fantasie enttäuscht! Cynthia! Glauben Sie, Ihr Cremeschnittchen würde so etwas anzetteln?
SHONA FOX: (lighthearted) I am disappointed a little by your fantasia! Cynthia! Believe you, your cream slice such a thing would such a thing instigate?
Schweigen lauert in der Luft und beide blicken sich verwundert an.
Silence lurks in the air and both look themselves surprised.
STOCKARD DARIUS: (langsam und schneidend) Wenn ich die Sahneschnitte nicht bekomme, begnüge ich mich eben mit dem Cremeschnittchen. Es ist doch nicht jeder so ein Eisblock wie Sie! (einen Augenblick später tut Stockard seine Offenbarung leid)
STOCKARD DARIUS: (slowly and sharply) If I do not receive the cream cuts, I am just content with the cream slice. Nevertheless, it is not everybody such an ice block like you! (just a moment later Stockard his revelation is sorry)
SHONA FOX: (doch Shona bricht in schallendes Gelächter aus) Sahneschnitte, Cremeschnittchen! Mir scheint, die kalte Luft hier oben, macht die Menschen besonders heißblütig, Sie und mich eingeschlossen! Shona bemerkt, dass sie ihren Revolver immer noch in der Hand hält und damit spielt und steckt, etwas verlegen, die Waffe wieder in ihren Stiefel hinein.
SHONA FOX: (however, Shona breaks out in resounding laughter) Cream cuts, cream slices! Seems to me, the cold air up here, makes the people especially hot - blooded, you and me enclosed! Shona senses that she holds her revolver still in the hand and plays with it and is, something laid, the weapon again in her boot inserts.
STOCKARD DARIUS: Wie sind Sie mit dem Ding überhaupt ins Flugzeug gekommen?
STOCKARD DARIUS: How have come you with the thing generally to the airplane?
Shona beachtet seine Frage nicht und hackt ungerührt in ihre Tastatur. SHONA FOX: Der Wagen dieser Empress steht jetzt vor dem Sicherheitstor.
Shona does not notice his question and hacks unmoved in her keyboard. SHONA FOX: Now the car this Empress stands before the security gate.
STOCKARD DARIUS: Wer könnte denn dann die Informationen über diese Empress weitergegeben haben, wenn niemand aus unseren Reihen?
STOCKARD DARIUS: Who would could then thence the information about this Empress transmitted has, if nobody from our rows?
SHONA FOX: Warum kam diese Empress fast erfroren bei Winterblum an? Wollen Sie immer noch Interpol und die Staatspolizei aktivieren?
SHONA FOX: Why did this Empress arrive almost got frostbite at Winterblum? Want to activate you still Interpol and the state police?
Szene: 073 EINBLENDUNG: CREMESCHNITTCHEN
Scene: 073 INSERTION: CREAM SLICES
SHONA FOX: (CONT'D) Malcolm hat ein paar Leute gefunden, die sich auf den Weg nach Eden machen. Über die Landstrasse. Es dauert sechs bis acht Stunden, bis sie ihr Ziel erreicht haben. Früher kann auch niemand von der Polizei, oder Interpol dort sein! Von hier aus dauert es rund anderthalb bis zwei Stunden, wenn ein Schneeschlitten läuft! Wir können natürlich auch mit Tinka Crow zurückfliegen und versuchen auf dem Landweg nach Eden zu gelangen.
SHONA FOX: (CONT'D)
Malcolm has a few people found who come along on the way after Eden. Over the country road. It lasts from six to eight hours, until they have her destination achieved. Earlier nobody also could's of the police or be an Interpol there! From here it lasts from about one and a half to two hours if a snow slide runs! We could of course also with Tinka Crow fly back and try to reach on the country road after Eden.
STOCKARD DARIUS: (schüttelt heftig den Kopf) Lieber würde ich nach Eden wandern!
STOCKARD DARIUS: (dear shakes violently the head) I would prefer to walk after Eden!
SHONA FOX: Wir können auch warten bis der Schneesturm sich gelegt hat und einen Hubschrauber mieten! Nur vermag noch keiner zu sagen, wann der Sturm sich legt.
SHONA FOX: We could also service to the blizzard themselves placed has and a helicopter rent! Only nobody is still able to say, when the storm lies down.
STOCKARD DARIUS: (zuversichtlich) Wenn das fähige Mechaniker sind, wie dieser Rupert behauptet hat, dann schaffen sie es vielleicht, einen Schlitten zum Laufen zu bringen!
STOCKARD DARIUS: (confidently) If the fit mechanic are as this Rupert has claimed, then they get maybe to bring a slide to the running!
STOCKARD DARIUS Gedankenstimme: (V.O.) Falls wir auf den Berg kommen und falls dort oben wirklich irgendwelche Gangster am Werk sind, was denken Sie, wie wir mit ihnen fertig werden? (lässt seine Augen durchs Zimmer schweifen und sein Blick bleibt an den bewusstlosen Sicherheitsleuten heften)
STOCKARD DARIUS thought - voice: (V.O.) If we come on the mountain and if there on top really some gangsters are at work what think you how we finish with them? (lets his eyes wander through the room and his view remains in the unconscious security - peoples fix)
Szene: 074 EINBLENDUNG - Ein kleiner aufkeimender Funken der Zuversicht wird von der Keule der Erkenntnis Erschlagen.
Scene: 074 INSERTION - A small sprouting spark of the confidence will kill from the
haunch of the cognition science.
Stockard schüttelt entmutigt den Kopf. Shona betrachtet ihn unverhohlen, mit einem Grinsen im Gesicht. Stockard blickt auf seine Schuhspitzen.
Stockard shakes disheartened the head. Shona looks at him undisguised, with a grin in the face. Stockard looks at his shoe points.
STOCKARD DARIUS: (CONT'D) Ich glaube, Shona, die Sache ist mir über den Kopf gewachsen!
STOCKARD DARIUS: (CONT'D) I believe, Shona, the case has grown to me over the head!
Shona schiebt ihre futuristische Brille hoch und blickt ihm direkt in die Augen. SHONA FOX: Bevor Sie hier depressiv werden, sollten Sie lieber überlegen, wie Sie über sich hinauswachsen können!
Shona pushes her futuristic eyeglass high and looks to him directly in the eyes. SHONA FOX: Before you get depressive here, you should rather in a superior manner, as you be able to outgrow about yourself!
STOCKARD DARIUS: Ich komme mir vor, als sei ich in einem Schauspiel gelandet und als Zuschauer zu einer passiven Rolle verdonnert!
STOCKARD DARIUS: I believe myself as if I have landed in a spectacle and have condemned as a viewer to a passive roll!
Stockard rutscht unbequem auf seinem Stuhl umher und das grauenvolle Quietschen des Stahls, über den Linoleumboden, macht sich im Raum breit. Shona lacht auf, einer der Bewusstlosen regt sich in seinem Bett, wie ein Schlafender der einen schrecklichen Traum erleidet und Stockard überkommt eine Gänsehaut.
Stockard slips uncomfortably on his chair around and the ghastly squeak of the steel, about the linoleum bottom, spreads in the space. Shona gives a laugh, one of the unconscious person's moves in his bed as a sleeping one awful dream suffers and Stockard a goose flesh comes down.
SHONA FOX: (feixend) Als Zuschauer machen Sie eindeutig zu viel Krach in dem Stück! Wollen Sie meinen Rat als Sicherheitsexpertin hören?
SHONA FOX: (smirking) as a viewer make to you unambiguously too much noise in the piece! Want to hear you my council as a female security expert?
STOCKARD DARIUS: Sie wollen auf den verdammten Berg und selber die Lage sondieren, das steht außer Frage.
STOCKARD DARIUS: They want to on the damned mountain and sound out the position, this stands except question.
SHONA FOX: Und was wollen Sie?
SHONA FOX: And what want you?
STOCKARD DARIUS: (langsam und bedächtig) Am liebsten würde ich davon laufen und mir irgendwo in sonnigen Gefilden, mit Unnützen Dingen die Zeit vertreiben. Aber die einzige Möglichkeit, die mein Gewissen mir erlaubt, ist, selbst auf den Berg zu steigen und nach dem Rechten zu sehen. Wenn etwas geschieht, was ich vielleicht irgendwie hätte verhindern können und ich nicht Menschenmöglichstes versucht hätte, es auch zu tun würde ich mir mein Leben lang vorwerfen, versagt zu haben.
STOCKARD DARIUS: (slowly and carefully) best I would run away and kill the time to me somewhere in sunny fields, with pointless things. But the only possibility, my conscience to me allowed, is to rise even on the mountain and to see according to the right. If something happens what I maybe anyhow would have ones prevent do not could and I most possible for person tried would have to do also it, I would accuse myself all my life of having refused.
SHONA FOX: (nickt zufrieden und versprüht ihr perlendes Lachen) Das klingt schon mehr nach dem Stockard, den ich kenne!
SHONA FOX: (nods contently and sprays her bubbling laughter) This sounds already more after the Stockard which I know!
STOCKARD DARIUS: Was raten Sie mir nun, als Sicherheitsexpertin?
STOCKARD DARIUS: What advise you me now, as a female security expert?
SHONA FOX: Genau, was Sie sagten, wir versuchen, so schnell, wie möglich nach Eden zu kommen, um uns vor Ort von Winterblum Unversehrtheit zu vergewissern. Die Sicherheitsleute sind unterwegs und ein Für sprechender Punkt ist vielleicht noch, dass die Gangster, falls wir dort wirklich welche finden werden, uns vermutlich nicht gleich umbringen, sondern nur betäuben werden.
SHONA FOX: Exactly what said you, we try to come thus fast, as possible after Eden to make sure on location from Winterblum intactness. The security - people are on the move and one for speaking dot is maybe still, that the gangsters, if we will find there really which will not kill us presumably immediately, but daze only.
Stockard versucht sich in einem Lächeln.
Stockard tries in a smile.
Szene: 075 EINBLENDUNG - Kleine dürftige Funken lodern auf.
Scene: 075 INSERTION - Small poor sparks flare up.
Shona dreht eine Runde durch das Krankenzimmer, studiert die Gesichter der Bewusstlosen, trägt etwas in die Krankenblätter ein und kehrt zu Stockard zurück. Sie lässt ihr Brille auf die Nase gleiten und versorgt Stockard mit den neusten Informationen aus dem Laptop.
Shona rotates a lap through the sick room, studies the faces of the unconscious persons, enters something in the sick patient blades and returns to Stockard. She sinks her eyeglass on the nose and supplies Stockard with the newest information from the laptop.
SHONA FOX: (CONT'D) Der Wagen dieser Praxeda Empress steht nach wie vor am Sicherheitstor. Crazy Will Praxton wurde mit seinen Leuten am Flughafen abgeholt, Lorettas Telefon wurde deaktiviert und bei Winterblum landen in regelmäßigen Abständen, Faxe von Cynthia.
SHONA FOX: (CONT'D) The car of this Praxeda Empress stands still in the security gate. Crazy Will Praxton was fetched with his people at the airport, Loretta's phone became de - activated and with Winterblum land at regular intervals, Telefaxes of Cynthia.
Ein leises, zögerliches Klopfen erklingt an der Tür und Lowin Vogelsang, tritt mit einem vorsichtigem Blick, in das Krankenzimmer ein. Sie blickt überrascht zu Shona und Stockard, die auf den unbequemen Stühlen sitzen und wirft einen flüchtigen Blick auf die unberührten Krankenbetten. Ihr zögerlicher Schritt verwandelt sich in forsches Schreiten und sie eilt auf die Krankenbetten zu. Stockard und Shona blicken sich perplex an.
A quiet, hesitant pinking sounds at the door and Lowin Vogelsang, enters with a careful view, into the sick room. She looks amazedly to Shona and Stockard who sit on the uncomfortable chairs and throws a transient view at the untouched sickbeds. Their hesitant step changes into brisk walking and she hurries towards the sickbeds. Stockard and Shona look himself nonplussed.
STOCKARD DARIUS Gedankenstimme: (V.O.) Meine Güte, ob sie glaubt, wir Stadtmenschen treiben es bei jeder Gelegenheit? Und als besonderen Kick noch mit Bewusstlosen dabei?
STOCKARD DARIUS thought - voice: (V.O.) My goodness whether she believes, we town people do it with every opportunity? And as a special kick still with unconscious persons, besides?
Lowin kommt, nachdem sie jedem Patienten in die Augen geleuchtet hat, mit einem freundlichen Lächeln an den Tisch und setzt sich, nachdem sie einen Stuhl sorgsam und geräuschlos platziert hat, zu Stockard und Shona an den Tisch.
Lowin comes, after it has to every patient in the eyes shone, with a friendly smile to the table and sits down, after she has a chair carefully and noiselessly placed, to Stockard and Shona at the table.
LOWIN VOGELSANG: Unsere Mechaniker haben den, ich sollte besser sagen, die Fehler gefunden. (kramt in ihrer Manteltasche herum, zieht ein Päckchen Zigaretten hervor und will sich gerade gedankenlos eine anzünden, als ihr umschweifender Blick, sie darauf bringt, wo sie sich befindet und sie verlegen ihre Zigaretten wieder in ihre Tasche steckt) Ein grauenvolles Laster. Ich bin Ärztin, ich müsste klüger sein, meine einzige Entschuldigung ist: Ich bin auch nur ein Mensch! (lacht auf, ihr Blick schweift durch das Zimmer zu den Bewusstlosen und gedankenverloren wühlt sie in ihrer Manteltasche)
LOWIN VOGELSANG: Our mechanics have him, I should better say, the errors found. (rummages around in her shell pouch, drags a package cigarettes out and wants to light to herself just absent - mindedly one, as her further ado that view, she brings on where she is and they lay her cigarettes again in her pouch) A ghastly vice. I am a doctor, I would have to be cleverer, and my only excuse is: I am even a person! (gives a laugh, her view wanders by the room to the unconscious persons and lost in thought she digs in her shell pouch)
Shona schiebt ihre Brille wieder hoch und blickt auf die Ärztin. SHONA FOX: (ernst) Lowin.
Shona pushes her glasses again high and looks at the doctor. SHONA FOX: (seriously) Lowin.
LOWIN VOGELSANG: Hier geschieht etwas ganz Dramatisches! Das sagt mir mein Gefühl! Die Schneeschlitten wurden allesamt gewaltsam beschädigt, das haben die Mechaniker herausgefunden.
LOWIN VOGELSANG: Here happens a little bit completely dramatic! This says me my feeling! The snow slides became broken all by force, the mechanics out found have this.
SHONA FOX: Wir hatten das gleiche Gefühl Lowin, deswegen sind wir hierher gekommen. Ich will Ihnen die Wahrheit sagen. Wir haben Hinweise bekommen, dass jemand, der uns nahe steht und der sich gerade in Eden aufhält, vermutlich Opfer eines geplanten Verbrechens geworden ist, oder zu werden droht. Die betäubten Wachmänner lassen darauf schließen, dass wir mit unserer Ahnung richtig liegen. Bei Auswertung der Informationen, haben wir herausgefunden, dass wir es mit organisiertem Verbrechen zu tun haben. Natürlich haben wir die Polizei und den Geheimdienst alarmiert, doch Sie wissen selbst, wie schwierig es, selbst für Einheimische ist, bei diesem Wetter, hinauf nach Eden zu kommen.
SHONA FOX: We had the same feeling Lowin, so we have come here. I want to say you the truth. We have tips received that somebody who is close to us and detains itself just in Eden has presumably become an offering of a planned crime, or threatens to become. The dazed watchmen conclude by the fact that we lie with our notion properly. By evaluation of the information, we have found out that we deal with organized crime. Of course we have the police and the Secret Service alarms, however, you know itself, like difficultly it, even for locals is, in this weather to come up after Eden.
LOWIN VOGELSANG: (fassungslos und zögerlich) Sie meinen, wir haben es hier mit der Mafia, oder einem Geheimbund zu tun?
LOWIN VOGELSANG: (bewilderment and hesitantly) mean you, we have here with the mafia or to do to a secret society?
Shona nickt und blickt auf Stockard. Stockard nickt fast unmerklich und Shona spricht weiter.
Shona nods and looks at Stockard. Stockard nods almost indiscernibly and Shona speaks more further.
SHONA FOX: Wir wollen um jeden Preis auf diesen Berg und falls Ihre Mechaniker einen Schlitten repariert bekommen, möchten wir ihn mieten, oder kaufen, was Ihnen lieber ist und versuchen, das Schlimmste abzuwenden!
SHONA FOX: We want to get at all costs on this mountain and in case your mechanics a slide repaired, we would like to rent him, or purchase what you prefer and try to turn away the worst!
LOWIN VOGELSANG: Aber, wenn dort oben damit zu rechnen ist, auf die Mafia zu treffen, wie wollen Sie damit fertig werden? Auch wenn unsere Männer Sie begleiten würden, ich glaube, niemand von unseren Leuten ist für den Kampf ausgebildet, oder was immer zur Bekämpfung von Verbrechern einzusetzen ist.
LOWIN VOGELSANG: But if is to be calculated there on top on hitting on the mafia, how want to finish you with it? Even if our men would accompany you, I believe, nobody of our people is developed for the fight, or what is always to be used to the fight against criminals.
SHONA FOX: Ich bin ausgebildete Kämpferin.
SHONA FOX: I am a qualified fighter.
Stockard blickt Shona überrascht an.
Stockard looks Shona amazedly.
SHONA FOX: Wir wollen niemanden von Ihren Leuten in Gefahr bringen. Das heißt, vermutlich sind auch Sie schon in Gefahr und wir halten es für besser, wenn Sie hier aufmerksam auf alles Ungewöhnliche achten und die Alarmbereitschaft erhöhen. Wenn der Schlitten funktioniert, wollen Stockard und ich alleine auf den Berg.
SHONA FOX: We want to endanger nobody of your people. This means you are already presumable in danger, too and we regard it as better, if you respect unusual and increase the alert stand - by of everything here. If the slide functions, want Stockard and I alone on the mountain.
Stockard blickt sie noch überraschter an.
Stockard looks them still more amazed.
SHONA FOX: Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich weiterhin um unsere Verletzten kümmern könnten. Wir werden sie, sobald sich der Sturm gelegt hat, mit dem Hubschrauber abholen lassen. Sobald sich der Sturm gelegt hat, treffen auch unsere Sicherheitsleute und die Polizei ein.
SHONA FOX: We would be very grateful to you if you look furthermore around our injured would could. We become they, as soon as itself the storm has placed with the helicopters allow to pick up. As soon as itself the storm has placed, our security - people and the police also arrive.
LOWIN VOGELSANG: Ich denke, Sie sollten mit Rupert sprechen und die Anderen informieren. Annelie wollte die nächste Patientenwache übernehmen, wollen Sie uns Gesellschaft leisten, sobald sie hier ist? Lowin steht auf und blickt auf Stockard.
LOWIN VOGELSANG: I think you should speak with Rupert and inform the other. Annelie wanted to take over the next patients - guard, want to perform you to us companion, as soon as she is here? Lowin gets up and looks at Stockard.
STOCKARD DARIUS: (räuspert sich und nickt) Sehr gerne!
STOCKARD DARIUS: (clears the throat and nods) with pleasure!
Lowin geht mit einem letzten Nicken auf Shona und hängenden Schultern aus dem Zimmer. Stockard blickt ihr schwermütig hinterher.
Lowin goes with the last nodding on Shona and hanging shoulders from the room. Stockard glances her melancholically behind.
STOCKARD DARIUS Gedankenstimme: (V.O.) Wie vielen Menschen bringe ich wohl noch mit meiner grandiosen Idee eines Weihnachtsgeschenkes, Kummer und Sorgen?
STOCKARD DARIUS thought - voice: (V.O.) To how many people do I presumably still bring with my magnificent idea of a Christmas - present, grief and worries?
STOCKARD DARIUS: Ich habe Angst, Shona, können Sie das verstehen?
STOCKARD DARIUS: I am afraid, Shona, could you this understand?
SHONA FOX: Ich habe auch Angst. Vielleicht fürchten wir uns jedoch nur vorm Schwarzen Mann! Das können wir nur in Eden herausfinden.
SHONA FOX: I am afraid also. Nevertheless, maybe we are afraid only of the black man! We could this only in Eden find out.
Es klopft an der Tür und die strahlende Annelie kommt ins Zimmer gerauscht.
One knocks in the door and the beaming Annelie comes to the room rushed.
ANNELIE WIESINGER: (sprudelnd) Ich übernehme die nächste Wache! Sie müssen doch auch schon hungrig und durstig sein!
ANNELIE WIESINGER: (fizzy) I take over the next guard! Nevertheless, they must be already hungry and thirsty!
SHONA FOX: (lächelnd) Ich könnte einen Bären verspeisen!
SHONA FOX: (smiling) I would could a bear eat - up!
Shona packt in Windeseile ihren Computer ein, während Annelie schon sorgsam den Zustand der Patienten beobachtet und ein fröhliches Weihnachtslied schmettert.
Shona wraps up her computer in lightning - speed, while Annelie observes quite carefully the state of the patients and smashes a happy carol.
STOCKARD DARIUS Gedankenstimme: (V.O.) Wie lautet noch der alte Kinderreim? Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann? (grinst) Niemand!
STOCKARD DARIUS thought - voice: (V.O.) How is the old nursery rhyme still? Who is afraid of the black man? (grins) Nobody!
Szene: 076 EINBLENDUNG - Die kleinen dürftigen Funken lodern Heller auf.
Scene: 076 INSERTION - The small poor sparks flare up brighter.
Stockard Darius folgt Shona, die das Weihnachtslied von Annelie aufschnappte und sich trällernd auf den Weg macht.
Stockard Darius follows Shona who picked up the carol of Annelie and gets on the way warbling.
Szene: 077 EINBLENDUNG - RÜCKBLICK AUF RUPERT: So schnell von Abendrot nach Morgenröte, da haben sie die Nacht schon hinter sich gelassen!
Scene: 077 INSERTION - - FLASHBACK OF RUPERT: So fast from afterglow after aurora, there have you the night already left behind!
STOCKARD DARIUS Gedankenstimme: (V.O.) (CONT'D) Die Nacht, Rupert! Die Nacht steht uns noch bevor!
STOCKARD DARIUS thought - voice: (V.O.) (CONT'D) The night, Rupert! The night stands to us even before!
Szene: 078 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM/KAMINFEUER
Scene: 078 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM/CHIMNEY FIRE
Robbie sitzt und Praxeda liegt, mit einem Kissen unter dem Kopf, auf einem weichen, dicken Teppich im flackernden Schein des Kaminfeuers. Robbie hält eine Gitarre im Arm und Praxeda Empress lauscht den Klängen seines Spiels.
Robbie sits and Praxeda lies, with a cushion under the head, on a soft, thick carpet in the flickering light of the open fire. Robbie holds a guitar in the arm and Praxeda Empress listens in to the sounds of his game.
ROBBIE: Praxeda?
ROBBIE: Praxeda?
PRAXEDA EMPRESS: Hmmh?
PRAXEDA EMPRESS: Hmmh?
ROBBIE: Glauben Sie, dass es so etwas wie Zufall gibt?
ROBBIE: Do you think that there is something like chance?
PRAXEDA EMPRESS: Wohl eher etwas, das uns zu Fall bringt! (blickt Robbie mit einem lächeln an)
PRAXEDA EMPRESS: Probably rather something which brings us to case! (looks at Robbie with a smile)
PRAXEDA EMPRESS: Was meinen Sie mit Zufall? Praxeda setzt sich auf, blickt Robbie aus wagenradgroßen Augen an.
PRAXEDA EMPRESS: What mean you with chance? Praxeda sits up, looks at Robbie from eyes cartwheel's - big.
PRAXEDA EMPRESS: Ein unberechenbares Geschehen, dass sich unserer Vernunft und Absicht entzieht? Oder eine unberechenbare oder allbestimmende Macht, die uns auf mannigfache Wege lenkt? Hieße das dann nicht, dass wir alle einem bestimmten Plan folgen müssten? Wer hätte diesen Plan dann gemacht?
PRAXEDA EMPRESS: An unpredictable action that avoids our reason and intention? Or an unpredictable or all - determining power which steers us on manifolds ways? Would that not mean then that we all had to follow a certain plan? Who would have this plan then made?
ROBBIE: (grinst) Ich dachte jedenfalls, es sei meine Idee gewesen, hierher zu kommen und ein paar Tage auszuspannen. Ich denke, es behagt mir nicht, wenn sich herausstellte, dass jemand anderes sich das für mich ausgedacht hätte! Ein unberechenbares Geschehen, dass sich Vernunft und Absicht entzieht, ist eine hervorragende Definition für Zufall, damit erübrigt sich die Frage, ob Sie daran glauben.
ROBBIE: (grin) I thought, in any case, it has been my idea, to come here and to rest a few days. I think, it does not suit me if turned out that someone else would have itself for me made - up! An unpredictable action that reason and intention avoids is an excellent definition for chance; with it the question is unnecessary whether believe you in it.
PRAXEDA EMPRESS: (blickt Robbie irritiert an, dass die Fragezeichen in ihren Augen sprichwörtlich zu sehen sind) Wenn Sie so wollen, können Sie behaupten: Die Diebe hätten mich meinem Schicksal überlassen, als sie mich beraubten und aussetzten. Zufällig bin ich hier gelandet! Das hat sich meiner Vernunft und Absicht entzogen, ebenso wie sich die gegenwärtige Situation dieser entzieht. Glauben Sie denn an Zufall?
PRAXEDA EMPRESS: (looks Robbie irritated that the question marks are to be seen proverbial in her eyes) If you want so, you can claim: The thieves would have me to my destiny leave when they robbed me and dropout. Here by chance I have landed! This has itself to my reason and intention took away, just as the present situation this avoids. Do you believe in chance, then?
Robbie van Winterblum zuckt mit den Achseln.
Robbie van Winterblum twitches with his shoulders .
Szene: 079 EINBLENDUNG: Robbie van Winterblum sieht vor seinem geistigen Auge: Ein Raumschiff nach einer Notlandung und eine Mata Hari auf der Flucht. Ich Überlege immer noch, ob ich einem Plan Folge, Den nicht ich gemacht habe. Wer könnte den Plan sonst gemacht haben?
Scene: 079 Robbie van Winterblum Sees before his spiritual eye: a spaceship after an emergency landing and a Mata Hari on the run.I still consider whether i follow a plan which not i have made. who would could the plan, otherwise, made have?
Robbie's Gitarrenspiel klingt zunehmend dramatischer, wie bei dem Showdown eines Thrillers.
Robbie's guitar game rings increasingly more dramatic, as near the showdown a thriller's.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) (zuckt die Achseln) Ich glaube, was Sie mit Zufall meinen, ist, zumindest bei mir, die Folge schlechter Planung! Ein guter Plan, würde nichts dem Zufall überlassen.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) (twitches the shoulders) I believe what you with chance mean, is, at least with me, the sequence of bad planning! A good plan, nothing would leave to the chance.
ROBBIE: (blickt sie keck an) Der beste Plan nützt gar nichts, wenn das Schicksal Ihnen einen Streich spielen will! Ich hatte ehrlich gesagt, keinen Plan Ich bin einfach losgefahren, weil ich dachte, ich brauche das jetzt und genauso lasse ich mich von meinen Gefühlen leiten, wenn ich denke, dass es Zeit wird, zurückzukehren. Zufällig hat das Schicksal an der Tür geklingelt und zufällig hab ich es gehört und aufgemacht. Wenn ich vielleicht zufälligerweise in ohrenbetäubender Lautstärke, Musik gehört hätte, wäre mir das Klingeln entgangen. Oder wenn ich zufälligerweise im Studio gewesen wäre, ebenso. Ich glaube nicht, dass der Zufall uns immer zu Fall bringt. Zufällig bin ich in einem Drehbuch gelandet und zufälligerweise sitzt die Drehbuchautorin neben mir. Ich bin Protagonist in Ihrem Film und Sie können mit mir machen, was Sie wollen!
ROBBIE: (looks she perky) The best plan nothing at all is useful if the destiny to you wants to play a prank! I had, to tell the truth, no plan I have simply driven off because I thought, I need this now and just I am guided towards my feelings if I think that it becomes a time to return. By chance the destiny has in the door rung and by chance I have it heard and opened. If I maybe had by chance in ear - deafening volume, music heard, the pinking would have escaped me. Or if I had been by chance on the studio, also. I do not think that the chance brings us always to case. By chance I have landed in a screenplay and by chance the scriptwriter sits beside me. I am a protagonist during your film and you could with me make what you want!
PRAXEDA EMPRESS: (sie mustert ihn belustigt) Sie haben Recht! Damit erübrigt sich die Frage, ob ich an Zufall glaube.
PRAXEDA EMPRESS: (she scrutinizes him amused) you are right! With it the question is unnecessary whether I believe in chance.
Robbie zupft nachdenklich die Saiten seiner Gitarre und lässt erneut eine Showdownmusik erklingen. ROBBIE: Wissen Sie, Praxeda! Sie mit ihrem aufrechten, glasklarem Blick, ich muss Ihnen die Wahrheit sagen! (er muss sich sein Lachen verkneifen) Ich habe mich gelangweilt und ein paar Gangsterkollegen beauftragt, die erste bildschöne Frau, die ihnen über den Weg läuft, hierher zu bringen. Diese Dummköpfe haben alles vermasselt, lassen mich aber jetzt als Retter da stehen!
Robbie plucks thoughtfully the chords of his guitar and lets a showdown - music once more sound. ROBBIE: Knowledge you, Praxeda! They with her upright, crystal - clear view, I must say you the truth! (he must keep back his laughter) I have myself bored and some gangster - fellows appointed, the first ravishing beauty woman who runs to them above the way to bring here. These fools have everything messed up; leave me, however, now as a rescuer there!
Praxeda beobachtet ihn mit skeptischem Blick und ein Grinsen umspielt ihre Mundwinkel.
Praxeda observes him with skeptical view and a grin paraphrase her corners of mouth.
ROBBIE: (mit Gangster Manier) Das ist auch nicht die Wahrheit! Ich bin ein psychopathischer Fan von Ihnen! Ich habe herausgefunden, dass Sie sich hier ein Ferienhaus gemietet haben und dann meine Gangsterfreunde beauftragt, Sie zu mir zu bringen. Dann haben die Dummköpfe alles vermasselt.
ROBBIE: (with gangster manner) This is not also the truth! I am a psychopathic fan of you! I have found out that you itself here a summer cottage have leasehold and then my gangster - buddies asks to bring you to me. Then the fools have everything messes up.
ROBBIE: (blickt Praxeda schelmisch an) Es ist mein größter Wunsch in einem Ihrer Drehbücher mitzuwirken, ob nun als Schauspieler, Regisseur oder Produzent.
ROBBIE: (looks at Praxeda roguishly) My biggest wish is to be helped in one of your screenplays, whether now as an actor, director or producer.
PRAXEDA EMPRESS: Wenn das wahr wäre, hätten Sie mich ganz einfach um einen Termin bitten können!
PRAXEDA EMPRESS: If this was true, would have you me quite simply around a date ask could!
ROBBIE: Den hätten Sie mir Weihnachten wohl kaum eingeräumt!
ROBBIE: The would have you to me Christmases hardly granted!
PRAXEDA EMPRESS: (lächelt ihn charmant an) Ich kann heute nicht mehr zwischen Fiktion und Wirklichkeit unterscheiden. Wenn Sie tatsächlich ein Psychopath sind, können Sie das geschickt verbergen. Ich habe einmal gehört, man müsste Psychopathen beruhigen oder in ihren fiktiven Handlungen mitspielen. Was kann ich für Sie tun?
PRAXEDA EMPRESS: (smiles at him charmingly) today I do not could any more between fiction and reality makes a distinction. If you are really a psychopath, could you this skillful hide. I have once heard, one would have to calm psychopaths or join in her fictive actions. What can I do for you?
ROBBIE: Sie brauchen gar nichts zu tun. Einfach Sie selbst sein. Das macht ja einen psychopathischen Fan erst aus. Dass er den Star, ganz für sich selbst haben will, meine ich!
ROBBIE: They need to do nothing at all. Be simply you. This only puts out a psychopathic fan. The fact that he wants to have the star, completely for himself, I think!
Robbie mustert Praxeda Empress und sie blickt nachdenklich ins Feuer. ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Idiot! Wahrscheinlich bist du in ihren Augen tatsächlich zum Psychopathen mutiert!
Robbie scrutinizes Praxeda Empress and she looks thoughtfully in the fire. ROBBIE thought - voice: (V.O.) Idiot! Probably you are mutated in her eyes really to the psychopath!
ROBBIE: Ich weiß nicht, was mich treibt, solch einen Unsinn zu reden! Ich glaube mich hat ganz einfach heute eine fantasievolle Muse geküsst! Haben Sie das einen Augenblick lang geglaubt?
ROBBIE: I do not know what does me to talk such nonsense! I believe today a fanciful muse kissed has me quite simply! To haves you this for a moment believed?
PRAXEDA EMPRESS: (blickt bei seinen Worten auf) Nein. Ich dachte an die Gangster und das hat mich wieder darauf gebracht, was die hier wohl wirklich verloren? (Sie lächelt Robbie an) Sie müssen von Herzen Musiker sein! Das sagt jedenfalls Ihre Musik.
PRAXEDA EMPRESS: (looks up with his words) No. I thought of the gangsters and this has me again on it brought what here lost quite really? (She smiles at Robbie) You must be musicians of hearts! Anyway this says your music.
ROBBIE: (streift über die Saiten der Gitarre und lässt einige disharmonische Töne erklingen) Klingt das wenigstens ein wenig nach einem Psychopathen?
ROBBIE: (wanders about the chords of the guitar and lets some dissonant sounds sound) Does sound at least a little after a psychopath?
PRAXEDA EMPRESS: (schüttelt den Kopf) Eher, als wollten Sie Ihre Gitarre quälen!
PRAXEDA EMPRESS: (shakes the head) Rather than wanted to torment you your guitar!
ROBBIE: (streift über die Saiten der Gitarre und lässt nun wieder sanfte, harmonische Klänge Töne erklingen) Diese Gangster. Denken Sie nicht weiter darüber nach! Vermutlich waren das Trunkenbolde die rechtzeitig irgendwo zum Abendessen sein wollten!
Robbie van Winterblum: (touches over the strings of the guitar and lets gentle, harmonious sounds tones resound now again) These gangsters. Do not think you further about it! Presumably those ones were drunkards in time somewhere that one for the supper wanted to be!
Praxeda argwöhnisch und ihre Augen blitzen ungeduldig auf. PRAXEDA EMPRESS: Und dabei über Leichen gehen?
Praxeda distrustfully and her eyes flash impatiently. PRAXEDA EMPRESS: And, besides, about corpses go?
ROBBIE: Nein, nein! Vergessen Sie nicht, ich, als psychopathischer Fan von Ihnen, na ja, ich muss zugeben, mein Plan hatte einige Mängel, sonst wäre Ihnen nicht so kalt geworden, hatte fast alles fest im Griff.
ROBBIE: No, no! Do not forget you, I, as a psychopathic fan of you, oh well, I must admit my plan had some shortages, would not have got cold but to you in such a way, almost everything solidly controlled.
PRAXEDA EMPRESS: Sie sind ein bezaubernder Schwindler! Doch ich glaube der größte Mangel an Ihrem Plan war, dass Sie vor heute Abend noch nichts von mir gehört hatten! (schüttelt den Kopf) Genaugenommen sind die Gangster auch nicht über Leichen gegangen. Ich bin natürlich heilfroh, dass keine Leichen zum drübergehen da waren!
PRAXEDA EMPRESS: They are a charming swindler! However, I believe the biggest shortage of your plan was that had you tonight still before nothing of me heard! (shakes the head) Strictly speaking the gangsters have also not gone about corpses. I am really glad of course that no corpses to over - going were there!
ROBBIE: Vergessen Sie die ganze Sache am besten, bis wir zwei artig, einem Polizeikommissar gegenübersitzen, der mühsam, mit vorgebeugten Nacken, weil er schon so kurzsichtig ist, im zehn Finger Suchsystem, klackernd unsere Aussagen in seine Schreibmaschine tippt und sich hin und wieder am Kopf kratzt, weil er einen Buchstaben sucht.
ROBBIE: Forget you the whole case best of all, until we sit opposite two courteously, to a police inspector, laboriously, with bent forward napes because he is already so shortsighted, types in ten fingers search system, clicking our statements in his typewriter and scratches every now and then in the head because he search's a letter.
Praxeda Empress
lacht.
Praxeda Empress laughs.
ROBBIE: Lassen Sie uns lieber das Drehbuch........ (er sucht nach einem Wort) ...... vorantreiben, vielleicht. Also, die Gangster kommen nur wieder, wenn wir Ihnen eine Rolle einräumen.
ROBBIE: Let us rather the screenplay ........ (He search's according to a word) ......push ahead, maybe. So, the gangsters come again only if we grant a roll to them.
PRAXEDA EMPRESS: Trunkenbolde, die zu spät zum Abendbrot kommen! Sie sagten vorhin, seien Sie einfach Sie selbst, oder etwas in der Art. Ich glaube, das ist das Einzige, was ich gerade nicht kann. Ich habe den Eindruck, in meinem Kopf sprächen eine Menge Stimmen gleichzeitig. Wenn Sie nicht zufällig die gleiche Menge dieser Pilze gegessen hätten, würde ich es nicht für erwähnenswert halten. Doch was haben Sie für einen Eindruck?
PRAXEDA EMPRESS: The drunkards who come too late to the dinner! They said just now, are you simply themselves, or something in the kind. I believe, this is the only one what I just even do not could. I have the impression, in my head would speak an amount of voices at the same time. If you by chance the same amount of these mushrooms did not have eaten, I would not hold it for worth mentioning. However, what have you for an impression?
ROBBIE: (kratzt sich am Kopf) Wenn ich darüber nachdenke, ich glaube mir hat sogar schon mein Fuß seine Meinung gesagt. Vielleicht sprechen die Zauberer gar nicht mit irgendwelchen Zwischenreichen, sondern lediglich mit ihren Körperteilen. Es ist ein seltsames Gefühl. Mein Körper fühlt sich seltsam an und ich glaube ebenso mein Geist. Aber davon mal abgesehen, glaube ich, dass man nicht, nicht man selbst sein kann. Ich glaube auch, dass innere Stimmen ständig vorhanden sind, die Frage könnte sein, wie viel Raum wir ihnen in unserem Wachbewusstsein einräumen! Vielleicht lassen diese Pilze die Stimmen auch einfach lauter werden.
ROBBIE: (scratches in the head) If I about that thinks, I believe to me my foot even already has his opinion said. Maybe the magicians even speak not with any Intermediate realms, but only with their parts of the body. It is a strange feeling. My body feels strange and I believe also my mind. Seen, but of it sometimes, I think, that not be one not, one himself could's. I also think that internal voices exist constantly; the question would could be how much space we grant to them in our wake - consciousness! Maybe these mushrooms make the voices also simply loud.
Praxeda blickt gleichmütig auf die tanzenden Flammen im Kamin. Robbie streichelt weiter die Saiten seiner Gitarre und beobachtete ihr Mienenspiel.
Praxeda looks calmly at the dancing flames in the chimney. Robbie strokes more further the chords of his guitar and observed her play of features.
PRAXEDA EMPRESS: Neulich las ich einmal einen Satz, den ich nicht auf Anhieb verstand. Nicht denken!
PRAXEDA EMPRESS: Recently I read once a clause which I understood not right away. Do not think!
ROBBIE: Kann ich mir vorstellen!
ROBBIE: I can imagine!
Praxeda
zieht erstaunt die Augenbrauen hoch.
Praxeda pulls up surprised the eyebrows.
ROBBIE: Dass Sie das nicht verstanden haben!
ROBBIE: The fact that you this have not understood!
Praxeda Empress
blickt Robbie van Winterblum in schweigender Erwartung an.
Praxeda Empress looks Robbie van Winterblum in silent expectation.
ROBBIE: (lachend) Ich gehe mal davon aus, dass Sie das jetzt verstanden haben!
ROBBIE: (laughing) I assume sometimes from the fact that you this have now understood!
PRAXEDA EMPRESS: (steht auf und nickt ihm freundlich zu) Obwohl ich es nicht in Worte fassen könnte. Ich rede bodenlosen Unsinn! Ich glaube Sie müssen mich entschuldigen!
PRAXEDA EMPRESS: (gets up and nods to him friendly) Although I could not verbalize it. I talk bottomless nonsense! I believe you must excuse me!
ROBBIE: (erstaunt) Was meinen Sie damit?
ROBBIE: (surprise) What do you mean with that?
PRAXEDA EMPRESS: Ich schlafe wohl besser meinen Rausch aus. Ich bin nicht mehr in der Lage, Konversation zu treiben. An dieser Stelle des Drehbuchs müssten Sie dann vermerken: Sie ging schlafen!
PRAXEDA EMPRESS: I probably sleep off better my drunkenness. I am not able any more to do conversation. Then at this point of the screenplay would have to note you: She went to bed!
ROBBIE: (bestimmt) Sie können nicht schlafen gehen!
Robbie van Winterblum: (determines) You cannot go to sleep!
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Wieso sollte sie das nicht können?
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Why she should not could this?
Praxeda bleibt stehen und Robbie sucht ringend nach Worten.
Praxeda stops and Robbie search's wrestling according to words.
ROBBIE: Weil der Film dann nur ein schlechter B - Movie würde. Die Gangster tauchen dann auf, wenn wir schlafen und weil wir beide unter Drogeneinwirkung verwirrt sind und hysterisch werden könnten, endet alles in einem Massaker!
ROBBIE: Because the film would become then only a bad b - movie. The gangsters appear when we sleep and because we both are confused under drug - impact and become hysterical would could, everything ends in a massacre!
PRAXEDA EMPRESS: Wie kommen Sie darauf, dass sie hier auftauchen könnten? Glauben Sie, dass sie zurückkommen werden?
PRAXEDA EMPRESS: How come you on the fact that they here appear would could? Do you think that they will come back?
ROBBIE: Ja, weil wir hier doch mitten in einem Film sind und ich nicht weiß, was passiert, wenn die Drehbuchautorin schlafen geht! Oder Sie werden verrückt, weil Sie schlafen, weil diese Magic - Mushrooms sonst was anrichten und ich meine Obachtpflicht verletzt habe, weil ich Sie allein gelassen habe.
ROBBIE: Yes because we are here, nevertheless, in the middle of a film and I do not know what happens if the scriptwriter goes to bed! Or you will go nuts because you sleep, in that this magic - mushrooms arrange anything, and I have my attention - obligation injured because I have you abandoned.
PRAXEDA EMPRESS: (bleibt zögerlich stehen und zuckt fast ergeben mit den Achseln) Sie meinen mit anderen Worten, weil Sie sich sonst langweilen?
PRAXEDA EMPRESS: (stops hesitantly and jerks almost devotedly with the shoulders) You think with other words because otherwise you bore yourself?
ROBBIE: Vielleicht werde ich sonst verrückt und es ist Schicksalsfügung, dass Sie mich aufhalten, oder erfüllen Sie Ihrem Retter den Weihnachtswunsch, ihn noch ein wenig länger mit Ihrer Anwesenheit zu erquicken. (blickt Praxeda triumphierend an)
ROBBIE: Maybe I am otherwise gone crazy and it is a fate chance that detain you me, or fulfill you to your rescuer the Christmas - wish to refresh him still a little longer with your attendance. (looks Praxeda triumphing)
Praxeda hebt zögernd die Hände, wie Einer, der gerade: Hände hoch!, vernommen hat.
Praxeda lifts halting the hands, like one, just: Hands high!, heard has.
PRAXEDA EMPRESS: Damit appellieren Sie an meine Ehre, das war ein geschickter Zug, der mir kaum eine Wahl lässt.
PRAXEDA EMPRESS: With it appeal you to my honor; this was a skilled pull which leaves me no election.
Praxeda Empress geht in die Küche und hantiert mit dem Teekessel und setzt sich schließlich neben Robbie, der die ganze Zeit ihre Handlung aufmerksam verfolgte.
Praxeda Empress goes to the kitchen and works with the teakettle and sits down, finally, beside Robbie who traced all the time her action carefully.
PRAXEDA EMPRESS: Ich koche Tee und dann versuchte die Protagonistin, einfach sie selbst zu sein.
PRAXEDA EMPRESS: I cook tea and then the protagonist tried to be simply they themselves.
ROBBIE: Grrggh, äh, Großartig!
ROBBIE: Grrggh, ugh, grandiosely!
Robbie legt seine Gitarre zur Seite, schnappt sich das Kästchen, dass er von oben mitgebracht hatte und fischt daraus zwei Zigarren und einen Knipser heraus, mit dem er die Enden die Zigarre bearbeitet. Er reicht Praxeda eine der Zigarren und hält ihr ein brennendes Streichholz entgegen.
Robbie puts aside his guitar, catches to himself the small box that he had from above bring along and fishes from it two cigars and a snapshotter out with which he edits the ends the cigar. He passes one of the cigars to Praxeda and holds out a burning match to her.
PRAXEDA EMPRESS: Was ist das?
PRAXEDA EMPRESS: What is that?
ROBBIE: Eine Zigarre! (mit genießerischem Gesichtsausdruck schmaucht er die Zigarre an)
ROBBIE: A cigar! (with hedonistic facial expression fumes he the cigar on)
ROBBIE: Aus Tabakblättern!
ROBBIE: From tobacco leafs!
Robbie hält ihr ein neues Streichholz entgegen und Praxeda steckt ihre Zigarre an.
Robbie holds out a new match to her and Praxeda lights her cigar.
ROBBIE: Wie sind Sie dazu gekommen Drehbuchautorin zu werden?
ROBBIE: How are to be become you this come scriptwriter?
PRAXEDA EMPRESS: Hat sich so ergeben! (pafft ihre Zigarre mit sichtlichem Vergnügen)
PRAXEDA EMPRESS: Has resulted so! (puffs her cigar with visible pleasure)
PRAXEDA EMPRESS: (schmunzelnd) Vielleicht, um den vielen Stimmen wenigstens fiktive Körper zu geben!
PRAXEDA EMPRESS: (smirking) Perhaps, therefore the many voices at least fictitious bodies to give!
ROBBIE: (in geschäftsmäßiger Gangstermanier) Also, die Fakten! Der einzige Raum, den man hier, mehr oder minder, als Bunker bezeichnen kann, ist das Studio im Keller.
ROBBIE: (in businesslike gangster - manner) The facts therefore! The only room which one here, more or less, as a bunker designate could's, is the studio in the cellar.
Praxeda nickt ebenso geschäftsmäßig und lehnt sich behaglich zurück.
Praxeda nods as businesslike and leans back comfortably.
ROBBIE: Für jemanden, der dieses Haus nicht kennt, ist es nicht zu erkennen, dass hinter dem Fernsehzimmer ein Studio ist!
ROBBIE: For somebody who does not know this house it is not to be recognized that behind the television - room a studio is!
PRAXEDA EMPRESS: Oder Ihr Meditationszimmer. Der Eingang ist ebenfalls nicht auf den ersten Blick zu erkennen!
PRAXEDA EMPRESS: Or your meditation's - room. The entrance is also not to be recognized at first sight!
ROBBIE: Das Studio können wir allerdings von innen verriegeln!
ROBBIE: We could the studio, however, from the inside bolt!
Der Teekessel pfeift, Robbie springt auf, schnappt sich die Teekanne, schüttet eine Handvoll Teeblätter aus der Teedose, die noch auf der Anrichte steht, hinein und gießt kochendes Wasser hinterher.
The teakettle whistles, Robbie starts up, catches to themselves the teapot, pours a handful of tea leaves from the tea can which stands still on the sideboard, in and casts boiling water behind.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Als ob es einen Engländer geben würde, der keinen Tee kochen kann! (triumphierend kehrt er mit der Teekanne an das Kaminfeuer zurück und schenkt lachend den Tee ein)
ROBBIE thought - voice: (V.O.) As if there would be an Englishman who cannot cook tea! (triumphing he returns with the teapot to the open fire and pours out laughing the tea)
PRAXEDA EMPRESS: Waffen? (pafft genüsslich ihre Zigarre und nimmt einen Schluck des heißen Tees)
PRAXEDA EMPRESS: Weapons? (puffs with relish her cigar and takes a gulp of the hot tea)
ROBBIE: Höchstens ein paar Angelhaken! Oder ein paar Küchenmesser.
ROBBIE: At most a few fishhooks! Or a few kitchens knifes.
Bei dem Gedanken schütteln sich Praxeda und Robbie gleichermaßen.
At the thought Praxeda and Robbie shake themselves similarly.
PRAXEDA EMPRESS: Nein, keine Messer!
PRAXEDA EMPRESS: No, no knives!
ROBBIE: Dann müssen wir sie verstecken, damit auch die Gangster keine haben!
ROBBIE: Then we must hide them, so that also the gangsters have none!
Er huscht in die Küche und beginnt, alle Messer, die er aus den Schubladen zerrt, in einen Einkaufskorb zu werfen. Praxeda kommt lachend hinzu.
He shoos in the kitchen and begins to throw all knives which he pulls from the drawers, in a purchasing basket. Praxeda comes laughing hereto.
PRAXEDA EMPRESS: Wir sollten sie vergraben!
PRAXEDA EMPRESS: We should bury them!
ROBBIE: Im Wintergarten!
ROBBIE: In the conservatory!
Szene: 080 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - WINTERGARTEN
Scene: 080 INT. - ESTATE WINTERBLUM - CONSERVATORY
Einstimmig schreiten sie in den Wintergarten, heben mit einem Messer unter einem Baum - Zedrele; tropischer Zedrellabaum - wie ein kleines Messingschild, dass in der Erde steckte verkündet, ein Loch aus und verscharren alle Messer unter einer dicken Schicht aus Erde, auf die sie zum Schluss noch eine Blume pflanzen. Lachend betrachten sie ihre erdigen Hände und schlendernd feixend zurück in das Kaminzimmer.
Unanimously they walk in the conservatory, lift with a knife under a tree - Zedrele; tropical Zedrella - tree - like a small brass sign that in the ground was announced a hole from and bury all knives under a thick shift from ground on which they plant in the end one more flower. Laughing they look at her earthy hands and sauntering smirking back in the chimney - room.
Szene: 081 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - KAMINZIMMER
Scene: 081 INT. - ESTATE WINTERBLUM - CHIMNEY - ROOM
ROBBIE: Keine Messer!
ROBBIE: No knives!
Die Scheite sind am herunterbrennen und die Zigarren liegen vergessen im Aschenbecher. Robbie schürt das Feuer, schenkt lauwarmen Tee ein und verzieht nach dem ersten Schluck verächtlich den Mund.
The pieces of wood are in burn down and the cigars lie forgotten in the ashtray. Robbie pokes the fire pours out tepid tea and pulls after the first gulp contemptuously mouth.
ROBBIE: Bitter!
ROBBIE: Bitterly!
Praxeda trinkt tapfer ihren Becher Tee aus und nickt.
Praxeda courageously drinks up her mug tea and nods.
ROBBIE: Das Teekochen überlasse ich nächstes Mal Ihnen! Trinken Sie vielleicht einen Kaffee? Den kann die Maschine selbst bereiten.
ROBBIE: I leave the make tea to you next time! Drinking you maybe a coffee? The machine itself could's him prepare.
Praxeda nickt, widmet sich wieder ihrer erloschenen Zigarre und pafft schon nach wenigen Sekunden erneut daran. Robbie hantiert in der Küche und kommt mit zwei dampfenden Bechern Kaffee zurück. Er reicht Praxeda einen Becher und grinst.
Praxeda nods devote itself again to her gone out cigar and already puffs after few seconds once more at it. Robbie works in the kitchen and comes back with two steaming mugs coffee. He passes a mug to Praxeda and grins.
ROBBIE: Wollen wir unser Lager gleich im Bunker aufschlagen?
ROBBIE: Want we to hit our stock immediately in the bunker?
PRAXEDA EMPRESS: Bei den ersten Anzeichen von Gefahr, sollten wir uns daran erinnern, doch jetzt ist es, hier vor dem Kamin, sicher behaglicher!
PRAXEDA EMPRESS: With the first signs of danger, we should remember it, however, now it is surely cozy, here before the chimney!
PRAXEDA EMPRESS: (vorsichtig trinkt sie einen Schluck aus dem Kaffeebecher) Ich nehme alles zurück, was ich jemals über Haushaltsqualitäten von Männern gedacht habe! Ihr Kaffee schmeckt wirklich ausgezeichnet!
PRAXEDA EMPRESS: (carefully she drinks a gulp from the coffee mug) I take back everything what I one day have about budgets - qualities of men thought! Their coffee tastes really very well!
ROBBIE: Also, ich habe ja schon vieles über weibliche Agentinnen gehört, doch so charmant, habe ich mir bei weitem keine vorgestellt.
ROBBIE: So, I have already a lot about female agents heard, however, thus charmingly, have I to me by far none introduced.
Praxeda Empress blickt ihn verblüfft an, steckt sich die Zigarre zwischen die Zähne und runzelt ratlos die Stirn. Sie fängt an zu lachen.
Praxeda Empress looks him amazed, puts to themselves the cigar between the cogs and wrinkles helplessly the forehead. She starts to laugh.
PRAXEDA EMPRESS: Wenn ich jetzt meine Beobachtungsgabe zugrunde lege, hat es keine Aussagekraft!
PRAXEDA EMPRESS: If I place now my talent for observation, it has no explanatory power!
ROBBIE: Nein! Gerade!
ROBBIE: No! Just!
Sie starren einander an, als würden sie sich zum ersten Mal bemerken, - mit demselben verwirrten Gesichtausdruck, den sie bei ihrem Gegenüber vermuteten. Zwei Humanoide, die sich selbst einzureden versuchten, dass es so etwas wie Liebe auf den ersten Blick nicht geben könnte.
They stare at each other as if they sensed themselves for the first time, - with the same confused facial expression which they supposed with her opponent. Two Humanoids which in - form themselves to tried ones that it a sort of love at first sight do not give would could.
Szene: 082 EINBLENDUNG: Die Wände kommen gefährlich näher. Dann federn sie blitzschnell zurück in ihre normale Position. Der Schauder, der sie beide Überfällt, hat nichts mit Temperaturstürzen zu tun.
Scene: 082 INSERTION: The walls get closer dangerously. then they are feathers quick as a flash back in her normal position. the shudder which attacks them both deals nothing with drop of temperatures.
Praxeda starrt beharrlich auf ihren Kaffeebecher. Schließlich wagt sie doch einen Blick auf Robbie van Winterblum. Dieser steht auf, geht in die Küche, kehrt mit einem Apfel zurück, den er mit einem Dreh in zwei Hälften bricht. Er reicht ihr ein Stück und sie beginnt daran zu knabbern. Einen Augenblick später starrt sie auf das angebissene Apfelstück in ihrer Hand und lacht.
Praxeda stares pertinacious at her coffee mug. Nevertheless, finally, she ventures a view on Robbie van Winterblum. This gets up, goes to the cuisine, returns with an apple which he breaks with a trick in two halves. He passes a piece to her and she starts to nibble at it. Just a moment later she stares at the bitten apple - piece into her hand and laughs.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Warum geben Sie mir ausgerechnet jetzt ein Apfelstück?
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Why give you me just now an apple - piece?
ROBBIE: Damit wir sehen, ob uns eine Schlange aus Eden vertreibt!
ROBBIE: With it we see whether us a snake from Eden dispels!
Er beißt herzhaft in seine Apfelhälfte, stochert mit dem Schürhaken in den Flammen und lehnt sich wieder behaglich auf die weichen Teppiche und Kissen zurück.
He bites decently in his apple - halves, pokes with the fire hook in the flames and leans back again comfortably on the soft carpets and cushions.
ROBBIE: Also welche gefährlichen, streng geheimen Unterlagen, tragen Sie mit sich, Miss Hari?
ROBBIE: So which dangerous, top secret bases, carry you with yourself, Miss Hari?
PRAXEDA EMPRESS: Damit haben Sie die Antwort schon vorweggenommen! Gefährlich und streng geheim! Viel imposanter ist die Frage, wer Sie in dem Ganzen sind? Warum haben sie Ihren Dienst beim Geheimdienst quittiert, oder müssen Sie sich hier, nach Ihrem letzten lebensgefährlichen Auftrag eine zeitlang ausruhen und schonen?
PRAXEDA EMPRESS: With it you have the response already anticipated! Dangerously and top secretly! The question who you are in the entire is much more impressive? Why do you have your ministration with the Secret Service redeemed, or you must relax here according to your last endangering task one time - long and rest?
ROBBIE: Ja! Wo sind die Informationen jetzt in diesem Augenblick? (zündet seine erloschene Zigarre erneut an)
ROBBIE: Yes! Where is the information now at this moment? (lights his gone out cigar once more)
PRAXEDA EMPRESS: Die Unterlagen sind im Fahrzeug. In einem Spezialkoffer aus hochlegiertem Chrom - Vanadium - Stahl mit titangehärteten Schlössern aus Manganstahl. Niemand kommt da heran, ohne den richtigen Code, oder ohne die Informationen zu zerstören! Wer ist die Gegenseite?
PRAXEDA EMPRESS: The documents are in the vehicle. In a special suitcase from highly alloyed chrome vanadium steel with titan - hardened locks from manganese steel. Nobody approaches there, without the right code or without the information to destroy! Who is the opposition?
ROBBIE: Ein heuchlerischer, machtgeiler, übergeschnappter Psychopath. Damals, wie vermutlich heute noch in üble Machenschaften in Südamerika und sonst wo verstrickt! Der sich vermutlich niemals selbst die Finger schmutzig macht, oder jetzt nicht mehr!
ROBBIE: A deceitful, might - lecherous, raving psychopath. At that time how presumably involves even today in bad machination in South America and somewhere else! Itself presumably never makes himself the fingers dirty, or now no more!
Ohne ein weiteres Wort steht Praxeda auf und schreitet auf den Zimmerausgang, Richtung Flur zu.
Without another word Praxeda gets up and treads up to the room - outlet, in the direction to the hall.
ROBBIE: (erstaunt) Wo wollen Sie hin?
ROBBIE: (surprised) Where do you want?
PRAXEDA EMPRESS: (winkt mit ihren, noch erdigen Fingern) Jetzt kommt der Teil des Drehbuchs, der in jedem Film weggelassen wird. Wasser lassen, Zähne putzen und Hände waschen!
PRAXEDA EMPRESS: (waves with theirs, still earthy fingers) Now there comes the part of the screenplay which is left out during every film. Water leaves, teeth clean and wash hands!
Robbie betrachtet seine erdigen Finger, wäscht sie in der Küche, bereitet neuen Kaffee und stellt den dampfenden Becher, als sie wieder auftaucht, vor ihr hin.
Robbie looks at his earthy fingers, she washes in the kitchen, prepares new coffee and puts the steaming mug when she appears again, before her.
PRAXEDA EMPRESS: Eines ist mir heute unabwendbar klar geworden! (pustet sanft auf ihren heißen Kaffeebecher) Meinen nächsten Urlaub werde ich in sonnigeren Gefilden planen und ich werde zukünftig nur noch mit Personenschutz verreisen!
PRAXEDA EMPRESS: Today one has become clear to me inevitably! (puffs softly on her hot coffee mug) I will plan my next vacation in sunnier fields and I will go away in the future only with personal security!
ROBBIE: Ach, was, der Schicksalsfügung ist es ganz egal, wie viele Leibwächter sie haben. Auf Hawaii wären Sie vielleicht zufällig in einem Eiswagen gelandet. Obwohl ich ja zugeben muss, dass Sie ja eher für Hawaii, als für diese nordischen Gefilde hier gekleidet waren!
ROBBIE: Oh what, the fate chances it completely makes no difference how many bodyguards they have. On Hawaii would have landed you maybe by chance in an ice - cart. Although I must admit, that you rather for Hawaii than were dressed for these northern fields here!
PRAXEDA EMPRESS: (entrüstet) Ich kam gerade aus Paris!
PRAXEDA EMPRESS: (outrage) I came just from Paris!
ROBBIE: (zieht lachend die Augenbraue hoch) Wer schön sein will, muss leiden! Bis heute dachte ich, das wäre Aberglauben.
ROBBIE: (pulls up laughing the eyebrow) Who wants to be nice, must suffer! Till this day I thought, this would be a superstition.
PRAXEDA EMPRESS: (blickt ihn entrüstet an und ihr Gesicht wandelt sich in ein Grinsen) Wenn Sie so wollen, muss ich ja froh sein, dass ich nicht gerade mit einem fahrbaren Saunawagen unterwegs war! (kichernd)
PRAXEDA EMPRESS: (looks him indignant and her look changes into a grin) If want you in such a way, I must be glad that I was on the move not exactly with a mobile sauna - car! (giggling)
Szene: 083 EINBLENDUNG: PRAXEDA EMPRESS HASTET MIT EINEM SAUNAHANDTUCH BEKLEIDET DURCH DEN SCHNEE.
Scene: 083 INSERTION: PRAXEDA EMPRESS HURRIES WITH A SAUNA - HAND TOWEL DRESSED BY THE SNOW.
ROBBIE: Oder aus Rio kommen!
ROBBIE: Or from Rio come!
Szene: 084 EINBLENDUNG: Praxeda Empress hastet im Bikini durch den Schnee.
Scene: 084 INSERTION: Praxeda Empress hurries in the bikini by the snow.
Praxeda und Robbie schütteln sich vor lachen.
Praxeda and Robbie shudder before laugh.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Ich hab die Schweiz hier für ein idyllisches Fleckchen Erde gehalten, doch wie es aussieht, reichen sich hier das internationale Verbrechen und Spione aller Herren Länder die Hand, - das alles ist mit den Geheimdiensten verstrickt und alle spielen wie seit Urzeiten, das Spiel von Korruption und Macht.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) I have Switzerland here for an idyllic little blotch earth held, however as it looks, but as it looks the international crime and spies of all men's countries reach here the hands, - all that is involved with the Secret Services and everybody plays like since primeval times, the game of corruption and power.
ROBBIE: Hier trifft sich aber auch Kunst und Schönheit! Das dürfte, nicht zuletzt unser Zusammentreffen beweisen. (prostet Praxeda mit seinem Kaffeebecher zu)
ROBBIE: However, here also meets art and beauty! This might not least prove our meeting. (procontinually Praxeda with his coffee mug to)
PRAXEDA EMPRESS: Dann brauchen unsere Protagonisten noch Namen.
PRAXEDA EMPRESS: Then our protagonists still need name.
ROBBIE: Gebührte mir als Engländer nicht eine Nullnull Nummer zu? Engländer stehen doch immer im Dienste Ihrer Majestät!
ROBBIE: Was not due a zero zero number to me as an Englishman? Englishmen always are in the service of your majesty anyway!
PRAXEDA EMPRESS: Auch eine Doppelnull braucht einen Namen! Ich glaube Sie sind mitten in einen Movie gestolpert, Mister 007. Fehlen nur noch die Explosionen!
PRAXEDA EMPRESS: Also a doubles zero needs a name! I believe you have tripped in the middle of a movie, mister 007 absence only the explosions!
ROBBIE: Ich finde ich habe einen eigenen Namen verdient. James Bond hat bei seinen Abenteuern schon mindestens ein halbes Dutzend Frauen verloren, und ich möchte Sie wirklich nicht im ersten Kapitel verlieren!
ROBBIE: I find I have own name deservingly. James Bond has with his adventures already at least one half dozen women lost, and I would not like to lose you really in the first chapter!
PRAXEDA EMPRESS: Das ist natürlich ein stichhaltiges Argument!
PRAXEDA EMPRESS: This is of course a valid argument!
Szene: 085 EINBLENDUNG: DIE MESSER BLITZEN KURZ AUF UND BEIDE SCHÜTTELN SICH.
Scene: 085 INSERTION: THE KNIVES BRIEFLY FLASH AND BOTH SHUDDER.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) 005 klingt auch nicht schlecht, oder 001. Der Name ist vermutlich schon die halbe Geschichte.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) 005 also sounds not bad, or 001. The name is supposed already half a story.
ROBBIE: Ohne die Geschichte ist der Agent nichts! Ein kurzer einprägsamer Name vielleicht: Morris, Justin, Percy, Ulysses, Sean.
ROBBIE: Without story the agent is nothing! Short easy to remember name maybe: Morris, Justin, Percy, Ulysses, Sean.
PRAXEDA EMPRESS: Percy Sean ist prägnant, oder Ulysses Sean, hört sich auch gut an.
PRAXEDA EMPRESS: Percy Sean is succinct, or Ulysses Sean, also sounds well.
ROBBIE: Adam! Dann können wir die weibliche Protagonistin der Einfachheit halber auch gleich Eva nennen!
ROBBIE: Adam! Then we could the female leading character of the simplicity of half also immediately Eve calls!
Praxeda lacht so lange, bis sie merkt, dass Robbie es damit ernst meinte.
Praxeda laughs so long, until it notices that Robbie meant it with it seriously.
PRAXEDA EMPRESS: Das meinen Sie doch nicht wirklich ernst?
PRAXEDA EMPRESS: Mean you, nevertheless, not really seriously?
Robbie gluckst vor lachen und blickt in Praxedas entgeistertes Gesicht. ROBBIE: Todernst!
Robbie gurgles before laugh and aghast look looks in Praxeda's. ROBBIE: In dead earnest!
Wie um seine Worte zu untermalen, erschüttert eine gewaltige Explosion die Erde. Der ohrenbetäubende Knall lässt die Fenster vibrieren und kleine Schneelawinen lösen sich geräuschvoll vom Dach. Praxeda und Robbie blicken sich gleichermaßen vom Donner gerührt an.
To prime as around his words, an immense explosion shakes the ground. The ear - deafening knocking lets the windows vibrate and small snow avalanches come loose noisy of the top. Praxeda and Robbie look itself equally from the thunder moved.
PRAXEDA EMPRESS: (ruhig) Ich glaube, das ist die Bombe, auf die wir gewartet haben!
PRAXEDA EMPRESS: (quietly) I believe, this is the bomb on which we have serviced!
Gleichzeitig springen sie auf. Robbie rafft ein paar Decken und Kissen zusammen und drückt sie Praxeda in die Hand.
At the same time they start up. Robbie bundles together a few ceilings and cushions and presses them Praxeda in the hand.
ROBBIE: Gehen Sie schnell in den Bunker! Ich raffe noch etwas Proviant zusammen und bin gleich bei Ihnen.
ROBBIE: Walking you fast in the bunker! I bundle together some provisions and am same with you.
Szene: 086 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - KAMINZIMMER - MUSIK/STUDIO
Scene: 086 INT. - ESTATE WINTERBLUM - CHIMNEY - ROOM - MUSIC/STUDIO
Praxeda hastet die Kellertreppe hinunter, wirft die Kissen und Decken in das Studio und sputet wieder hinauf, zurück in das Kaminzimmer. Robbie hat den Holzkorb umgestürzt und darin eilig einige Flaschen aus der Bar und die kleine Metallkiste vom Couchtisch verstaut. Praxeda stürzt zum Kühlschrank, reißt ein Unterfach heraus und rafft ein paar Nahrungsmittel aus Kühlschrank und Schrank zusammen und hastet flugs zu Robbie, der in aller Seelenruhe, die Etiketten der Flaschen studiert. Sie schnappt seine Hand.
Praxeda hurries down the basement stairs, flings the cushions and blankets into the studio and hurry again up, back into the chimney - room. Robbie has the firewood basket overthrown and in it in a great hurry some bottles from the bar and the small metal - case of the couch table stowed away. Praxeda falls to the fridge, tears out an lower shed and bundles together some food from fridge and cupboard and hurries swiftly to Robbie who studies in all peace of mind, the etiquettes of the bottles. She catches his hand.
PRAXEDA EMPRESS: Kommen Sie, kommen Sie, wir dürfen keine Zeit mehr verlieren!
PRAXEDA EMPRESS: Come on, come on, we may lose no more time!
Beladen jagen sie die Treppe hinunter und atmen erleichtert auf, als sie die Tür zu dem Musikstudio hinter sich zu werfen.
Charged they hunt the stairs down and draw a deep breath simplified, when they throw the door to the music - studio behind himself.
ROBBIE: (hohnlachend) Wie es aussieht, schreibt sich unser Drehbuch von selber! Fragt sich nur, welcher Besuch sich den Weg frei sprengt?
ROBBIE: (travesty - laughing) How it looks is written our screenplay of self! Does ask itself only which visit himself freely blows up the way?
PRAXEDA EMPRESS: Ich glaube freundschaftlicher Besuch hätte erst geklingelt! Andererseits muss man vielleicht Ihr Tor einreißen, um hier hinein oder hinaus zu gelangen!
PRAXEDA EMPRESS: I believe friendly visit would have foremost rung! On the other hand, one must maybe rip - in your gate to reach here in or out!
Robbie schüttelt den Kopf, lässt sich auf die Kissen plumpsen und blickte sie konzentriert an.
Robbie shakes the head, lets himself be fallen on the cushions and looked at them concentrated.
ROBBIE: Ich hab keine Ahnung, was zum Teufel hier los ist, das sieht irgendwie nach Abenteuerurlaub aus! Was meinen Sie, wer kommt da jetzt hereingeschneit?
ROBBIE: I have no notion what is wrong to the devil here, this looks anyhow after adventure vacation! What mean you who there now snowed into?
PRAXEDA EMPRESS: Das zum Teufel sollten wir herausfinden!
PRAXEDA EMPRESS: That to the devil we should find out this!
Sie öffnet die Tür einen Spaltbreit und lauscht gespannt in die Umgebung.
She openings the door a gap width and listens in tensely in the environment.
Szene: 087 AUSSEN - VOR DEM ANWESEN VON WILLIAMS
Scene: 087 EXT. - BEFORE THE PROPERTY OF WILLIAMS
Der ohrenbetäubende Knall der Explosion hatte die Stille zerrissen und das eiserne Sicherheitstor aus der Verankerung gesprengt. Die eine Schwinge des Torflügels hängt am unteren Torscharnier und stürzt wenige Augenblicke später mit einem dumpfen Plumps in den Schnee.
The ear - deafening knocking of the explosion had the silence torn and the iron security gate from the anchorage blasted. One wing of the gate wing hangs on the lower gate - hinge and falls few moments later with a vague thud in the snow.
Rustin wischt sich den Schweiß von der Stirn und beobachtet mit einem der Nachtsichtgeräte gespannt die Umgebung. Pitsch und Snake haben sich einen Steinwurf entfernt, zu seiner Linken und zur Rechten positioniert und starren ebenso gebannt in die stockfinstere Nacht.
Rustin wipes to themselves the sweat of the forehead and observes with one the night vision device tensely the environment. Pitsch and Snake have to themselves a stone throw remote, to his lefts and to the rights positioned and stare also excommunicated at the pitch dark night.
PITSCH KETTLAR: (zischt) Wo bleiben die Scheißkerle?
PITSCH KETTLAR: (hiss) Where do the shit guys remain?
Sie beobachten die Umgebung und verharren, in der Annahme, dass gleich die Sicherheitsleute kommen. Rustin dreht sich erschrocken um. Doch auch hinter ihm ist keine Regung zu vernehmen. Er huscht zu Snake, dessen Ächzen und Stöhnen seine Position verrät.
They observe the environment and pause, in the acceptance, that immediately the security - people come. Rustin turns round startled. However, also behind him no movement is to be examined. He darts to Snake who's groaning and groaning his position betrays.
RUSTIN DEAN: Die Sicherheitsleute werden wohl eher das Haus abgesichert haben! Wir müssen bis zum Gebäude vordringen.
RUSTIN DEAN: The security - people will probably have rather the house protected! We must progress to the building.
SNAKE BARNACLE: Wir warten lieber noch eine Weile!
SNAKE BARNACLE: We wait rather still for a while!
Pitsch kommt so leise angehuscht, dass Snake erschrickt und selbst Rustin überrascht, verwundert eine Augenbraue hochzieht.
Pitsch comes so silently scurried that Snake gets a fright and surprises even Rustin, an eyebrow surprises comes up.
SNAKE BARNACLE: (herrscht Pitsch an) Pitsch, du Mistkerl! Willst du mich zu Tode erschrecken?
SNAKE BARNACLE: (rules Pitsch in) Pitsch, you dirty swine! Want you to frighten me to death?
PITSCH KETTLAR: Wir müssen das Haus stürmen! Diese Hosenscheißer trauen sich nicht heraus! Ich schleiche mich schon einmal heran und peile die Lage!
PITSCH KETTLAR: We must storm the house! These rug rats do not trust themselves out! I creep up quite once and pinpoint the position!
Rustin Dean nickt Pitsch und dann Snake zu.
Rustin Dean nods Pitsch Kettlar and then Snake to.
RUSTIN DEAN: Wir folgen dir. Wir sollten zunächst herausfinden, wie viele Leute sich in dem Gebäude befinden! Hast du dein Telefon ausgestellt?
RUSTIN DEAN: We follow you. We should find out first how many people are in the building! Do you have your phone displayed?
Snake nickt verwirrt. Er sieht aus, als würde er am liebsten davonlaufen.
Snake nods confused. He looks as if he best ran away.
RUSTIN DEAN: Bist du bereit?
RUSTIN DEAN: Are you ready?
Snake nickt zustimmend und rafft sich seufzend auf. Langsam und vorsichtig nähern sie sich dem Gebäude und suchen immer wieder Deckung hinter den Bäumen. Der Zufahrtsweg sieht aus, als wäre dort seit Tagen kein Fahrzeug mehr entlang gefahren. Im Gebäude selbst brennen gedämpft ein paar Lampen und eine schummrige Beleuchtung erhellt den Schnee im Garten.
Snake nods in the affirmative and pulls itself up sighing. Slowly and carefully they approach the building and search cover behind the trees over and over again. The access road way looks as if no more vehicles had driven down there for days. In the building itself a few lamps burn steamed and a dimly - lit lighting illuminates the snow in the garden.
RUSTIN DEAN: Seid ihr euch sicher, dass überhaupt jemand dort ist?
RUSTIN DEAN: Are you sure that generally somebody is there?
Snake zuckt resigniert die Schultern.
Snake twitches resignedly the shoulders.
SNAKE BARNACLE: Der Boss behauptet das jedenfalls!
SNAKE BARNACLE: The boss claims this, in any case!
Rustin beobachtet mit seinem Nachtsichtgerät gespannt die Umgebung und studiert die dunklen Fenster des Gebäudes. Pitsch kam kommt leise angehuscht und jagte diesmal auch Rustin einen Schrecken ein. Snake jault kurz ängstlich auf.
Rustin observes with his night vision device tensely the environment and studies the dark windows of the building. Pitsch came comes piano scurried and gave this time also Rustin a fright. Snake howls briefly anxiously.
PITSCH KETTLAR: Ich bin einmal um das Gebäude herum gegangen, auf der anderen Seite bietet sich ein Bild der Zerstörung. Jemand hat am anderen Tor einen Torflügel herausgerissen und ihn auf dem Weg hinter sich hergeschliffen. Allerdings sieht es so aus, als hätte das jemand von innerhalb des Grundstückes gemacht. Die Garage ist offen und ein zerschrammter Geländewagen steht dort drin. An keinem der Fenster war auch nur eine Menschenseele zu sehen.
PITSCH KETTLAR: I have gone once round the building, on the other page a scene of destruction comes up. Somebody has in the other gate a gate wing torn out and him on the way behind itself up - razed. Indeed, it looks in such a way, as somebody would have from within the property made. The garage is open and a bruised land cruiser is in it there. Even a human soul was to be seen in none of the windows.
RUSTIN DEAN: Wo befindet sich die Garage?
RUSTIN DEAN: Where is the garage?
Pitsch bedeutet durch einen Fingerzeig die andere Seite des Hauses an. Einvernehmlich schleichen sie, im Schutz der Bäume, um das Gebäude herum und haben schließlich die Garage vor sich, deren Tor, ob der schweren Schneemassen weder auf, noch richtig zu zugehen schien.
Pitsch signifies the other page of the house in by a hint. By agreement they creep around, in the protection of the trees, the building and wear, finally, the garage before himself whose gate, on account of the severe snow grounds seemed to shut neither, nor properly.
Szene: 088 AUSSEN - ANWESEN WINTERBLUM - GARAGE
- INNEN
Scene: 088 EXT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - GARAGE - INT.
Rustin und Pitsch gehen leise in das Innere der Garage und entdecken eine unverschlossene Tür, die ins Haus hinein führte. Snake wankt ihnen hinterher und lässt ein ächzendes Stöhnen vernehmen.
Rustin and Pitsch go silently to the core of the garage and discover an open door which led in the house. Snake staggers to them behind and lets a groaning moaning hear.
PITSCH KETTLAR: Also! Reiß dich zusammen!
PITSCH KETTLAR: So! Tear yourselves together!
Rustin Dean gleitet in das Haus und beginnt die Zimmer zu untersuchen. Im Kamin brennt ein flackerndes Feuer und der Rest eines lauwarmen Kaffees stand in einem Becher auf einem Beistelltisch. Angerauchte Zigarren liegen im Aschenbecher und ein dürftiger Adventskranz steht mit spärlich flackernden Kerzen auf dem Tisch. Rustin Dean entdeckt das rote Kleid, das im Bad über dem Heizkörper hängt.
Rustin Dean glides in the house and starts to examine the rooms. In the chimney a flickering fire burns and the rest of a tepid coffee stood in a mug on a side table. Smoked cigars lie in the ashtray and a poor Advent wreath stands with meagerly flickering candles on the table. Rustin Dean discovers the red dress which hangs in the bath about the heater.
Pitsch durchsucht den Wintergarten und den Pool und Snake müht sich, geräuschlos die Treppe hinaufzusteigen. Pitsch schleicht hinter Snake die Treppe hinauf und hält seinen Gewehrlauf beständig in die Richtung, auf die er gerade sein Augenmerk richtet.
Pitsch browses the conservatory and the pool and Snake strives itself to go up noiselessly the stairs. Pitsch the stairs creep behind Snake up and hold his gun run continuously in the direction upon which he straightens just his attention.
Wachsam und leise lugen sie in alle Zimmer hinein. Pitsch huscht eine Treppe weiter hinauf, in dem ein ebenfalls verwahrlostes riesiges Bett steht und kommt achselzuckend gleichzeitig mit Snake wieder im Kaminzimmer an. Die unscheinbare Tür im Flur, die in den Steuerungsraum führt, haben sie übersehen.
Watchfully and silently they peep in all rooms. Pitsch darts stairs more further up in which an also neglected gigantic bed stands and arrives with a shrug at the same time with Snake again in the chimney - room. They have the insignificant door in the hall which leads in the control - room overlooked.
Pitsch schüttelt den Kopf, als sie alle im Flur wieder zusammentreffen und deutet mit Handzeichen auf die Treppe, die in den Keller führt. Lautlos steigen sie die Treppe hinunter. Snake bleibt schweißgebadet am Treppenaufgang stehen. Rustin Dean und Pitsch untersuchen das Fernsehzimmer und den Fitnessraum, entdecken zudem das Meditationszimmer, dessen Tür noch einen Spaltbreit offen steht und Pitsch lässt sich schließlich in einen Fernsehsessel sinken.
Pitsch shakes the head when they all meet in the hall again and indicates with hand character at the stairs which lead in the cellar. Silently they raise the stairs down. Snake stops bathed in sweat in the stairs rising. Rustin Dean and Pitsch Kettlar examine the television - room and the fitness space, besides, discover the meditation's - room whose door one more gap width is open and Pitsch Kettlar sinks, finally, in a television armchair.
PITSCH KETTLAR: Wie es aussieht, ist das Vöglein ausgeflogen! Und wieso ist in dem ganzen verdammten Haus hier, nicht ein einziges verdammtes Telefon zu finden?
PITSCH KETTLAR: How it looks, the little bird has flown out! And why is in the whole damned house here not to find one single damned phone?
Rustin zuckt schweigend die Schultern und beginnt aufmerksam die Wände zu untersuchen. Ihm ist anzusehen, dass er die unscheinbare Tür zum Musikstudio entdeckt hat.
Rustin twitches in silence the shoulders and starts to examine carefully the walls. To him is to be looked that he has the insignificant door to the music studio discovered.
PITSCH KETTLAR: Gib es auf, Rustin. Glaubst du, hier ist irgendwo ein geheimes Zimmer versteckt?
PITSCH KETTLAR: Give up it, Rustin. Do you believe, here a confidential room is hidden somewhere?
Snake kommt die Treppe heruntergewankt.
Snake the stairs come down - staggered.
SNAKE BARNACLE: (lauthals) Im ganzen Haus ist keine Menschenseele zu entdecken! Vielleicht hat der Boss noch einen anderen Plan auf Lager gehabt!
SNAKE BARNACLE: (boisterously) in the whole house no human soul is to be discovered! Maybe the boss has one more plan in stock had!
Sie gehen wieder ins Kaminzimmer. Snake schnappt sich eine Flasche Whiskey und tut erst einmal einen kräftigen Zug. Er zieht sein Telefon hervor und ruft den Boss an.
They go again to the chimney - room. Snake catches to themselves a bottle of whisky and does first of all a strong pull. He drags his phone out and calls the boss.
Szene: 089 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - KAMINFEUER - BÜRO/LUXEMBURG
Scene: 089 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - CHIMNEY - ROOM/LUXEMBOURG
Geteilter Bildschirm:
Divided monitor:
Snake im Kaminzimmer.
SNAKE BARNACLE: Schneesturm


Büro von Crazy Will, Luxemburg. LORETTA DIAMOND: Si?
LORETTA DIAMOND: Es tut mir sehr leid, hören Sie? Der Seniore ist fortgefahren und ich kann nicht sagen, wann er wieder zurückkommt! Sie legt sofort auf.
Snake in the chimney - room.
SNAKE BARNACLE: Blizzard! Office of Crazy Will, Luxembourg. LORETTA DIAMOND: Si?
LORETTA DIAMOND: I'm really sorry, do hear you? The boss has continued and I do not could say when he comes back again! She hangs up immediately.
Szene: 090 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - KAMINFEUER - CONTINUOUS
Scene: 090 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - CHIMNEY - ROOM - CONTINUOUS
Snake starrt verwirrt auf das Telefon.
Snake stares confused at the phone.
SNAKE BARNACLE: Der Boss ist nicht zu erreichen. Wir müssen warten, bis er uns anruft!
SNAKE BARNACLE: The boss is not to be reached. We must wait, until he calls us!
Pitsch erforscht derweil den Inhalt des Kühlschrankes, bis sein Blick auf die Pizza fällt und er sich heißhungrig über die kalte Pizza her macht. Snake, von Pitschs Schmatzen angelockt, beansprucht die zweite Hälfte und verleibt sie sich ebenso heißhungrig ein.
Pitsch investigates meanwhile the content of the fridge, until his view at the pizza falls and he comes along voraciously about the cold pizza. Snake, attracted by Pitsch smacks, demands the second half and assimilate them as voraciously one.
Rustin beobachtet sie schweigend
She observes Rustin in silence
RUSTIN DEAN: Wenn der Boss sich zuerst bei euch meldet, sagt ihm, ich hole jetzt die Hunde und suche mit ihnen die Frau! Dann komme ich wieder her!
RUSTIN DEAN: If the boss contacts first to you, says him, now I get the dogs and search the woman with them! Then I come again!
Pitsch und Snake nicken einvernehmlich und Rustin verlässt das Haus.
Pitsch and Snake nod by agreement and Rustin exits the house.
Szene: 091 AUSSEN - ANWESEN WINTERBLUM
Scene: 091 EXT. - REAL ESTATE WILLIAMS
Rustin eilt leichtfüßig den Weg entlang. Ein dumpfes, knurrendes Brummen, lässt ihn innehalten. Er klappt sein Nachtsichtgerät herunter und langsam verdeutlichen sich die Konturen der riesigen Gestalt, die am Eingang des Grundstückes, neben dem Wagen, mit seinen gigantischen Pranken in der Erde scharrt. Gewaltig zeichnen sich seine Umrisse gegen den hellen Schnee ab. Der riesige Kopf blickte in Rustins Richtung und entblößt unter gewaltigen Lefzen die gefährlichen Zähne. Der Bär hebt schnüffelnd seinen Kopf und versucht eine Witterung aufzunehmen. Rustin klettert flink auf einen eisverkrusteten Baum hinauf und beobachtet ihn aus sicherer Höhe. Der Bär scharrt noch ein wenig im Schnee und geht schließlich stracks auf das Haus zu. In Rustins Höhe bleibt er stehen und saugt geräuschvoll die Luft ein. Langsam tapst er weiter, hält hier und dort inne, um seine Nase in den Schnee zu stecken und steuert unweigerlich auf das Gebäude zu.
Rustin hurries fleet - footed along the way. A vague, growling hum lets him pause. He folds down his night vision device and slowly the contouring of the gigantic figure which scratches at the entrance of the property, beside the car, with his huge paws in the ground make clear themselves. Immensely his contours stand out against the light snow. The gigantic head looked in Rustin's direction and bares the dangerous cogs under immense flews. The bear lifts sniffing his head and tries to pick up the scent. Rustin climbs quickly one ice - encrusted tree up and observes him from sure height. The bear still scratches a little in the snow and walks, finally, straight to the house. In Rustin's height he stops and soaks up noisy the air. Slowly he toddles further, pauses here and there to put his nose in the snow and heads without fail for the building.
Rustin stößt erleichtert seinen Atem aus und klettert, als der Bär außer Sichtweite ist, katzengleich vom Baum herunter. Er rennt zu seinem Schneeschlitten, wo er vom Hund stürmisch begrüßt wird.
Rustin expels simplified his respiration and climbs when the bear is out of sight, immediately catlike from the tree down. He runs to his snow slide where he is stormily greeted by the dog.
RUSTIN DEAN: Braves Mädchen! Wenn die beiden Dummköpfe ihre Betäubungsgewehre nicht griffbereit haben, steht ihnen vermutlich ein Festessen mit einem hungrigen Bären bevor! Immerhin habe ich Snake vor wilden Tieren gewarnt!
RUSTIN DEAN: Well - behaved girl! If both fools have her narcotic - rifles not handy, a feast with a hungry bear presumably approaches them! At least, I have Snake before wild animals warned!
Mit Vollgas braust Rustin in der Dunkelheit davon.
With full speed Rustin hurtled away in the darkness.
Szene: 092 INNEN - FLUGHAFEN/SCHWEIZ
Scene: 092 INT. - AIRPORT/SWITZERLAND
Am Flughafen. Crazy Will, Jeroen Imogen und Noah werden von zwei Gefolgsleuten, Otis und Rock, mit dem Wagen abgeholt. Sie haben warme Kleidung für Jeroen und Noah mitgebracht und ob Crazy Will's beachtlicher Größe ein Bärenfell, was dieser sich wenigstens als Stola umhängen kann.
At the airport. Crazy Wills, Jeroen Imogen and Noah are picked up by two followers, Otis and rock, with the car. They have warm clothes for Jeroen and Noah bring along and whether CW's of substantial size a bearskin what could's itself at least as a Stola can put on.
Sie fahren zur Schneeschlittenstation: Mannes Glück.
They go to the snow - mobile station: Man's luck.
Szene: 093 INNEN - SCHNEESCHLITTENSTATION: MANNES GLÜCK
Scene: 093 INT. - SNOW - MOBILE STATION: MAN'S LUCK
Otis und Rock stürmen zur Tür herein und versetzen dem überraschten Schneeschlittenführer, der vor einem spärlich geschmücktem Weihnachtsbaum sitzt und auf seiner Mundharmonika die Weihnachtsmusik aus dem Radio begleitet, Ohrfeigen.
Otis and rock storm to the door and transfer to the amazed snow - mobile leader which sits before a meagerly decorated Christmas tree and accompanies on his harmonica the Christmas music from the radio, slaps.
Jeroen blickt angewidert auf seine Begleiter. Crazy Will hat in einem Sofa Platz genommen und Noah sich an den Schreibtisch gesetzt und kritzelt weiter an seinen Aufzeichnungen.
Jeroen looks distasteful at his companions. Crazy Will has on a sofa space taken and Noah to itself to the desk sedately and scrawls more further in his recordings.
HENRY VOGELSANG: Was wollen Sie?
HENRY VOGELSANG: What want you?
Rock versetzt ihm einen Schlag in die Magengrube und Otis zieht ihn quälend am Ohr hoch.
Rock strikes a hit in the pit of the stomach to him and Otis pulls up him tantalizing in the ear.
OTIS DELANO: Wir wollen, dass du erst mal genau weißt, wo es langgeht!
OTIS DELANO: We want that you exactly know for the moment, where it long - gone!
Rock und Otis traktieren den Mann weiter.
Rock and Otis maltreat the man further.
JEROEN IMOGEN: Boss!
JEROEN IMOGEN: Boss!
Crazy Will blickte gelangweilt von seinen manikürten Fingernägeln auf und seine kleinen Augen blicken klar und stechend auf Jeroen. In seinem Gesicht zeigt sich keine Regung.
Crazy Will look up bored from his manicured fingernails and his small eyes look clearly and piercing at Jeroen. In his face no emotion shows itself.
JEROEN IMOGEN: Boss! Der Mann soll uns noch zum Flughafen bringen, wenn ihn die Jungs jetzt weich klopfen, wird er dazu kaum noch in der Lage sein.
JEROEN IMOGEN: Boss! The man bring shall us still to the airport if him the youngsters knock now softy, he will be hardly able in addition.
Otis und Rock blicken gespannt zwischen dem Boss und Jeroen hin und her und vergessen vor lauter Erstaunen sogar, dem Wicht eine weitere Ohrfeige zu verpassen.
Otis and rock look tensely between the boss and Jeroen to and fro and forget before loud astonishment missing the goblin another slap.
JEROEN IMOGEN: Ich meine.......
JEROEN IMOGEN: I mine.......
JEROEN IMOGEN Gedankenstimme: (V.O.) Jetzt haben sie es auf dich abgesehen!
JEROEN IMOGEN thought - voice: (V.O.) Now they have it on you seen!
JEROEN IMOGEN: ....... wir haben wichtigere Dinge zu tun, als uns hier lange aufzuhalten!
Jeroen Imogen: ....... we deal more important things, than to detain us here long!
Rock verpasst, mit Seitenblick auf Crazy Will, dem Opfer gedankenverloren noch eine halbherzige Ohrfeige und Otis zieht, - ein irres Glitzern in den Augen, aus seinem Stiefelschaft ein Jagdmesser hervor. Dem Mann auf dem Stuhl gehen vor Angst die Augäpfel über und er wirft Jeroen einen flehenden Blick zu. Noah räuspert sich vernehmlich und blickt in die Runde.
Rock misses, with side glance on Crazy Will, the offering lost in thought still a half - hearted slap and Otis drags, - a crazy glitter in the eyes, from his boot - leg a hunting knife out. To the man on the chair the eyeballs merge into before fear and he throws a pleading view to Jeroen. Noah clears the throat audibly and looks in the lap.
NOAH KENNETH GORDON: Die Didaktik des Terrors ist hier sicherlich nicht angebracht, da muss ich Mr. Imogen zustimmen!
NOAH KENNETH GORDON: The didactics of the terror is not right here absolutely; there I must agree to Mr. Imogen!
Noah Kenneth Gordon fixiert mit seinen Falkenaugen Crazy Will, stützt seine Ellenbogen auf und packt seinen Bleistift an beiden Enden mit festem Griff. Das laute Knacken seines brechenden Bleistiftes, das in der eingetretenen Stille fast wie ein Pistolenschuss klingt, lässt Otis, Rock und den gebeutelten Mundharmonikaspieler zusammenzucken.
No fixes Crazy Will with his falcon - eyes, props up his elbows and packs his pencil at both ends with firm handle. The loud cracks of his refractive pencil which sounds in the stamped silence almost like a pistol - shot let Otis, rock and the sieved harmonica - player wince.
NOAH KENNETH GORDON: Ihr Legionär sollte etwas Demarche zeigen!
NOAH KENNETH GORDON: Their legionary should point some démarche!
Jeroen blickt überrascht auf. Rock wirft Otis einen fragenden Blick zu und starrt dann wutschäumend auf Noah.
Jeroen looks up amazedly. Rock throws an interrogatory view to Otis and then stares fury - effervescent at Noah.
ROCK MORTEN: Hat der Kerl mich grad Arsch genannt?
ROCK MORTEN: Does the guy have me just ass called?
NOAH KENNETH GORDON: Ich meine die Relevanz hat hier Gewichtigkeit.
NOAH KENNETH GORDON: I mean the relevance has here self - importance.
Noah ignoriert Rocks wütenden Anblick und mustert, entgegen seiner sonst hastigen Art, mit ruhigem Blick, weiterhin den Boss.
Noah ignores of rock furious sight and scrutinizes, against his usually hurried kind, with quiet view, furthermore the boss.
ROCK MORTEN: Jetzt hat mich dieser Nadelstreifenfuzzi auch noch Wanze genannt?
ROCK MORTEN: Now this pinstripe - fuzzy has me still bug called?
Rock schnauft zornig und will gerade auf Noah zustapfen, als Crazy Will ihm, durch einen kurze wegwerfende Geste mit der Hand, Einhalt gebietet.
Rock wheezes angrily and wants just on Noah stump, as a Crazy Will to him, by a short dismissive gesture with the hand, stop orders.
Szene: 094 EINBLENDUNG: Eine Stecknadel, im Zeitlupentempo landet mit lautem Klirren auf dem Boden.
Scene: 094 INSERTION: A pin, in the slow motion tempo lands with loud clink on the bottom.
Szene: 095 INNEN - SCHNEESCHLITTENSTATION: MANNES GLÜCK - CONTINUOUS
Scene: 095 INT. - SNOW - MOBILE STATION: MAN'S LUCK - CONTINUOUS
Rock schnauft wütend, der Mann auf dem Stuhl wimmert gelegentlich, Jeroen mustert abwechselnd die Decke und die Nadelstreifen von Noahs Anzug. Otis säubert sich mit seinem Jagdmesser die Fingernägel und Rock wirft Noah giftige Blicke zu.
Rock wheezes furiously, the man on the chair whimpers now and then, suit scrutinizes alternately the caps and the pinstripes of Noah's suit. Otis cleans himself the fingernails with his hunting knife and Rock casts poisonous looks at Noah.
NOAH KENNETH GORDON: Und um dir böotischem Bonhomme die Begriffe Arsch und Wanze sinnreich zu erklären, müsste ich dich erst einer Lobotomie unterziehen.
NOAH KENNETH GORDON: And in order to explain yours oafish human the terms ass and bug to explain sense - richly, I would have to subject you first to a lobotomy.
ROCK MORTEN: Scheiße, Boss, was quatscht der Penner hier für eine Scheiße?
ROCK MORTEN: Shit, boss what the tramp blabbed here for a shit?
Rock blickt fassungslos auf Crazy Will, dessen Schweigen nun schon allen auf die Nerven geht. Bei Noahs Worten hatte sich Crazy Will's ausdrucksloses Gesicht zur schwachen Andeutung eines Grinsen verwandelt.
Rock looks in bewilderment at Crazy Will whose silence of now already all onto the nerves goes. At Noah's words had CW's inexpressive face changed for the weak hint of a grin.
JEROEN IMOGEN Gedankenstimme: (V.O.) Die Ungewissheit, was aus seinem heißgeliebten Töchterchen Loretta geworden ist, hat anscheinend, den fiesesten und korruptesten aller Gangster, in einen sorgenden, weltvergessenen Vater mutieren lassen.
JEROEN IMOGEN thought - voice: (V.O.) The uncertainty what has become from his dearly loved little subsidiary Loretta apparently has, most obnoxiousness and most corrupt of all gangster, in a providing, world - forgotten father allow to mutate.
ROCK MORTEN: (grunzt in Noahs Richtung) Mach hier keine Fisimatenten, sonst polier ich dir deine vornehme Fresse, Penner!
ROCK MORTEN: (grunts in Noah's direction) Here making no fuss, otherwise I polish your distinguished cakehole, tramp!
Ein glucksendes, kehliges Geräusch, ähnlich eines Erstickungsanfalls ist aus Crazy Wills Richtung zu vernehmen. Jeroen blickt überrascht auf. Noah will dem Boss zu Hilfe eilen, als sie verblüfft registrieren, dass die kehligen Laute ein Lachen sind. Die kehligen Lauten wanden sich in ein lautes Krakeelen und mit schallendem Grölen lacht Crazy Will, bis ihm die Tränen über die Wangen laufen. Alle übrigen starren ihren Boss an, der sie durch sein gellendes Lachen schon ansteckt.
A guggling, throaty bruit, similarly of a choking fit is to be heard from Crazy Will direction. Jeroen looks up amazedly. Noah wants to rush to help to the boss when they register amazed that the throaty sounds are laughter. The throaty sounds writhed in loud making a row and with resounding bawling Crazy Will laughs, until the tears about the cheeks run to him. Everybody remaining rigid her boss in who already infects them by his ringing laughter.
Genauso abrupt, wie die Lachkaskade des Boss angefangen hat, endet sie auch wieder.
As suddenly as the laugh - cascade of the boss has started, she also ends again.
Crazy Will zieht aus seiner Tasche ein riesiges blütenweißes Taschentuch hervor, reibt sich damit über seine feuchten Augen, schnäuzt sich geräuschvoll, blickt mit seinen kleinen stechenden Augen durch die Runde und bleibt schließlich an Rock hängen.
Crazy Will drags a gigantic snow - white handkerchief out from his pouch, rubs itself with it over his damp eyes, blow ones nose to itself noisy, looks with his small piercing eyes by the lap and gets stuck, finally, at Rock.
CRAZY WILL: Demarche, du Arsch, ist Diplomatie. Diplomatisches Einschreiten und Relevanz, du Wanze, ist Wichtigkeit. Wer soll den Schlitten lenken, wenn der Schlittenführer hin ist? Stell ihm doch erst mal eine Frage!
CRAZY WILL: Démarche, you ass, is diplomacy. Diplomatic intervention and relevance, you bug, is importance. Who shall steer the slide if the sledge - leader off is? Put to him, nevertheless, for the moment a question!
Rock blickt verdutzt auf seinen Boss und zuckt die Schultern.
Rock looks taken aback at his boss and twitches the shoulders.
ROCK MORTEN: (kleinlaut) Was soll ich ihn denn fragen, Boss?
ROCK MORTEN: (meekly) What shall I him ask then, boss?
Rock Morten guckt schräg auf Otis, der durch ein leichtes Schulterzucken andeutet, dass er auch keine Frage auf Lager hat.
Rock Morten looks aslant at Otis which indicates by a light shrug that he also has no question in stock.
Crazy Will deutet Rock und Otis durch einen Handwink an, dass sie einen Schritt von dem Mann zurückgehen sollen, rutscht auf dem Sofa auf dem er Platz genommen hatte umher, wobei er einen Augenblick braucht, um seinen massigen Körper in eine bequeme Haltung zu manövrieren und blickt dem Mann geradewegs in die Augen.
Crazy Will indicates rock and Otis by a hand - wink that they shall go down a step of the man, he slips on the sofa on space taken had around and he needs just a moment to maneuver his bulky body in a comfortable position and looks to the man directly in the eyes.
CRAZY WILL: Verzeihen Sie, dass wir Sie mitten in der Nacht aufscheuchen müssen.
CRAZY WILL: Forgive for you that we must startle you in the middle of the night.
Der gezierte Tonfall in dem der Boss mit dem Mann spricht, setzt alle in Erstaunen. Sogar ein herzliches Lächeln liegt auf seinen zerklüfteten Zügen.
The affected tone in him the boss with the man speaks puts everybody in astonishment. Even a hearty smile lies on his cleft pulls.
CRAZY WILL: Verzeihen Sie bitte auch das ungehobelte Benehmen meines Mitarbeiters, er wollte um den Preis feilschen, damit Sie uns auf den verdammten Berg fahren. Er ist ein wegen Geiz aus Schottland ausgewiesener Schwabe!
CRAZY WILL: Forgive you please also for the coarse behavior of my employee, he wanted to haggle over the price, so that drive you to us on the damned mountain. He is one because of stinginess from Scotland a shown Swabian!
Crazy Will ist der einzige, der über seinen Scherz kichert.
Crazy Will is the only one which giggles at his joke.
CRAZY WILL: Wir sind vom italienischen Militärgeheimdienst. Spionageabwehr und Antiterroroperationen. Eine paramilitärische Einheit, deren Hauptaufgabe die Bekämpfung einheimischen Terrorismus ist.
CRAZY WILL: We are from the Italian military Secret Service. Counter - intelligence and anti - terror - operation's. A paramilitary unit whose major task is the fight local terrorism.
Alle blickten gespannt auf Crazy Will.
Everybody looked tensely at Crazy Will.
HENRY VOGELSANG: Wir sind hier in der Schweiz!
HENRY VOGELSANG: We are here in Switzerland!
Trotzig wischt sich Henry Vogelsang eine Blutspur, die sich von seiner Lippe über sein Kinn zieht, mit dem Ärmel seines Hemdes ab und blickt unsicher in die Runde.
Defiantly wipes Henry Vogelsang a blood track which drags itself from his lip over his chin, with the sleeve of his shirt and looks uncertainly in the lap.
Der Boss stemmt sich schwerfällig aus seinem Polstersitz und stampft langsam auf den Mann zu.
The boss braces himself slowly from his padding seat and slowly stamps on the man to.
CRAZY WILL: Stehen Sie auf!
CRAZY WILL: Get up!
Unsicher erhebt sich das mickrige Kerlchen und entpuppt sich, als er aufsteht, als riesiger Kerl mit Kniebundhosen.
Uncertainly the measly little fellow rises and turns out when he gets up, as a gigantic guy with knee strap - trousers.
CRAZY WILL: Wie heißen Sie, guter Mann?
CRAZY WILL: How are called you, good man?
Crazy Will gibt ihm einen freundlichen Klaps auf die Schulter. Der Mann stolpert zur Seite.
Crazy Will gives him a friendly slap on the shoulder. The man trips aside.
HENRY VOGELSANG: (nuschelt zögernd) Henry.
HENRY VOGELSANG: (mumbles halting) Henry.
CRAZY WILL: Henry!
CRAZY WILL: Henry!
Lässig schlingt Crazy Will Henry seinen Arm über die Schulter, wobei er ihn fast zu Boden drückt.
Carelessly ties Crazy Will Henry his arm over the shoulder and he presses him almost to bottom.
CRAZY WILL: Wir haben es hier mit einer Entführung und vielleicht auch mit Mord zu tun. Einen Augenblick glaubten wir, wir hätten mit Ihnen, einen der Schwerverbrecher gefasst.
CRAZY WILL: We deal it here with a kidnapping and maybe also with homicide. Just a moment we believed, we would have with you, one of the dangerous criminals calm.
Henry hebt abwehrend die Hände hoch.
Henry lifts clearing the hands.
HENRY VOGELSANG: Nein, nein, ich lebe schon seit Jahren hier.
HENRY VOGELSANG: No, no, I already live for many years here.
NOAH KENNETH GORDON: (kichernd) Gerade das macht Sie ja verdächtig!
NOAH KENNETH GORDON: (giggling) Exactly this makes you suspicious!
Rock wirft Noah einen bitterbösen Blick zu, dass er gleich wieder verstummt.
Rock throws a furious view to Noah that he falls silent immediately again.
CRAZY WILL: Wir müssen sofort auf diesen verdammten Berg!
CRAZY WILL: We have to go immediately on this damned mountain!
HENRY VOGELSANG: (nickt zögerlich) So groß ist der Schneeschlitten nicht! Ich kann Sie bis Abendrot bringen. In zwei Touren
HENRY VOGELSANG: (nods hesitantly) so largely is the snow slides not! I could you to afterglow bring. In two tours
Der Boss wirft einen Seitenblick auf Jeroen.
The boss throws a side glance on Jeroen.
JEROEN IMOGEN: Wir müssen zum Flughafen! Mit dem Schneeschlitten kommen wir nicht bis hinauf zu unserem Zielpunkt.
JEROEN IMOGEN: We have to go to the airport! With the snow slide we do not come to up to our aiming point.
Der Boss nickt grunzend und zieht aus seiner Hosentasche ein Bündel Geldnoten hervor, zieht ein paar Scheine aus seinem Geldclip und stopft sie Henry in die Hemdtasche. Rock versprüht giftige Blickpfeile, Otis kratzt sich mit seinem Jagdmesser verlegen über die Bartstoppeln. Henry hebt abwehrend die Hände.
The boss nods grunting and drags a bundle money - notes out from his trouser pocket, drags a few notes from his monetary clip and darned them Henry into the shirt - pocket. Rock sprays toxic gaze - arrows, Otis scratches with his hunting knife lay about the beard bristles. Henry lifts clearing the hands.
HENRY VOGELSANG: (stammelt) Nein, Sir, Sie brauchen mich nicht bezahlen!
HENRY VOGELSANG: (stammers) No, sir, you do not need me pay!
Crazy Will schlägt ihm freundlich gemeint auf die Schulter, was ihn fasst umwirft.
Crazy Will hits to him friendly meant on the shoulder which him almost upsets.
CRAZY WILL: Kaufen Sie Ihrer Freundin einen schönen Ring dafür, dass wird sie über Ihre zerschlagene Nase hinwegtrösten!
CRAZY WILL: Buying you of your friend a nice ring for the fact that she becomes over your exhausted nose console!
Zur Verblüffung aller fängt Henry an zu heulen.
To the astonishment all Henry traps in to howl.
NOAH KENNETH GORDON: Posttraumatisches Syndrom!
NOAH KENNETH GORDON: Postal - traumatic syndrome!
Noah springt von seinem Schreibtisch auf, um Henry ein Taschentuch und eine kleine weiße Pille zu reichen, die er aus seiner Jackentasche kramt. Crazy Will lässt sich ächzend wieder auf das Sofa sinken und bedeutet Jeroen mit einem Handwink, die Sache zu übernehmen.
Noah starts up from his desk to pass a handkerchief and the small white pill to Henry which he rummages about from his jacket pouch. Crazy Will sinks groaning again on the sofa and signifies Jeroen with a hand - wink to take over the case.
JEROEN IMOGEN: (freundlich) Haben Sie heute schon andere Leute auf den Berg gefahren?
JEROEN IMOGEN: (friendly) Today, have you already driven other people onto the mountain?
Jeroen geht auf Henry zu, der mit der Pille in der Hand wieder Platz genommen hat und sie entsetzt anstarrt. Henry nickt.
Jeroen walks to Henry which again has space taken with the pill in the hand and stares at them horrified. Henry nods.
JEROEN IMOGEN: Wie viele?
JEROEN IMOGEN: How many?
HENRY VOGELSANG: Drei Männer, die eine Uniform trugen und einen Mann und eine Frau.
HENRY VOGELSANG: Three men who carried a uniform and a man and a woman.
JEROEN IMOGEN: Alle nach Abendrot?
JEROEN IMOGEN: Everybody after afterglow?
Henry nickt.
Henry nods.
JEROEN IMOGEN: Ist das Flugzeug jederzeit verfügbar?
JEROEN IMOGEN: Is the airplane available any time?
HENRY VOGELSANG: (schüttelt den Kopf) Der Pilot wollte sich heute Abend bei mir melden, damit ich ein paar Verletzte abhole, die hinunter ins Tal in ein Krankenhaus sollen. Hat sich aber noch nicht gemeldet.
HENRY VOGELSANG: (shakes the head) The pilot wanted tonight to contact to me, so that I pick up a few injured who have to go down in the valley in a hospital. Does not have itself, however, yet reported.
Noah reicht Henry ein Glas Wasser und weist ihn mit kicherndem Glucksen an, die Pille zu schlucken.
Noah passes a glass of water to Henry and points him with giggling gurgling to swallow the pill.
NOAH KENNETH GORDON: Sie werden sich gleich viel besser fühlen.
NOAH KENNETH GORDON: They will feel immediately much better.
Henry schluckt sie zaudernd hinunter und blickt treuherzig in die Runde.
Henry swallows them dilatory and looks guileless in the lap.
JEROEN IMOGEN: Wie viele Personen können mit dem Schlitten fahren?
JEROEN IMOGEN: How many people could with the slide go?
HENRY VOGELSANG: Vier. Äh, drei! (berichtigte er sich mit Blick auf Crazy Will)
HENRY VOGELSANG: Four. uhm, three! (he corrected himself with view at Crazy Will)
Jeroen wendet sich an Otis und Rock.
Jeroen turns to Otis and rock.
JEROEN IMOGEN: Ihr wartet hier, bis Henry zurückkommt!
JEROEN IMOGEN: You wait here, until Henry comes back!
Otis und Rock nicken reumütig und Noah wirft Jeroen einen wachsamen Blick zu.
Otis and rock nod remorseful and Noah throws to Jeroen a watchful view.
Henry zieht sich seine warmen Sachen an und blickt erwartungsvoll auf seine Fahrgäste.
Henry tightens itself his warm cases and looks expectantly at his passengers.
JEROEN IMOGEN: Boss?
JEROEN IMOGEN: Boss?
Jeroen reißt Crazy Will aus seinen Gedankengängen.
Jeroen travels Crazy Will from his lines of thought.
JEROEN IMOGEN: Boss!
JEROEN IMOGEN: Boss!
Crazy Will stemmt sich schwerfällig aus dem Sofa hoch und stapft Henry, Jeroen und Noah zum Schneeschlitten hinterher. Henrys Gesichtausdruck hat sich von einem gequälten Hundeblick in ein selbstsicheres Grinsen verwandelt.
Crazy Will braces itself slowly from the sofa high and trudges Henry, Jeroen and Noah to the snow slide behind. Henry facial expression has itself from an obsessed dog - glimpse in a self - confident grin transformed.
HENRY VOGELSANG Gedankenstimme: (V.O.) Italienischer Geheimdienst! Was für ein Schwachsinn. Solang mich niemand fragt, ob ich jemandenabgeholt habe, werde ich die Lady bestimmt nicht verpfeifen.
HENRY VOGELSANG thought - voice: (V.O.) Italian Secret Service! What dementia. As long as me nobody asks whether I have somebody pick up, I will certainly not fink on the lady.
Munter wirft er den Motor des laut dröhnenden Schneeschlitten an, wartet bis die drei Gestalten sich einigermaßen bequem auf ihre Plätze gezwängt haben, wobei eine der Figuren mit ihrem Körperumfang zwei Sitze in Anspruch nimmt, und gibt Vollgas, dass die Fahrgäste, allein durch die Beschleunigung, fest in ihre Sitze gedrückt werden.
Cheerfully he starts the engine of the loudly roaring snow slide, waits until the three figures itself fairly comfortably for her places squeezed have and one of the characters with her body perimeter takes up two seats, and puts the foot hard down that the passengers, are pressed only by the acceleration, solidly in her seats.
Szene: 096 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - MUSIKSTUDIO
Scene: 096 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - MUSIC STUDIO
Robbie und Praxeda Empress stehen nahe beieinander an der angelehnten Tür des Musikstudios und lauschen gespannt in die Umgebung.
Robbie and Praxeda Empress stand near together at the leaned door of the music studio and listen in tensely in the environment.
ROBBIE: (flüstert) Ob wir uns das Ganze nicht vielleicht eingebildet haben? So etwas wie Massensuggestion?
ROBBIE: (whisper) Whether we have not perhaps imagined the whole? Something like mass suggestion?
Praxeda Empress blickt ihm überrascht in die Augen. Er kann trotz des Dämmerlichts das Weiße in ihren Augen blitzen sehen. Im selben Augenblick wie Praxeda wird ihm bewusst, dass sie so nah beieinander stehen, dass sie den Körper des anderen fühlen können.
Praxeda Empress looks to him amazedly in the eyes. He could's the whiteness in spite of the dim light her eyes see flashing. At the same moment how Praxeda becomes conscious by him that they stand so near together that they the body of the other feels could.
PRAXEDA EMPRESS: (irritiert) Ob man bei zwei Personen von Massen sprechen kann? Nicht einmal von massig!
PRAXEDA EMPRESS: (irritate) Whether one can speak about masses by two persons? Not even from bulky!
Robbie studiert das Pulsieren des Blutes an ihrer Halsschlagader und atmet genussvoll ihren Duft ein. Praxeda starrt weiter beharrlich ins Fernsehzimmer.
Robbie studies the pulsation of the blood in her carotid artery and inhales fully of consumption her odor. Praxeda stares further pertinacious in the television - room.
PRAXEDA EMPRESS: Meinen Sie, wir sollten das Erlebnis als eine durch die Pilze hervorgerufene Halluzination abtun?
PRAXEDA EMPRESS: My you, we should dismiss the experience as a hallucination caused by the mushrooms?
Sie sucht in seinem Gesicht nach einem Anzeichen der Zustimmung. Ihre Augen werden magnetisch von seinem Gesicht angezogen. Beide starren sich an und als ein leises Stöhnen an der Treppe zum Fernsehzimmer erklingt, lösen sich ihre Augen mit einem Plopp und beide zucken zusammen.
She search's in his look after a sign of the approval. Their eyes are tightened magnetically by his face. Both stare to themselves in and when quiet groaning sounds at the stairs to the television - room, loose themselves her eyes with a Plop and both come wince.
Sie sehen einen langen Schatten der sich die Treppe herunterschleicht und etwas in der ausgestreckten Hand hält, was wie ein langes Gewehr aussieht. Praxeda und Robbie schnappten im gleichen Augenblick nach Luft, drückten leise die Tür zum Fernsehzimmer zu und verriegelten sie sorgfältig.
They see a long shadow the stairs creeps and something holds in the outstretched hand what looks like a long gun. Praxeda und Robbie grabbed in the same moment to air, closed the door to the television - room with a quietly push and bolted them carefully.
ROBBIE: (entrüstet) Das sah mir aber ganz nach einem ungebetenen Eindringling aus! Hatte diese Person tatsächlich eine Waffe in der Hand?
ROBBIE: (outrages) This was looking whole for me after an uninvited intruder! Did this person really have a weapon in the hand?
Praxeda mustert ihn mit erschrockenem Blick.
Praxeda scrutinizes him with startled view.
ROBBIE: Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, dass uns jemand hier hören könnte! Das Studio ist teilweise in massivem Gestein eingefügt und durch Gummi schallisoliert. Sollte die Resonanzen der akustischen Wellen absorbieren. Hier drinnen kann ein ganzes Orchester spielen und niemand im Haus würde etwas davon bemerken.
ROBBIE: They need to give themselves no troubles that to us somebody here hears would could! The studio is partially pasted in solid rock and is sound - isolated by rubber. Should absorb the resonances of the acoustic waves. Here inside a whole orchestra could's play and nobody in the house would somewhat sense of it.
Erleichtert stößt Praxeda ihren angehaltenen Atem aus.
Simplified Praxeda expels her stopped respiration.
PRAXEDA EMPRESS: Ich glaube kaum, dass wir die Waffe als Massensuggestion abtun sollten! Glauben Sie, wir erliegen gleichzeitig solchen Halluzinationen?
PRAXEDA EMPRESS: I hardly think that we should dismiss the weapon as a mass suggestion! To faith you, we succumb at the same time to such hallucinations?
ROBBIE: (schüttelt den Kopf und lacht) Nein, ich glaube, Sie müssen ein ganz heißes Eisen sein!
ROBBIE: (shakes the head and laughs) No, I believe, you must be quite a tricky affair!
Praxeda setzt sich auf die Erde und blickt verwundert und auch ein wenig entrüstet zu ihm auf.
Praxeda sits down on the ground and looks up surprised and also a little indignant to him.
Szene: 097 EINBLENDUNG: Das Zimmer um sie herum dreht sich, wie ein Kaleidoskop aus wilden Formen und pulsierenden Farben.
Scene: 097 INSERTION: The room round them rotates how a kaleidoscope from wild forms and pulsating paints.
Praxeda Empress stützt den Kopf in die Hände und stößt ein leises Seufzen aus.
Praxeda Empress supports the head in the hands and thrusts a quiet sighing of.
PRAXEDA EMPRESS: Und ich dachte, Eden, dass klingt nach einem idyllischen Ort, nach paradiesischer Ruhe und Entspannung!
PRAXEDA EMPRESS: And I thought, Eden that sounds after an idyllic place, after heavenly rest and relaxation!
ROBBIE: Einen kleinen Trost haben wir noch. Falls das von Bomben getroffene Haus einstürzt, ist das Studio hier noch der sicherste Ort!
ROBBIE: We still have a small consolation. If the house collapsed hit by bombs, the studio is the most secure place here still!
PRAXEDA EMPRESS: Glauben Sie tatsächlich, diese Ereignisse hier, stehen allesamt mit mir in Zusammenhang?
PRAXEDA EMPRESS: To faith you really, these events here, stand all with me in connection?
ROBBIE: Nein, wahrscheinlich trifft sich hier heute nur zufällig ein Sammelsurium internationalen Terrorismus!
ROBBIE: No, probably a mingle - mangle of international terrorism meets here only by chance today!
Praxeda erhebt sich wieder und schreitet entschlossen auf die Tür zu.
Praxeda rises again and strides up resolutely to the door.
ROBBIE: Was haben Sie vor?
ROBBIE: What plan you?
Er stellt sich vor die Tür, da sie Anstalten macht, die Verriegelung zu lösen.
He positions himself before the door, because it makes arrangements to loosen the lock.
PRAXEDA EMPRESS: (trotzig) Nachsehen!
PRAXEDA EMPRESS: (defiantly) Have a look!
Aufrecht, mit stolzem kämpferischen Blick steht sie vor ihm und als sie sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht pustet, kann er ihren warmen Atem an seiner Wange fühlen.
Upright, with proud combative view she stands before him and when she puffs a strand of hair from the face to themselves, he could's her warm respiration on his cheek feel.
ROBBIE: (bestimmt) Sie haben heute schon dem Tod ins Auge geblickt!
ROBBIE: (determines) You today have already to the death in the eye looked!
Szene: 098 EINBLENDUNG: Ein fliegendes Schwein flattert durchs Studio.
Scene: 098 INSERTION: A flying pig flutters through the studio.
Mit großen funkelnden Augen blickt Praxeda Robbie geradewegs an. Er weicht ihren Augen aus. Wieder bei ihren Augen angelangt, sieht er seine Spiegelung darin.
With big sparkling eyes Praxeda looks Robbie directly. He avoids her eyes. Concerned again at her eyes, he sees his mirroring in it.
ROBBIE: Wollen sie ihm jetzt sogar noch die Hand schütteln? Ich komme mir zwar schon vor wie James Bond, doch Sie sollten jetzt keine vorschnellen Entschlüsse fassen, die Sie und mich unnötig in Gefahr bringen. Ihre Geistesgegenwart hat uns schließlich schon vor einer unangenehmen Begegnung bewahrt!
ROBBIE: Do they want to joggle him the hand even still now? I already indeed come to myself before as James Bond; you now would do nevertheless not to grab any rash decisions that get you and me unnecessarily in danger. Their presence of mind has us, finally, already before disagreeable meeting preserves!
Die enthusiastische Entschlossenheit bröckelt von ihr ab und zaudernd lässt sie die Arme sinken. Behutsam legt er ihr eine Hand auf die Schulter.
The enthusiastic determination crumbles from her and dilatory she sinks the arms. Warily he places her one hand on the shoulder.
ROBBIE: Lassen Sie uns in aller Ruhe einen Plan austüfteln.
ROBBIE: Let you us in complete silence work out a plan.
Er lässt ihre Schulter los, gibt die Tür frei und hockt sich vor den Korb, den er zuvor im Kaminzimmer noch eifrig mit Flaschen gefüllt hatte und wählte eine Flasche.
He lets go her shoulder, releases the door and squats before the basket which he had before in the chimney - room still keenly with bottles stuffed and chose a bottle.
ROBBIE: Mittlerweile beschleicht mich ein dumpfes Gefühl, dass irgendjemand es auf mich abgesehen haben könnte! Keine Gläser, tut mir Leid!
ROBBIE: Meanwhile a vague feeling steals over me that somebody it on me seen have would could! No glasses, is sorry me!
Er trinkt einen Schluck aus der Flasche und reicht sie ihr.
He drinks a gulp from the bottle and passes them to her.
ROBBIE: Welcher Mensch hat schon Sprengstoff oder ein Gewehr in seinem Reisegepäck und wer weiß überhaupt, dass Sie oder ich hier sind?
ROBBIE: Which person already has explosive or a gun in his baggage and who knows generally that you or I am are here?
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Du hast Stockard ihren Namen gesagt, mit der Aufforderung alles über sie herauszufinden.
ROBBIE thought - voice: (V.O.) You have Stockard her names said with the request to find out everything about her.
Ihm schießt die Röte ins Gesicht und er wirft einen schnellen Blick auf Praxeda. Sie studiert das Flaschenetikett, dann setzt sie die Flasche an, ohne den Flaschenhals vorher abzuwischen und Robbie registriert erleichtert, dass sie ihm gerade keine Aufmerksamkeit geschenkt hatte. Sie reicht ihm die Flasche zurück, breitet die Decken und Kissen auf dem Boden aus, lässt sich darauf sinken und wirft ihm einen wissenden Blick zu, der ihm zeigt, dass sie sein Rotwerden doch bemerkt hatte.
To him the redness shoots in the face and he throws a quick view at Praxeda. She studies the label on the bottle, then it attaches the bottle without wiping the bottleneck before and Robbie registered eases that she had given just no attention to him. She hands back to him the bottle, spreads the blankets and cushions on the bottom, sinks on it and throws to him a knowing view which shows him that she had his red - becoming, nevertheless, sensed.
PRAXEDA EMPRESS: Immerhin haben Sie mit Ihrer Geistesgegenwart verhindert, dass ich von der Bombe aus dem Tiefschlaf gerissen wurde!
PRAXEDA EMPRESS: At least, have you with your presence of mind prevents that I was torn by the bomb from the deep sleep!
Sie lehnt sich behaglich auf die weichen Decken zurück.
She leans back comfortably on the soft ceilings.
PRAXEDA EMPRESS: Sind Sie sicher, dass das nicht vielleicht doch Freunde von Ihnen sind?
PRAXEDA EMPRESS: Are sure you that the not maybe nevertheless friends of you are?
ROBBIE: Wie kommen Sie darauf?
ROBBIE: How do you come onto it?
PRAXEDA EMPRESS: Ich meine, wenn jemand diese Pilze zu den Nahrungsmitteln gestellt hat, ist diesem jemand dann nicht auch zuzutrauen, dass er oder sie, Ihnen einen Schrecken einjagen will, oder sich einen Spaß erlaubt? Und Sie haben eben selbst gesagt, dass Sie mittlerweile das Gefühl beschleicht, jemand hätte es auf Sie abgesehen.
PRAXEDA EMPRESS: I mean if somebody has these mushrooms to the food put, is somebody not to this then also confidence that he or they, to you wants to give a fright, or himself a fun allowed? And you have just itself said that you steals over meanwhile the feeling; somebody would have it on you seen.
ROBBIE: (er schüttelt beharrlich den Kopf) Nein! Es weiß nur eine Person, dass ich hier bin und Stockard würde so etwas mit Sicherheit nicht machen. Außerdem kennt er das Studio und hätte sich schon lange bemerkbar gemacht.
ROBBIE: (he shakes pertinacious the head) No! It knows only one person about that I am here and Stockard such a thing would not make with certainty. Moreover, he knows the studio and would have himself for a long time become apparent.
PRAXEDA EMPRESS: Wie denn, wenn dieser Raum hier schallisoliert ist und wir die Tür von Innen verriegelt haben?
PRAXEDA EMPRESS: How then if this space is sound - isolated here and we the door have from inside barred?
Robbie weist mit der Hand auf ein unscheinbares Telefon, das neben den Steuerungsanlagen an der Wand angebracht ist.
Robbie points with the hand to an insignificant phone which is right beside the control layouts on the wall.
ROBBIE: Über das Haustelefon.
ROBBIE: About the house phone.
Sie blickt ihn überrascht an, da sie es offensichtlich noch nicht entdeckt hatte.
She looks him amazedly, because she did not have it obviously yet discovered.
PRAXEDA EMPRESS: Ist das lediglich ein Haustelefon, oder können wir damit heraus telefonieren?
PRAXEDA EMPRESS: Is only one house phone or do we could with it out call up?
ROBBIE: Nur ein Haustelefon.
ROBBIE: Only one house phone.
PRAXEDA EMPRESS: Wenn wir Freunde ausschließen können, dann bleiben nur Feinde!
PRAXEDA EMPRESS: If we friends exclude could, then only enemies remain!
ROBBIE: (schüttelt den Kopf) Mir fällt niemand ein, der mich zum Feindbild erwählt haben könnte!
ROBBIE: (shakes the head) nobody occurs to me whom me to the enemy's image selected have would could!
PRAXEDA EMPRESS: Ein psychopathischer Fan von Ihnen vielleicht?
PRAXEDA EMPRESS: A psychopathic fan of you maybe?
ROBBIE: Wenn Sie so wollen, glaube ich, das sind zu viele Zufälle auf einmal.
ROBBIE: If want you in such a way, I think, these are too many chances all at once.
Er trinkt einen Schluck und reicht Praxeda die Flasche zurück.
He drinks a gulp and hands back Praxeda the bottle.
ROBBIE: Ich gehe mal davon aus, dass Sie wirklich überfallen worden sind. Kein Mensch würde freiwillig bei so einem Wetter im Kleid draußen spazieren gehen! Alle Freunde von mir können das Sicherheitstor mittels des biometrischen Schließsystems passieren. Sie legen ihre Finger auf den Fingerabdruckscanner und das Tor öffnet sich.
ROBBIE: I assume sometimes from the fact that you have really been attacked. No one would go for a walk voluntarily in such weather in the dress outdoors! All friends of me could the security gate by means of the biometrical locking systems to pass. They place her fingers on the fingerprint - scanner and the gate openings itself.
PRAXEDA EMPRESS: Warum sollte auch jemand ein kaputtes Tor sprengen?
PRAXEDA EMPRESS: Why should somebody also blast a broken gate?
ROBBIE: Es gibt auf der anderen Seite noch ein Sicherheitstor.
ROBBIE: There is on the other side one more security gate.
Robbie kratzt sich überrascht und verlegen am Kopf, da er seine Lüge selbst so plump aufgedeckt hat. Praxeda blickt ihn perplex an. Sie zieht eine Augenbraue hoch, prostet ihm ironisch zu, nimmt einen Schluck aus der Flasche und reicht sie ihm grinsend. Dann beginnt sie, in der Kiste, die sie in der Küche gepackt hat, zu kramen, zieht daraus einige Kerzen hervor, stellt sie auf die kleine Kiste, die Robbie in seinen Korb gesteckt hat, bittet ihn um seine Streichhölzer und zündet sie an. Robbie blickt sie verwundert an, wie sie in aller Seelenruhe die Flammen betrachtete.
Robbie scratches amazedly and lay in the head, because he has his lie even so awkwardly uncovered. Praxeda looks at him nonplussed. She pulls up an eyebrow, procontinually to him ironically to, takes a gulp from the bottle and passes them to him grinning. Then she begins, in the box which it has in the kitchen packed to rummage about, drags from it some candles out, she puts on the small box which Robbie has in his basket put, asks him for his matches and lights them. Robbie looks them surprised as she looked at the flames in all peace of mind.
Schweigend blicken sie auf die brennenden Kerzen und jeder hängt seinen eigenen Gedanken nach.
They silently look at the burning candles and everybody indulges in his own thoughts.
Die Zeit streckt sich, als liefe sie in Zeitlupe ab, oder als dehnt sie sich, wie an einem Gummiband und mit einem lauten unhörbaren Klatschen schnellt sie in die Gegenwart zurück. Wie auf ein Stichwort blickten sich beide an. Da war er wieder - dieser Blick. Die züngelnden Flammen werfen flackernde Lichter auf ihre Gesichter und ungeahnt der Synchronizität, zügeln beide eisern ihre Selbstbeherrschung, um nicht in wild entbrannter Lust aufeinander zuzustürzen. Das war wahrlich der letzte Moment oder wahrlich der letzte Platz, um an Sex auch nur zu denken. Verlegenheit beherrscht schlagartig das Raumklima und beide halten gleichzeitig nach fliegenden Tieren Ausschau.
The time stretches itself as if it expired in slow motion, or as she stretches as in a rubber banding and with a loud inaudible clapping she springs back in the present. As on a keyword both looked themselves. There it was - this view again. The licking flames throw flickering lights on her faces and unexpectedly of the synchronicity, both rein iron her self - control, around do not rushen in wildly inflamed desire on each other. This was really the last moment or really the last place even to think of sex. Embarrassment has control suddenly of the room climate and both are on the lookout after flying animals simultaneously.
Robbie fischt aus seiner Hosentasche das Päckchen mit den Zigaretten hervor, reicht ihr die Schachtel, aus der sie sich ebenfalls eine Zigarette angelt. Er reicht ihr Feuer, wobei sie beharrlich auf das Ende ihrer Zigarette starrt und entzündet seine eigene paffend, wobei er den Blick nicht von ihr abwendet.
Robbie fishes the package with the cigarettes out from his trouser pocket, suffices her the box from which she also a cigarette is caught. He passes her fire and it stares pertinacious at the end of her cigarette and ignites his own puffing and he does not turn away the view from her.
ROBBIE: Wann haben Sie eigentlich beschlossen nach Eden zu fahren?
ROBBIE: When have you, actually, agreed after Eden to go?
PRAXEDA EMPRESS: Letzte Woche.
PRAXEDA EMPRESS: The last week.
Sie schenkt weiter jedem Detail in dem Raum gespannte Aufmerksamkeit.
She gives more further to every detail in the space tense attention.
ROBBIE: Wann letzte Woche?
ROBBIE: When the last week?
PRAXEDA EMPRESS: Am fünfzehnten!
PRAXEDA EMPRESS: In the fifteenth one!
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Am gleichen Tag!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) On the same day!
ROBBIE: War das eine spontane Idee? (ironisch kichernd) Oder etwa geplant?
ROBBIE: Was this a spontaneous idea? (ironically giggling) Or possibly planned?
Praxeda schweigt einen Augenblick, lässt ihren Blick wieder durch den Raum schweifen, stützt den Kopf in ihre Hände und schaut ihn schließlich bestürzt an.
Praxeda is quiet just a moment, lets her view again wander through the space, supports the head in her hands and looks at him, finally, in dismay.
PRAXEDA EMPRESS: (aufgebracht) Diese blöde Postkarte!
PRAXEDA EMPRESS: (angrily) this stupid postcard!
Mit einer ärgerlichen Geste fegt sie ihre Erkenntnis beiseite und schnaubt verächtlich. Robbie blickt sie mit Fragezeichen in den Augen an.
With an irritating gesture she sweeps her cognition science aside and snorts contemptuously. Robbie looks them with question mark in the eyes.
PRAXEDA EMPRESS: Irgendjemand hatte mir eine Postkarte geschickt! Ich konnte die Unterschrift nicht lesen und deswegen hatte ich sie immer noch auf meinem Schreibtisch liegen. Vorne war ein Bild darauf. Eine Fotomontage aus mehreren Bildern. Eine Landstrassenallee, blühende Gärten, ein Häuschen mit einem Zierteich davor und einem Apfelbaum und ein Foto vom Ortsschild: Eden. Soll ich Ihnen sagen, was in schwungvoller, leserlicher Handschrift im Textfeld stand?
PRAXEDA EMPRESS: Somebody had to me a postcard mailed! I did not could the signature read and so I had them still on my desk lie. In front an image was on it. A photomontage from several images. Country roads - alleys, blossoming gardens, a small house with a decoration - pond before it and an apple - tree and a photo of the local child: Eden. Shall I say you what stood in lively, legible manuscript in the text field?
Sie deutet mit der Hand Robbie an, ihr die Flasche zu reichen und er nickt. Sie trinkt einen Schluck und lacht ein wenig bitter.
She indicates with the hand Robbie to pass to her the bottle and he nods. She drinks a gulp and laughs a little bitterly.
PRAXEDA EMPRESS: So wie der verbotene Apfel im Paradies die süßeste aller Früchte ist, so ist Eden der idyllischste Flecken auf dieser Erde. Nur......
PRAXEDA EMPRESS: As well as the forbidden apple is in the paradise sweetest of all fruits, is Eden of the most idyllic blotches on this earth. Only......
Mit Nachdruck drückt sie ihre Zigarette, die ungeraucht in ihrer Hand verqualmt, auf der kleinen Kiste aus und schaut Robbie geradewegs mit spöttischen Augen an.
With reprint she expresses her cigaret, which un - smoked in her hand smoked, on the small box and looks at Robbie directly with mocking eyes.
PRAXEDA EMPRESS: .......hier können Sie in aller Seelenruhe ungestraft Äpfel verspeisen!
PRAXEDA EMPRESS: ...... here could you in all peace of mind with impunity apples eat - up!
Gleichzeitig brechen beide in frenetisches Gelächter aus und reiben sich schließlich die Lachtränen aus den Augen.
At the same time both break out in frenzied laughter and rub themselves, finally, the laugh - tears out of sight.
ROBBIE: Und daraufhin hatten Sie die spontane Idee, eine Zeitlang in Eden zu verweilen?
ROBBIE: And as a result did have you the spontaneous idea to stay for a while in Eden?
PRAXEDA EMPRESS: (nickt) Die ganze Situation ist grotesk, aberwitzig und durch und durch irrsinnig!
PRAXEDA EMPRESS: (nods) The whole situation is grotesquely, mad and through and through mad!
Beide starren schweigend in die Flammen und auf die Rauchschwaden, die durch den Raum ziehen.
Both stare in silence in the flames and on the billows of smoke which drag through the space.
ROBBIE: Gewiss, wir befinden uns in einer Ausnahmesituation, sowohl psychischer als auch physischer Natur. Man könnte auch sagen, dass wir einem surrealistischen Traum erliegen. Niemand kann hier eindringen, wenn wir es nicht beabsichtigen und so gesehen, haben wir alle Zeit, die wir brauchen!
ROBBIE: Indeed, we are in an exception situation, psychic as well as physical nature. One would could also say that we succumb to a surrealistic dream. Nobody could have here intrude if we do not intend it and thus seen, we have all time which we need!
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Brauchen? Wofür?
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Do need? For which?
Szene: 099 EINBLENDUNG: Robbie van Winterblum sieht vor seinem geistigen Auge, wie er Praxeda küsst und ihr den Nacken krault.
Scene: 099 INSERTION: Robbie van Winterblum sees before his spiritual eye how he kisses Praxeda and hers fondles the nape.
Robbie van Winterblum schüttelt seinen Gedanken ab. Praxeda grinst und blickt zur Decke.
Robbie van Winterblum shakes off his thought. Praxeda grins and looks to the ceiling.
ROBBIE: Wir sollten unsere Kräfte schonen und in aller Ruhe einen Plan ausarbeiten! Wir könnten auch, bei dieser merkwürdigen Verwicklung der Ereignisse, von Glück reden und der Schicksalsfügung danken, dass wir bisher mit heiler Haut davon gekommen sind, jetzt Zeit haben, die ganze Situation zu überdenken, oder um uns auf die Fakten zu besinnen und schließlich...
ROBBIE: We should save our forces and work out in complete silence a plan! We would also could, with this strange involvement of the events, from luck talk and thank the fate chance that we have got away up to now with healthy shell, now have time to think over the whole situation, or to consider us on the facts and, finally...
Praxeda starrt weiterhin regungslos die Decke an.
Praxeda stares furthermore still at the ceiling.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) ........schließlich kann ich mir wahrlich Schlimmeres vorstellen, als mit einem Sinnbild alles Weiblichen, dem ich mich mit Haut und Haar hingeben möchte, in einem Raum eingeschlossen zu sein.
ROBBIE thought - voice: ........, finally, I could to me really worse introduce, than with a symbol of all female to which I would like to dedicate myself with skin and hair to be enclosed in a space.
Robbie blickt überrascht auf.
Robbie looks up astonished.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Habe ich den Rest des Satzes etwa laut ausgesprochen?
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Do I have the rest of the clause possibly loudly pronounced?
ROBBIE: Habe ich eben laut gedacht?
ROBBIE: Do I have just loudly thought?
PRAXEDA EMPRESS: Ja.
PRAXEDA EMPRESS: Yes.
ROBBIE: (räuspert sich) Ich hab den Faden verloren! Wo war ich stehen geblieben?
ROBBIE: (clears the throat) I have the thread lost! Where had I stopped?
PRAXEDA EMPRESS: (blickt schelmisch) Schließlich!
PRAXEDA EMPRESS: (looks roguishly), Finally!
ROBBIE: Schließlich...schließlich bringt es unser Drehbuch voran!
ROBBIE: Finally..., finally, it promotes our screenplay!
PRAXEDA EMPRESS: Die Fakten! Die Protagonisten sind sich nicht sicher, ob sie lediglich von der Schicksalsfügung in einen surrealistischen Traum katapultiert wurden, oder für den Fall, dass sie doch von Halluzinationen heimgesucht wurden, nur stoische Ruhe bewahren sollten, bis die Wirkung der Substanzen abgeklungen ist!
PRAXEDA EMPRESS: The facts! The protagonists are not sure whether they were catapulted merely by the fate chance into a surrealistic dream, or for the case that they were struck, nevertheless, by hallucinations only stoic head should keep, until the effect of the substances has worn off!
ROBBIE: (nickt enthusiastisch) In beiden Fällen könnte in diesem Moment ein Zerberus vor der Tür stehen!
ROBBIE: (nods enthusiastically) in both cases a Cerberus would could at this moment before the door stand!
PRAXEDA EMPRESS: Sie meinen einen dreiköpfigen Wachhund der Unterwelt?
PRAXEDA EMPRESS: They mean a 3 - headed watchdog of the underworld?
Robbie nickt und sie wischt mit der Hand die Vorstellung fort.
Robbie nods and she wipes the idea away with the hand.
PRAXEDA EMPRESS: Unterwelt schon, aber Höllenhund? Dann müsste ich mich schon im Planeten geirrt haben!
PRAXEDA EMPRESS: Underworld already, but infernal dog? I then should already have been mistaken about the planet!
Robbie blickt sie einen Augenblick irritiert an.
Robbie looks them just a moment irritated.
PRAXEDA EMPRESS: Verzeihen Sie bitte! Ich bin erschöpft. Meine Fantasie geht mit mir durch und ich habe den Eindruck, dass ich schon jenseits von Gut und Böse bin. Ihr Zerberus zählt ja nun nicht gerade zu den Fakten. Außer wir machen aus dem Drehbuch einen Thriller.
PRAXEDA EMPRESS: Forgive for you please! I am exhausted. My fantasia goes through with me and I have the impression that I am already on the other side from good and bad. Their Cerberus counts now not exactly to the facts. Except we make a thriller from the screenplay.
ROBBIE: (schüttelt beharrlich den Kopf) Keinen Thriller und keine Messer! Die Fakten! Wir haben beide am gleichen Tag beschlossen nach Eden zu fahren!
ROBBIE: (shakes pertinacious the head) No thriller and no knives! The facts! We have both on the same day agreed after Eden to go!
PRAXEDA EMPRESS: Wahrscheinlich haben Millionen von Menschen an diesem Tag beschlossen irgendwo hin zu fahren!
PRAXEDA EMPRESS: Millions of people have probably on this day agreed somewhere to go!
ROBBIE: Die Fakten!
ROBBIE: The facts!
Szene: 100 EINBLENDUNG: Ein roter Faden, der sich zu einem Wirrwarr verknüllt hat.
Scene: 100 INSERTION: A red thread which has itself to a confusion crumple.
ROBBIE: Wie viele von den Millionen Menschen haben sich heute schon in Eden getroffen? Haben Sie möglicherweise Feinde?
ROBBIE: How many from the millions people have themselves today already in Eden meet? Do you possibly have enemies?
PRAXEDA EMPRESS: Ja! Aber die würden mir mit Sicherheit nicht an diesem menschenverlassenen Ort auflauern.
PRAXEDA EMPRESS: Yes! But those ones would not ambush me with safety at this humans - forsaken place
Robbie blickt sie fragend an.
Robbie looks them interrogatorily.
PRAXEDA EMPRESS: Kritiker, Schauspieler denen die Rolle nicht gefällt, aber ich glaube, niemand von denen würde mich, aus welchem Grund auch immer, töten wollen!
PRAXEDA EMPRESS: Critic, actor those ones the role likes not; however I believe, nobody of those ones would become me, for which reason ever, to want to kill!
ROBBIE: Vorhin sagten Sie, Sie hätten Geschichten gehört, von Schauspielern die sich verändert haben oder so etwas in der Art. Sie haben dann abgewinkt und Ihren Gedanken für nichtig erklärt. Ihre Ahnung hat uns immerhin hier ins Studio geführt! Was sind das für Geschichten?
ROBBIE: A short while ago did you say, you would have stories heard, of actors which changed have or so something of the kind. Then you have declined and your thoughts for trifling explained. Their notion has us, at least, here in the studio guided! What are for stories?
PRAXEDA EMPRESS: Seltsame Parallelen, ein paar Schauspieler waren für einige Zeit verschwunden und als sie wieder da waren, waren sie andere Menschen. Niemand konnte sich erklären, was geschehen war, aber alle waren vor ihrem Verschwinden vermögend und danach verschenkten sie alles.
PRAXEDA EMPRESS: Strange parallels, a few actors had disappeared for some time and when they were there again, they were other people. Nobody could explain themselves what had happened, but everybody was wealthy before her disappearance and then they gave away everything.
Robbie greift nach der Flasche und trinkt nachdenklich noch einen Schluck daraus.
Robbie reaches for the bottle and drinks thoughtfully one more gulp from it.
PRAXEDA EMPRESS: Was trinken wir da überhaupt?
PRAXEDA EMPRESS: What do we drink there generally?
ROBBIE: (grinst) Eine Spezialität aus Eden! Apfelsaft.
ROBBIE: (grins) A specialty from Eden! Apple juice.
Robbie reicht ihr die Flasche und sie studiert das Flaschenetikett, als ob sie seiner Erklärung keinen Glauben schenkt. Vorsichtig trinkt sie einen weiteren Schluck.
Robbie passes the bottle to her and she studies the label on the bottle, as if she gives no faith to his explanation. Carefully she drinks another gulp.
PRAXEDA EMPRESS: Apfelsaft! Vielleicht sind es auch nur Einbrecher, welche die Jahreszeit für günstig halten, Ihnen das Haus auszuräumen!
PRAXEDA EMPRESS: Apple juice! Maybe these are even burglars who hold the season for favorable, to you out - broach the house!
ROBBIE: Der unvorhersehbare Faktor hat sich mit Bombengewalt in die Geschichte katapultiert!
ROBBIE: The unpredictable factor has itself with bomb - violence in the story catapults!
Möglich, dass es nur Einbrecher sind! Im Augenblick bin ich wenig dazu geneigt, das herauszufinden. Inunserem Film können wir die Szene gerne x - beliebig oft wiederholen, doch hier spielen wir wahrscheinlich mit unserem Leben. Für Einbrecher haben sie auch, für meinen Geschmack, entschieden zuviel Krach gemacht. Einbrecher hätten erst das Gelände sondiert und sich dann vermutlich am hinteren Tor zu schaffen gemacht. Ohnehin habe ich es ja schon mit dem Landrover eingerissen.
Possibly that these are only burglars! At the moment I am bent a little to find out this. During our film we could the scene with pleasure x arbitrarily often repeat, however, here we probably play with our life. For burglars they also have, for my taste, decided too much noise made. Burglars would have only the area sounded out and themselves then presumably in the rear gate pottered about. Anyway I have it already with the Land rover torn.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Musst du das zweite Tor schon wieder aufs Tapet bringen?
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Must you bring the second gate again on the brought up?
ROBBIE: Santa Claus hat es auch nicht nötig, die Mauer einzureißen, falls er vorgehabt hat, zu kommen. Er hat doch fliegende Rentiere!
ROBBIE: Santa Claus also does not need it which in - to - eat - end defensive wall, if he has planned to come. Nevertheless, he has flying reindeers!
Praxeda lächelt müde und entzündet sich paffend eine Zigarette. Durch die Rauchschleier studiert sie Robbies Mienenspiel.
Praxeda smiles tiredly and inflames himself puffing a cigarette. By the smoke veils she studies Robbie's play of features.
PRAXEDA EMPRESS: Was denken Sie, sollten wir tun?
PRAXEDA EMPRESS: What think you, should we act?
ROBBIE: Ich denke, wir sollten einfach einige Zeit verstreichen lassen und irgendwann nachsehen.
ROBBIE: I think, we simply let some time elapse and sometime look.
Robbie kramt in dem Holzkorb, holt zufrieden die Flasche mit dem Cognac daraus hervor, dreht den Schraubverschluss ab und nimmt einen kräftigen Schluck.
Robbie rummages about in the wooden basket, brings out contently the bottle with the cognac of it, spins the screw cap from and takes a strong gulp.
ROBBIE: Ah! Dafür, dass ich dachte, das könnte ein langweiliger Abend werden, hält er aber eine Menge Überraschungen bereit.
ROBBIE: Ah! For the fact that I thought this a dull evening would could become, however, he holds ready an amount of surprises.
Er blickt im Raum umher, bis seine Augen letztlich wieder bei Praxeda anlangen.
He glances round in the room until, in the end; his eyes arrive at Praxeda again.
ROBBIE: Sind wir uns darin einig, dass irgendetwas Bedrohliches dort vor der Tür ist?
ROBBIE: Do we agree in the fact that something menacing is there before the door?
Praxeda pustet ein paar Rauchkringel in die Luft, heftet ihren Blick auf Robbie und nickt zögerlich.
Praxeda puffs some smoke squiggle in the air, fixes her view at Robbie and nods hesitantly.
PRAXEDA EMPRESS Gedankenstimme: (V.O.) Nicht nur vor der Tür!
PRAXEDA EMPRESS thought - voice: (V.O.) Not only before the door!
Robbie merkt plötzlich, wie heiß ihm unter seiner zweifachen Schicht von T - Shirts ist und er zerrt sich Eines davon ungeduldig über den Kopf. Er fährt sich mit den Fingern durch die Haare und zwinkert ihr mit einem aufmunternden Lächeln zu.
Robbie suddenly notices how is hot to him under his double shift of T - shirts and he pulls to himself one of it impatiently over the head. He drives himself with the fingers by the hairs and winks at her with a cheering up smile.
ROBBIE: Hier sind wir jedenfalls sicher. Hier kann uns nichts ....
ROBBIE: In any case, here we are sure. Here nothing could have us....
PRAXEDA EMPRESS: (fällt ihm ins Wort) Sagen Sie es bloß nicht, für den Fall, dass uns das Schicksal belauscht! Die Eindringlinge könnten uns doch durchaus über die Telefonanlage ausfindig machen!
PRAXEDA EMPRESS: (interrupts him) Do not say you only, for the case that to us the destiny eavesdrops! Nevertheless, the intruders would absolutely could us over the phone layout find!
ROBBIE: Ausfindig machen vielleicht! Aber wie sollten sie hier hinein gelangen?
ROBBIE: Found maybe make! But how should they reach here in?
Praxeda lässt ihren Blick wieder durch den Raum schweifen und zuckt schließlich resigniert mit den Schultern.
Praxeda lets her view again wander through the space and twitches, finally, resignedly with the shoulders.
PRAXEDA EMPRESS: Sie haben wohl Recht. Wir müssten den Zerberus schon selbst hinein lassen!
PRAXEDA EMPRESS: You are right well. We should already let the Cerberus in ourselves!
Sie steht auf und schreitet langsam, fast bedächtig im Studio auf und ab. Sie streckt ihre Arme, lockert ihre Schultern und ihren Rücken mit Streckübungen und hebt schließlich die Hände, um sich mit ihren Fingern den Kopf zu massieren. Als sie dabei die Stelle mit der Beule berührt, von dem Schlag, der sie niedergestreckt hat, stöhnt sie vor Schmerzen leise auf, lässt die Hände resigniert wieder sinken und beginnt erneut mit ihrem Marsch durch das Zimmer.
She gets up and slowly walks, almost carefully on the studio up and down. She stretches her arms, loosens her shoulders and her backs with stretch - exercises and lifts, finally, the hands to mass the head with her fingers. When she touches, besides, the place with the bump, from the impact which has them floored she gives a muted groan, lets sinks the hands resignedly again and begins once more with her march by the room.
ROBBIE: Entspannen Sie sich! Sie haben heute schon wahrlich genügend Unannehmlichkeiten erfahren! Wenn Sie dennoch einen spektakulären Abschluss des Tages brauchen, leisten Sie mir Gesellschaft, bei dem einzigen, was ich heute auf dem Plan hatte!
ROBBIE: Relax you itself! Today they have already really enough incommodities experienced! If you still need a spectacular conclusion of the day, perform you to me association, with the only what I had today on the plan!
PRAXEDA EMPRESS: Und was hatten Sie bitte heute auf dem Plan?
PRAXEDA EMPRESS: And what had you please today on the plan?
Praxeda schreitet weiter durch das Zimmer.
Praxeda walks more further by the room.
ROBBIE: Mich zu betrinken!
ROBBIE: To get drunk me!
Entgeistert blickt Praxeda ihn an und bleibt stehen.
Aghast Praxeda looks him and stops.
ROBBIE: Sie müssen sich entspannen! Ich kann Ihre Gehirnmaschinerie bis hier hin rattern hören!
ROBBIE: They must yourself relax! I could your brain - machinery to here there hear rattling!
PRAXEDA EMPRESS: Die Guten verstecken sich im Keller, während die Schurken, wer weiß was tun und das Spektakulärste, was den Helden einfällt, ist sich zu betrinken? Halten Sie, sich zu betrinken wirklich für eine gute Idee?
PRAXEDA EMPRESS: The good hides himself in the cellar, while do the rogues who knows what doing and the most spectacular what occurs to the heroes, is to be got itself drunk? Think you, themselves to get drunk actual for a good idea?
ROBBIE: Es ist immer wichtig, aus jeder Situation das Beste zu machen! Ich halte Entspannung für eine gute Idee! Wenn Sie weiterhin soviel Adrenalin durch ihre Adern pumpen, kann ich nicht garantieren, dass durch die Erhöhung des Raum - Adrenalin - Spiegels, die Kampfmaschine nicht doch todesmutig durch diese Tür schreitet und versucht, den Höllenhund mit bloßen Händen zu erwürgen!
ROBBIE: It is always important to make the best from every situation! I hold relaxation for a good idea! If you furthermore so much adrenalin pump by yours veins, I do not could guarantee that by the increment of the room - adrenaline - value, the fight machine does not walk, nevertheless, death - courageously by this door and tries to strangle the infernal dog with bare hands!
Robbie zwinkert mit den Augen, trinkt einen Schluck aus der Cognacflasche, steht auf und strafft seine Muskeln in überzogener Bodybuilder - Positur.
Robbie blinks with the eyes, drinks a gulp from the cognac - bottle, gets up and tightens his muscles in overdrawn body builder - posture.
ROBBIE: Es sei denn, Sie bestehen darauf, dass ich jetzt dorthinaus marschiere!
ROBBIE: Unless you insist that I am marching out there now!
PRAXEDA EMPRESS: Das wäre auf jeden Fall spektakulärer als Trunkenheit!
PRAXEDA EMPRESS: This would be more spectacular anyway than inebriation!
Praxeda schnuppert in der Luft, als würde Adrenalin Duftspuren hinterlassen.
Praxeda sniffs in the air as if adrenalin left smell - tracks.
PRAXEDA EMPRESS: Aber keine Entscheidung mit gesundem Menschenverstand. Ich bestehe keinesfalls darauf, dass Sie jetzt Ihr Leben riskieren!
PRAXEDA EMPRESS: But no decision with healthy human mind. I on no account insist on the fact that risks you now your life!
ROBBIE: Wozu sollen wir unser Leben aufs Spiel setzen? Für das Drehbuch können wir gerne eine spektakulärere Inszenierung der Ereignisse planen!
For what should we risk our life? For the screenplay we could with pleasure a more spectacular production of the events plan!
Praxeda setzt ihre Wanderung fort und krault sich in Denkerhaltung das Kinn. Robbie hat sich entspannt auf die Decken niedergelassen, kreuzt seine Beine und klopft lachend, mit der flachen Hand auffordernd neben sich auf die Decke.
Praxeda continues her walking - tour and fondles the chin to themselves in think - sustainment. Robbie has himself calmly on the blankets lowered, crosses his legs and knocks laughing, with the level hand requesting beside himself on the blanket.
ROBBIE: Ruhen Sie sich ganz einfach eine Weile aus! Sie kommen mir vor, wie ein Panther, der in einen viel zu kleinen Käfig eingesperrt ist. Hier drinnen möchte ich mein Leben auch nicht aufs Spiel setzen.
ROBBIE: Rest you quite simply for a while! They happen to me, like a panther that is locked up in a too small cage. Here inside I would also not like to risk my life.
Robbie klopft weiter auf die Decke.
Robbie knocks more further on the blanket.
ROBBIE: Vergessen Sie den Überfall, vergessen Sie die Pilze und vergessen Sie den Einbruch. Nicht denken!
ROBBIE: If forget you the raid, forget you the mushrooms and forget you the burglary. Do not think!
Robbie klopft noch einmal neben sich und schließlich setzt sie sich neben ihn.
Robbie knocks once again beside himself and, finally, she sits down beside him.
PRAXEDA EMPRESS: Wuff! Keine Panik!
PRAXEDA EMPRESS: Woof! No panic!
Robbie schnippt lachend die Zigarettenkippen von der kleinen Kiste und stellt die Kerzen, etwas Wachs verschüttend, auf den Teppichboden. Praxeda fängt die Cognacflasche auf, die er beinahe umgestoßen hätte, als er sich über die Kiste beugt, und trinkt daraus beherzt einen Schluck.
Robbie snips laughing the cigarette - ends of the small box and puts the candles, some wax burying, on the carpeted floor. Praxeda catches the cognac - bottle which he would have nearly knocked down when he bends over the box, and drinks from it bravely a gulp.
PRAXEDA EMPRESS: Solang ich keinen besseren Plan habe, beweise ich Manieren und befolge des Gastgebers Rat!
PRAXEDA EMPRESS: As long as I have no better plan, I prove manners and follow of the home team council!
ROBBIE: Gastgebers Rat lautet gleich noch ganz anders!
ROBBIE: Home team council is immediately still quite differently!
Robbie nimmt einige Utensilien aus der Kiste.
Robbie takes some implements from the box.
ROBBIE: Hier drinnen lauert das Entspannungsmittel.
ROBBIE: Here inside lurks the relaxation medium.
PRAXEDA EMPRESS: (abwehrend) Ich habe schon genügend Drogen intus, die mir sicherlich für den Rest meines Lebens reichen!
PRAXEDA EMPRESS: (deprecating) I already have downed enough drugs which reach to me absolutely for the rest of my life!
Interessiert beobachtet sie sein Handeln. Robbie dreht etwas Gras und Tabak in ein Zigarettenpapier und entzündet die gedrehte Zigarette paffend an den Streichhölzern.
Interestedly she observed his action. Robbie rotates some weed and tobacco in a cigarette paper and ignites the rotated cigarette puffing at the matches.
ROBBIE: Glauben Sie mir. Das wirkt auf alle Fälle entspannend. Wird manchmal in psychologischen Sitzungen angewandt, um traumatische Ereignisse zu verarbeiten!
ROBBIE: Believe me. That effects onto all cases relaxing. It is sometimes applied by psychological sessions to process traumatic events!
Robbie hält ihr den Glimmstängel hin.
Robbie holds out the glow - haulm to her.
ROBBIE: Nehmen Sie einen Zug. Das allerletzte was ich heute noch erleben möchte, ist eine hysterische Frau, die mir die Ohren zukreischt!
ROBBIE: Take a pull. The very last one what I would still like to experience today's, is a hysterical woman, that me the ears further - screeching!
Praxeda blickt ihn empört an.
Praxeda looks him indignantly.
PRAXEDA EMPRESS: Ich bin mir nicht sicher, ob ich dann nicht erstrecht hysterisch werde!
PRAXEDA EMPRESS: I'm not sure whether I do not become only rather hysterical then!
Praxeda winkt zur Bestätigung mit der Hand ab.
Praxeda declines for the confirmation with the hand.
ROBBIE: Dann bleibt mir nur, die ganze Menge auf einmal im Raum zu verbrennen, was ohnehin klug wäre, wenn die Polizei kommt, - und die Raum - Konzentration damit so zu erhöhen, dass sie ebenfalls stoned werden!
ROBBIE: Then remains to me only to burn the lot all at once in the space what would be already clever if the police comes, - and to increase the room - concentration with the fact in such a way that you become also stoned!
Mit tiefem Blick in ihre Augen, reicht er ihr das Stäbchen und nickt ihr aufmunternd zu.
With deep view in her eyes, he passes to her the rod and nods her cheering up.
ROBBIE: Was soll schon passieren? Entweder sind Sie gleich so müde, dass Sie sich nicht mehr rühren möchten und schlimmstenfalls auf den Teppich kotzen, oder.....
ROBBIE: What shall already happen? Either are immediately so tired you that you would not like to stir any more and, in the worst case on the carpet vomit, or.....
Praxeda rümpft pikiert die Nase.
Praxeda turns piqued the nose.
ROBBIE: (grob) .......Sie laufen hier weiter wie im Amok herum und machen mich ganz wirr!
ROBBIE: (roughly) ....... They walk around here further like in the amok and make me quite confused!
Praxeda lacht schallend und schüttelt dann den Kopf.
Praxeda laughs resounding and then shakes the head.
PRAXEDA EMPRESS: Scheint ich habe es doch geschafft, den Raum - Adrenalin - Spiegel nach oben zu schrauben!
PRAXEDA EMPRESS: Seems nevertheless I managed to screw the room - adrenaline - value up to top!
Praxeda nimmt zögerlich einen Zug, den sie nur in die Luft pustet und lacht weiter.
Praxeda takes hesitantly a pull which it puffs only in the air and laughs further.
PRAXEDA EMPRESS: Die Guten im Keller, der sich als Drogenhöhle entpuppt, mutieren zu Gangstern und die da oben sind wahrscheinlich vom Drogendezernat!
PRAXEDA EMPRESS: The good in the cellar which turns out drug - cavern mutates to gangsters and up there they are probably from the drug department!
Praxeda steckt Robbie schließlich mit ihrem albernen Gelächter an, so dass sie beide ermattet Luft holen müssen.
Praxeda infects Robbie, finally, with her foolish laughter, so that they must get both tired air.
PRAXEDA EMPRESS: Solange Sie nicht von mir verlangen, alle diese Substanzen verschwinden zu lassen, indem wir sie uns jetzt einverleiben! - Dann müssen wir vielleicht einen Zerberus hinaus lassen!
PRAXEDA EMPRESS: As long as you do not require from me letting all these substances disappear, while we annex them to ourselves now! - Then we maybe leave a Cerberus out!
Praxeda lacht ungestüm und presst sich schließlich die Hand auf ihr Zwerchfell.
Praxeda laughs vehemently and presses to themselves, finally, the hand on her diaphragm.
Robbie betrachtet nachdenklich das Kerzenlicht, spannt seine Muskeln an und streckt räkelnd seine Gliedmaßen. Praxedas Blick verfängt sich an seinem Muskelspiel. Amüsiert darüber, lässt Robbie seinen Scharfblick zu ihr schweifen und als sie bemerkt, wie er sie beobachtet, wendet sie sich verlegen ab und betrachtet genauso interessiert den Kerzenschein.
Robbie looks thoughtfully at the candle light tightens his muscles and stretches lolling about his limbs. Praxeda's view gets caught in his muscle game. Amuses about that, Robbie lets his perspicacity wander to her and when she sensed, as he observes them, turns away them to themselves lay and looked as well with interest the candle - light.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Solange Sie nicht von mir verlangt, alle diese Substanzen verschwinden zu lassen, indem wir sie uns jetzt einverleiben....Solange? Nein, wir könnten jedes Jahr zu Weihnachten eine andere Substanz ausprobieren!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) As long as you do not requires from me letting all these substances disappear, while we annex them to ourselves now.... As long as? No, we would could every year to Christmases another substance try out!
Der Gedanke ist so deutlich in seinem Bewusstsein, als hätte ihm die Worte jemand deutlich ins Ohr gesagt. Ihm ist, als hätte er den Gedanken laut ausgesprochen, er zuckt zusammen und blickt Praxeda erschrocken an.
The thought is so clear in his consciousness as if somebody would have said the words to him clearly into the ear. To him is, as he would have the thought loudly pronounced, he winces and looks at Praxeda startled.
Praxeda wirkt erschreckt.
Praxedaly seems frightened.
PRAXEDA EMPRESS: Ich weiß, ich sehe wirklich fertig aus! Aber sie könnten wenigstens so höflich sein und ihr Entsetzen verbergen!
PRAXEDA EMPRESS: I know, I look really finished! But they would could at least is so polite and your fright hide!
ROBBIE: Ich hab keine Ahnung, woran Sie gedacht haben! Aber ich kann Ihnen versichern, dass mein Gedanke, der mich so entsetzt dreinschauen ließ, nichts mit Ihnen zu tun hatte!
ROBBIE: I have no notion in which have you thought! But I could to you assure that my thought which allowed to look me so horrified nothing dealt with you!
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Ungebunden und frei, immer offen für erotische Abenteuer! Keine Beziehungen!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Unbound and freely, always openly for erotic adventures! No relations!
PRAXEDA EMPRESS: Sie machen mich neugierig!
PRAXEDA EMPRESS: They make me curious!
Robbie schüttelt sich und sucht stotternd nach Worten.
Robbie shudders and search's stuttering according to words.
ROBBIE: Ich bin, ich bin nur, ich weiß nicht, ich weiß nicht einmal mehr, wie ich es beschreiben soll. Ich habe für einen Augenblick befürchtet, dass, dass mir übel wird! Sie sehen fantastisch aus, wenn es das ist, was Sie interessiert! Unter jedem anderen Gesichtspunkt, würde ich dieses Zusammentreffen als erotisches Abenteuer auffassen.....
ROBBIE: I am, I am only, I do not know, I not even know any more like I it describes shall. I have for one moment expected that that to me becomes bad! They look fantastic if it is what interests you! Under any other point of view, I would understand this meeting as an erotic adventure.....
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) ......unter jedem anderen Gesichtspunkt?
ROBBIE thought - voice: ...... under any other point of view?
Lauerndes Schweigen breitet sich im Raum aus. Praxeda starrt auf ihre Socken und Robbie greift nach dem ausgegangenen Gras - Joint, den sie auf die Kiste gelegt hat.
Lurking silence spreads in the space. Praxeda stares at her socks and Robbie reaches for the gone out grass - joint which she has on the box placed.
ROBBIE: Ich wünschte, ich könnte das Drehbuch ein paar Seiten zurückblättern!
ROBBIE: I wished, I would could the screenplay a few pages turn back!
PRAXEDA EMPRESS: Kein Problem! Bis wohin wollen Sie blättern? Bis vor meinem Begehren eingelassen zu werden?
PRAXEDA EMPRESS: No problem! To where want you to scroll? To be let up to my desire?
ROBBIE: Bewahre! Nein! Vergessen Sie einfach, was ich gesagt habe!
ROBBIE: Preserves! No! Simply forget you what I have said!
Zerknirscht grinst er sie an. Aufmunternd klopft ihm Praxeda sanft auf die Schulter und drückt ihm die Cognacflasche in die Hand.
Contritely he grins at her. Cheering up Praxeda knocks to him softly on the shoulder and presses to him the cognac - bottle in the hand.
PRAXEDA EMPRESS: Trinken Sie noch einen Schluck!
PRAXEDA EMPRESS: Drinking you one more gulp!
Praxeda ratscht ein Streichholz an, das sie ihm hinhält.
Praxeda rattles a match in which it holds out to him.
PRAXEDA EMPRESS: Nehmen Sie noch einen Zug und ehe Sie sich versehen, wird das traumatische Erlebnis, das Sie hier erleben, vorüber sein, wenn Sie es denn überleben und wir zwei.....
PRAXEDA EMPRESS: Take from you one more pull and before stock you to themselves, the traumatic experience which you experience here will be past if you it survive then and us two.....
Praxeda deutet auf ihn und sich.
Praxeda indicates at him and herself.
PRAXEDA EMPRESS: .......können wieder frohgemut jeder unseren eigenen Weg gehen!
PRAXEDA EMPRESS: ...... could cheerfully everybody our own way again goes!
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Wie habe ich nur den falschen Eindruck erweckt, ich wollt so schnell wie möglich, loswerden? Wie soll sie auch ahnen, dass ich ihr aus reiner Abenteuerlust ......äh, Langeweile, das Telefon und den zweiten Weg vorenthalten habe.......?
ROBBIE thought - voice: (V.O.) How do I have only the wrong impression wakes, I want to get rid as fast as possible? How shall do they also anticipate that I to her from pure adventurousness...... uhm, boredom, the phone and the second way have withhold .......?
PRAXEDA EMPRESS: (plaudert munter weiter) Vielleicht ist Ihnen auch gerade das Gras nicht bekommen! Bitte blättern Sie das Drehbuch bis dahin zurück, bevor Sie die Idee hatten, etwas zur Entspannung zu rauchen! Nach dem ersten Zug haben Sie scheinbar einen Sinneswandel erlebt, - oder eine vergessene, traumatische Erinnerung wachgerufen, die ihnen diesen entsetzten Blick verschaffte und...
PRAXEDA EMPRESS: (chats cheerfully more further) Maybe just the grass is also not well - being to you! Please, turn back you the screenplay till then, before had you the idea to smoke something to the relaxation! After the first pulls have you apparently a sense change experienced, - or a forgotten, traumatic recollection roused which got them this shocked view and...
ROBBIE: ....die mich bodenlosen Unsinn stottern lässt!
ROBBIE: .... these let me stutter bottomless nonsense!
ROBBIE Gedankenstimme: Sie ist eine scharfsinnige Beobachterin!
ROBBIE thought - voice: She is an astutely observer!
Praxeda zupft sich nervös an ihrem Pulloverkragen, als wenn er ihr am Hals zu eng wäre und der anschließende Schauer der sie überfällt, lässt auch Robbie zusammenzucken.
Praxeda plucks itself nervously in her pullover - collar, as if he was too narrow to her in the neck and the linking up shower them attacks, Robbie also allows wincing.
PRAXEDA EMPRESS: Mich hat gerade ein Schauder überfallen!
PRAXEDA EMPRESS: Just a shudder attacked has me!
ROBBIE: Verraten Sie mir Ihren Gedanken?
ROBBIE: Do betray you to me your thoughts?
PRAXEDA EMPRESS: (ihre Stimme zittert) Ich fürchte, ich kann nicht!
PRAXEDA EMPRESS: (her voice trembles) I fear, I do not could!
Praxeda zerrt sich ihren Pullover über den Kopf, zupft ihre Bluse zurecht und schaut ihn an.
Praxeda pulls to herself her pullover over the head, plucks her blouse rightly and looks at him.
PRAXEDA EMPRESS: Das war nur eine Gänsehaut!
PRAXEDA EMPRESS: This was only one goose flesh!
Szene: 101 EINBLENDUNG: Das schrille tönen einer Alarmglocke und das Klingeln eines Telefons.
Scene: 101 INSERTION: The shrill one sound to a gong and the pinking of a phone.
Praxeda schnappt sich die Cognacflasche und trinkt begierig einen Schluck, in Westernmanier wischt sie sich mit dem Handrücken über ihren Mund und legt sich die Hand auf ihr wild klopfendes Herz. Robbie zerrt sich unwillkürlich am Kragen seines T - Shirts.
Praxeda catches to themselves the cognac - bottle and drinks eagerly a gulp, in western - manner she wipes herself with the back of the hand over her mouth and lies down the hand on her wildly knocking heart. Robbie pulls himself involuntarily in the collar of his T - shirt.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Das war eine leichte Panikattacke! Vielleicht sind das erste Anzeichen von Hysterie. Da ich weiß, dass das allerletzte, was Sie heute noch erleben möchten, eine hysterische Frau ist, die Ihnen die Ohren zukreischt, muss ich mich also jetzt zusammenreißen, damit sie nicht mich mit bloßen Händen erwürgen, was man dann sogar auf einen psychogenetischen Ausnahmezustand zurückführen könnte!
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) This was a light panic - attack! Maybe are the first sign of hysteria. Because I know that the very last what you would like to experience even today is a hysterical woman, to you the ears further - screeching, so I must pull myself together now, so that you do not strangle me with bare hands what one then even on a psychogenetic state of emergency go back would could!
ROBBIE: (jovial) Ich versichere Ihnen, dass Mord heute keinesfalls auf meinem Plan steht! Allerdings weiß ich nicht, was ein psychogenetischer Ausnahmezustand ist, noch, was er bewirken könnte!
ROBBIE: (jovially) I assure you that homicide on no account stands today on my plan! Indeed, I do not know what a psychogenetic state of emergency is, still what he cause would could!
PRAXEDA EMPRESS: Das weiß niemand so genau! Deswegen ist es ja auch ein Ausnahmezustand!
PRAXEDA EMPRESS: Nobody knows this exactly! So it is also a state of emergency!
Praxeda ringt nervös mit ihrem Hemdkragen, den sie in ihren Händen zerknautscht.
Praxeda wrestles nervously with her shirt collar which she crumples in her hands.
ROBBIE: Lassen Sie uns lieber auf andere Gedanken kommen!
ROBBIE: Let you us rather on other thoughts come!
Ein unerträgliches Schweigen breitet sich in dem Raum aus beide tauschen in Ermangelung eines anderen Gedankens, verstohlene Blicke aus.
An intolerable silence spreads in the space both trade for lack of another thought, furtive looks from.
Szene: 102 EINBLENDUNG: Eine Blase, die sich immer größer aufbläst, bis an ihre Streckgrenze und zerplatzt.
Scene: 102 INSERTION: A bladder which puffs itself up greater and greater up to her yield strength and bursts.
Beide reden gleichzeitig los.
Both talk at the same time loose.
ROBBIE: Sie müssen doch auch.....
ROBBIE: Nevertheless, they also have to go.....
PRAXEDA EMPRESS: Wann wird Sie....
PRAXEDA EMPRESS: When becomes you....
Verblüfft brechen beide ihren Wortschwall ab und schauen den Anderen überrascht an.
Amazed exit her both torrents of words and look at the other amazedly.
ROBBIE: Was wollten Sie gerade sagen?
ROBBIE: What just wanted to say you?
PRAXEDA EMPRESS: Wann wird Sie jemand vermissen?
PRAXEDA EMPRESS: When will you miss somebody?
ROBBIE: (zuckt mit den Schultern) Nicht vor Anfang des nächsten Jahres.
ROBBIE: (twitch with the shoulders) Does not before the beginning of the next year.
PRAXEDA EMPRESS: (enttäuscht) Oh! Und was wollten Sie sagen?
PRAXEDA EMPRESS: (disappointing) Oh! And what did you want to say?
ROBBIE: Sie müssen doch denken, dass Sie bei einem Verrückten gelandet sind!
ROBBIE: Nevertheless they must think that you landed with a madman!
PRAXEDA EMPRESS: Halten Sie sich denn für verrückt?
PRAXEDA EMPRESS: Do you hold yourselves for mad?
ROBBIE: Gelegentlich! Ich befürchte nur, Sie halten mich grundsätzlich für verrückt!
ROBBIE: Now and then! I fear only, you hold me basically for mad!
PRAXEDA EMPRESS: Da kann ich Sie beruhigen! Von einer grundsätzlichen Annahme würde ich, bei einer so kurzweiligen Begegnung, nicht sprechen! Verrückte geben niemals zu, dass sie verrückt sind! Und ich halte Sie in erster Linie für meinen Lebensretter, wobei mir auch einerlei sein dürfte, ob sie verrückt sind oder nicht!
PRAXEDA EMPRESS: There I could you calm! I would not speak of a fundamental assumption, at a so amusing meeting! Lunatic never admits that they are crazy! And I hold you, primarily, for my lifesaver and to me might be also all the same whether they are crazy or not!
ROBBIE: Noch ist Ihr Leben nicht in Sicherheit!
ROBBIE: Your life is not still in security!
PRAXEDA EMPRESS: Jedenfalls sicherer, als dort draußen! Und auch gemütlicher, als im Schnee! Soviel Fantasie habe ich dann doch nicht, dass ich mir vorstelle, der Tod fordere heute noch Revanche von mir!
PRAXEDA EMPRESS: In any case, more sure, than there outdoors! And also more comfortably, than in the snow! However, I do not have so much fantasia that I introduce myself, the death demands even today revenge of me!
ROBBIE: Revanche des Todes! Den Filmtitel haben Sie mit Sicherheit schon gefunden!
ROBBIE: Revenge of the death! The film title has you with certainty already found!
PRAXEDA EMPRESS: Halte ich ganz und gar nicht für einen guten Titel! Ich will Sie ja nicht mit den Fakten nerven, aber kommen wir doch darauf zurück!
PRAXEDA EMPRESS: If I hold not at all for a good title! I do not want to irritate you with the facts, but, nevertheless, we come back to it!
Robbie nickt.
Robbie nods.
PRAXEDA EMPRESS: Sie und ich werden nicht vor dem nächsten Jahr vermisst!
PRAXEDA EMPRESS: You and I are not missed before the next year!
Praxeda lehnt sich, in halber Schräglage auf die Kissen, stützt den Kopf auf die Schulter, so dass sie sein Gesicht genau im Blickwinkel hat und grinst ihn an.
Praxeda leans, in half imbalance on the cushions, supports the head on the shoulder, so that she has his look exactly in the angle of view and grins at him.
PRAXEDA EMPRESS: Wenn dort oben Einbrecher sind, dürften sie ja wohl mittlerweile ihre Profession erfüllt haben und sind vermutlich schon über alle sieben Berge! Wenn nicht, sitzen wir wohl noch eine Weile hier fest! Wie wollen wir das herausfinden, wenn wir jetzt nicht nachsehen?
PRAXEDA EMPRESS: If there on top burglars are, they might have probably meanwhile her professions fulfils and are supposed already over all seven mountains! If not, we probably still stick for a while here! How want we to find out this if now we do not look for?
ROBBIE: Halte ich ganz und gar nicht für eine gute Idee!
ROBBIE: I do not regard as a good idea at all!
PRAXEDA EMPRESS: Grundsätzlich, oder nur jetzt nicht?
PRAXEDA EMPRESS: Basically, or only now not?
ROBBIE: Irgendwann werden wir nachsehen müssen!
ROBBIE: Sometime we will have to look for!
PRAXEDA EMPRESS: Was glauben Sie, wann das irgendwann ist?
PRAXEDA EMPRESS: What believe you, when this is sometime?
ROBBIE: (misslaunig) Ist Ihnen langweilig? Wollen Sie lieber dort oben ein bisschen als Zielscheibe herumlaufen?
ROBBIE: (bad - tempered) Being to you boringly? Want to walk around you rather there on top a little bit than aiming target?
Praxeda blickt ihn verunsichert an und schüttelt den Kopf.
Praxeda looks him uncertain and shakes the head.
ROBBIE: (beschwichtigend) Meine Ahnung gebietet mir, jetzt den Kopf noch nicht aus der Tür zu stecken!
ROBBIE: (appeasing) My presentiment demands of me not to put the head now from the door yet!
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Du bist doch nur wütend, weil deine weibliche Käfiggefährtin, sich nicht liebeshungrig auf dich stürzt und nicht einmal den Versuch macht, dir nahe zu kommen!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Nevertheless, you are only furious because your female cage - fellow does not rush dear - hungry at you and not even makes the attempt to come close to you!
PRAXEDA EMPRESS: Meine Ahnung hat sich verabschiedet und mein Körper gebietet mir etwas anderes!
PRAXEDA EMPRESS: My notion has itself adopted and my body orders something else to me!
Mit kampflustiger Miene blickt Praxeda ihn an. Ergeben hebt er die Hände und lässt sie kraftlos wieder fallen.
With bellicose look Praxeda looks him. Devotedly he lifts the hands and drops them feebly again.
ROBBIE: Was haben Sie auf dem Herzen? Ich will Ihnen mit meiner Laune keine Angst einjagen, noch möchte ich, dass Sie oder ich erschossen werden! Und wenn Ihr Körper Ihnen irgendetwas gebietet, dann tun Sie das! Mir ist nichts Menschliches fremd, dass können Sie glauben! Was haben Sie nun auf dem Herzen?
ROBBIE: What do you have on the heart? I want to give to you with my mood no fear; still I would want that you or I are shot! And, if your body commands you something, then you do this! Nothing human is foreign to me that can believe you! What have you now on the heart?
PRAXEDA EMPRESS: Auf dem Herzen nun nicht gerade.
PRAXEDA EMPRESS: On the heart now not exactly.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Sie muss einfach nur mal Pinkeln!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) She simply must pee only!
ROBBIE: (schadenfroh) Sie sind bei dem Teil des Drehbuches angelangt, der immer weggelassen wird?
ROBBIE: (gloating) You have arrived at the part of the film script which is always left out?
ROBBIE Gedankenstimme: Interessant!
ROBBIE thought - voice: Interesting!
Praxeda wirft ihm einen vorwurfsvollen Blick zu.
Praxeda throws a reproachful view to him.
PRAXEDA EMPRESS: Also! Ich schleiche mich jetzt dorthinaus in ein Badezimmer!
PRAXEDA EMPRESS: So! Now I creep out there into a bathroom!
ROBBIE: Wenn Sie entdeckt werden, haben Sie damit unser Versteck verraten!
ROBBIE: If you are discovered, have you with it our hiding place betrayed!
PRAXEDA EMPRESS: Sie können die Tür hinter mir verschließen!. Niemand kann hier eindringen, wenn Sie es nicht wollen!
PRAXEDA EMPRESS: They could the door behind me seal! Nobody could have here invaded if you it does not want!
ROBBIE: Sie vergessen, dass die Eindringlinge Sprengstoff haben und Sie wären gewiss nicht der erste Mensch, der beim Pinkeln erschossen wird! Tun Sie sich und mir den Gefallen und urinieren Sie in die Flasche!
ROBBIE: They forget that the intruders have explosive and you would not be indeed the first person who is shot while peeing! You do yourselves and I the favor and you urinate into the bottle!
Robbie trinkt mit riesigen Schlucken die Spezialität aus Eden aus und reicht ihr grinsend die leere Flasche. Ihr Gesichtsausdruck sagt alles. Sie macht keine Anstalten die leere Flasche zu nehmen.
Robbie drinks up the specialty from Eden with gigantic gulps and passes the empty bottle to her grinning. Their expression says everything. She makes no arrangements the empty bottle to take.
ROBBIE: (lacht lauthals) Pah! Das ist doch albern! Sie sind dümmer, als Sie aussehen! Sie wollen eher das Risiko eingehen, erschossen zu werden, als dass ich Sie beim Pinkeln beobachten könnte? Liegt es daran, dass Sie eine Frau sind, oder ist es ihnen grundsätzlich peinlich, vor einem Mann zu urinieren?
ROBBIE: (Laughs at the top of the voice) Pah! Nevertheless, this is silly! They are sillier than you look! They want to take rather the risk to be shot, as that I you while peeing observe would could? Is it due to the fact that you a woman are, or is it basically embarrassing for them to urinate before a man?
PRAXEDA EMPRESS: Ich bin gespannt darauf, was Sie in dieser Situation machen werden!
PRAXEDA EMPRESS: I am tensely on what you will make in this situation!
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Ich habe mit Sicherheit, kein Problem damit in die Flasche zu pinkeln!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) I have with certainty, no problem with it in the bottle to pee!
PRAXEDA EMPRESS: Das wäre durchaus eine Erfahrung, die ich in meinem Leben bisher noch nicht gemacht habe!
PRAXEDA EMPRESS: This would absolutely be an experience which I do not have in my life up to now yet made!
ROBBIE: Was denn? Erschossen zu werden oder in eine Flasche zu pinkeln?
ROBBIE: What then? To be shot or to pee in a bottle?
Ein lächeln flattert über Praxedas Gesicht.
A smile flutters over Praxeda's face.
PRAXEDA EMPRESS: Ich habe allmählich den Eindruck, ich bin in einem psychologischen Experiment gelandet!
PRAXEDA EMPRESS: I have bit by bit the impression; I have landed in a psychological experiment!
Praxeda wirft einen schielenden Blick auf die leere Flasche, die drohend zwischen ihnen steht.
Praxeda throws a cross - eyed view at the empty bottle which stands threateningly between them.
PRAXEDA EMPRESS: Anstatt zu erfrieren, oder einem Lachkrampf in einer Psychokomödie zu erliegen, werde ich jetzt eben erschossen!
PRAXEDA EMPRESS: Instead of freezing to death, or succumbing to a laughing fit in a psycho - comedy, now I am just shot!
Ein eiskaltes Glitzern schleicht sich in Praxedas stechenden blauen Augen.
An ice - cold glitter creeps into Praxeda's piercing blue eyes.
PRAXEDA EMPRESS: Schnee, Regen, Wassermoleküle, Wassertropfen, Eiskristalle, Dampf, Schweiß. Sie haben denUrin vergessen! Wollen Sie mein Fazit auch noch hören?
PRAXEDA EMPRESS: Snow, rain, water molecules, drops of water, ice - crystals, vapor, and sweat. They have the urine forgotten! Still want to hear you my result?
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Irgendwie scheint sie auf einmal eine andere Frau zu sein.
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Anyhow she seems to be all at once another woman.
PRAXEDA EMPRESS: Wenn man lange gebannt auf einen Fleck starrt, verliert man den Blick für das wesentliche Drumherum! James Bond musste während seiner gesamten Dienstzeit nicht ein einziges Mal aufs Klo! Da werden Sie mir doch wohl gestatten, dass ich diese Szenerie....
PRAXEDA EMPRESS: If one stares long excommunicated at a blotch, one loses the view for essential All around! James Bond had to go during his whole business hours not once on the loo! There will probably permit you to me, nevertheless, that I this scenery....
Praxeda guckt missbilligend auf die Flasche und verwarf die Idee mit einer wegschleudernden Handbewegung über ihre Schulter.
Praxeda looks disapprovingly at the bottle and rejected the idea with an away - hurling movement of the hand over her shoulder.
PRAXEDA EMPRESS: .......getrost weglasse. In unserem Drehbuch, - ich hoffe doch, dass Sie ein gutes Gedächtnis haben und Sie sich, da mir weder technische Errungenschaften......
PRAXEDA EMPRESS: ...... safely leaves out. Nevertheless, in our screenplay, - I hope that have you a good memory and you to itself, because to me neither technical achievements......
Praxeda tippt mit den Fingern auf einer imaginären Schreibmaschine.
Praxeda taps with the fingers on an imaginary typewriter.
PRAXEDA EMPRESS: ......noch so etwas, wie Papier und ein schnöder Bleistift, zur Verfügung stehen, alles gut merken können, da Sie die Geschichte selbst aufschreiben müssen. Ich werde mich bemühen in ganzen Sätzen zu reden!
PRAXEDA EMPRESS: ..... Are still available such, like paper and a disdainful pencil, everything well notice could, because you the story itself must score. I will try to talk in whole clauses!
Robbie weist mit lascher Hand auf die Aufnahmegeräte, doch Praxeda schüttelte den Kopf.
Robbie points with lax hand to the record devices, however, Praxeda shook the head.
PRAXEDA EMPRESS: Wird Ihnen nicht viel nützen. Natürlich bin ich mit einem implantierten Störsender ausgestattet, der jegliche Tonaufnahmen verhindert. Sie können es dennoch gerne anstellen, das Rauschen wird Sie vielleicht später erquicken! Das ganze Verharren hier im Kellergeschoss, - um auf Ihre Frage zurückzukommen, was für ein Drehbuch ich schreiben würde, oder wie ich unsere Begegnung in ein Drehbuch einbauen würde - , kann auf einige Sätze reduziert werden.
PRAXEDA EMPRESS: Will not be useful to you a lot. Of course I am equipped with an implanted interfering transmitter which prevents any sound - recordings. They could it still with pleasure employ; the noise will refresh you maybe late! Whole pausing here in the basement, - to come back to your question what screenplay I would write, or how I would install our meeting in a screenplay - could's on some clauses are reduced.
Neugierig blickt Robbie sie an, doch Praxeda scheint ihren Text von der Decke abzulesen.
Curiously Robbie looks them, however, Praxeda seems to read her text in the ceiling.
PRAXEDA EMPRESS: Während oben, das halbe Haus in Schutt und Asche liegt und es Ulysses, oder Adam, oder wie immer Sie auch heißen mögen...... Ulysses Bond und seiner Begleiterin........................ Ephedra Atom gelungen ist, sich von den Häschern, denen sie in die Hände gefallen waren, zu befreien und sich den Weg, in den Schutz der unterirdischen Katakomben freizuschießen, laufen in allen Nachrichtenagenturen, rund um den Globus, die Telefone heiß und die Informationsdrähte glühen.
PRAXEDA EMPRESS: While on top, half a house lies in debris and ash and it Ulysses, or may also be called Adam, or, as usual, you...... Ulysses Bond and his companion........................ Ephedra atom has succeeded to escape from the bloodhounds which had liked them in the hands, and itself the way, in the protection of the subterranean catacombs to free - supply, overheat in all news agencies, all around the globe which anneal phones and the information's - wires.
Praxeda hebt ihren Zeigefinger, wie eine Dozentin in einer Vorlesung, blickt ihn an und schüttelte den Kopf.
Praxeda lifts her forefinger, like a lecturer in a lecture, looks him and shook the head.
PRAXEDA EMPRESS: Nein, das geht so nicht! Das gibt nur Probleme mit den Urheberrechten!
PRAXEDA EMPRESS: No, this is not so possible! This gives only problems with the copyrights!
Praxeda trinkt noch einen Schluck aus der Cognacflasche und sieht geradewegs an.
Praxeda drinks one more gulp from the cognac - bottle and considers directly.
PRAXEDA EMPRESS: Ich werde Sie Ulysses Atom nennen und Ephedra .......Nova, oder Genie. Nein, Genienova!
PRAXEDA EMPRESS: I will call you Ulysses Atom and Ephedra....... Nova or genius. No, Genienova!
Robbie nickt Richtung Aufnahmegerät.
Robbie nods in the direction of record device.
PRAXEDA EMPRESS: Tun Sie sich keinen Zwang an!
PRAXEDA EMPRESS: Do you to themselves no compulsion!
ROBBIE: Sie sich aber auch nicht!
ROBBIE: They, however, also not!
Robbie nickt Richtung leerer Flasche. Grinsend schubst sie die Flasche um.
Robbie nods in the direction of empty bottle. Grinning she pushes the bottle around.
PRAXEDA EMPRESS: Natürlich weiß mein Geheimdienst über Ihren Geheimdienst, dass Sie hier sind und umgekehrt vermutlich genauso. Der Fluss der streng geheimen Daten.
PRAXEDA EMPRESS: Of course my Secret Service about your Secret Service knows that you here are supposed and vice versa just. The flow of the top secret dates.
Praxeda erhebt sich und schreitet auf die Steuerungskonsole der Aufnahmegeräte zu und studiert suchend die Schalter.
Praxeda rises and strides up to the control - console of the record devices and studies searching the switches.
PRAXEDA EMPRESS: Das sieht mir hier aber verdammt nach einer Spaceshuttlekonsole aus. Hoffentlich befinden wir uns noch nicht im Weltraum! Hat Ihnen irgendetwas die Sprache verschlagen, oder ist Ihnen gerade aufgefallen, dassauch Sie in einem experimentellen Versuchslabor gelandet sind?
PRAXEDA EMPRESS: This looks to me here, however, damn after a space shuttle - console. Hopefully we are not yet in the space! Does something have to you the language take away, or has just been noticeable you that you have also landed in an experimental research laboratory?
Robbie erhebt sich, um ihr bei der Suche nach den richtigen Knöpfen zu helfen und stellt sich neben sie.
Robbie rises to help her in the search for the right buttons and positions itself beside them.
PRAXEDA EMPRESS: Die Agenten Atom und Genienova wurden während Ihrer Gefangenschaft unter den Häschern eines wahnsinnigen Multimilliardärs, der die Weltsicherheit bedroht, mit einer seltsamen Droge vollgepumpt, die ihnen während der überaus schmerzhaften Befragung Informationen entlocken sollte. Doch sie hatten beide eisern der Droge widerstanden und sich, als geprüfte Kampfmaschinen, aller Logik zum Trotze, befreien können.
PRAXEDA EMPRESS: The agent's atom and Genienova were filled up during your captivity under the bloodhounds of a mad multi - billionaires which threaten the world security with a strange drug full - pumped which should draw information out of them during the exceedingly sore questioning. However, they had both iron of the drug resisted and to themselves, as examined combat machines, all logic to the defiance, release could.
Robbie schaltet, amüsiert über ihr Gerede, die Anlage ein, hantiert mit den Reglern und hüllt sich weiter in sein beharrliches Schweigen.
Robbie switches, amuses about her gossip, the system, works with the regulators and wraps itself further in his pertinacious silence.
PRAXEDA EMPRESS: Liegt es an dem Aufnahmegerät?
PRAXEDA EMPRESS: Does it lie in the record device?
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Die seltsame Wirkung der Pilze setzt mein Sprachzentrum außer Funktion und verschärft die anderen Sinne. Wie gut sie riecht!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) The strange effect of the mushrooms puts my language center except feature and increased the other senses. How well she smells!
PRAXEDA EMPRESS: Was den heutigen Abend auf alle Fälle auszeichnet, sind eine Menge Fragen, die nicht beantwortet werden. Sie sagten, ich solle mir keinen Zwang antun! Redezwang ist darunter hoffentlich auch einzuordnen. Das nennt man Arbeit unter Druck! Geht es Ihnen gut? Sie brauchen nur zu Nicken oder den Kopf zu schütteln.
PRAXEDA EMPRESS: What honors the today's evening in any case, are an amount of questions which are not answered. They said, I shall do no compulsion to myself! Talk - mandatory is hopefully also to be arranged under it. One calls this work under pressure! Does it go well to you? They need only to pitching or to shake the head.
Praxeda blickt ihn besorgt an, streicht ihm behutsam mit dem Handrücken über die Wange, - doch eine elektrische Entladung, die wie ein Funke überspringt, lässt sie beide erschreckt zusammenzucken.
Praxeda looks at him solicitously, glides to him warily with the back of the hand over the cheek, - however, an electric discharge which skips like a spark, she lets both frightened jerk.
PRAXEDA EMPRESS: Tut mir leid! Wir könnten eine friedliche Phalanx eingehen.
PRAXEDA EMPRESS: I'm sorry! We could come in a peaceful phalanx.
Robbie streicht sich mit seiner eigenen Hand über seine Wange und blickt sie verwundert an. Praxeda weicht irritiert seinem Blick aus und setzt sich wieder auf die Decken, lehnt sich auf ein Kissen und zündet sich eine Zigarette an.
Robbie presses himself with his own hand over his cheek and looks them surprised. Praxeda makes way irritated to his view and sits down again on the blankets leans on a cushion and lights to themselves a cigarette.
PRAXEDA EMPRESS: Wenn Sie auf der Bühne stehen, ich meine, als Musiker steht man doch sicher hin und wieder auf einer Bühne, hat Ihnen das jemals die Sprache verschlagen, oder hat Sie dort jemals die Sprachlosigkeit überwältigt?
PRAXEDA EMPRESS: If you stand on the stage, I think nevertheless as a musician one stands surely occasionally on a stage, that ever left you speechless, or you overwhelmed ever there the speechlessness?
ROBBIE: Bisher nur einmal!
ROBBIE: Up to now only once!
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Wenigstens ein paar Worte aus meinem Sprachschatz scheine ich wiedergefunden zu haben!
ROBBIE thought - voice: (V.O.) I seem to have at least a few words from my language treasure found again!
ROBBIE: (lacht erleichtert) Ich musste die Bühne verlassen, weil ich, - keine Ahnung wieso, einfach nichts hervorbringen konnte. Warum fragen Sie danach?
ROBBIE: (laughs simplified) I had to exit the stage because I, - no notion why, simply nothing produce could. Why ask you for it?
Robbie hockt sich neben sie und angelt sich ebenfalls eine Zigarette aus dem Päckchen. Praxeda reicht ihm Feuer.
Robbie squats beside her and also catches to himself a cigarette from the package. Praxeda passes fire to him.
PRAXEDA EMPRESS: Reine Neugierde! Haben Sie später herausgefunden, warum Sie nichts sagen konnten?
PRAXEDA EMPRESS: Pure curiosity! Have you found out later why you could say nothing?
Robbie lässt Rauchkringel aufsteigen.
Robbie lets smoke squiggle climb up.
ROBBIE: Ich war überwältigt, - und ich hatte das Gefühl, ich hätte etwas sehr wichtiges verpasst...oder verloren.
ROBBIE: I was overpowered, - and I had the feeling, I would have something very important missed... or lost.
PRAXEDA EMPRESS Gedankenstimme: Das Gefühl habe ich öfter.
PRAXEDA EMPRESS thought - voice: I more often have the feeling.
Robbie scheucht diese Erinnerung mit einer wegwischenden Handbewegung fort und reibt sich seine Wange.
Robbie frightens away this recollection with a wiping off movement of the hand away and rubs himself his cheek.
ROBBIE: Sie haben mir eben einen Stromschlag verpasst!
ROBBIE: They just have to me an electric shock misses!
PRAXEDA EMPRESS: Das war mein implantierter Induktions - Destruktor! Eine neu entwickelte Geheimwaffe unserer Spionageabwehr.
PRAXEDA EMPRESS: This was my implanted induction - destructor! An anew developed secret weapon of our counter - intelligence.
Robbie blickt sie überrascht an.
Robbie looks them amazedly.
PRAXEDA EMPRESS: Also, Atom und Genienova haben sich den Weg in die unterirdischen Katakomben freigekämpft und überprüfen ihren körperlichen Zustand und ihr Waffenarsenal. Oben tobt noch das Verbrechen. Womit haben wir es zu tun?
PRAXEDA EMPRESS: So, Atom and Genienova have to themselves the way in the subterranean catacombs fought to free and check her physical state and her weapon arsenal. On top still there raves the crime. What do we deal it with?
Bedächtig legt sie Robbie die Hand auf die Schulter und blickt ihm geradewegs in die Augen.
Carefully she places Robbie the hand on the shoulder and looks to him directly in the eyes.
PRAXEDA EMPRESS: Finden Sie heraus, was Sie bisher noch nicht einmal gedacht haben!
PRAXEDA EMPRESS: Find out you what you do not have up to now yet thought!
ROBBIE: Sie haben Ihren Destruktor deaktiviert!
ROBBIE: You have your destructor de - activated!
PRAXEDA EMPRESS: Ich dachte, Ihr Geheimdienst hat Sie darüber informiert! (Sie zieht ihre Hand zurück) Worum geht es?
PRAXEDA EMPRESS: I thought, your Secret Service has you about that informed! (You pulls back her hand) What is it about?
ROBBIE: Es geht um nichts Geringeres, als die Weltherrschaft! Wenn Sie mir sagen, über welche Informationen Sie verfügen, werde ich Ihnen meine anvertrauen.
ROBBIE: It is about nothing less, than the world domination! If you tell me which information you have, I will entrust mine to you.
PRAXEDA EMPRESS: So weit ich weiß, handelt es sich, bei dem Antagonisten, um einen schwer bewaffneten, wahnsinnigen, diktatorischen Multimilliardär, der sein Dogma als Legitimation und die Erde als persönliches Territorium betrachtet.
PRAXEDA EMPRESS: As far as I know, it concerns, with the costar, a seriously armed, mad, dictatorial multi - millionaire who looks at his dogma as a legitimization and the earth as a personal territory.
ROBBIE: Womit bedroht er die Welt, haben Sie darüber auch Informationen?
ROBBIE: What does he threaten the world with; does information also have you about that?
PRAXEDA EMPRESS: (nickt grinsend) So wie es aussieht, arbeiten unsere Geheimdienste nicht halb so gut miteinander, wie ich dachte. Wir glauben, dass es sich um molekülgroße Mikroprozessorenchips handelt, die alle wichtigen Mitglieder der Gesellschaft bedrohen und durch Manipulation der Gehirne eine geheime Gehirnkontrolle ermöglichen. Sobald die Mikroprozessoren mit dem menschlichen Gehirn in Kontakt geraten, ist über das Programm, dass sich in des Widersachers Hand befindet, die totale Kontrolle über die infizierte Person möglich. Wir nennen sie Pentaquark - Mikroben. Gemäß den Gesetzen sozialer Interaktion, müssen Sie mir nun ein paar Informationen, die Sie haben, geben!
PRAXEDA EMPRESS: (nods grinning) As well as it looks, our Secret Services do not work half as well with each other as I thought. We think that it concerns molecular large micro processors - chips which all important members of the company threaten and allow by manipulation of the brains a secret brain - control will enable. As soon as the microprocessors with the human brain get in contact, is about the program that is in the opponent's hand, complete control of the infected person possibly. We call them Pentaquark - Microbes. According to the laws of social interaction, some information which has you must give you me now!
Robbie kratzt sich verlegen am Kopf.
Robbie scratches itself lay at the head.
ROBBIE: Sie wissen ja schon fast alles. Meine Mission ist es, die unterirdische Computerzentrale aufzuspüren, den Gegenvirus, der die Programmkontrolle außer Kraft setzt, einzuspeisen und die Computerzentrale anschließend zu vernichten.
ROBBIE: They know already almost everything. My mission is to track down the subterranean computer center, the counter virus which cancels the program controls, to feed and to destroy the computer center afterwards.
PRAXEDA EMPRESS: Haben Sie einen Plan?
PRAXEDA EMPRESS: To haves you a plan?
ROBBIE: Erst einmal sollten wir uns vergewissern, dass wir uns, während der Folter, oder auf unserer Flucht, keine ernsthaften Verletzungen zugezogen haben!
ROBBIE: First of all we should make sure that we have ourselves, during the torture, or on our escape, no serious damages incurred!
PRAXEDA EMPRESS: Ich bin unverletzt und falls Sie, oder ich, von den Pentaquark - Mikroben infiziert wurden, hat uns der Destruktor dekontaminiert! Das einzige, bisher wirksame Abwehrmittel. Also, wie sieht Ihr Plan aus?
PRAXEDA EMPRESS: I am uninjured and if you, or me, by the Pentaquark - microbes were infected, the destructor has us decontaminated! The only, up to now effective repellent. So, how does your plan look?
Robbie zuckt mit den Schultern.
Robbie twitches with the shoulders.
PRAXEDA EMPRESS: Dann sind wir uns einig, dass wir jetzt dort hinausgehen und nachsehen! (Sie erhebt sich zielstrebig)
PRAXEDA EMPRESS: Then we agree that we exceed now there and look! (You rises purposefully)
ROBBIE: Nein! Warten Sie! Wo wollen Sie hin? Das wäre kein Plan, sondern Kamikaze. Sie sollten nicht Leichtsinnigkeit mit Mut verwechseln!
ROBBIE: No! Wait! Where want to go you? This would be no plan, but kamikaze. They should not mistake flightiness for courage!
PRAXEDA EMPRESS: (blickt gen Himmel und faltet die Hände) Leika an Sirius. Holt mich hier raus! (Blickt ihn an) Spionage besteht nun einmal aus der Beschaffung und Übermittlung von Informationen über die Gegner.
PRAXEDA EMPRESS: (looks heavenward and folds the hands) Leika in Sirius. Gets out me here! (Looks him) spying anyway consists of the purveyance and transmission of information about the opponents.
Robbie blickt sie verständnislos an.
Robbie looks them without understanding.
PRAXEDA EMPRESS: (lacht schallend) So etwas von Ihnen, Ulysses Atom, hätte ich wahrlich nicht erwartet. Man sagt von Ihnen, sie sind ein Phänomen. Ein absoluter Archetyp mit heroischem Charakter. Ein unfehlbarer Held, von brutalem Mut, gepaart mit Entschiedenheit, der Unmögliches möglich macht und mit unerwarteten Mitteln die Menschheit rettet!
PRAXEDA EMPRESS: (laughs resounding) Such a thing of you, Ulysses Atom, I would not have really expected. One says from you, they are a phenomenon. An absolute ark type with heroic character. An infallible hero, from the crude courage, combined with determination which makes impossible possible and saves with unexpected mediums the humanity!
Bei ihrer Erklärung macht sich ein Grinsen in Robbies Gesicht breit.
With her explanation a grin spreads in Robbie's look.
ROBBIE: Wer sagt so etwas?
ROBBIE: Who says such a thing?
PRAXEDA EMPRESS: Mein Geheimdienst hat mich darüber informiert!
PRAXEDA EMPRESS: My Secret Service has me about that informed!
ROBBIE: (amüsiert) Haben Sie noch weitere Informationen über mich? Ich meine, wenn ich mich besser kennen würde, wüsste ich, was als nächstes zu tun wäre.
ROBBIE: (amused) Has you still more info about me? I mean if I better knew myself, I would know what would be to be done than the next.
Praxeda schüttelt den Kopf, doch ein schelmisches, fast spöttisches Grinsen zieht sich über ihr Gesicht.
Praxeda shakes the head, however, a roguish, almost mocking grin drags itself over her look.
ROBBIE: Rücken Sie schon raus mit der Sprache! (Setzt ein charmantes Grinsen auf)
ROBBIE: Backs you already out with the language! (A charming grin touches down)
PRAXEDA EMPRESS: Skrupellos und schneidig, blasiert, arrogant, spöttisch, ironisch bis zynisch, charmant und........
PRAXEDA EMPRESS: Unprincipled and dashing, blasé, haughtily, mockingly, ironically to cynically, charmingly and........
Praxeda blickt zur Decke.
Praxeda looks to the ceiling.
ROBBIE: Und was noch?
ROBBIE: And what still?
PRAXEDA EMPRESS: Feinschmecker und sexbesessen!
PRAXEDA EMPRESS: Gourmets and sex - obsessed!
Beide brechen in schallendes Gelächter aus, bis ihnen die Tränen über die Wangen laufen und sie nach Luft schnappen.
Both break out in resounding laughter, until the tears about the cheeks run to them and catch them at air.
ROBBIE: Verdammt! Ich glaube diese Drogenfolter durch die Häscher unseres wahnsinnigen Multimilliardärs, hat mir doch ein wenig die Sinne verwirrt!
ROBBIE: Damn! I believe these drug - torments by the bloodhounds of our mad multi - billionaires, nevertheless, have to me a little the senses confuse!
PRAXEDA EMPRESS: Wird Ihnen alles schon wieder einfallen!
PRAXEDA EMPRESS: If everything occurs to you again!
ROBBIE: Wie sind Sie dann in diese ganze Sache verwickelt?
ROBBIE: How are involved you then in this whole case?
PRAXEDA EMPRESS: (zuckt die Schultern) Alle Geheimdienste der Welt arbeiten gemeinsam an diesem Problem. Falls einer von uns scheitert, kann ein Gelingen doch noch möglich sein.
PRAXEDA EMPRESS: (twitches the shoulders) All Secret Services of the world work together on this problem. If one of us falls, nevertheless, a success still could's possibly be.
ROBBIE: Als erstes müssen wir den Gegenvirus in unsere Hände bekommen! Viribus unitis, mit vereinten Kräften.
ROBBIE: As the first we must receive the counter virus in our hands! Viribus unitis, with combined forces.
PRAXEDA EMPRESS: Also, sind wir uns jetzt einig darüber, dass wir jetzt dort hinausgehen und uns das Gegenvirus holen?
PRAXEDA EMPRESS: So, are we united to us now about the fact that we exceed now there and get the counter virus?
Schlagartig ernüchtert er sich.
All of a sudden he sobers himself.
ROBBIE: Warum sind Sie so erpicht darauf, hinauszurennen und Ihr Leben aufs Spiel zu setzten? Die Perfidie dessen, was Ihnen heute schon widerfahren ist, lässt sich kaum mehr in Worte fassen, wollen Sie unbedingt noch ein Kapitel nachlegen?
ROBBIE: Why are so keen you on it, out - run and your life on the game to put? The perfidy of that what to you today already happen is, can be hardly caught more in words, want to after - putting you absolutely one more chapter?
Praxeda blickte ihn einen Augenblick verblüfft an, als ob sie etwas sagen will und schließt den Mund wieder.
Praxeda looked him just a moment amazed, as if she wants to say something and concludes mouth again.
ROBBIE: Fabelhafte Fischimitation!
ROBBIE: Splendid fish - imitation!
Praxeda öffnet den Mund wieder, blickt ihn fassungslos an und schließt den Mund kopfschüttelnder Weise wieder.
Praxeda openings mouth again, looks him in bewilderment and concludes mouth of heading - vibrating way again.
ROBBIE: Das war ein Scherz!
ROBBIE: This was a joke!
Im nächsten Augenblick schüttelt er selbst seinen Kopf.
At the next moment he himself shakes his head.
PRAXEDA EMPRESS: Sie haben Recht! Die Perfidie dessen, was mir heute widerfährt, lässt sich nicht in Worte fassen!
PRAXEDA EMPRESS: They are right! The perfidy of that what happens to me today cannot be caught in words!
ROBBIE: Na, jedenfalls haben Sie dann einen Grund weiterzutrinken!
ROBBIE: Well, in any case, have you then a ground further - drinking!
Praxeda liefert wieder eine tadellose Imitation eines Fisches und schüttelt weiter Ihren Kopf.
Praxeda delivers a flawless imitation of a fish again and shakes more further your head.
ROBBIE: Sag ich doch, fabelhafte Imitation!
ROBBIE: Say I, nevertheless, splendid imitation!
Robbie ignoriert ihren entgeisterten Blick.
Robbie ignores her aghast view.
ROBBIE: Ist Ihnen eigentlich klar, dass Ulysses Atom und Ephedra Genienova die Einzigen sind, die dem wahnsinnigen Hacker das wahnwitzige Handwerk legen können? Und bevor wir einen Zerberus hinauslassen, sollten wir uns lieber gründlich mit den Fakten beschäftigen und die Tatsachen abwägen! Solange können wir noch bedeutsame Blicke austauschen!
ROBBIE: Is actually clear to you that Ulysses Atom and Ephedra Genienova are the only ones, to the mad hacker the delusion - witty craft lay could? And before we leave out a Cerberus, we should deal rather thoroughly with the facts and weigh the facts! As long as we still could significant views interchange!
Robbie blickt sie schadenfroh an. Sie mustert ihn schweigend.
Robbie looks them gloating. She scrutinizes him in silence.
ROBBIE: Dann sollten Sie auch wissen, dass Ulysses Atom, Enkel von James Bond, immer das Glück hat, der schönsten Frau der Welt zu begegnen, die der Mission das fehlende Herz gibt.
ROBBIE: Then should also know you about that Ulysses Atom, grandson of James Bond, always the luck has to meet the nicest woman of the world who gives the being absent heart to the mission.
PRAXEDA EMPRESS: Ich habe den Eindruck, dass Sie sich insgeheim über mich lustig machen!
PRAXEDA EMPRESS: I have the impression that you make fun in petto of me!
Robbie nickt enthusiastisch, was er schon im nächsten Augenblick bereute.
Robbie nods enthusiastically what he already regretted at the next moment.
ROBBIE: Kommen Sie doch auf die Tatsachen zurück! Mir können Sie vertrauen! Und dass ich ironisch bis zynisch bin, haben Sie mir eben erklärt!
ROBBIE: Come back you, nevertheless, to the facts! You can trust me! And the fact that I am cynical until ironically have, you to me just explained!
PRAXEDA EMPRESS: Sie verheimlichen mir das zweite Tor, ich stecke mitten in einer Psychokomödie, von der ich keinen blassen Schimmer habe, wie sie wohl ausgehen könnte und um die Tatsachen vernünftig abzuwägen, bin ich zu betrunken!
PRAXEDA EMPRESS: They conceal the second gate from me, I am in the middle of a psycho - comedy from which I have no pale shimmer like they go out would probably could and to weigh rationally the facts, and I am too got drunk!
Praxeda blickt ihn blitzend an.
Praxeda looks flashing at him.
PRAXEDA EMPRESS: Irgendwie sind Sie mir ein Rätsel. Einerseits vermitteln Sie mir das Gefühl unerwünscht zu sein, dass Sie mich so schnell wie möglich loswerden wollen, doch auf der anderen Seite, erklären Sie mir andauernd, es sei gefährlich hinaus zu gehen. Das ergibt ja keinen Sinn, oder noch viel besser, ein Wechselbad der zwiespältigen Gefühle!
PRAXEDA EMPRESS: Anyhow are you to me a riddle. On the one hand provide you for me the feeling to be undesirable that want to get rid of you me as fast as possible, however, on the other side, explain you to me repeatedly, to be gone out it is dangerously. This proves no sense, or still much better, hot and cold baths of the ambivalent feelings!
Er kratzt sich ratlos seinen Kopf.
He scratches helplessly his head.
ROBBIE: Habe ich eben etwas Wichtiges verpasst? Wie kommen Sie darauf?
ROBBIE: Do I just have something important misses? How come you on it?
Praxeda schüttelt den Kopf und zuckt dann die Schultern.
Praxeda shakes the head and then twitches the shoulders.
ROBBIE: Sie sollten lieber nicht durchdrehen, nur weil Sie mal pinkeln müssen! Unter anderem Gesichtspunkt können wir froh sein, wenn wir den heutigen Abend überleben!
ROBBIE: They should not go nuts, only because you must pee sometimes! Under other point of view could we be glad if we survive the today's evening!
PRAXEDA EMPRESS: (zynisch) Unter anderem Gesichtspunkt! Ha!
PRAXEDA EMPRESS: (cynically) Under other point of view! Ha!
Praxeda setzt sich ruckartig auf.
Praxeda sits up jerkily.
PRAXEDA EMPRESS: Überleben! Einmal blicken Sie mich so entsetzt an, als würden Sie Schrecklichstes erblicken und Sie kurz vor dem Herzstillstand stehen, dann befürchten Sie, dass Ihnen übel würde, oder diese übertriebene Beschreibung, Werwolf, Vampir. Gehen Sie zum Teufel, aber bleiben Sie lieber da. Äh, hier! Ich bin mir nicht sicher, ob ich Ihnen oder sogar mir selber noch trauen kann!
PRAXEDA EMPRESS: Survival! Once look you me so horrified as if saw you of most awful and you shortly before the cardiac arrest stand, then fear you that to you would become bad, or this excessive description, werewolf, vampire. Walking you to the devil, but stay you rather. Uhm, here! I'm not sure whether I to you or even myself still trust could's!
Verdrießlich stützt sie ihr Gesicht zwischen ihren Händen.
Peevishly she supports her look between her hands.
ROBBIE: Wenn ich Ihnen ein Rätsel bin und Sie mir nicht vertrauen, gestatte ich Ihnen, mich alles zu fragen, was Sie über mich wissen wollen, oder noch viel besser......... Fragen Sie mich alles, was Sie jemals von einem Vertreter der männlichen Spezies wissen wollten!
ROBBIE: If I am to you a riddle and you to me not trust, I allow to you to ask me everything what you about me want to know, or still much better......... Questions you me everything what you one day wanted to know about a sales representative of the male species!
PRAXEDA EMPRESS: Dann habe ich nur zwei Fragen. Wo führt diese Tür hin und wo steht das funktionstüchtige Telefon?
PRAXEDA EMPRESS: Then I have only two questions. Where does this door lead there and where there stands the functional phone?
Szene: 103 AUSSEN - AM HAUS DES LUFTKISSENBOOTFÜHRERS RUSTIN DEAN
Scene: 103 EXT. - AT THE HOUSE OF THE HOVERCRAFT - LEADER RUSTIN DEAN
Rustin ist gerade mit seinem Luftkissenboot bei seinem Haus angekommen. Das Brummen eines ankommenden Schneeschlittens lässt ihn Aufhorchen. Als der Schneeschlitten hält, springt die Polizistin Rina Malde heraus. In ihrer Begleitung ist ein anderer Mann (Fynn Lennard)
Rustin has arrived just with his hovercraft at his house. The humming of an arriving snow - mobile lets him prick up the ears. When the snow slide holds, the policewoman Rina Malde jumps out. In her accompaniment is another man (Fynn Lennard)
RINA MALDE: Hi Rustin! Hast du heute etwas Ungewöhnliches bemerkt oder verdächtige Personen gesehen?
RINA MALDE: Hi, Rustin! Do you have today something unusual sensed or suspicious people seen?
Rustin blickt Rina überrascht an, so dass sie in munterem Plauderton fort fährt.
Rustin looks Rina amazedly, so that she continues in cheerful gossipy style.
RINA MALDE: In Morgenröte haben wir drei bewusstlose Männer gefunden und die Schneeschlitten funktionieren allesamt nicht mehr. Wir sind den Spuren eines Schneeschlittens gefolgt, haben die Spur aber schließlich verloren.
RINA MALDE: In Aurora we have three unconscious men found and the snow slides all do not function any more. We are followed the tracks of a snow - mobiles, have the track, however, finally, lost.
RUSTIN DEAN: Ich bin den ganzen Tag nicht außer Haus gewesen. Hab auch nichts Ungewöhnliches bemerkt, außer, dass ich dich heute zum zweiten Mal sehe! Kann ich dir helfen Rina?
RUSTIN DEAN: I have not been the whole day outside. Have also nothing unusual sensed, except that I see you today for the second time! Do I could to you help Rina?
Rustin blickt missmutig auf Fynn. Rina folgt seinem Blick.
Rustin looks disgruntled at Fynn. Rina follows his view.
RINA MALDE: (schüttelt den Kopf) Ihr kennt euch doch! Fynn Lennard, der Freund meinerSchwester!Nein, wir fahren wieder nach Morgenröte. Heute Nacht können wir ohnehin nichts mehr ausrichten.
RINA MALDE: (shakes the head) You know yourselves, nevertheless! Fynn Lennard, the friend of my sister!No, we go again to Aurora. Tonight we could anyway nothing more align.
Rustin nickt Fynn freundlich zu. Rina blickt Rustin zerknirscht an, als ob sie noch etwas auf dem Herzen hat.
Rustin nods to Fynn friendly. Rina looks Rustin contritely, as if she has something else on the heart.
RINA MALDE: Rustin..... willst du vielleicht mit zu unserer Weihnachtsfeier kommen?
RINA MALDE: Rustin..... You maybe want to come along to our Christmas celebration come?
RUSTIN DEAN: Ist lieb gemeint, Rina. Ich habe mich nur schon auf einen besinnlichen Abend mit meinen Hunden und einem guten Buch vorm Kaminfeuer gefreut.
RUSTIN DEAN: Is meant nicely, Rina. I have myself only already for a contemplative evening with my dogs and a good book before the open fire pleased.
RINA MALDE: Na, dann. Frohe Weihnachten Rustin! Ruf mich bitte an, wenn du etwas Ungewöhnliches bemerkst!
RINA MALDE: Well, then. Merry Christmas Rustin! Call me please if you sense something unusual!
Winkend brausen Rina und Fynn wieder davon. Rustin geht in den Hundestall, wo er von der kläffenden Meute freudig begrüßt wird.
Waving Rina and Fynn speed away again. Rustin goes to the dog shed where he is greeted by the yelping pack joyfully.
RUSTIN DEAN: Snake, Pitsch, Crazy, Will! Wenn ihr heute Nacht nicht gehorcht, müsst ihr alleine klarkommen!
RUSTIN DEAN: Snake, Pitsch, Crazy, Will! If you do not obey tonight, you must manage alone!
Bekümmert setzt er sich an das Steuer seines Luftkissenbootes und unter feuchten, schlabberigen Hundeküssen, macht er sich auf den Weg zum See.
Anxiously he sits down to the tax of his hovercraft and under damp, baggy dog - kisses, he comes along on the way to the lake.
Szene: 104 INNEN - STATION MORGENRÖTE
Scene: 104 INT. - STATION AURORA
Shona Fox steht, in ihrer Denkerpositur, eine Hand in den Nacken gelegt, vor der versammelten Mannschaft der Station Morgenröte.
Shona Fox stands, in her thinker - posture, placed a hand in the nape, before the gathered team of the station Aurora.
SHONA FOX: Also, es besteht der Verdacht auf Aktionen des Organisierten Verbrechens an dem Musiker Winterblum und wir denken, dass der Zustand der bewusstlosen Sicherheitsmänner die letzten Zweifel ausgeräumt hat.
SHONA FOX: So, there is the suspicion on operations of the organized crime at the musician Winterblum and we think that the state of the unconscious security - men's has the last doubts cleared.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Also, Sie glauben, jemand will, oder hat schon Winterblum entführt und diese Loretta, die Sie selbst dorthin geschickt haben, hat das wahrscheinlich mit inszeniert!
RUPERT DAMIAN PINTREE: So, you believe, somebody wants, or already has Winterblum kidnapped and this Loretta, the you even there mailed have, has that probably with preconceived!
Stockard mustert schweigend die Runde und bejahte durch zustimmendes Nicken, Ruperts Ausführung.
Stockard scrutinizes in silence the lap and affirmed by approving nodding, Rupert's execution.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Aber, soweit ich jetzt erfahren habe, ist diese Loretta gar nicht in Eden gewesen, da ihr Wagen auf halber Strecke dorthin eine Böschung hinabgestürzt ist. So lautete doch die letzte Meldung Ihrer Sicherheitsleute! Die Frage ist doch dann, wie ist diese Loretta von dort hierher gekommen und wer hat diese Sicherheitsleute betäubt?
RUPERT DAMIAN PINTREE: But, as far as I have now experienced, this Loretta has not been at all in Eden, because her car on half a distance has fallen down there a slope. Nevertheless, thus was the last message of your security - people! Then, nevertheless, the question is how this Loretta come here from there has and who has this security - people has dazed?
TINKA CROW: (räuspert sich) Ähm! (Er blickt Shona an) Da Sie ja nu selbst erzählt hab'n, dass diese Loretta da war, die wollt gar nich nach Ed'n!
TINKA CROW: (clears the throat) Ähm! (He looks at Shona) Since you told really now that this Loretta was there yourselves that one did not want at all to Eden!
SHONA FOX: Wie kommen Sie darauf?
SHONA FOX: How come you onto it?
TINKA CROW: Na, den Flug hatt' se schon heut morg'n gebucht! Und dann hatt' se erzählt, sie wollt eigentlich zu' ner Party, hatt' dann aber überlegt, dass se doch lieber ihre Mutter besuch'n wollt.
TINKA CROW: Well, she already had booked the flight tomorrow today! And told then she want actually to a party, but had then considers, nevertheless rather wanted to visit her mother.
ANNELIE WIESINGER: Die war auch in Begleitung, von so einem großen, schicken Kerl!
ANNELIE WIESINGER: It was also in accompaniment, from such a big, smart guy!
TINKA CROW: Das war ihr Chauffeur! Hatt' se jedenfalls gesagt!
TINKA CROW: This was her chauffeur! Had she, in any case, said!
Shona und Stockard blicken sich überrascht an.
Shona and Stockard look himself amazedly.
LOWIN VOGELSANG: (zerknautscht nervös ihre Zigarettenschachtel in der Hand) Ich dachte, der Wildhüter hätte sie gebracht! Ich dachte, er ist der Einzige, der in dieser Gegend ein Luftkissenboot hat. Aber ich habe mich wohl getäuscht. Wenn wir es hier mit dem organisierten Verbrechen zu tun haben, werden die wohl ihre eigenen Leute haben.
LOWIN VOGELSANG: (her cigarette packet creases nervously in the hand) I thought, the gamekeeper would have them brought! I thought, he is the only one who has a hovercraft in this area. But I have myself probably deceived. If we deal here with the organized crime, her own people will probably have.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Weiß noch jemand irgendwas, das zur Aufklärung beitragen könnte?
RUPERT DAMIAN PINTREE: Does somebody still know something, this to the clarification contributes would could?
YURI ROMAN: Naja! Die Schneeschlitten wurden alle gewaltsam beschädigt. Jemand hat Schnee und Tannenzweige in den Tank gesteckt, die Tankbelüftung verstopft und die Zündkerzenkontakte zusammen gebogen, ein paar Schrauben hier und da gelöst und die Armaturen zerstört!
YURI ROMAN: Well! The snow slides became everybody by force damaged. Somebody has snow and fir branches in the tank put, the tank ventilation clogged and the sparking plugs - contacts together bent, a few screws here and there solved and the armatures destroys!
RACHEL MALDE: Rustin wird das wohl kaum gewesen sein! Rina war vorhin bei ihm und hat mit ihm Bier getrunken!
RACHEL MALDE: Rustin this will hardly have been! Rina was just now with him and has beer drunk with him!
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: (zu Shona und Stockard) Rina Malde ist unsere Polizistin. Sie ist Rachels Schwester! Rina und Fynn werden wohl bald zurück sein.
RUPERT DAMIAN PINTREE: (to Shona Fox and Stockard) Rina Malde is our policewoman. It is a Rachel's sister! Rina and Fynn will soon probably be back.
Stockard Darius wendet sich an die Mechaniker Yuri und Tristan.
Stockard Darius turns to the mechanics Yuri and Tristan.
STOCKARD DARIUS: Wie lange wird es dauern, bis ein Schneeschlitten repariert ist?
STOCKARD DARIUS: How long will it last, until a snow slide is repaired?
Tristan Jakob: Den ersten haben wir bald repariert!
Tristan Jakob: We have the first one soon repaired!
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Sie können nicht alleine auf den Berg fahren!
RUPERT DAMIAN PINTREE: They do not could only on the mountain go!
Rupert blickt ernst durch die Runde, bis seine Augen wieder auf Stockard und Shona treffen.
Rupert looks seriously by the lap, until his eyes hit again on Stockard and Shona.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Sie werden nicht einmal den Weg auf den Berg finden. Sie kennen diese Gegend nicht. Ich werde Sie begleiten, doch vorher sollten Sie sich wenigstens noch stärken. Es dauert ohnehin noch eine Weile, bis wir losfahren können und wir haben einen recht weiten Weg vor uns!
RUPERT DAMIAN PINTREE: They will not even find the way on the mountain. They do not know this area. I will accompany you, however, before should at least even strengthen you to itself. It lasts anyway still for a while, until we drive off could and we have a rather wide way before ourselves!
SHONA FOX: Sie wissen nicht, worauf Sie sich da einlassen wollen! Wir haben Ihnen, an diesem Weihnachtsabend, schon genügend Unannehmlichkeiten beschert, dass Sie froh sein müssten, uns los zu sein und ich versichere Ihnen, ich kann eine Bergkarte ohne Probleme lesen und weiß, wie man einen Schneeschlitten bedient!
SHONA FOX: They do not know on which you want to get involved there! We have to you, in this Christmas Eve, given already enough incommodities that you would have to be glad to get rid of us and I insure you, I could a mountain - map without problems read and know how one serves a snow slide!
Stockard mustert Shona nicht minder überrascht, als Rupert.
Stockard scrutinizes Shona not less amazedly, as Rupert.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Das ist zwar sehr heldenhaft von Ihnen, doch, da Sie mir erzählt haben, dass dort oben eine fast erfrorene Frau gefunden wurde, die immer noch ohne medizinische Versorgung ist, ist es meine Pflicht, nach Eden zu fahren! Was mich allerdings wundert, ist, dass Herr Winterblum uns nicht selbst angerufen hat!
RUPERT DAMIAN PINTREE: Though this is very valiant from you, however, because have you to me told that there on top an almost got frostbite woman was found who is still without medical supply, it is my duty to go to Eden! What surprises me, however, is that Mr. Winterblum does not have us called!
STOCKARD DARIUS: (rechtfertigend) Die Frau war bei Bewusstsein und hat ihm ihren Namen genannt!
STOCKARD DARIUS: (justifying) The woman was with consciousness and has to him her name called!
Shona und Stockard sitzen bei einer stärkenden Mahlzeit, als sich durch das Brummen eines näherkommenden Motors ein Besucher ankündigt.
Shona and Stockard sit with a strengthening meal when by the humming of a getting closer engine a visitor announces himself.
Wenige Augenblicke später stürmt eine windzerzauste junge Frau in Begleitung eines gutgelaunten Mannes herein, die freudestrahlend von allen begrüßt werden.
Few moments later a windswept young woman storms to accompaniment of a man in a good mood into who are greeted beaming with delight by all.
RINA MALDE: Wir haben die Spur verloren!
RINA MALDE: We have the track lost!
Rina zerrt sich die Jacke herunter, setzt sich rittlings auf einen freien Stuhl, greift nach den Speisen auf dem Tisch und beginnt heißhungrig zu essen. Der Mann setzt sich eher zögerlich an den Tisch und nickt Shona und Stockard freundlich zu.
Rina pulls to herself the jacket down, astride sits down on a free chair, reaches for the foods on the table and starts to eat voraciously. The man sits down rather hesitantly to the table and nods to Shona and Stockard friendly.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Rina Malde und Fynn Lennard!
RUPERT DAMIAN PINTREE: Rina Malde and Fynn Lennard!
Rina bemerkt die neuen Gesichter.
Rina senses the new faces.
RINA MALDE: (grinsend) Verzeihen Sie bitte!
RINA MALDE: (grinning) Excuse theirs please!
Sie reicht Shona und Stockard die Hand.
She passes the hand to Shona and Stockard.
RINA MALDE: Ich war schon hungrig, bevor ich Doggy gesucht habe und wir diese bewusstlosen Männer gefunden haben. Fynn und ich sind dann den Spuren des Schneeschlittens gefolgt. Ich hoffe nur, der Schneeschlitten ist nicht in eine Schlucht gefallen.
RINA MALDE: I was quite hungry, before I have Doggy searched and we have these unconscious men's found. Then Fynn and I are followed the tracks of the snow - mobiles. I hope only, the snow slide has not fallen in a gulch.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Rina, wir haben Grund zu der Annahme, dass Herr Winterblum aus Eden entführt werden soll oder schon entführt wurde. Die bewusstlosen Männer gehören zum Sicherheitsteam von Winterblum und wir haben ebenso Grund zur Annahme, dass dieses Komplott auf William Praxton geht!
RUPERT DAMIAN PINTREE: Rina, we have ground to the acceptance that Mr. Winterblum from Eden is kidnapped shall or was already kidnapped. The unconscious men's belong to the security team of Winterblum and we have also ground to the acceptance that this plot on William Praxton goes!
RINA MALDE: (begeistert) Praxton! Das ist ja unglaublich! Internationale Verbrechen!
RINA MALDE: (enthusiastically) Praxton! This is unbelievable! International crimes!
Sie fährt sich mit den Fingern durch die strubbeligen Haare.
She drives herself with the fingers through the tousled hairs.
RINA MALDE: Zu Weihnachten!
RINA MALDE: To Christmases!
RACHEL MALDE: (sorgenvoll) Rina! Das ist etwas anderes, als Doggy zu suchen, oder Streitigkeiten zwischen Nachbarn zu schlichten! Das ist sicherlich sehr gefährlich!
RACHEL MALDE: (worried) Rina! This is something else, than to search Doggy, or to settle litigations between neighbors! This is very dangerous absolutely!
RINA MALDE: Firlefanz! Bis jetzt ist es doch gar nicht sicher, was überhaupt geschehen ist und was wir hier nur schwarz malen. Es ist meine Pflicht, wenn ich von einem potentiellen Verbrechen erfahre, nachzuprüfen, ob es überhaupt Wahrheitsgehalt hat! Ihr hättet uns allerdings über Funk darüber informieren können!
RINA MALDE: Trinket! Till present, nevertheless, it is not sure at all what has happened generally and what we paint here only black. It is my duty if I get to know from a potential crime to check whether it has generally truth concentration! However, you would have us on radio about that inform could!
Rina blickt rügend in die Runde.
Rina looks reprimanding in the lap.
RINA MALDE: Wir waren fast schon in Eden!
RINA MALDE: We were almost already in Eden!
Shona und Stockard blicken sich entgeistert an.
Shona and Stockard look himself aghast.
RINA MALDE: Wir waren noch beim Wildhüter, doch er hatte auch nichts Ungewöhnliches gehört oder gesehen!
RINA MALDE: We were still at the gamekeeper, however, he also had nothing unusual heard or seen!
RACHEL MALDE: Hast Du ihm endlich gesagt, wer Doggy ist?
RACHEL MALDE: Do you have to him, finally, said who Doggy is?
Rina zeigt einen ertappten Ausdruck und schüttelt zaghaft den Kopf.
Rina shows a caught printout and shakes timidly the head.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Wenn er ihn erschießt, bist du selbst Schuld!
RUPERT DAMIAN PINTREE: If he shoots him, you yourself are to blame!
Die übrige Belegschaft schüttelt den Kopf, oder grinst verlegen. Stockard und Shona blicken sich fragend an.
The remaining staff shakes the head, or grin lay. Stockard and Shona look each other interrogatorily.
RINA MALDE: Wird schon wieder auftauchen! Spätestens, wenn er hungrig ist!
RINA MALDE: Will appear again! At the latest if he is hungry!
Shona widmet sich ihrem Computer und pfeift durch die Zähne. Alle Augen blicken sie neugierig an.
Shona dedicates herself to her computer and whistles by the cogs. All eyes look them curiously.
SHONA FOX: Die Station Abendwind, wie weit ist die von hier entfernt?
SHONA FOX: The station Evening Wind, how further is remote that from here?
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Luftlinie oder Straße?
RUPERT DAMIAN PINTREE: Air line or street?
SHONA FOX: Beides.
SHONA FOX: Both.
TINKA CROW: Vielleicht zwei Stund'n Fluglinie!
TINKA CROW: Maybe two hour's airline!
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Auf dem Landweg vielleicht fünf, sechs Stunden. Ist eine ganz schöne Strecke!
RUPERT DAMIAN PINTREE: On the country road maybe five, six hours. If is quite a nice distance!
SHONA FOX: Vor einer Stunde ungefähr, wurde ein Hubschrauber samt Pilot von der Station Abendwind entführt. Die schwer bewaffnete Täterin ist identifiziert worden. Neeva Shashawnee!
SHONA FOX: An hour ago approximately, a helicopter was kidnapped with pilot by the station Evening Wind. The seriously armed culprit has been identified. Neeva Shashawnee!
GUNTRAM WODAN: Sie meinen die Schauspielerin?
GUNTRAM WODAN: They mean the actress?
Shona nickt.
Shona nods.
RINA MALDE: Also, das ist ja ein verworrenes Durcheinander! Bei all dem, was Sie erzählt haben...
RINA MALDE: So, this is a muddled mess! With all what you have told...
Rina blickt Shona und Stockard an.
Rina looks Shona and Stockard.
RINA MALDE: ... fällt es mir schwer, das alles zusammen zu fassen und das jetzt mit der Hubschrauberentführung in Zusammenhang zu bringen. Wie passt diese Schauspielerin dazu noch ins Bild?
RINA MALDE: ... it is difficult for me to catch all that together and to bring now with the helicopter - hijacking in connection. How does this actress still match that into the picture?
Shona zuckt die Schultern.
Shona twitches the shoulders.
SHONA FOX: Neeva Shashawnee könnte vielleicht ein Opfer dieser Verbrecherorganisation sein. Wie wir herausgefunden haben, operieren sie schon länger. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wir haben auch herausgefunden, dass fast alle, die mit dieser Organisation in Berührung kamen, auf die eine oder andere Weise seltsame Handlungen begehen.
SHONA FOX: Neeva Shashawnee would maybe could a victim of this criminal organization be. How we have found out, they operate long since. In the most true sense of the word. We also have found out, that almost everybody which got into contact with this organization on which a one or other way strange actions celebrate.
RINA MALDE: Diese Empress, ist es möglich, dass sie auch damit drinsteckt? Aber warum sollte dann jemand versuchen, einen psychopathischen Fan aus ihr zu machen? Als erstes sollten wir die Polizei und Interpol informieren!
RINA MALDE: This Empress, is it possible, that they also with it in it - inserting? But why should somebody try then to make a psychopathic fan from her? As the first we should inform the police and Interpol!
SHONA FOX: Wir haben Interpol eingeschaltet, doch die Einheit kann erst landen, wenn der Schneesturm sich gelegt hat!
SHONA FOX: We have Interpol connected, however, the unit could's land when the blizzard has itself placed!
RINA MALDE: Dann ist die einzige Möglichkeit, die wir jetzt haben, selbst auf den Berg zu fahren, um zu sehen, welche unserer Befürchtungen sich bewahrheitet haben. Vielleicht können wir so weitere Verbrechen verhindern!
RINA MALDE: Then is the only possibility which we have now to go even on the mountain to see which of our fears to itself have proved to be true. Maybe we could so other crimes prevent!
Rina zieht ihren Revolver hervor, der im Lichtschein schwach funkelt und überprüft, unter entsetzten Blicken der geselligen Runde, gewissenhaft das Magazin und die Anzahl ihrer Patronen. Rupert beginnt sich warm Anzukleiden, geht in ein Nebenzimmer und kommt mit einem Gewehr und einer Schachtel Patronen zurück. Shona packt eilig ihre Sachen und zieht sich ebenso wie Stockard warme Sachen an. Gerade als sich Rupert, Rina, Shona und Stockard der Tür zu wenden, zerplatzt klirrend das Fenster und eine schneidende Kugel pfeift über ihre Köpfe hinweg und schlägt in der Wand ein.
Rina drags her revolver out which sparkles in the beam of light weakly and checks, under shocked views of the sociable lap, conscientiously the magazine and the number of her cartridges. Rupert starts to dress warmly goes to an adjoining room and comes back with a gun and a box of cartridges. Shona packs in a great hurry her cases and tightens herself just as Stockard warm cases. Just than to turn Rupert, Rina, Shona and Stockard of the door, tinkling the window and a cutting bullet bursts whistles over their heads und strikes in the wall.
Sofort suchen alle Deckung. (Laute der Überraschung und des Entsetzens)
Immediately search all cover. (Sounds of the surprise and the terror)
RINA MALDE: Runter! Wo, zum Himmel ist das hergekommen?
RINA MALDE: Under it! Where, to the roof lining this has come?
Rupert und die anderen Schneeschlittenführer kriechen auf dem Bauch auf die Fenster zu und schließen die schweren Holzflügel, die auf der Innenseite der Fenster angebracht sind. Sie sichern das gesamte Haus.
Rupert and the other snow - mobile leaders creep on the abdomen on the windows to and conclude the severe wooden casements which were right on the inside of the windows. They save the whole house.
STOCKARD DARIUS: Shona, verstehen Sie, was hier vor sich geht?
STOCKARD DARIUS: Shona, understand you what proceeds here?
Stockard Darius und Shona Fox setzen sich auf wieder auf die Bank und Shona Fox sendet die Informationen an die Computerzentrale. Shona schüttelt den Kopf. Der Gemeinschaftsraum füllt sich wieder.
Stockard Darius and Shona Fox sit down on to the bank again and Shona Fox transmits the information to the computer center. Shona shakes the head. The common room fills again.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Wir sollten uns aus dem Gebäude schleichen und diesen Schützen von hinten angreifen!
RUPERT DAMIAN PINTREE: We should creep from the building and attack these shooters from the back!
RINA MALDE: (nickt strahlend) Wenn wir den Einschlagswinkel der Kugel bedenken, müsste der Schütze, wenn es denn nur einer ist, sich in der Nähe des Generatorenhäuschens befinden. Entweder ist das ein schlechter Schütze, oder das sollte nur ein Warnschuss sein. Wir sollten vielleicht aus einer Dachluke eine Signalrakete abfeuern, würde etwas Licht ins Dunkel bringen. Rachel, du rufst noch einmal die Polizei an. Rupert und ich, schleichen uns hinaus und Magnus und Lukas feuern in etwa fünfzehn Minuten eine Signalrakete aus der Dachluke ab. Das dürfte den Schützen irritieren.
RINA MALDE: (nods beaming) If we the impact angle of the bullet think, would have to be of the contactors if it is then only one near the generators - cabins. Either this is a bad shooter, or this should be only one warning shot. We should maybe fire from a skylight a signal rocket, if some light brought in the darkness. Rachel, you call once again the police. Rupert and I creep out of us and Magnus and Lukas fire in about fifteen minutes a signal rocket from the skylight. This might irritate the shooter.
SHONA FOX: Ich gehe mit!
SHONA FOX: I go along!
Shona greift sich eines der Gewehre, die Guntram, einer der Schneeschlittenführer, aus dem Nebenraum geholt hat. Rina blicke Shona erstaunt an.
Shona takes to himself one of the guns, the Guntram, one of the snow - mobile leaders, from the next room got has. Rina looks Shona surprised.
SHONA FOX: Keine Sorge, ich weiß, wie man mit einem Gewehr umgeht und als Sicherheitsexpertin bin ich mit Kampfeinsätzen vertraut!
SHONA FOX: No worry, I know how one handles with a gun and as a female security expert I am familiar with combat missions!
Rina nickt erfreut.
Rina nods pleased.
STOCKARD DARIUS: Ich! (räuspert sich) Gehe natürlich auch mit!
STOCKARD DARIUS: I! (Clears the throat) also goes along of course!
Shona Fox blickt Stockard überrascht an.
Shona Fox looks Stockard amazedly.
STOCKARD DARIUS: Ich war mal Soldat, Shona. Ich kann mit einem Gewehr umgehen. Es scheint auch kein Weg um den Schützen herum zu führen, wenn wir auf diesen Berg wollen. Und so wie es aussieht, hab ich uns das allen eingebrockt.
STOCKARD DARIUS: I was sometimes a soldier, Shona. I could with a gun handle. No way also seems to lead it round the shooter if we want on this mountain. And as well as it looks, I have myself to all crumbled.
Rina nickt schließlich zustimmend.
Rina nods, finally, in the affirmative.
RINA MALDE: Die übrigen verteilen sich im Gebäude und sichern es!
RINA MALDE: The remaining allocate in the building and save it!
An einem der Hinterausgänge, vor dem nun die vier mit klopfenden Herzen stehen, vergleichen sie noch einmal ihre Uhren.
In one of the rear exits before which now four with knocking hearts stand them compare once again her clocks.
RINA MALDE: Magnus, du schießt die Leuchtrakete in fünfzehn Minuten ab!
RINA MALDE: Magnus, you shoot the luminous rocket in fifteen minutes!
Shona und Rupert wenden sich Draußen nach links und Stockard folgt Rina zur rechten Seite. Sie robben sich im Kriechgang/ Bauchlage durch den Schnee in Richtung des Generatorhäuschens.
Shona and Rupert turn Outdoors to the left and Stockard Rina follows to the right side. They crawl to themselves in the creep speed abdominal position by the snow in the direction of the generator - cabins.
Szene: 105 AUSSEN - SCHNEESCHLITTENSTATION MANNES GLÜCK
Scene: 105 EXT. - SNOW - MOBILE STATION MAN LUCK
Außen. Jeroen Imogen und der Schneeschlittenführer Henry auf dem Weg zur Schneeschlittenstation Mannes Glück. Henry lenkt den Schlitten und Jeroen stiert aus dem Fenster.
Outside. Jeroen Imogen and the snow - mobile leader Henry on the way to the snow - mobile station of man luck. Henry steers the slide and Jeroen stares from the window.
JEROEN IMOGEN Gedankenstimme: (V.O.) Inzwischen dürften wohl alle Geheimdienste der Welt erfahren haben, dass William Praxton sein Haus verlassen hat und sich in der Schweiz aufhält. Sollte tatsächlich die Sorge um seine Tochter, aus dem explosiven Gangster, mit seinem gefährlichen Imperium von den Ausmaßen einer Finanzbehörde, einen bekümmerten, einfachen Vater gemacht haben, der alles aufs Spiel setzte, um sein Kind zu retten oder zu rächen? Ungeachtet aller Folgen, hat Crazy Will jetzt den irrsinnigen Entschluss gefasst, diesem Musiker, den er entführen wollte, um ihn seinem Weltreich einzureihen, selbst den Garaus zu machen. Aber es muss noch mehr dahinter stecken Vielleicht ist Crazy Will selbst zu einem Spielball von Noah geworden!
JEROEN IMOGEN thought - voice: (V.O.) In the meantime, all Secret Services of the world might probably get to know have that William Praxton has his house exited and stays in Switzerland. Should really have the worry about his subsidiary, from the explosive gangster, with his dangerous empire of the magnitudes of a tax authority, an anxious, easy father made who risked everything to save his child or to avenge? Now in spite of all results, Crazy Will has the mad decision calmly, to this musician whom he wanted to kidnap, around him to his world empire in - line up to put even an end. But it must be even more behind it Maybe Crazy Will itself has become a game ball of Noah!
Die Station taucht im Schneesturm auf und Henry hält davor.
The station appears in the blizzard and Henry holds before it.
Noch ehe Jeroen etwas sagen kann, steigt Henry aus dem Fahrzeug und läuft auf das Gebäude zu. Jeroen eilt ihm hinterher und hört gerade noch das dumpfe Poltern, mit dem Henry zu Boden stürzt.
Before Jeroen something say could's, Henry from the vehicle rises and runs up to the building. Jeroen it hurries to him behind and hears just still vague rumbling, with the Henry falls to bottom.
Szene: 106 INNEN - SCHNEESCHLITTENSTATION MANNES GLÜCK
Scene: 106 INT. - SNOW - MOBILE STATION MAN LUCK
Rock steht mit erhobenem Revolver an der Tür und blickt, als er Jeroen erkennt, schuldbewusst auf Otis, der an der anderen Seite der Tür steht und Jeroen entgeistert anstarrt. Henry liegt bewusstlos zu ihren Füßen.
Rock stands with raised revolver in the door and looks when he recognizes Jeroen, guilty on Otis, which stands on the other side of the door and aghast stares at Jeroen. Henry lies unconscious to her feet.
JEROEN IMOGEN: Das habt ihr ja glänzend hingekriegt!
JEROEN IMOGEN: You have this brilliantly done!
Jeroen schüttelt den Kopf und die beiden schweren Jungs schielen sich, gesenkten Hauptes an.
Jeroen joggles the head and the two heavy youngsters squint at each other, with lowered head's.
JEROEN IMOGEN: Wer soll jetzt den Schneeschlitten lenken?
JEROEN IMOGEN: Who shall now steer the snow slide?
Beide zucken die Schultern.
Both twitch the shoulders.
JEROEN IMOGEN: (zischt) Mist! Ladet ihn in den Schneeschlitten!
JEROEN IMOGEN: (hisses) Damn! Loads him in the snow slide!
Otis und Rock streifen ihre Jacken über, werfen noch einen letzten wehmütigen Blick auf das Kaminfeuer und den kümmerlichen Weihnachtsbaum und verfrachten Henry in den Schneeschlitten.
Otis and rock slip over her jackets, still throw the last wistful view at the open fire and the puny Christmas tree and transport Henry in the snow slide.
Szene: 107 AUSSEN - IM SCHNEESCHLITTEN
Scene: 107 EXT. - IN THE SNOW SLIDE
Jeroen setzt sich ans Steuer. Rock und Otis nehmen auf dem Rücksitze Platz.
Jeroen sits down to the steering wheel. Rock and Otis take seat on the rear seat.
JEROEN IMOGEN: (zynisch) Habt ihr ihm denn diesmal wenigstens eine Frage gestellt?
JEROEN IMOGEN: (cynically) Having you to him then this time at least one question put?
Beide schütteln den Kopf. Jeroen verdreht die Augen, wirft den Motor an und gibt Gas.
Both shake the head. Jeroen twists the eyes starts the engine and gives gas.
ROCK MORTEN: (nach einer Weile) Wir hätten ihn nach Loretta fragen sollen!
ROCK MORTEN: (after a while) We would have him after Loretta shall ask!
Szene: 108 AUSSEN - IM HELIKOPTER
Scene: 108 EXT. - IN THE HELICOPTER
Die Schauspielerin Neeva Shashawnee zittert wie Espenlaub in ihrem paillettenbesetzten Abendkleid, zu dem sie einen kurzen, schwarzen Kunstfellbolero, Stöckelschuhe, ein Make - up a'la Vampyrella, eine Handtasche voller Handgranaten und in jeder Hand einen geladenen Revolver trägt, mit denen sie den Piloten bedroht.
The actress Neeva Shashawnee trembles like aspen - foliage in her sequin - occupied evening dress to which she carries a short, black fake fur bolero, stilettos, a make - up a'la Vampyrella, a handbag full of hand grenades and in every hand a loaded revolver with which she threatens the pilot.
THADDEUS SPOOKE: Frau Shashawnee.
THADDEUS SPOOKE: Mrs. Shashawnee.
NEEVA SHASHAWNEE: (zischt) Woher wissen Sie meinen Namen?
NEEVA SHASHAWNEE: (hiss) From where do you know my name?
THADDEUS SPOOKE: Hab Sie hin und wieder mal im Film gesehen! Sie sind doch Neeva Shashawnee?
THADDEUS SPOOKE: Have you every now and then sometimes during the film seen! Nevertheless, they are a Neeva Shashawnee?
Neeva antwortet nicht, bohrt ihm stattdessen ihren Revolver grob in die Seite.
Neeva does not reply, drills him, instead, her revolver roughly in the side.
THADDEUS SPOOKE: Wenn Sie mich erschießen, werden Sie auch sterben! Ich heiße übrigens Thaddeus Spooke. Meine Freunde nennen mich Spookey!
THADDEUS SPOOKE: If you shoot me, you will also die! I am by the way called Thaddeus Spooke. My friends call me Spookey!
NEEVA SHASHAWNEE: Ach, sein Sie still!
NEEVA SHASHAWNEE: Oh, be you quiet!
Der Pilot überprüft seine Kontrollleuchten und Statusanzeigen und nickt Neeva zu.
The pilot checks his indicator lamps and status displays and nods to Neeva.
THADDEUS SPOOKE: Es dauert noch eine ganze Weile, bis wir an den Koordinaten sind, die Sie mir gegeben haben! Sie sollten sich wenigstens etwas wärmer anziehen!
THADDEUS SPOOKE: It still lasts quite a while, until we are by the coordinates which have you to me given! They should tighten themselves at least a little more warmly!
Thaddeus deutet auf eine Tasche, die hinter dem Pilotensitz liegt.
Thaddeus indicates at a pouch which lies behind the pilot's seat.
THADDEUS SPOOKE: Da sind warme Sachen drin.
THADDEUS SPOOKE: There warm cases are in it.
Zögerlich, ohne den Piloten aus den Augen zu lassen, wirft sie ihr Abendkleid achtlos auf den Boden und streift sich die warmen Sachen über.
Hesitant without letting to the pilot from the eyes she throws her evening dress heedlessly onto the ground and puts on the warm things.
THADDEUS SPOOKE: Ich dachte immer schon, meine Frau kann ganz schön wütend werden, doch dass ist nichts, gegen die Wut, die Sie haben müssen! Sie müssen den Mann ja wirklich lieben!
THADDEUS SPOOKE: I always thought, my woman could's become quite furious, however that nothing is, against the fury which you must have! They must love the man really!
NEEVA SHASHAWNEE: (neugierig) Welchen Mann?
NEEVA SHASHAWNEE: (curiously) which man?
THADDEUS SPOOKE: Wem will eine Frau sonst schwer bewaffnet an den Kragen, wenn nicht dem, den sie liebt!
THADDEUS SPOOKE: Whom a woman wants otherwise hardly armed at the collars, when not whom, the one that she loves!
NEEVA SHASHAWNEE: Seien Sie endlich still! Ich muss da hin!
NEEVA SHASHAWNEE: Be finally quiet! I must to there!
Neeva kratzt sich nachdenklich mit dem Revolverlauf an der Schläfe.
Neeva scratches thoughtfully with the barrel of revolver at the temple.
THADDEUS SPOOKE: Sind Sie sicher, dass dies die richtigen Koordinaten sind? Das ist nämlich ein Flugplatz!
THADDEUS SPOOKE: Are sure you that this are the right coordinates? This is because an airfield!
Neeva wirft dem Piloten einen missbilligenden Blick zu und er schweigt.
Neeva throws a disapproving view to the pilot and he keeps quiet.
Szene: 109 AUSSEN - SCHLITTENSTATION MORGENRÖTE
Scene: 109 EXT. - SLEDGE STATION AURORA
Die Signalrakete zerspringt glühend in der Luft und taucht die Umgebung in rosarote Zuckerwatte. Stockard und Rina können in diesem Licht zwei Gestalten erkennen, die hinter dem Generatorhäuschen Deckung gesucht haben. Vorsichtig robben sie sich an die Schützen heran.
The signal rocket shatters glowing in the air and dives the environment in rose cotton candy. Stockard and Rina could in these light two figures recognize which have cover searched behind the generator cottage. Carefully they crawl to themselves to the scorers near.
RIP: (leise, doch aufgebracht) Du hast sie doch nicht alle am Christbaum! Nur, weil der Boss gesagt hat, wir sollen sie im Auge behalten, können wir sie doch nicht alle umpusten!
RIP: (silent, however, angrily) You have they nonetheless not all at Christmas tree! Only because the boss has said, we should keep an eye on them, we could them, nevertheless, not everybody off - blow!
Trucker: (zischt) Wie sollen wir sie im Auge behalten, wenn sie weggefahren wären?
Trucker: (hiss) How are we supposed to keep an eye on them if they had driven off?
Stockard bemerkt aus dem Augenwinkel einen Schneeschlitten auf der anderen Seite und mit Handzeichen deutet er Rina darauf hin. Sie winkt mit der Hand ab, erhebt sich und pirscht im aufrechten Gang an die beiden Schützen heran und bleibt stehen.
Stockard notices a snow sledge on the other hand from the corner of the eye and with hand signs he interprets Rina on that there. She declines with the hand, rises and stalks in the upright walk to both shooters near and stops.
Stockard schließt die Augen.
Stockard concludes the eyes.
RINA MALDE: Heijjj! Fröhliche Weihnachten!
RINA MALDE: Heijjj! Merry Christmas!
Die beiden Schützen liegen wehrlos am Boden und Rina hat deren Gewehre in der Hand.
Both shooters lie defenseless on the bottom and Rina has their guns in the hand.
RINA MALDE: Keine Sorge! Rupert ist mein Lehrer!
RINA MALDE: No worry! Rupert is my teacher!
Ein dumpfes Keuchen ist von der anderen Seite zu hören und Ruperts kräftige Stimme erklingt.
A vague gasp is to be heard from the other side and Rupert's strong voice sounds.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Alles in Ordnung bei euch?
RUPERT DAMIAN PINTREE: Everything alright with you?
RINA MALDE: Gewiss!
RINA MALDE: Indeed!
Rina durchsucht die beiden Ohnmächtigen nach weiteren Waffen und Rupert kommt ihnen, das Gewehr im Anschlag, mit zwei Gestalten, die er vor sich her treibt, entgegen.
Rina browses the both unconscious for further weapons and Rupert comes them, the gun in aiming position, with two figures which he does impels before himself, towards.
RINA MALDE: (fröhlich) Im Namen des Gesetzes sind Sie festgenommen!
RINA MALDE: (happily) In the name of the law you are arrested!
Rina legt den beiden Männern, die Rupert in Schach hält, klickend ein Paar Handschellen an. Diese blicken finster und schweigen.
Rina lays to the two men's that Rupert holds in chess clicking a few handcuffs at. These look grimly and be quiet.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: (mit gespielter Entrüstung) Rina! Jetzt müssen wir diese Trottel auch noch tragen!
RUPERT DAMIAN PINTREE: (with played indignation) Rina! Now we must still carry these idiots!
STOCKARD DARIUS: (bestürzt) Wo ist Shona?
STOCKARD DARIUS: (dismay) Where is Shona?
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Keine Sorge! Sie kommt sofort mit dem Schneeschlitten.
RUPERT DAMIAN PINTREE: No worry! She comes immediately with the snow slide.
Schon im nächsten Moment kommt der Schlitten auf sie zu, und eine strahlende Shona springt aufgeregt aus der Tür.
Already at the next moment the slide comes up to them, and beaming Shona jumps excitedly out of the door.
STOCKARD DARIUS: (erleichtert, lacht) Ehe ich bis drei zählen konnte, lagen die Beiden schon am Boden!
STOCKARD DARIUS: (eases, laughs) Before I to three count could, the both already lay on the bottom!
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Rina ist wirklich umwerfend!
RUPERT DAMIAN PINTREE: Rina is really fantastic!
Rupert und Stockard hieven gemeinsam, die immer noch Bewusstlosen, die Rina niedergestreckt hat, in einen Schneeschlitten. Rina und Rupert steigen neckend in den Schneeschlitten mit den sprachlosen, geketteten Schützen und winken Stockard und Shona ihnen mit dem zweiten Schlitten zu folgen.
Rupert and Stockard heave together, the still unconscious persons whom Rina has floored, in a snow slide. Rina and Rupert rise teasing in the snow slide with the speechless, chained shooters and wave Stockard and Shona to them with the second slide to follow.
Shona und Stockard im Schneeschlitten, bei der Station Morgenröte. Shona sitzt am Steuer. Die Bewusstlosen liegen auf dem Rücksitz. Stockard richtet das Gewehr auf die beiden.
Shona and Stockard in the snow slide, by the station Aurora. Shona sits at the wheel. The unconscious persons lie on the rear seat. Stockard straightens the gun upon the both.
SHONA FOX: Passen Sie nur auf, dass Sie diese beiden Männer, bei diesem Gerüttel, mit dem Finger am Abzug, nicht aus Versehen erschießen! Meine Güte! Ging das alles schnell! Kaum hatte dieser Rupert die Männer entdeckt, hatte er sie schon am Kragen!
SHONA FOX: Only pay attention you that you these both men, with this jolting about, with the finger in the deduction, shoot not by mistake! My quality! If all that went fast! This Rupert hardly had the men discovered; he had them already in the collar!
STOCKARD DARIUS: Hier wimmelt es so von Helden und Pflichtversessenen, dass einem schon ganz Bange werden kann. Superman und Rina Croft gehört wohl auch dazu!
STOCKARD DARIUS: Here it is swarming thus with heroes and obligation - bents on that to one become quite anxious could's. Superman and Rina Croft probably also belongs to it!
Stockard entspannt den Gewehrabzug und mustert die beiden Besinnungslosen.
Stockard relaxes the gun deduction and scrutinizes both unconsciouses.
STOCKARD DARIUS: Ich bin gespannt, was das hier für Typen sind und warum sie auf uns geschossen haben!
STOCKARD DARIUS: I am curious what are here for types and why they have on us shot!
Die Schneeschlitten halten vor dem Gebäude, nach wenigen Sekunden stürmt die freudig klatschende, fröhlich lebhafte Bergmannschaft heraus und mustert neugierig die Gefesselten und die Bewusstlosen.
The snow sledges hold before the building, after few seconds the mountain - men crew clapping gladly, cheerfully lively storms out and scrutinizes curiously the captivated and the unconscious persons.
Szene: 110 INNEN - STATION MORGENRÖTE
Scene: 110 INT. - STATION AURORA
LOWIN VOGELSANG: Tragt die Bewusstlosen bitte auf die Krankenstation.
LOWIN VOGELSANG: Carry the unconscious persons please on the sick person's station.
Rupert, Stockard, Guntram und Lukas tragen die Bewusstlosen fort. Rina kettet die anderen beiden Männer im Gemeinschaftsraum an Stühle, wo sie nun von einer aufgeregten, wissbegierigen Gruppe umringt werden.
Rupert, Stockard, Guntram and Lukas carry away the unconscious persons. Rina chains the other two men's to chairs, where they are surrounded now by an excited, inquisitive group, in the common room.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Warum haben Sie auf uns geschossen?
RUPERT DAMIAN PINTREE: Why have you on us shot?
Die Männer schweigen beharrlich.
The men are quiet pertinacious.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Vielleicht sollten wir Sie ein wenig vor die Tür tun? Dann könnten Sie ihr hitziges Gemüt ein wenig abkühlen!
RUPERT DAMIAN PINTREE: Maybe we should do them a little before the door? Then would could you her quick - tempered mind a little cool down!
Shona fotografiert unterdessen die Schützen, nimmt ihnen mittels eines Stempelblockes Fingerabdrücke ab und schickt ihre Informationen an die Computerzentrale und die Polizei. Die zwei benommenen Gangster kommen nach einigen Minuten wieder zu sich und werden unter Einspruch von Lowin zu ihren Kollegen gesellt.
Meanwhile, Shona takes a photo of the shooters, decreases fingerprints from them by means of stamp blocks and mails her information to the computer center and the police. The two dazed gangsters come after some minutes again to themselves and are joined under objection by Lowin to her colleagues.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: (wütend) Eben noch wollten die Kerle uns umbringen und wir sollen sie in Ruhe auf der Krankenstation genesen lassen?
RUPERT DAMIAN PINTREE: (furiously) The guys Just still wanted to kill us and we should let them in rest on the sick person's station recover?
Lowin und die Krankenschwestern werfen ihm böse Blicke zu, doch enthalten sich weiterer Kommentare. Rina durchsucht sie alle und findet Revolver, Messer und zwei Telefone.
Lowin and the nurses throw bad views to him; abstain, however, from other comments. Rina browses them all and finds revolver, knife and two phones.
Die Belegschaft hat wieder am Gemeinschaftstisch Platz genommen. Die Gefangenen schweigen eisern. Shona geht mit langen Schritten ständig im Raum auf und ab und allen auf die Nerven.
The staffs have in the community - table place taken again. The prisoners are silent ironly. Shona annoys with long steps constantly in the room up and down and everyone on the nerves.
SHONA FOX: (unvermittelt) Loretta ist also verschwunden!
SHONA FOX: (abruptly) Loretta has also disappeared!
Einer der Gefangenen behält eisern seine Miene, doch die anderen wirken überrascht.
One of the prisoners keeps ironly his facial expression, however, but the others react amazed.
Rip Morän, Rex Trucker, Tiger Bandit, Der vierte Gangster.
Rock Morten, Rip Morän, Tiger Bandit, The fourth gangster.
SHONA FOX: Crazy Will ist auf dem Weg, doch es dauert noch eine Weile, bis er hier ist!
SHONA FOX: Crazy Will is on the way, however, it still lasts for a while, until he is here!
Einer der Gefangenen öffnet vor Sprachlosigkeit den Mund.
One of the prisoners openings mouth before speechlessness.
SHONA FOX: Und ihr habt wirklich keine Ahnung, wo Loretta steckt?
SHONA FOX: And you really have no notion where Loretta is?
Zwei schütteln den Kopf. Shona zelebriert weiter ihren Gang und lacht voller Entzücken.
Two shake the head. Shona celebrates further her walking and full delight laughs.
SHONA FOX: Seid ihr nicht auf die Idee gekommen, dass Loretta Crazy Will vielleicht ausbooten will? Ihr Papa, in einem fremden Land, verzweifelt auf der Suche nach seinem Töchterchen, die spurlos verschwunden ist, bei einem Plan, der schon von vornherein zum Scheitern verurteilt war!
SHONA FOX: Have you not had the idea that Loretta Crazy Will maybe wants to take ashore? Their dad, in a foreign country, despairs in search of his little subsidiary that has disappeared without a trace, with a plan which was already condemned from the start to the failure!
TIGER BANDIT: Das würde Loretta nie tun!
TIGER BANDIT: Loretta would never do this!
Die Gefangenen und die Belegschaft mustern Shona neugierig.
The trapped and the staff scrutinize Shona curiously.
SHONA FOX: Wir gehören zu Lorettas Leuten, Crazy Will hat ausgedient und wird heut noch seinen Abgang machen!
SHONA FOX: We belong to Loretta's to people, Crazy Will has disused and will make even today his departure!
Rina nimmt mit Shona gemeinsam die Wanderung durch den Raum auf. Beide bleiben gleichzeitig stehen.
Rina takes with Shona together the wandering through the room. Both stop at the same time.
RINA MALDE: Aber was will Crazy Will von dem Schnulzensänger?
RINA MALDE: But what does Crazy Will want from the tearjerker singer?
DER VIERTE GANGSTER: Kaltmachen!
THE FOURTH GANGSTER: Bump off!
Der vierte Gangster erhält sofort einen Rippenstoß von seinem Nachbarn.
The fourth gangster receives immediately a hit to the ribs from his neighbor.
Rina und Shona sehen sich besorgt an und blicken dann auf Rupert und Stockard.
Rina and Shona look at themselves concerned and then look at Rupert and Stockard.
RINA MALDE: Wir fahren besser los!
RINA MALDE: We better drive off!
Gerade, als sich die Vier erneut auf den Weg nach Eden machen wollen, kommt Rachel aus einem Nebenraum gestürzt.
Just when Four want to come along once more on the way after Eden, Rachel from a next room overthrown comes.
RACHEL MALDE: Rina, Rupert und alle Anderen, ich muss euch etwas sagen!
RACHEL MALDE: Rina, Rupert and all other, I must say you something!
Sie deutet auf den Nebenraum und bis auf zwei Mann (Tinka Crow, Tristan Jakob) zur Bewachung, folgen ihr alle.
She indicates at the adjacent room and up to two men (Tinka Crow, Tristan Jakob) to the guard duty, follow her all one.
Szene: 111 INNEN - Funkraum der Station Morgenröte
Scene: 111 INT. - RADIO CABIN OF THE STATION AURORA
Rachel vergewissert sich, dass die Tür geschlossen ist, holt tief Luft und ringt um Fassung.
Rachel makes sure that the door is concluded, takes a deep breath and wrestles for wording.
RACHEL MALDE: Wir haben gerade einen Funkspruch aus Abendrot gekriegt! Jemand hat Henry in seiner Gewalt und verlangt, dass Tinka mit dem Flugzeug kommt, sonst würde er Henry....
RACHEL MALDE: We have just a radio message from afterglow got! Somebody has Henry in his power and requires that Tinka by the airplane comes, but it would become a Henry....
Rachel Malde bricht in Tränen aus.
Rachel bursts into tears.
RACHEL MALDE: ...Gewalt antun!
RACHEL MALDE: ... Violence does!
LOWIN VOGELSANG: Grundgütiger!
LOWIN VOGELSANG: More basic good - naturedly!
Lowin fällt in Ohnmacht. Lukas fängt sie gerade noch auf.
Lowin falls in faint. Lukas just still catches them.
RINA MALDE: Himmelherrgottjet, verdammter Mist!
RINA MALDE: Heavens lord devil take it! Condemned dung!
Wütend ballt Rina die Fäuste.
Furiously Rina clenches the fists.
RACHEL MALDE: Rina!
RACHEL MALDE: Rina!
Ein Klopfen an der Tür lässt sie alle zusammenzucken und Yuri, einer der Mechaniker steckt seinen Kopf durch die Tür.
A knocking at the door lets them all wince and Yuri, one of the mechanics puts his head through the door.
YURI ROMAN: In den fremden Schneeschlitten haben wir Betäubungsgewehre und allerhand anderes Zeug entdeckt. Sieht bald so aus, als wären das die Typen, welche die drei auf der Krankenstation betäubt haben!
YURI ROMAN: In the foreign snow slide we have narcotic - rifles and all kinds of other stuff discovered. Soon looks in such a way as if were this the types which have three on the sick person's station dazed!
Entsetzt starrt er auf Lowin, die von Lukas gestützt langsam wieder zur Besinnung kommt.
Horrified he stares at the Lowin which comes from Lukas supported slowly again to the consciousness.
RINA MALDE: Henry ist in der Gewalt von Verbrechern!
RINA MALDE: Henry is in the violence of criminals!
Rina setzt sich auf einen Stuhl und stützt den Kopf auf. Alle anderen schweigen bedrückt.
Rina sits down on a chair and props up the head. All the others are keeping quiet depressed.
Rina hebt schließlich ihren Kopf und blickt Stockard und Shona an.
Rina lifts, finally, her head and looks Stockard and Shona.
RINA MALDE: Jetzt habe ich ein Problem! Welches Verbrechen soll ich zuerst bekämpfen? Henry, Lowins Mann ist in Gefahr und Winterblum ebenfalls. Tinka sollte ich auch nicht alleine gehen lassen! Ich brauche wenigstens ein paar Minuten, um darüber nachzudenken!
RINA MALDE: Now I have a problem! Which crime shall I first fights against? Henry, Lowin's man is in danger and Winterblum also. I should also not let Tinka go alone! I need at least a few minutes to think about it!
Stockard und Shona blicken sich zerknirscht an. Stockard räuspert sich.
Stockard and Shona look himself contritely. Stockard clears the throat.
STOCKARD DARIUS: Wir können erst nach Abendrot fliegen und dann wiederkommen, um an der Stelle weiterzumachen, wo wir jetzt aufgehört haben. Meine Sorge treibt mich zwar auf den Berg, doch wenn wir dafür erst ins Tal müssen, bin ich bereit dazu.
STOCKARD DARIUS: We could first after afterglow fly and then come again to continue here where we have now stopped. Though my worry does me drives indeed on the mountain, however if we have to go for it first in the valley, I am ready for it.
RINA MALDE: (schüttelt den Kopf) Ich weiß nicht! Wir wissen nicht wie viele Entführer bei Henry sind, noch wie wir uns nach der Landung unbemerkt anschleichen könnten. Der Flugplatz liegt unmittelbar vor dem Haus.
RINA MALDE: (shakes the head) I do not know! We do not know how many kidnapper with Henry are, still how we after the landing creep up unnoticed would could. The airfield lies immediately before the house.
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Wir könnten sie mit dem gleichen Zeug betäuben, das sie für die Leute auf der Krankenstation benutzt haben! Ich bin dabei.
RUPERT DAMIAN PINTREE: We would could them with the same stuff daze which they have for the people on the sick person's station used! I am present.
RINA MALDE: Sollten wir nicht erst einmal Tinka fragen? Immerhin muss er das Flugzeug doch fliegen!
RINA MALDE: Should we not ask first of all Tinka? Nevertheless, at least, he must fly the airplane!
SHONA FOX: Und aller Wahrscheinlichkeit nach, könnte einer der Entführer Crazy Will sein! Crazy Will, sein Assistent und ein Wissenschaftler sind einige Zeit nach uns in der Schweiz gelandet, sie können unmöglich schon in Eden sein!
SHONA FOX: And most probably, one of the kidnappers would could Crazy Will be! Crazy Wills, his assistant and a scientist have landed some time after us in Switzerland, they could impossibly already in Eden be!
RINA MALDE: (zu Stockard) Sie sagten, sie haben den Verdacht, dass Winterblum womöglich schon Opfer eines Verbrechens geworden ist! Sind Sie jetzt anderer Annahme? Aus welchem Grund wollen Sie mit ins Tal?
RINA MALDE: (to Stockard) said you, they have the suspicion that Winterblum has become possibly already an offering of a crime! Are you now of other acceptance? From which ground want you with in the valley?
STOCKARD DARIUS: (schüttelt den Kopf) Nein! So wie es im Augenblick aussieht, führt der Weg durch das Tal!
STOCKARD DARIUS: (shakes the head) No! As well as it looks at the moment, the way leads by the valley!
LOWIN VOGELSANG: Wir sollten uns vergewissern, dass Henry noch nichts geschehen ist! Wir sollten mit den Entführern sprechen!
LOWIN VOGELSANG: We should make sure that Henry has still happened nothing! We should speak with the kidnappers!
Rupert und Rina setzen sich an das Funkgerät. Yuri sagt Tinka Crow Bescheid und Lowin wird von Lukas auf ihr Zimmer begleitet. Shona holt ihr technisches Equipment, setzt sich mit Stockard an einen Tisch und sendet Kadda und Malcolm einen Zwischenbericht.
Rupert and Rina sit down to the transceiver. Yuri says Tinka Crow know and Lowin is accompanied by Lukas on her room. Shona gets her technical equipment sits down with Stockard to a table and transmits an interim report to Kadda and Malcolm.
STOCKARD DARIUS: Sie können wirklich gut bluffen, Shona! Die schweren Jungs waren ganz beeindruckt!
STOCKARD DARIUS: They could really well bluff, Shona! The severe youngsters were completely impressed!
Tinka Crow kommt in voller Montur in den Raum gestürzt.
Tinka Crow comes in full uniform into the room overthrown.
TINKA CROW: Ich fliege sofort ins Tal!
TINKA CROW: I fly immediately in the valley!
RUPERT DAMIAN TANNENBAUM: Tinka! Wir schätzen deinen guten Willen, doch ein guter Wille, der nicht mit Vernunft einhergeht, kann größere Katastrophen anrichten, als Handlungen, die auf Böswilligkeit oder Dummheit beruhen!
RUPERT DAMIAN PINTREE: Tinka! We estimate your good will, however, a good will which does not walk along with reason, could's bigger disasters arrange, than the actions which are based on malevolence or stupidity!
Rupert klopft Tinka gutmütig auf die Schulter und drückte ihn darauf unbeholfen in seinen Arm. Rina hat inzwischen das rauschende Funkgerät eingestellt und ruft die Station Abendrot.
Rupert beats Tinka good - natured on the shoulder and pressed him this clumsy in his arm. Rina has, in the meantime, the rushing transceiver adjusted and calls the station afterglow.
Szene: 112 INNEN - FLUGHAFEN ABENDROT - SCHNEESCHLITTENSTATION MORGENRÖTE
Scene: 112 INT. - AIRPORT AFTERGLOW - SNOW - MOBILE STATION AURORA
Geteilter Bildschirm:
Divided monitor:
Schneeschlittenstation Morgenröte. Rina sitzt am Funkgerät. RINA MALDE: Schneeschlittenstation Morgenröte ruft Abendrot. Bitte melden!

Flughafen Abendrot. Noah sitzt am Schreibtisch vor dem Funkgerät und Crazy Will hat sich auf einer Couch platziert. NOAH KENNETH GORDON: (verzerrt) Roger!
Schneeschlittenstation Morgenröte. RINA MALDE: Wir möchten mit Henry sprechen, der Pilot muss erst das Flugzeug betanken und auf uns wird geschossen. Unser Pilot kommt vermutlich nicht einmal lebendig zur Tür heraus. Was sollen wir tun? Roger!
Rina hält kichernd das Mikrofon in der Hand und Tinka nickt ihr freudig zu. Shona hält inzwischen triumphierend ein paar Blätter mit Personenportraits in der Hand, die sie Rina und Stockard unter die Nase hält. Magnus, einer der Schneeschlittenführer, kommt aufgeregt ins Zimmer gestürzt.
Flughafen Abendrot. NOAH KENNETH GORDON: Wir sorgen dafür, dass der Beschuss eingestellt wird! Noah wählt die Telefone der Männer an, die Morgenröte unter Beschuss genommen haben.
Schneeschlittenstation Morgenröte.
Magnus Birkenwald: Die Telefone der Männer klingeln!
RINA MALDE: Hab ich mir gedacht! Rina grinst triumphierend und sendet ihre nächste Botschaft. RINA MALDE: (mit Panikstimme) Der Beschuss wurde noch nicht eingestellt, wir haben zwei unserer Männer verloren! Die Schießen wie die Verrückten!
Snow - mobile station Aurora. Rina sits
at the transceiver.
RINA MALDE: Snow - mobile station Aurora calls afterglow. Please, report!
Airport afterglow. Noah sits in the desk before the transceiver and Crazy Will has itself on a couch placed. NOAH KENNETH GORDON: (distorts) Roger!
Snow - mobile station Aurora. RINA MALDE: We would like to speak with Henry, the pilot must refuel only the airplane and at us it is shot. Our pilot presumably comes not even out vividly through the door out here. What should we do? Roger!
Rina holds giggling the microphone in the hand and Tinka nods to her joyfully.
Shona holds, in the meantime, triumphing some pages with persons - portraits in the hand which she holds Rina and Stockard under the nose. Magnus, one of the snow - mobile leaders, comes excitedly to the room overthrown.
Airport afterglow. NOAH KENNETH GORDON: We provide for the fact that the bombardment is stopped! Noah dials the phones of the men who have Aurora under bombardment taken.
Snow - mobile station Aurora.
Magnus Birkenwald: The phones of the men ring!
RINA MALDE: If I have to me thought! Rina grins triumphing and transmits her next embassy. RINA MALDE: (with panic - voice) The bombardment was not stopped yet, we have two our men lost! The shooting like the lunatics!
Szene: 113 INNEN - GEMEINSCHAFTSRAUM DER STATION MORGENRÖTE
Scene: 113 INT. - COMMON ROOM OF THE STATION AURORA
Die Telefone klingeln unaufhörlich mit einer quietschfidelen Melodie und mit jedem weiteren Klingelton, rutschen die Geketteten unruhiger auf ihren Stühlen umher.
The phones ring continually with one full of beans melody and with every other ringing tone, the chained slip more worriedly on her chairs around.
Szene: 114 INNEN - FUNKRAUM DER STATION MORGENRÖTE
Scene: 114 INT. - RADIO ROOM OF THE STATION AURORA
RINA MALDE: Dadurch haben wir hoffentlich ein paar Minuten gewonnen. Wenn diese Männer zusammen gehören, müssen sie ihre Befehlskette wohl vorher ausmachen!
RINA MALDE: Thereby we hopefully have a few minutes gained. If these men belong together, they must put out her chain of command probably before!
Rina studiert die Bilder die Shona ihr auf den Funktisch gelegt hat.
Rina studies the images Shona to her on the radio - table placed has.
RINA MALDE: Rip Morän, Rex Trucker und Tiger Bandit! Mit solch einem Namen wäre ich bestimmt auch Gangster geworden! Wissen wir auch, wie der Letzte heißt?
RINA MALDE: Rip Morän, Rex Trucker and Tiger Bandit! With such a name I would have become certainly also a gangster! Do we also know, how is the last called?
Shona und Stockard schütteln gleichzeitig den Kopf. Rina seufzt und nimmt wieder das Mikrofon in die Hand.
Shona and Stockard shake at the same time the head. Rina sighs and takes in hand the microphone again.
RINA MALDE: (kreischt) SOS, SOS, bitte helfen Sie uns!
RINA MALDE: (shrieks) SOS, SOS, please help you us!
RINA MALDE: (zu den Leuten im Raum) Hat ich auf dem letzten Fortbildungsseminar! Den Gegner verwirren!
RINA MALDE: (to the people in the room) Having I on the last further training seminar! The opponent confuses!
TINKA CROW: Wir könnten noch ein wenig schießen, so als Hintergrundmusik meine ich!
TINKA CROW: We would could still a little shoot, thus as background music I mean!
Rupert nickt zustimmend, öffnet ein Fenster und klettert mit Tinka hinaus. Auf ein Handzeichen von Rina beginnen beide zu schießen und sie sendet gleichzeitig einen Funkspruch los.
Rupert nods in the affirmative, openings a window and climbs with Tinka out. Both start to shoot at a hand character of Rina and she transmits at the same time a radio message loose.
RINA MALDE: Sie haben sogar den Leiter unserer Station erschossen, der mit einer weißen Fahne vor die Tür ging!
RINA MALDE: They have even the manager of our station shot to death, who went with a white flag before the door!
RINA MALDE: (zu den Leuten im Raum) Wir sollten jetzt vielleicht warten, bis die sich melden!
RINA MALDE: (To the people in the room) Now we should maybe wait, until they themselves announce!
Sie trommelt mit den Fingern auf der Funktischplatte und blickt begeistert in die Runde.
She drums with the fingers on the radio - desk top and looks enthusiastically in the lap.
Szene: 115 INNEN - FLUGHAFEN ABENDROT - SCHNEE SCHLITTENSTATION MORGENRÖTE
Scene: 115 INT. - AIRPORT AFTERGLOW - SNOW - MOBILE STATION AURORA
Geteilter Bildschirm:
Divided monitor:
Flughafen Abendrot NOAH KENNETH GORDON: Was ist mit dem Piloten?
Schneeschlittenstation Morgenröte RINA MALDE: (mit schleppender Stimme) Der Pilot ist erschossen!
Tinka starrt Rina mit offenem Mund an.
Flughafen Abendrot Crazy Will stiert mit fassungslosem Blick. Noah hat den Kopf in die Hände gestützt und ringt um Fassung. Schweigen herrscht im Raum.
Schneeschlittenstation Morgenröte RINA MALDE: Hier spricht Lowin Malde, die letzte Überlebende der Station Morgenröte. Alle anderen sind tot. Sie haben sogar die Kinder erschossen! Ich bitte Sie inständig, tun Sie Henry nichts. Sagen Sie ihm, seine Tochter ist an einem sicheren Ort versteckt. Seine kleine Tochter hat nur noch ihn. Wenn Sie ihm etwas antun, ist sie ein Waisenkind! Ich werde versuchen, an den Scharfschützen vorbei, zum Flugzeug zu gelangen. Ich kann nicht garantieren, dass ich ankomme. Hier wird immer noch geschossen und ich hatte erst zwei Flugstunden. Lassen Sie mich bitte mit Henry sprechen!
RINA MALDE: (in den Raum) Falls Henry zugehört hat, hat er hoffentlich verstanden, dass Lowin nichts passiert ist. SHONA FOX: (leise zu Stockard) Wenn Sie auch meinten, ich kann gut bluffen, muss ich doch eingestehen, nicht halb so gut, wie Rina. Die Telefone der Gefangenen klingeln ohne Unterlass.
Flughafen Abendrot NOAH KENNETH GORDON: (zu Crazy Will) Unsere Leute sind völlig außer Kontrolle geraten!
Airport afterglow NOAH KENNETH GORDON: What is with the pilot?
Snow - mobile station Aurora RINA MALDE: (with sluggish voice) The pilot is shot! Tinka stares at Rina with open mouth.

Airport afterglow Crazy Will stares with stunned view. Noah has the head in the hands supported and wrestles for wording. Silence rules in the room.
Snow - mobile station Aurora RINA MALDE: Here speaks Lowin Malde, the last survivor of the station Aurora. All the others are dead. They have even the children shot to death! I ask you imploringly, do to you Henry nothing. Say to him, his subsidiary is hidden at a sure place. His small subsidiary has only him. If you do to him something, she is an orphan's child! I will try to reach, along the marksman, to the airplane. I do not could guarantee that I arrive. Here it is still shot and I had only two flying hours. Let to you me please with Henry speak!
RINA MALDE: (in the room) In case Henry belonged has, he has hopefully understood that Lowin has happens nothing. SHONA FOX: (silently to Stockard) If also meant you, I could well bluff, nevertheless, I must admit, not half as well, how Rina. The phones of the prisoners ring without respite.

Airport afterglow NOAH KENNETH GORDON: (to Crazy Will) our people have got completely out of control!
Szene: 116 INNEN - FUNKRAUM MORGENRÖTE
Scene: 116 INT. - RADIO ROOM AURORA
Stimme NOAH KENNETH GORDON: Henry wird nichts geschehen!
Voice NOAH KENNETH GORDON: Nothing will happen to Henry!
RINA MALDE: Lassen Sie mich mit ihm sprechen! Ich will sicher sein, dass er noch lebt!
RINA MALDE: Let to you me with him speak! I want to be sure that he still lives!
NOAH KENNETH GORDON: Sie haben mein Wort!
NOAH KENNETH GORDON: They have my word!
Die Stimme von Noah ist durch ein Tosen und Röhren, das in den Boxen erklingt, kaum noch zu verstehen.
The voice of Noah is by roaring and rumble which sounds in the speakers to understand hardly.
RINA MALDE: Ich habe Sie nicht verstanden! Wiederholen Sie bitte!
RINA MALDE: I have you not understood! Repeat you please!
Die Leitung bleibt still.
The conduct remains quiet.
TINKA CROW: Dies Dröhn' kam von 'nem Hubschrauber! Muss ja der aus Abendwind sein! Hoffentlich is Henry nix passiert!
TINKA CROW: This Roaring came from a helicopter! Yes, this one must be from evening wind! Hopefully is Henry nothing happens!
Szene: 117 AUSSEN - ABENDROT
Scene: 117 EXT. - AFTERGLOW
Jeroen auf dem Weg nach Abendrot. Er hält mit dem Schneeschlitten vor dem Haus. Rock und Otis auf der Rückbank. Henry noch immer bewusstlos.
Jeroen on the way to afterglow. He holds with the snow slide before the house. Rock and Otis on the back seat. Henry still unconscious.
JEROEN IMOGEN: Ihr tragt den Schneeschlittenführer ins Haus!
JEROEN IMOGEN: You carry the snow - mobile leader in the house!
Just in dem Moment ist das Dröhnen des Helikopters deutlich zu hören. Ungeachtet Jeroens Anweisung stürmen Rock und Otis sofort ins Gebäude. Jeroen wirft einen sorgenvollen Blick in den Himmel, deckt den Schneeschlittenführer mit einer Decke zu und rennt schleunigst ins Haus. Das Donnern des Hubschraubers wird unerträglich laut.
Precisely at the moment the rumbling of the helicopter is clear to hear. In spite of Jeroen instructions Rock and Otis attack immediately in the building. Jeroen throws an anxious view in the roof lining covers the snow - mobile leader with a blanket and runs immediately in the house. The thunder of the helicopter is unbearably loudly.
Szene: 118 INNEN - FLUGHAFEN ABENDROT
Scene: 118 INT. - AIRPORT AFTERGLOW
Otis und Rock sind an der Tür stehen geblieben, als wollten sie nicht näher, als unbedingt nötig, an den Boss herantreten. Jeroen zwängte sich an Rock und Otis vorbei.
Otis and rock have stopped at the door as if they did not want closer than absolutely urgently, move up to the boss. Jeroen squeezed itself at Rock and Otis past.
JEROEN IMOGEN: Boss! Wir müssen sofort weg!
JEROEN IMOGEN: Boss! We have to leave immediately!
Noah sitzt, mit kummervollem Gesicht, reglos am Funkgerät und Crazy Will hat seinen Kopf auf seine Hände gestützt. Beide blickten die Neuankömmlinge trübsinnig an, doch sie sind keineswegs von der Hubschrauberlandung überrascht.
Noah sits, with sorrowful look, still at the transceiver and Crazy Will his head on his hands pillowed. Both looked the newcomers sadly, however, they are surprised by no means by the helicopter landing.
JEROEN IMOGEN: Boss! Wir müssen weg!
JEROEN IMOGEN: Boss! We have to leave!
Noah wedelt beschwichtigend mit den Händen und bedeutet Jeroen, Ruhe zu bewahren.
Noah waves appeasing the hands and indicates to Jeroen quiescence to preserve.
Die Rotoren des Hubschraubers donnern über das Haus, dass die Scheiben klirren. Der Helikopter setzt zur Landung an.
The rotors of the helicopter are thundering about the house that the windows jangle. The helicopter begins to the landing.
CRAZY WILL: (brüllt plötzlich) Sichert den Hubschrauber!
CRAZY WILL: (suddenly roars) Saves the helicopter!
Otis und Rock erschrecken sich. Schielen sich unschlüssig aus dem Augenwinkel an und stürmen dann nach Draußen. Das Röhren des Hubschraubers wird langsam leiser und der Boss blickt Jeroen endlich an.
Otis and Rock frighten itself. Squint indecisively from the canthus in and then attack after Outdoors. The roaring of the helicopter become slow more quieter and finally, the boss looks at Jeroen.
JEROEN IMOGEN: Was ist passiert Boss?
JEROEN IMOGEN: What has occurred boss?
CRAZY WILL: (knurrt) Plan B!
CRAZY WILL: (growls) Plan B!
Verstohlen wischt sich Crazy Will eine Träne aus dem Augenwinkel.
Furtively Crazy Will wipes to themselves a tear from the canthus.
NOAH KENNETH GORDON: (zischt) Die Vögel sind Amok gelaufen!
NOAH KENNETH GORDON: (hisses) The birds have run amok!
Crazy Will starrt Noah Kenneth Gordon wütend an.
Crazy Will stares at No furiously.
NOAH KENNETH GORDON: Donner und Doria!
NOAH KENNETH GORDON: Thunder and Doria!
Noah Kenneth Gordon klatscht sich mit der Hand vor die Stirn und stürmt im nächsten Augenblick aus der Tür.
No claps itself with the hand before the forehead and attacks at the next moment from the door.
JEROEN IMOGEN: Was ist hier los, Boss?
JEROEN IMOGEN: What is going on here, boss?
Crazy Will starrt weiterhin die Parkettritzen an.
Crazy Will stares furthermore at the parquet - scratches.
JEROEN IMOGEN: Boss?
JEROEN IMOGEN: Boss?
Jeroen schlendert zum Fenster und starrt hinaus. Der Motor des Helikopters ist erstorben, die Rotoren drehen sich noch ein wenig und Noahs aufgeregtes Gerede ist zu hören.
Jeroen saunters to the window and stares out. The engine of the helicopter is died, the rotors still rotate a little and Noah's excited gossip is to be heard.
NOAH KENNETH GORDON: Das war einfach sensationell, wie Sie diese Szenen gespielt haben! Sie sind eine großartige Schauspielerin, ach, was sage ich, Sie sind die Größte!
NOAH KENNETH GORDON: This was simply sensational as you these scenes have played! They are a great actress, oh what I say, you are the biggest!
Szene: 119 AUSSEN - ABENDROT - AM HELIKOPTER
Scene: 119 EXT. - AFTERGLOW - AT THE HELICOPTER
Eine glücklich, strahlende Frau kommt aus dem Hubschrauber geklettert, drückt dem fassungslosen Otis ihre Revolver und die Handtasche in den Arm und hakt sich lachend bei Noah ein. Noah blickt Rock und Otis an.
A happily, beaming woman comes from the helicopter climbed, presses to the stunned Otis her revolvers and the handbag in the arm and links arms laughing with Noah. Noah looks rock and Otis.
NOAH KENNETH GORDON: Haben wir auch alles im Kasten?
NOAH KENNETH GORDON: Do we also have everything in the box?
Die beiden nicken irritiert.
The both nod irritated.
NOAH KENNETH GORDON: Ich möchte Sie dem Produzenten vorstellen! Einfach großartig, wie Sie das alles gespielt haben!
NOAH KENNETH GORDON: I would like to introduce you to the producer! Simply splendidly how you all that have played!
Szene: 120 INNEN - ABENDROT
Scene: 120 INT. - AFTERGLOW
Jeroen wendet sich vom Fenster ab und hockt sich neben Crazy Will.
Jeroen turns away from the window and squats beside Crazy Will.
JEROEN IMOGEN: Wer ist das?
JEROEN IMOGEN: Who is this?
CRAZY WILL: Plan B.
CRAZY WILL: Plan B.
Die Tür wird aufgestoßen und Noah führt die Frau herein.
The door is pushed open and Noah leads in the woman.
NOAH KENNETH GORDON: (überschwänglich, deutet auf Crazy Will) Hier ist der Produzent!
NOAH KENNETH GORDON: (exuberantly, indicates at Crazy Will) Here is the producer!
Die junge Frau eilt auf Crazy Will zu, beugt sich zu ihm nieder und gibt ihm, ungeachtet seines Desinteresses, zwei schmatzende Küsse auf die Wange. Als nächstes eilt sie auf Jeroen zu und vollführt die gleiche Zeremonie. Noah klatschte in die Hände.
The young woman hurries towards CW, bends down to him and gives him, in spite of his disinterest, two smacking kisses on the cheek. As the next she hurries towards Jeroen and performs the same ceremony. Noah clapped in the hands.
NOAH KENNETH GORDON: Marsch, hopp! Die nächste Szene spielt auf dem Berg!
NOAH KENNETH GORDON: March, hop! The next scene plays on the mountain!
Noah Kenneth Gordon beginnt seine Sachen einzusammeln. Als sein Blick zur Tür fällt und er Rock und Otis dort stehen sieht, bleibt er wie angewurzelt stehen.
No starts to collect his cases. When his view falls to the door and he sees standing rock and Otis there, he stands rooted to the spot.
NOAH KENNETH GORDON: (schneidend) Wer sichert den Helikopter?
NOAH KENNETH GORDON: (sharply) Who saves the helicopter?
Otis wirft die Sachen zu Boden und stürzt mit Rock hinaus. Der Motor des Schneeschlittens heult auf und das Fahrzeug braust mit Höchstgeschwindigkeit davon.
Otis throws the cases to bottom and rushes out with Rock. The engine of the snow - mobiles howls up and the vehicle speeds away with maximum speed.
Szene: 121 AUSSEN - ABENDROT
Scene: 121 EXT. - AFTERGLOW
Jeroen schlendert langsam nach draußen und muss sich ein Grinsen verkneifen. Rock und Otis rennen dem Schneeschlitten hinterher, kommen jedoch gleich zurück.
Jeroen saunters slowly outward and must keep back a grin. Rock and Otis run to the snow slide behind, nevertheless, come back immediately.
Szene: 122 INNEN - ABENDROT
Scene: 122 INT. - AFTERGLOW
ROCK MORTEN: Boss!
ROCK MORTEN: Boss!
Rock wagt kaum, Crazy Will in die Augen zu blicken und studiert eingehend seine Schuhspitzen.
Rock hardly dares to look Crazy Will in the eyes and studies thoroughly his shoe points.
ROCK MORTEN: Der Pilot ist weg!
ROCK MORTEN: The pilot is away!
NEEVA SHASHAWNEE: (lachend) Ach! Spooky? Der ist doch nur sein Make - up auffrischen! Die letzte Szene hat ihm den Schweiß auf die Stirn getrieben!
NEEVA SHASHAWNEE: (laughing) Oh! Spooky? Nevertheless, he is only his make - up freshen! The last scene has to him the sweat on the forehead pushed!
Jeroen grinst verhalten, Crazy Will schnauft wütend.
Jeroen grins with restraint, Crazy Will wheezes furiously.
OTIS DELANO: (blickt Rock Morten ratlos an) Wir haben versucht ihn einzuholen! Aber...
OTIS DELANO: (Looks at Rock Morten helplessly) We have tried him to catch up! But...
CRAZY WILL: (schneidend) Wollt ihr euch selbst erschießen, oder muss ich das für euch tun?
CRAZY WILL: (sharply) you want to shoot yourselves, or must I act for you?
Rock und Otis blicken Crazy Will ehrfürchtig an und Neeva Shashawnee lacht verhalten.
Rock and Otis look at Crazy Will reverentially and Neeva Shashawnee laughs with restraint.
NEEVA SHASHAWNEE: (zu Noah Kenneth Gordon) Ich dachte wir hätten Pause!
NEEVA SHASHAWNEE: (to Noah Kenneth Gordon) I thought we would have break!
NOAH KENNETH GORDON: Haben wir auch! Die Männer proben noch einmal ihren Text!
NOAH KENNETH GORDON: If we also have! The men rehearse once again her text!
CRAZY WILL: Ich will von meinen Leuten nur zwei Worte hören!
CRAZY WILL: I want to hear from my people only two words!
Crazy Will wirft einen kurzen Blick auf Jeroen und seine kleinen, stechenden Augen fixieren Rock und Otis.
Crazy Will throws a short view at Jeroen and his small, piercing eyes fix Rock and Otis.
CRAZY WILL: Wisst ihr, welche das sind?
CRAZY WILL: Do you know which these are?
Schreckerstarrt und bleich stehen die beiden an der Tür und schauen den Boss bestürzt an. Otis wagt ein Kopfschütteln.
Fright - torpid and pale one stands the both at the door and looks dismayed at the boss. Otis ventures a shaking of the head.
CRAZY WILL: Sag du es ihnen, Jeroen!
CRAZY WILL: Say you it to them, Jeroen!
Crazy Will heftet seinen lidlosen Blick auf seinen Assistenten.
Crazy Will fixes his lid - ballot view at his assistant.
JEROEN IMOGEN: Ja, Boss!
JEROEN IMOGEN: Yes, boss!
Otis und Rock blicken Jeroen erwartungsvoll an.
Otis and rock look expectantly at Jeroen.
JEROEN IMOGEN: Das waren die beiden Worte!
JEROEN IMOGEN: These were both words!
ROCK MORTEN: (andächtig und gleichzeitig) Ja, Boss!
ROCK MORTEN: (pious and simultaneous) Yes, boss!
OTIS DELANO: (andächtig und gleichzeitig) Ja, Boss! (mutig geworden) Ähm, Boss? (blickt Crazy Will an) Rock hat doch Flugstunden gehabt!
OTIS DELANO: (pious and simultaneous) Yes, boss! (become courageous) Ähm, boss? (looks at Crazy Will) Rock has nevertheless flying hours had!
Jetzt ist die Reihe an Jeroen und Noah, schreckvoll zu Erbleichen.
Now the series is at Jeroen and Noah response to fright to blanching.
Szene: 123 EINSCHUBSEQUENZ: Rote Blutkörperchen, die auf Eiskristalle treffen. Die Atmosphäre zersplitterte in Fragmente.
Scene: 123 INSERTION - SEQUENCE: The erythrocytes which hit on ice - crystals. The atmosphere split in fragments.
Szene: 124 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - MUSIKSTUDIO
Scene: 124 INT. - ESTATE WINTERBLUM - MUSIC STUDIO
Praxeda und Robbie im Musikstudio. Robbie sitzt mit offenem Mund da.
Praxeda and Robbie in the music studio. Robbie sits there with open mouth.
PRAXEDA EMPRESS: (entwaffnend) Ich sehe natürlich ein, dass es mich nichts angeht! Da Sie diese Frage auch offensichtlich in eine prekäre Situation bringt. Bitte vergessen Sie, die halbe Frage! (spöttelnd) Schon allein deswegen, weil die Antwort, aus mir womöglich wieder eine gekonnte Fischimitation macht! Wo bitte steht das Telefon?
PRAXEDA EMPRESS: (disarming) I see of course that it concerns me nothing! Because you brings this question also obviously in a precarious situation. Please forget you, the half question! (ironically) Just because the answer, from me possibly again makes a skilful fish - imitation! Where please there stands the phone?
ROBBIE: Ähm, Telefon.
ROBBIE: Ähm, phone.
Szene: 125 EINSCHUBSEQUENZ: Eine Hand, die ein Wörterbuch, wie ein Daumenkino blättert.
Scene: 125 INSERTION - SEQUENCE: A hand, which a dictionary, as a flip - book scrolls.
Szene: 126 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - MUSIKSTUDIO
Scene: 126 INT. - ESTATE WINTERBLUM - MUSIC STUDIO
Praxeda nickt und bedeutet mit der Hand die Geste eines Telefons.
Praxeda nods and signifies the gesture of a phone with the hand.
ROBBIE: Telefon.
ROBBIE: Phone.
PRAXEDA EMPRESS: Dafür, dass Sie mir gestattet haben, Sie alles zu fragen, was ich über Sie wissen möchte, oder noch viel besser, was ich jemals von einem Vertreter der männlichen Spezies wissen wollte, hat diese einfache Frage Sie ja schon ganz schön aus dem Konzept gebracht! Bevor die Versteinerung Sie gänzlich überwältigt, oder Sie das Gefühl haben, Sie hätten etwas sehr wichtiges verpasst...oder verloren, kann ich die Frage auch gerne wiederholen!
PRAXEDA EMPRESS: For the fact that you to me have permitted to ask you everything what I would like to know about you, or still much better what I one day wanted to know about a representative of the male species this easy question has you quite nicely brought from the concept! Before the fossilization overpowers you totally, or have you the feeling, you would have something very important missed... or lost, I could the question also with pleasure repeat!
Szene: 127 EINSCHUBSEQUENZ: Der Galoppklang eines Pferdes.
Scene: 127 INSERTION - SEQUENCE: The gallop - sound of a horse.
Szene: 128 Anwesen Winterblum.
Scene: 128 Estate Winterblum.
ROBBIE: (CONT'D) Telefon!
ROBBIE: (CONT'D) Phone!
Szene: 129 EINSCHUBSEQUENZ: Surren eines Rechners, Lichtblitze in alle Richtungen.
Scene: 129 INSERTION - SEQUENCE: Hum of a computer, light flashes in all directions.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) Ich hoffe nur, diese Magic Mushrooms haben nicht irgendeine psychotoxische Wirkung. Löschen erst die Geistesklarheit und danach die Lebensflamme aus! In Verbindung mit Alkohol und diesem anderen Giftstoff!
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) I hope only, these magic mushrooms do not have any psycho toxic effect. Extinguish only the spirit - clearness and afterwards the life's - flame! In connection with alcohol and this other toxin!
ROBBIE: (unverblümt) Hinter der Tür ist nicht, was Sie denken!
ROBBIE: (bluntly) behind the door it is not what you think!
PRAXEDA EMPRESS: (runzelt die Stirn skeptisch) Woher wollen Sie wissen, was ich gedacht habe?
PRAXEDA EMPRESS: (the forehead wrinkles doubtfully) Where from want to know you what I have thought?
ROBBIE: Ich habe das in ihrem Gesicht gelesen!
ROBBIE: I have this in your face read!
PRAXEDA EMPRESS: (mit herausforderndem Lachen, spöttisch) Das ist ja interessant! Sie können ja das Gelesene nacherzählen, dann kann ich es bestätigen!
PRAXEDA EMPRESS: (with challenging laughter, mockingly) This is interesting! They could the read retell, then I could it confirm!
ROBBIE: In dem Moment in dem Sie rot geworden sind, haben Sie wahrscheinlich an ein exotisches oder sexuelles Spielzimmer gedacht, einen Atemzug später, als Sie erschrocken blickten, vermutlich an einen Kerker oder einen Folterkeller.
ROBBIE: At the moment in the you have become red, have you probably to an exotic or sexual game room thought, a breath later, as you startled looked, presumably to a dungeon or a torment - cellar.
PRAXEDA EMPRESS: Mir ist nicht bewusst, dass ich meine Gesichtsfarbe beim Assoziieren gewechselt habe. Ich glaube, Sie beabsichtigen nur, mich verlegen zu machen!
PRAXEDA EMPRESS: To me is not aware that I have my complexion while associating changed. I believe, you intend only, me lay to make!
Nervös nestelt sie an der Zigarettenschachtel herum und angelt sich eine Zigarette daraus hervor.
Nervously she fiddles around with the cigarette box and catches to herself a cigarette from it out.
PRAXEDA EMPRESS: Ihre subjektive Lesestoffinterpretation ist außerdem unlogisch!
PRAXEDA EMPRESS: Moreover, their subjective reading stuff - interpretation is illogical!
Praxeda Empress ratscht ein Streichholz an und entzündet paffend ihre Zigarette.
Praxeda Empress a match rattles in and ignites puffing her cigarette.
PRAXEDA EMPRESS: Warum sollten Sie, als ein erwachsener Mann, noch dazu als Freigeist, Ihre Neigungen verbergen? Zudem bieten Ihre Gästezimmer doch genügend sexuellen Spielraum, in etwa das Latex - Lederzimmer oder der Raum, der ganz aus Gummi besteht! Wozu sollten Sie also noch ein extra exotisches oder sexuelles Spielzimmer haben? Ich finde, Ihr ganzes Haus sieht wie ein einziges Spielzimmer aus! Und einen Kerker? Ich bitte Sie!
PRAXEDA EMPRESS: Why should hide you, as an adult man, on top of that as a freethinker, your passions? Nevertheless, besides, your lounges offer enough genital elbowroom, in possibly the latex - leather - room or the room which completely consists of rubber! For what should have you still a specially exotic or sexual game room? I find, your whole house looks like one single game room! And a dungeon? I ask you!
Nervös zieht sie hastig an ihrer Zigarette, beobachtet Robbie und wippt ungeduldig mit ihrem Fuß.
Nervously she pulls in a hurry at her cigarette; Robbie observes and seesaws impatiently with her foot.
ROBBIE: Was für ein Gedanke hat Sie dann so zappelig gemacht?
ROBBIE: What thought has you then so restlessly made?
PRAXEDA EMPRESS: Wenn ich aus dieser ganzen Gedankenflut, einen einzigen Gedanken herauspflücken könnte, wäre ich schon einen Schritt weiter!
PRAXEDA EMPRESS: If I from this whole cogitations - flood, one single thought pick out would could, I would already be a step further!
Praxeda Empress drückt ihre angerauchte Zigarette hektisch auf der kleinen Kiste aus, springt auf und beginnt in langen Schritten durch den Raum zu wandern.
Praxeda Empress presses her smoked cigarette hectically on the small box of jumps up and starts to move around in long steps through the room.
PRAXEDA EMPRESS: Sie sitzen seit Stunden schweigend da, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken und fragen mich jetzt, was mich so zappelig werden lässt?
PRAXEDA EMPRESS: They sit there since hours in silence without twitching even with the eyelash and do ask me now what makes me so restlessly?
Sie bleibt stehen, schüttelt ihren Kopf und blickt Robbie lässig an.
She stops, shakes her head and looks Robbie carelessly.
PRAXEDA EMPRESS: Zum Glück haben Sie wenigstens die Sprache wiedergefunden!
PRAXEDA EMPRESS: Luckily have you at least the language found again!
Sie stakst weiter durch das Zimmer.
She stalks more further by the room.
PRAXEDA EMPRESS: Sollte ich jemals im Leben auf die Idee kommen, freiwillig eine Droge zu nehmen, oder....... (sie wirft einen Seitenblick auf Robbie) .......jemals wieder Urlaub in der Schweiz zu machen, hoffe ich doch, dass mich jemand solange in eiskalte Bäder taucht, bis ich wieder zur Besinnung komme!
PRAXEDA EMPRESS: Should I one day having the idea in the life to take voluntarily a drug, or....... (She throws a side glance on Robbie) ....... one day again to vacation in Switzerland to make, nevertheless, I hope that me somebody skin - dives as long as in ice - cold baths, until I come again to the consciousness!
ROBBIE: Sie denken einfach zuviel nach!
ROBBIE: They simply think too much!
PRAXEDA EMPRESS: (fuchsig) Und Sie anscheinend zu wenig!
PRAXEDA EMPRESS: (furious) And you apparently not enough!
Praxeda bleibt stehen und mustert ihn.
Praxeda stops and scrutinizes him.
PRAXEDA EMPRESS: Entschuldigen Sie bitte! Ich wollte Sie nicht so anfahren! Schließlich,... können Sie nichts dafür!
PRAXEDA EMPRESS: Excuse me, please! I did not want to hit you so! Finally... could you nothing for it!
ROBBIE: Sie brauchen sich nicht entschuldigen! Ich habe Verständnis dafür, wenn Sie in Panik geraten! Bitte wahren Sie noch einen Moment Geduld! Wir werden gleich nachsehen........
ROBBIE: They do not need themselves excuse! I understand it if you get in panic! Please, keep you still just a moment patience! We will immediately look for........
Sein spärliches Grinsen, verzieht sich zu einem strahlenden Lächeln.
His scanty grin, move into a beaming smile.
ROBBIE: ...ob wir die unterirdische Computerzentrale finden, Ephedra!
ROBBIE: whether we find the subterranean computer center, Ephedra!
Praxeda Empress blickt ihn völlig fassungslos an, als habe er den Ernst der Lage noch immer nicht begriffen und sie einen kompletten Idioten vor sich. Robbie bricht in schallendes Gelächter aus.
Praxeda Empress looks him absolutely in bewilderment as if he has seriousness of the position still not understood and they a complete idiot before himself. Robbie breaks out in resounding laughter.
Praxeda Empress schlingt ihre Hände über ihren Kopf, als wolle sie Robbie nicht lachen hören und massiert sich mit den Händen die Kopfhaut. Das alberne, haltlose Lachen steckt sie doch an.
Praxeda Empress nooses her hands over her head as if she does not want to hear Robbie laughing and masses with the hands the scalp. Nevertheless the silly, untenable laughter infects her.
PRAXEDA EMPRESS: Dieses Wabern und Wogen, wie halten Sie das aus?
PRAXEDA EMPRESS: This undulating and welters how stand you this?
Praxeda fasst ihr Gesicht in die Hände und blickt ihn ernst und fragend an.
Praxeda catches her face in the hands and looks him seriously and interrogatorily.
ROBBIE: Oh, Praxeda! So einen guten Film habe ich schon lange nicht mehr gesehen!
ROBBIE: Oh, Praxeda! I did already long not see such a good movie anymore!
PRAXEDA EMPRESS: Dieses Pulsieren von den Dingen in Wellen und Wogen, dieses Schwindelgefühl, Gedankenflucht und Schweißausbrüche nennen Sie einen guten Film?
PRAXEDA EMPRESS: This pulsation of the things in waves and welters, this feeling of vertigo, flight of thought and Sweats call you a good film?
Ihre Stimme verliert sich und schweigsam blickt sie Robbie an.
Their voice loses itself and taciturn she looks at Robbie.
ROBBIE: Nein, das meine ich nicht!
ROBBIE: No, mine I not!
Er blickt sich suchend im Raum um, als versuche er Anzeichen, der Wellen und Wogen zu entdecken.
He looks searching round in the space, as he tries to discover a symptom, of the waves and welters.
PRAXEDA EMPRESS: Ich würde Ihre launische Inaktivität auch eher als Apathie interpretieren!
PRAXEDA EMPRESS: I would interpret your moody inactivity also rather than an apathy!
ROBBIE: Nein, nein! Ich habe den Abend vor meinem geistigen Auge resümiert und....
ROBBIE: No, no! I have the evening before my spiritual eye summed up and....
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Bitte lass mich nicht wieder die Sprachlosigkeit überwältigen.
ROBBIE thought - voice: (V.O.) Please, do not let me again overpower the speechlessness.
ROBBIE: ...... ich dachte, dass es ein ausgesprochen langweiliges Weihnachten wird. Dann tauchen, aus heiterem Himmel, Sie hier auf, ich renne barfuss in den Schnee und reiße das Tor ein. Dann dieses unmögliche Essen und die Bombe!
Robbie van Winterblum: ..... I thought that it becomes a pronounced dull Christmas. Then dive, out from a clear sky, you here on, I runs barefoot in the snow and pull down the gate. Then this impossible dinner and the bomb!
PRAXEDA EMPRESS: Sie sind barfuss in den Schnee gerannt?
PRAXEDA EMPRESS: They are barefooted in the snow coagulated?
Robbie nickt sie strahlend an.
Robbie nods beaming at her.
ROBBIE: Ist mir erst später aufgefallen! Beim Resümieren ist dann wohl Heldentum...
ROBBIE: I have noticed only later! Then while summing up is probably heroism...
Robbie wirft ihr den gleichen schrägen Seitenblick, den sie vorhin ihm zugestanden hatte, zu.
Robbie throws to her the same slanting side glance which it had just now to him admitted.
ROBBIE: .......oder Dummheit, launischer Apathie gewichen. Sie dürfen sich ruhig gehen lassen und ein wenig Grinsen, angesichts dieses mageren Scherzes!
Robbie van Winterblum: ...... or stupidity, moody apathy yielded. They can let go quietly and a little grins, in view of this thin joke!
Praxeda zeigt ein müdes Lächeln, geht zwei Schritte und macht ihrem angestauten Atem durch einem Seufzer Luft.
Praxeda shows a tired smile, goes two steps and gives vent to her dammed up breath by a sigh.
ROBBIE: Sie müssen sich beruhigen, Sie stehen kurz vor einem hysterischen Anfall!
ROBBIE: You must calm down; you stand shortly before a hysteric attack!
PRAXEDA EMPRESS: (nüchtern) Also, gut! Ich werde versuchen, eine Massenhysterie zu verhindern!
PRAXEDA EMPRESS: (soberly) Also, well! I will try to prevent a mass hysteria!
ROBBIE: Es tut mir leid, dass ich Ihnen unwissentlich diese psychogenen Drogen verabreicht habe und ich bete zu allen, mir bekannten Göttern, dass Sie dieses Psycho - Abenteuer unbeschadet und mit geistiger Gesundheit überstehen mögen, doch andererseits muss ich ehrlich zugeben, dass ich mich schon lange nicht mehr so köstlich amüsiert habe!
ROBBIE: I'm sorry that I to you unknowingly these psychogenic drugs given have and I pray to all, me to known gods that you this psycho - adventures may survive regardless of and with spiritual health, however, on the other hand, I must admit honestly that I do not have myself for a long time any more so deliciously amused!
PRAXEDA EMPRESS: (blafft) Sie haben doch schon ein Stadium der Trunkenheit erreicht, in dem alles komisch zu sein scheint!
PRAXEDA EMPRESS: (bark) You have nevertheless already a stage of the inebriation reaches in which everything seems to be funny!
ROBBIE: (grinsend) Sind Sie immer so zickig? Diesen Cognac habe ich mir zur Belohnung geschenkt! Wurde Mitte des letzten Jahrhunderts, auf Sizilien, in einem alten Piratenschatz entdeckt. Ich hatte gehofft, wenn ich ihn trinke, werde ich etwas von dem damaligen Freibeutergeist spüren!
ROBBIE: (grinning) Being you always so bitchy? I have this cognac to me to the reward given! It was discovered in the middle of the last century, on Sicily, in an old pirate's - treasure. I had hoped if I drink him, I will feel somewhat of the freebooter - spirit at that time!
Robbie van Winterblum greift nach der Flasche und studiert verträumt das verblasste Etikett.
Robbie van Winterblum reaches for the bottle and studied dreamily the faded etiquette.
ROBBIE: Ich mache Ihnen ein Angebot!
ROBBIE: I make an offer to you!
Praxeda setzt sich und ist ganz Ohr.
Praxeda sits down and is all ears.
ROBBIE: Verraten Sie mir das Geheimnis, was Sie so erschreckt hat, als Sie so zusammenzuckten und...
ROBBIE: Betray you to me the secret what have you so frightened, as you winced so and...
PRAXEDA EMPRESS: (wie aus der Pistole geschossen) Ich habe mich gefragt, was es bedeutet geistig normal zu sein! Ich konnte mich nicht erinnern, was es bedeutet geistig normal zu sein. Das hat mich erschreckt!
PRAXEDA EMPRESS: (as from the gun shot) I have myself asked what indicates it to be normal spiritually! I did not could myself remind what indicates it to be normal spiritually. This has me frightened!
ROBBIE: Das ist zwar eine gute Erklärung, aber mit Sicherheit nicht die ganze Wahrheit! Versprechen Sie mir wenigstens, dass Sie es mir sagen, wenn wir hier heil herauskommen?
ROBBIE: This is a good explanation but with safety not the whole truth! Promises you to me at least that you it say me if we come out here healthy?
Praxeda starrt ihn an, schluckt und nickt schließlich zustimmend.
Praxeda stares at him, swallows and nods, finally, in the affirmative.
ROBBIE: Gut! Dann habe ich wenigstens einen Grund hier lebend rauszukommen!
ROBBIE: Well! Then I have at least one ground here living to come out!
PRAXEDA EMPRESS: Ihr Angebot! Und?
PRAXEDA EMPRESS: Their offer! And?
ROBBIE: Und verraten Sie mir, was Sie empfinden. Dann verrate ich Ihnen das Geheimnis, was hinter dieser Tür steckt! Sie sind der erste Besucher, der diese Tür überhaupt entdeckt hat!
ROBBIE: And betray you to me what you feel. Then I betray to you the secret what is behind this door! They are the first visitor who has this door generally discovered!
PRAXEDA EMPRESS: Sie wollen wissen, was ich empfinde? Eine subjektive Beschreibung dieses Drogenrausches?
PRAXEDA EMPRESS: They want to know what I feel? A subjective description of this drug intoxication?
Robbie nickt.
Robbie nods.
PRAXEDA EMPRESS: Sie wollen von mir einen Aufsatz über die Wirkung dieser Substanzen auf mich und dann gehen wir hinaus?
PRAXEDA EMPRESS: They want from me an article about the effect of these substances on me and then we exceed?
ROBBIE: Ja!
ROBBIE: Yes!
Praxeda lässt ihren Blick durch den Raum schweifen.
Praxeda lets her view wander through the room.
PRAXEDA EMPRESS: Die Größenverhältnisse ändern sich ständig, die ganze Wahrnehmung ist verändert! Ich sehe Lichtreflexe und Fluktuationen. Verschiebungen und Verwerfungen in der Struktur der Dinge. Als würden sie pulsieren in Wellen und Wogen. Wie visuelle Effekte in einem Film. Fantastische Form - und Farbvisionen. Das Farbsehen ist intensiviert, die Farben pulsieren. Optische Halluzinationen nennt man dies wohl...
PRAXEDA EMPRESS: The relative importance changes constantly, the whole perception is changed! I see light - reflexes and fluctuations. Movements and rejections in the structure of the things. As if they pulsated in waves and welters. How visual effects during a film. Fantastic form visions and color - visions. The color sight is intensified, the paints pulsate. One calls visual hallucinations this well...
Praxeda heftet ihre Augen auf Robbie und verwirft ihr inneres Bild mit einer Handbewegung.
Praxeda fixes her eyes on Robbie and rejects her internal image with a movement of the hand.
PRAXEDA EMPRESS: Allein in Ihrem Gesicht sind Tausende anderer Gesichter versteckt!
PRAXEDA EMPRESS: Only in your face thousands of other faces are hidden!
Praxeda studiert seine Mimik und doziert weiter.
Praxeda studies his facial play and pontificated further.
PRAXEDA EMPRESS: Schweißausbrüche, Mattigkeit, Schwindelgefühl, Benommenheit, Klarheit, Erregungszustand, Kribbeln im Körper, Verlust des Realitätsbezuges, gemischt mit Kaleidoskopartigen Erinnerungsfetzen, wollen Sie noch mehr hören?
PRAXEDA EMPRESS: Sweats, weakness, feeling of vertigo, numbness, clarity, state of excitement, prickle in the body, loss of the reality benefits, merged with kaleidoscope - like memorization - shreds, want to hear you even more?
ROBBIE: Ja! Für mich tun sich Welten auf!
ROBBIE: Yes! For me worlds open!
PRAXEDA EMPRESS: Veränderung aller Sinne. Fühlen! Einmal fühlt sich mein Körper an, als würde er mit dem Boden verschmelzen und nächstens bin ich erstaunt darüber, dass ich überhaupt Beine habe.
PRAXEDA EMPRESS: Change of all senses. Feeling! Once my body feels as if he melted with the bottom and the next time I have been surprised about the fact that I have generally legs.
Praxeda befühlt ihre Beine, als müsse sie sich versichern, dass sie tatsächlich existieren und lacht erleichtert.
Praxeda feels her legs as if she must make sure that they really exist and laughs simplified.
PRAXEDA EMPRESS: Als würde mein Geist mit dem Körper ringen und schon im nächsten Augenblick bemerken, dass kein Gegner für den Kampf vorhanden ist. Es ist ein seltsames Gefühl. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es als schrecklich oder schön empfinde! Eine Mischung aus Ekstase und Schrecken. Unvorstellbar, dass es Menschen gibt, die so etwas freiwillig nehmen. Ich bin heilfroh darüber, dass Sie mir gesagt haben, dass dies ein drogeninduzierter Rausch ist. Sonst würde ich annehmen, ich hätte den Verstand verloren!
PRAXEDA EMPRESS: As if my mind with the body wrestled and senses already at the next moment that no opponent exists for the fight. It is a strange feeling. I'm not sure whether I feel it as awful or nice! A mixture of ecstasy and fright. Inconceivably that there are people who take such a thing voluntarily. I am really glad about the fact that have you to me said that this is a drugs - induced inebriation. But I would assume, I would have the mind lost!
ROBBIE: Den scheinen Sie ganz und gar nicht verloren zu haben! Sie vermögen diesen Zustand so zutreffend zu beschreiben. Genau deswegen konsumieren wohl die meisten Menschen Drogen!
ROBBIE: The seem to have you not at all lost! They are able to describe this state so appropriately. Exactly so most people probably consume drugs!
PRAXEDA EMPRESS: Depersonalisation, unkoordinierte Bewegungen, unzusammenhängendes Reden, Panikanfälle, dass Gefühl haben, als müsse man die Wörter erst erdichten, scheint mir ganz und gar kein erstrebenswerter Zustand zu sein!
PRAXEDA EMPRESS: Depersonalization, disorganized motions, disjointed talking, panic - attacks that have feeling as if one must only invent the words seems to me completely to be no worthwhile state!
Praxeda fixiert ihr Augenmerk auf die unscheinbare Tür, die nahezu nahtlos in die Wand eingefügt ist.
Praxeda fixes her attention to the insignificant door which is pasted nearly seamlessly in the wall.
PRAXEDA EMPRESS: Ein Dröhnen und Hämmern in den Ohren, das vom eigenen Pulsschlag herrührt!
PRAXEDA EMPRESS: A rumbling and hammering in the ears which is due to own pulse beat!
Praxeda stützt ihre Hände auf den Kopf, als würde ihr schwindelig sein und betrachtet Robbie gleichmütig.
Praxeda supports her hands on the head as if was dizzy to her and Robbie looks calmly.
PRAXEDA EMPRESS: Irgendwie kommt es mir so vor, als würde ich Darsteller in einer Kulisse sein. Schauspieler in einer Blue - Box. Wie empfinden Sie diesen Zustand?
PRAXEDA EMPRESS: Anyhow it happens to me in such a way as if I was an actor in scenery. Actor in a Blue - Box. How feel you this state?
ROBBIE: Reine, unverfälschte Realität. Nicht durch fehlerhafte Wahrnehmungsmechanismen entstellt.
ROBBIE: Pure, genuine reality. Not distorted by faulty perception mechanisms.
Praxeda starrt Robbie mit großen Augen an und ihre Miene wechselt zu Fassungslosigkeit.
Praxeda stares at Robbie with big eyes and her look changes to bewilderment.
ROBBIE: Ich komme mir nicht vor, wie ein Darsteller, in einer Kulisse, sondern, als könnte ich hinter die Kulissen sehen!
ROBBIE: I believe myself not, like an actor, in a scenery, but as if I could behind the set see!
Genüsslich trinkt er einen Schluck des Cognacs.
With relish he drinks a gulp of the cognac.
ROBBIE: Der Geschmack ist intensiver! (Er schnuppert in die Luft) Der Geruch verstärkt. Sie riechen, wie eine Blume!
ROBBIE: The taste is more intensive! (He sniffs in the air) The odor increasingly. They smell, how a flower!
PRAXEDA EMPRESS: Das beruhigt mich ja ungemein, dass wenigstens mein Parfüm dieses Abenteuer überlebt!
PRAXEDA EMPRESS: This calms me tremendously that at least my perfume survives this adventure!
ROBBIE: Dieser Zynismus steht Ihnen nicht! Was fühlen Sie wirklich?
ROBBIE: This cynicism does not stand to you! What feel you really?
PRAXEDA EMPRESS: (sie zuckt die Schultern) Keine Ahnung! Ich weiß nicht mehr, was Fühlen überhaupt bedeutet. Mein Herz schweigt, weil mein Verstand so laut schreit! Dem Chaos vom Universum ausgesetzt zu sein! Alles ist nichtig! Die Dinge hören auf schnell zu passieren!
PRAXEDA EMPRESS: (she twitches the shoulders) No notion! I do not know any more what signifies feeling generally. My heart is quiet because my mind is crying so loud! To be put out to the chaos by universe! Everything is naught! The things hear on fast to happen!
Szene: 130 Düstere Stimmung breitet sich wie Nebelschwaden aus.
Scene: 130 Dark sentiment spreads like fog patches.
Praxeda kramt interessenlos aus dem Korb eine Flasche hervor, schraubt sie auf, schnuppert daran und tut einen Schluck.
Praxeda fishes out uninterestedly a bottle out from the basket, unscrews you, sniffs at that and does a gulp.
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) (überrascht) Sie haben recht! Der Geschmack ist intensiviert! Das Wasser schmeckt überaus köstlich!
PRAXEDA EMPRESS: (CONT'D) (surprises) You are right! The taste is intensified! The water tastes exceedingly delightful!
Praxeda reicht Robbie die Flasche.
Praxeda passes the bottle to Robbie.
PRAXEDA EMPRESS: Genug, der düsteren Visionen. Wir müssen uns unseren Dämonen stellen! Nachdem die Geheimagenten Ulysses Atom und Ephedra Genienova sich unverletzt Zugang, in den Schutz der unterirdischen Katakomben, erkämpft hatten, fanden sie sich schon in den nächsten Minuten, von Krämpfen geschüttelt, am Boden des unterirdischen Höhlengewölbes wieder und erlebten fieberhafte, visionäre Halluzinationen. Anscheinend hatten die Schergen eine seltsame Mischung aus Scopolamin, einem bei Geheimdiensten sehr beliebten Wahrheitsserum bei Verhören und einer Substanz, die das Opfer in Panikzustände versetzen soll, verwendet. Nur, dank ihres eisernen Willens, gelang es ihnen, die Kontrolle über ihr eigenes Handeln zurück zu erlangen. Die gigantischen, unterirdischen Katakomben, mit ihren unheimlichen Stalagmiten und Stalaktiten, die von gespenstischem Licht erleuchtet wurden, schienen für den ersten Augenblick eine Sackgasse zu sein. Schließlich entdeckte Ephedra mit ihren scharfen Augen einen unscheinbaren Höhleneingang, der durch einen unerkennbaren Schließmechanismus verschlossen war. Ulysses, der sich langsam von seinen Panikanfällen erholte, untersuchte den Eingang. Ich habe keine Ahnung, wie wir diese Tür aufbekommen, sagte er nach einiger Zeit und setzte sich resigniert nieder.
PRAXEDA EMPRESS: Enough, the dark visions. We must position ourselves to our daemons! After the secret agents had Ulysses Atom and Ephedra Genienova to themselves uninjured access, in the protection of the subterranean catacombs, won, they already found themselves in the next minutes, shaken by cramps, on the bottom of the subterranean cave - vaults and experienced febrile, visionary hallucinations. Apparently the henchmen had a strange mixture of scopolamine, to a truth drug very much popular with Secret Services with questionings and a substance, they the offering in panic - states transfer shall, uses. Only, thanks to her iron will, they succeeded in attaining the controls about her own action back. The huge, subterranean catacombs, with her uncanny stalagmites and stalactites which were illuminated by eerie light seemed to be a dead end for the first moment. Finally, discovered Ephedra with her sharp eyes an insignificant cavity entrance which was sealed by an unrecognizable locking mechanism. Ulysses who slowly recovered from his panic - attacks examined the entrance. I have no notion as we get open this door, he said after some time and sat down resignedly.
Praxeda erhebt sich und nimmt wieder ihre Wanderung auf. Robbie hatte amüsiert zugehört und beginnt zu lachen.
Praxeda rises and records her migration again. Robbie had amused belonged and starts to laugh.
ROBBIE: Diese Tür führt auf einen Gang, von dort in einen Hobbyraum, in den Garten, zu einer kleinen Kapelle und nach oben ins mitternachtsblaue Zimmer!
ROBBIE: This door leads on a passage, from there in a hobby room, in the garden, to a small chapel and upstairs in the midnight - blue room!
Praxeda bleibt wie angewurzelt stehen.
Praxeda stands as rooted to the spot.
PRAXEDA EMPRESS: In den Garten?
PRAXEDA EMPRESS: In the garden?
ROBBIE: (nickt) Die Tür lässt sich nur über einen Spracherkennungscode öffnen!
ROBBIE: (nods) The door can be opening only about a voice recognition - code!
Robbie lässt ein schelmisches Grinsen über die leere Flasche gleiten.
Robbie sinks a roguish grin about the empty bottle.
PRAXEDA EMPRESS: Sie meinen, Sie sagen so etwas wie Sesam, öffne dich und schon springt die Tür auf?
PRAXEDA EMPRESS: They mean, you say a sort of sesame, does opening and does the door already jumps up?
Mit einem leisen Klicken und Summen springt die Tür auf.
With a quiet click and sums the door jumps up.
PRAXEDA EMPRESS: (erschrocken) Arrggh!
PRAXEDA EMPRESS: (startled) Arrggh!
Fassungslos starrt er die offene Tür an und lässt seinen Blick zu Praxeda schweifen. Sie starrt die offene Tür an, blickt hinunter zu Robbie und wendet sich der Tür zum Fernsehzimmer zu.
In bewilderment he stares at the open door and lets his view wanders to Praxeda. She stares at the open door, looks down to Robbie and turns to the door to the television - room.
PRAXEDA EMPRESS: Ich will ihnen noch zwei unfehlbare Tricks zur Informationsbeschaffung verraten!
PRAXEDA EMPRESS: I want to betray to you another two infallible tricks to the information procurement!
Robbie starrt abwechselnd die offene Tür und Praxeda an.
Robbie stares alternately at the open door and at Praxeda.
PRAXEDA EMPRESS: Nur für den Fall, dass Sie geschnappt werden! Sie können so tun, als wären Sie im Bilde und prompt lässt der andere etwas fallen, von dem er glaubt, Sie wüssten es sowieso schon. Der andere Trick ist, so zu tun, als wüssten Sie überhaupt nichts. Der zieht eigentlich nur bei Leuten, die sich Ihnen haushoch überlegen fühlen. Sie behandeln einen, wie einen Dummkopf und erklären alles haarklein, um zu demonstrieren, wie schlau sie sind und weil sie nicht auf der Hut sind und denken, Sie kapieren überhaupt nichts, plaudern sie brandheiße Informationen aus!
PRAXEDA EMPRESS: Only for the case that you are caught! They could in such a way act as if were you in the knowledge and promptly the other lets something drops from which he believes, it would already know you anyhow. The other trick is to act in such a way as if knew you generally nothing. He drags, actually, only with people who feel considering to you very high. They treat one like a fool and explain everything in great detail to demonstrate how clever they are and because they do not watch out and think, you get generally nothing, they let out fire - hottest information!
Neugierig mustert er sie.
Curiously he scrutinizes them.
PRAXEDA EMPRESS: (charmant) Dann werde ich mich mal dem Dämon stellen! Sie können sich ja dort verstecken, während ich nachsehe!
PRAXEDA EMPRESS: (charmingly) Then I will position myself sometimes to the daemon! They could themselves there hide, while I look for!
Praxeda ist an der Tür zum Fernsehzimmer angelangt, öffnet schnell die Verriegelung, lugt vorsichtig hinaus und schlüpft lautlos durch die Tür. Robbie springt auf und stürzt zur Tür.
Praxeda has arrived in the door to the television - room, the lock openings fast, peeps carefully out and slips silently through the door. Robbie starts up and falls to the door.
Szene: 131 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - MUSIKSTUDIO/FERNSEHZIMMER
Scene: 131 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - MUSIC STUDIO/TELEVISION - ROOM
ROBBIE: (zischt ihr leise hinterher) Praxeda!
ROBBIE: (hiss her quietly afterwards) Praxeda!
Sie ist auf leisen Sohlen durchs Fernsehzimmer gehuscht, steht an der Treppe und blickt lauschend nach oben. Als sie Robbie an der offenen Tür stehen sieht, winkt sie ab und schleicht sich, Stufe für Stufe, die Treppe hinauf. Robbie blickt ihr entgeistert nach und hadert mit sich selbst.
It is darted on quiet soles by the television - room, stands in the stairs and looks listening in towards the top. When she sees standing Robbie in the open door, she declines and creeps, step by step, the stairs up. Robbie watches her aghast and quarrels with himself.
ROBBIE: (faucht) Mist!
ROBBIE: (hisses) damn!
Robbie schlägt seine Faust in die offene Hand.
Robbie hits his fist in the open hand.
ROBBIE: Mist!
ROBBIE: Damn!
Szene: 132 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - KAMINZIMMER
Scene: 132 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - CHIMNEY - ROOM
Pitsch kommt von seinem letzten Rundgang wieder ins Kaminzimmer, wo Snake auf der Couch vor dem flackernden Feuer sitzt.
Pitsch comes from his last walking tour again to the chimney - room where Snake on the couch sits before the flickering fire.
PITSCH KETTLAR: (ärgerlich) Vielleicht hat Rustin uns beschissen! Überleg doch mal! Erst ist er, wie der Boss gesagt hat, gar nicht aufgetaucht und dann ist die einzige Möglichkeit von hier wegzukommen, mit dem Auto zu fahren, oder ....Woher wusste der Boss, dass Rustin nicht aufgetaucht ist?
PITSCH KETTLAR: (annoyingly) Maybe Rustin has us fucked up! Think! Only he has not appeared, as the boss has said, at all and then the only possibility is to be got away from here to go by the automobile, or.... Where from did the boss know that Rustin has not appeared?
SNAKE BARNACLE: (gelangweilt) Weil er erst auf Loretta warten sollte. Loretta ist dann nicht aufgetaucht und Rustin hat auf sie gewartet!
SNAKE BARNACLE: (bored) Because he should wait first for Loretta. Then Loretta has not appeared and Rustin has on them has waited!
PITSCH KETTLAR: (blafft) Die Spuren führen aber nur bis zum Tor! Luftkissenbootspuren wären nicht zu entdecken gewesen. Spuren von jedem anderen Fahrzeug schon! Was glaubst du denn, wohin die Typen verschwunden sind?
PITSCH KETTLAR: (barks) The tracks, however, lead only until to the gate! Hovercraft - tracks should not be discovered. Tracks of any other vehicle already! What do you think then where the types have disappeared?
SNAKE BARNACLE: Haben sich vermutlich in Luft aufgelöst!
SNAKE BARNACLE: Have themselves presumably in air disintegrated!
Pitsch wirft ihm einen misstrauischen Blick zu und macht sich erneut auf eine Runde. Er plündert den Küchenschrank und zieht mit befriedigendem Geschmatze seines Weges. Snake starrt voller Düsterkeit und Verzweiflung auf die Flammen im Kamin und der Seufzer, der scheinbar aus seinem eigenen Mund kommt, jagt ihm einen Schrecken ein.
Pitsch throws a distrustful view to him and comes along once more on a lap. He loots the kitchen cupboard and drags with satisfyingly smacking of his way. Snake stares of full darkness and desperation at the flames in the chimney and the sigh which comes apparently from his own mouth gives to him a fright.
SNAKE BARNACLE: Hallo?
SNAKE BARNACLE: Hello?
Einen Moment lang ist nichts, außer dem Knistern der brennenden Scheite zu vernehmen. Snake horcht in die Umgebung. Ein leises Poltern und Klirren erklingt. Er langt nach dem Betäubungsgewehr, dass neben ihm steht und schleicht auf das Nebenzimmer zu. Es klopft wieder. Ein beunruhigendes Geräusch in der Stille. Die Feuerscheite im Kamin knacken und zischen laut und Snake stößt erleichtert seinen Atem aus. Er beschließt auf die Suche nach Pitsch zu gehen und humpelt wachsam durch das Nebenzimmer, dass in das Schwimmbad und in den Wintergarten führt.
Nothing is just a moment long to hear except the crepitation of the burning pieces of wood. Snake listens in the environment. Quiet rumbling and clink sounds. He reaches after the narcotic - rifle that is entitled beside him and creeps on the adjoining room. One knocks again. A disconcerting sound in the silence. The piece of fire - wood in the chimney crack and hiss loudly and Snake expels simplified his respiration. He decides to go on the search for Pitsch and hobbles watchfully by the adjoining room that leads at the swimming - pool and at the conservatory.
Szene: 133 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - SCHWIMMBAD/WINTERGARTEN
Scene: 133 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - SWIMMING - POOL/CONSERVATORY
Pitsch sitzt regungslos am Schwimmbeckenrand und stiert auf die rosafarbenen Schwimmsessel, die in sanften Wellen auf dem Wasser schaukeln. Snake hockt sich neben ihn, starrt interessiert in die gleiche Richtung und versucht herauszufinden, was Pitsch so aufmerksam beobachtet.
Pitsch sits still in the swimming pool - border and stares on them pink - color swim - seat which swing in gentle waves on the water. Snake squats beside him, stares with interest in the same direction and tried to find out what observes Pitsch so carefully.
SNAKE BARNACLE: (leise) Siehst du irgendwas? Pitsch?
SNAKE BARNACLE: (quietly) Seeing you something? Pitsch?
Pitsch wirft ihm einen schnellen vorwurfsvollen Seitenblick zu, als sei doch wohl offensichtlich, was er da beobachtet und springt auf. Er reißt seinen Revolver aus dem Schulterhalfter und beginnt wild herumzuballern.
Pitsch throws a quick reproachful side glance to him as if is quite evident, nevertheless what he observes there and starts up. He tears his revolver from the shoulder halter and begins wildly around - banging.
PITSCH KETTLAR: (brüllt) Diese Scheiß Krokodile!
PITSCH KETTLAR: (roars) This shit crocodiles!
Snake zuckt vor Schreck zusammen und die rosafarbenen Sessel sacken zischend in sich zusammen. Schließlich versinken sie mit leisem Gluckern.
Snake winces with fright and they pink - color armchair slump hissing in himself. Finally, they sink with quiet gurgling.
SNAKE BARNACLE: Welche Krokodile?
SNAKE BARNACLE: Which crocodiles?
PITSCH KETTLAR: (grinst selig) Keine Sorge, Snake! Hab sie alle erwischt!
PITSCH KETTLAR: (grins blessedly) No worry, Snake! Have them all got!
Snake blickt Pitsch besorgt an.
Snake looks Pitsch dealt with.
SNAKE BARNACLE: Wir sollten den Boss anrufen, dass hier niemand ist!
SNAKE BARNACLE: We should call the boss that here nobody is!
PITSCH KETTLAR: (knurrt) Der Boss hat gesagt, wir sollen hier die Stellung halten, bis er eintrifft!
PITSCH KETTLAR: (growls) The boss has said, we should maintain here the position, until he arrives!
Pitsch nimmt jetzt die Bäume ins Visier.
Now Pitsch takes the trees in the visor.
SNAKE BARNACLE: Wir sollten machen, dass wir hier wegkommen! Bei dem Sturm kommt Crazy Will doch nie hier an!
SNAKE BARNACLE: We should make that we get away here! Nevertheless, with the storm Crazy Will never arrives here!
Pitsch mustert Snake mit entrüstetem Blick.
Pitsch scrutinizes Snake with indignant view.
PITSCH KETTLAR: Wenn der Boss sagt, dass ich die Stellung halten soll, halte ich die Stellung und wenn der Boss sagt, dass ich verduften soll, dann verdufte ich!
PITSCH KETTLAR: If the boss says that I the position hold shall, I hold the position and if the boss says that I clear off shall, then I clear off!
Pitsch steckt seine Waffe wieder in seinen Schulterhalfter und pirscht sich geräuschlos an den Wintergarten an.
Pitsch puts his weapon again in his shoulder halter and stalks noiselessly to the conservatory.
PITSCH KETTLAR: (leise) Der ist geliefert!
PITSCH KETTLAR: (quiet) He is delivered!
Er langt wieder nach seiner Waffe in seinem Halfter, schüttelt dann den Kopf, als ob er sich eines besseren besinnt und greift langsam, wie in Zeitlupe, nach seinem Betäubungsgewehr, das er am Riemen über der Schulter trägt. Snake bemüht sich vergebens, Pitschs Gegner zwischen den Gewächsen ausfindig zu machen. Humpelnd macht Snake sich wieder auf, das Haus zu durchsuchen.
He reaches again after his weapon in his halter, then shakes the head, as if he reflects of a better one and slowly reaches, like in slow motion, after his narcotic - rifle which he carries in the strap over the shoulder. Snake tries in vain to find Pitsch opponent between the plants. Limping Snake starts again to browse the house.
Szene: 134 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - TREPPENHAUS/OBERES STOCKWERK
Scene: 134 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - STAIRWELL/UPPER FLOOR
Snake hinkt mühsam die Treppe ins obere Stockwerk hinauf und untersucht sorgfältig die Zimmer des Gebäudes. Er durchstöbert die Zimmer und Schränke. Schüttelt dabei angesichts der Einrichtung und der Garderobe, die in den Schränken hängt den Kopf.
Snake the stairs laboriously limp in the upper floor and examine carefully the rooms of the building. He rummages through the rooms and through cupboards. Besides, shakes in view of the equipment and the wardrobe, it in the cupboards hangs the head.
Ein leises Schluchzen ist aus dem rosa Plüschzimmer zu hören und sein Gewehr im Anschlag, pirscht Snake sich heran.
A quiet sobbing is to be heard from the pink plush - room and his gun during the stroke, stalks Snake itself over here.
Szene: 135 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - PLÜSCHZIMMER
Scene: 135 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - PLUSH - ROOM
Snake starrt fassungslos auf das Bett. Pitsch, mit einem rosafarbenen Plüschherz im Arm, kauert auf dem bonbonfarbenen Bett und schluchzt leise.
Snake stares in bewilderment at the bed. Pitsch, with one pink - color plush - heart in the arm, crouches down on the candy - colored bed and sobs silently.
SNAKE BARNACLE: Pitsch?
SNAKE BARNACLE: Pitsch?
Snake geht in Deckung, da er damit rechnet, dass Pitsch seinen Revolver herausreißt, doch Pitsch blickt ihn aus traurigen Augen an und knautscht das Kissen zwischen seinen Pranken. Snake setzt sich neben ihn.
Snake goes to cover, because he calculates on the fact that Pitsch tears out his revolver, however, Pitsch looks him from sad eyes and creases the cushion between his paws. Snake sits down beside him.
SNAKE BARNACLE: Pitsch? Was ist los?
SNAKE BARNACLE: Pitsch? What is the matter?
Pitsch blickt ihn unglücklich an.
Pitsch looks him unhappily.
PITSCH KETTLAR: Ich hatte mal eine Freundin. Rosalie, die schenkte mir so ein Herz!
PITSCH KETTLAR: I had sometimes a girl friend. Rosalie, it gave me such a heart!
Er schluchzt und drückt das Herz an seine Wange.
He sobs and presses the heart to his cheek.
PITSCH KETTLAR: Ich hätte sie heiraten sollten!
PITSCH KETTLAR: I would have them should marry!
SNAKE BARNACLE: Und deswegen......
SNAKE BARNACLE: And so......
Snake sucht ringend nach Worten, stattdessen klopft er Pitsch aufmunternd auf die Schulter.
Snake search's wrestling according to words, instead, he beats Pitsch cheering up on the shoulder.
SNAKE BARNACLE: Wenn wir nach hause kommen, gibst du es ihr zurück!
SNAKE BARNACLE: If we come home, you give it back to her!
PITSCH KETTLAR: (jammernd) Ich weiß nicht, wo sie ist!
PITSCH KETTLAR: (yammering) I do not know where she is!
SNAKE BARNACLE: Dann wirst du sie wohl suchen müssen!
SNAKE BARNACLE: Then you will probably have to search them!
Snake schüttelt für sich den Kopf, klopft Pitsch noch einmal kumpelhaft auf die Schulter und humpelt davon.
Snake shakes the head for itself, beats Pitsch once again pally on the shoulder and hobbles of it.
Szene: 136 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - KAMINZIMMER/WINTERGARTEN
Scene: 136 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - CHIMNEY - ROOM/WINTER GARDEN
Mit schmerzverbissenen Gesicht, beginnt Snake noch einmal systematisch das ganze Haus zu durchkämmen. Eine Weile stiert er in das flackernde Kaminfeuer, legt neue Scheite auf, betrachtet im Wintergarten die bunten fantasievollen Vögel, die an die Decke gemalt sind und trifft schließlich wieder im Kaminzimmer ein.
With pain - bitten look, Snake starts to comb once again systematically the whole house. For a while he stares in the flickering open fire, hangs up new pieces of wood, looks in the conservatory at the colored fanciful birds who are painted to the ceiling and arrives, finally, again at the chimney - room.
Pitsch sitzt vor dem Feuer, checkt zum zigsten Male das Telefon und starrt in der übrigen Zeit gedankenverloren in die Flammen
Pitsch sits before the fire, checks the phone to the umpteenth time and stares in the remaining time lost in thought in the flames
SNAKE BARNACLE: Du hast wohl auch nichts entdeckt?
SNAKE BARNACLE: You probably have also nothing discovers?
Pitsch Kettlar schüttelt, ohne auf Snake zu blicken, den Kopf und stiert weiter auf die brennenden Scheite.
Pitsch Kettlar shakes without looking at Snake, the head and stares further at the burning pieces of wood.
PITSCH KETTLAR: Gludernde Lot einglimmen!
PITSCH KETTLAR: Glowingly perpendicular in - glimmering!
Mit merkwürdigem unstetem Blick starrt er Snake an.
With strange fickle view he stares at Snake.
SNAKE BARNACLE: Ruf mich, wenn der Boss sich meldet!
SNAKE BARNACLE: Call me if the boss contacts!
Snake hastet davon.
Snake hurries of it.
Szene: 137 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - TREPPENHAUS/OBERES STOCKWERK
Scene: 137 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - STAIRWELL/UPPER FLOOR
Snake wirft einen schnellen Blick in jedes Zimmer und geht noch eine Treppe höher in das mitternachtsblaue Dachgeschoss. Genüsslich streckt er sich auf dem Bett aus und betrachtet die schneebedeckte Glaskuppel. Ein leises Wasserrauschen lässt ihn hellhörig werden! Snake setzt sich starr im Bett auf und blickt gebannt auf die Wand, hinter der die Geräusche erklingen. Langsam geht eine, in die Wand eingefügte Tür auf. Snake erhascht einen Blick in ein Badezimmer und zielt mit seinem Betäubungsgewehr in die Richtung der offenen Tür. Mit geräuschlosen Tritten und gebannt auf den Zimmerausgang starrend, schleicht ein Mann, mit strubbeligen braunen Haaren, vorsichtig durch das Zimmer, ohne Snake zu bemerken.
Snake throws a quick view in every room and goes one more stairs higher to the midnight - blue attic. With relish he stretches himself out on the bed and looks at the snowy glass dome. A quiet water - whoosh makes him light dependent! Snake sits up rigidly in the bed and looks excommunicated at the wall behind which the noises resonate. Slowly one rises, in the wall pasted door. Snake catches a view in a bathroom and aims with his narcotic - rifle in the direction of the open door. With silent steps and excommunicated on the room - outlet staring, a man, with tousled brown hairs creeps, carefully by the room without sensing Snake.
SNAKE BARNACLE: (blafft) Hoten pfoch! Und sanglam umdrehen!
SNAKE BARNACLE: (bark) paws high! And slowly turn round!
Die Gestalt zuckt vor Entsetzen zusammen, hebt die Hände zögernd nach oben und dreht sich langsam um.
The figure winces before frighten, lifts the hands hesitant to top and slowly turns round.
ROBBIE: Äh, Hi!
ROBBIE: Äh, Hi!
Nervös tritt er einen Schritt zurück.
Nervously he withdraws a step.
Szene: 138 INNEN - /AUSSEN - FLUGHAFEN ABENDROT
Scene: 138 INT. - /EXT. - AIRPORT AFTERGLOW
Otis und Rock bemühen sich den Hubschrauber kurz zu schließen. Jeroen, Noah und Crazy Will sind zusammen mit Neeva im Gebäude.
Otis and Rock try to short - circuit the helicopter. Jeroen, Noah and Crazy Will are together with Neeva in the building.
Neeva versucht Crazy Will, der teilnahmslos auf einer Couch hockt, immer wieder in ein Gespräch zu verwickeln.
Neeva tries Crazy Will which crouches apathetically on a couch to involve over and over again in a discussion.
NEEVA SHASHAWNEE: (zwitschert) Haben Sie mich in Verbotene Früchte im Inselparadies gesehen?
NEEVA SHASHAWNEE: (twitter) Have you me in forbidden fruits in the isle - paradise seen?
Jeroen sitzt am Schreibtisch mit seinem Laptop. Neevas Stimme verliert sich im Hintergrund. Noah setzt sich zu Jeroen.
Jeroen sits at the writing table with his laptop. Neeva's voice loses itself in the background. Noah sits down to Jeroen.
NOAH KENNETH GORDON: (leise) Mr. Imogen, unsere Leute haben ein Blutbad angerichtet!
NOAH KENNETH GORDON: (quiet) Mr. Imogen, our people have a bloodbath arranged!
JEROEN IMOGEN: Welche Leute?
JEROEN IMOGEN: Which people?
NOAH KENNETH GORDON: Trucker und Morän. Die Besatzung von Morgenröte wurde, bis auf eine Überlebende ausgelöscht. Sie sagte, sie haben sogar die Kinder erschossen!
NOAH KENNETH GORDON: Trucker and Morän. The occupying of Aurora became, extinguished up to a survivor. She said, they have even the children shot to death!
Noah blickt Jeroen erschüttert an.
Noah looks Jeroen shaken.
NOAH KENNETH GORDON: Kinderblut sollte niemals an meinen Händen kleben!
NOAH KENNETH GORDON: Childs - blood should never stick to my hands!
Jeroen blickt fassungslos auf Noah und Crazy Will, der reglos auf der Couch hockt und stoisch Neevas Geschwätz erträgt.
Jeroen looks in bewilderment at Noah and Crazy Will which crouches still on the couch and endures stoic Neeva's gossip.
JEROEN IMOGEN: (schneidend) Hat der Boss das angeordnet?
JEROEN IMOGEN: (sharply) Having the boss this arranged?
Noah schüttelt den Kopf und blickt ebenfalls auf den Boss.
Noah shakes the head and also looks at the boss.
NOAH KENNETH GORDON: Nein, die Männer haben das Feuer von sich aus eröffnet. Sie sollten die Station nur im Auge behalten und nachsehen, ob das Flugzeug noch dort ist. Seither melden sie sich nicht mehr.
NOAH KENNETH GORDON: No, the men have the fire from themselves opens. They should only keep an eye on the station and check whether the airplane still is there. Since that time they do not contact any more.
JEROEN IMOGEN: Wie kommt diese Schauspielerin hierher?
JEROEN IMOGEN: How does this actress come here?
NOAH KENNETH GORDON: Plan B.
NOAH KENNETH GORDON: Plan B.
Crazy Will blickt Noah und Jeroen wachsam an.
Crazy Will looks Noah and Jeroen watchfully.
CRAZY WILL: (schroff) Haben unsere Leute Loretta gefunden?
CRAZY WILL: (brusquely) Our people Loretta found Have?
Jeroen blickt gleichmütig zurück, studiert die aufgerufenen Seiten auf seinem Laptop und schüttelt langsam den Kopf.
Jeroen looks back calmly studies the called on pages on his laptop and shakes slowly the head.
JEROEN IMOGEN: In den Krankenhäusern wurde niemand eingeliefert, auf den die Beschreibung von Loretta oder ihrem Chauffeur passt. Lorettas Freundin Meloury, die von Rosenblüte, behauptet steif und fest, dass Loretta, wie vereinbart zu Winterblum gefahren ist.
JEROEN IMOGEN: In the hospitals nobody was delivered on whom the description of Loretta or her chauffeur fits. Loretta's female friend Meloury, which from rose blossom, claimed stiffly and solidly that Loretta, as agreed has gone to Winterblum.
Jeroen macht Noah gegenüber ein paar Handzeichen, die ihm zu verstehen geben, dass Jeroen mit dem Boss alleine sprechen muss.
Noah makes Jeroen compared with some hand characters which give to understand to him that Jeroen with the boss alone must speak.
NOAH KENNETH GORDON: Miss Shashawnee! (Vergnüglich und klatscht in die Hände) Da wir gleich weiterdrehen, sollten wir nochunbedingt einmal in die Maske gehen!
NOAH KENNETH GORDON: Mrs. Shashawnee! (Amusing and claps in the hands) There we immediately further turning, we should still go absolutely once to the mask!
Neeva lächelt ihr bezauberndes Lächeln und folgt Noah, der sie durch eine Tür in das Nebenzimmer winkt.
Neeva there smiles her charming smile and follows Noah to whom she waves by a door in the adjoining room.
Jeroen setzt sich mit seinem Laptop auf einen Stuhl neben seinen Boss.
Jeroen sits down with his laptop on a chair beside his boss.
JEROEN IMOGEN: Wir müssen hier schleunigst verschwinden, Boss! Wenn der Pilot und der Schlittenmann ins Tal geflüchtet sind, könnte inzwischen die Polizei auf dem Weg hierher sein!
JEROEN IMOGEN: We must disappear here immediately, boss! If the pilot and the sledge - men have fled in the valley, here the police on the way would could, in the meantime, be!
CRAZY WILL: Wir fliegen auf den Berg!
CRAZY WILL: We fly on the mountain!
JEROEN IMOGEN: Das könnte auch eine Falle sein, Boss. In unserem Hauptquartier geht niemand ans Telefon und wir hocken hier auf dem verwünschten Berg und warten darauf, dass die Schlauköpfe den Hubschrauber in Gang bringen! Wer, außer Carlos könnte sonst dahinter stecken?
JEROEN IMOGEN: This would also could a trap be, boss. In our headquarters nobody goes to the phone and we crouch here on the damned mountain and waiting for the fact that the smart alecks get going the helicopter! Who would could, except Carlos, otherwise lie behind?
CRAZY WILL: (knurrt) Winterblum!
Crazy Will: (growls) Winterblum!
Crazy Will wirft Jeroen einen verächtlichen Blick zu.
Crazy Will throws a contemptuous view to Jeroen.
CRAZY WILL: Carlos ist zwar eine Bestie, doch an meinem Fleisch und Blut würde er sich nicht vergreifen!
CRAZY WILL: Carlos is a beast but he would not misappropriate my meat and blood!
Jeroen begrübelt die Seiten seines Laptops und blickt überrascht.
Jeroen pondered the pages of his laptop and looks amazedly.
JEROEN IMOGEN: Boss! Unsere Leute haben Lorettas Chauffeur gefunden! Ist zwar total betrunken, behauptet aber, er hätte Loretta zu Winterblum gefahren. Sie hätte ihn weggeschickt und dann hat er einen Unfall gebaut, bei dem der Wagen über die Böschung rutschte. Davon, dass Loretta Rustin treffen sollte, hatte er keine Ahnung. Er sagt, er hat sie direkt zu Winterblum gefahren und sie will ihn anrufen, wenn sie ihn wieder braucht!
JEROEN IMOGEN: Boss! Our people have Loretta's chauffeur found! Though is totally got drunk, however, states, he would have Loretta to Winterblum driven. She would have him sent away and then he has an accident built in which the car about the slope slipped. Of the fact that Loretta Rustin should hit he had no notion. He says, he has them directly to Winterblum driven and she wants to call him if she needs him again!
CRAZY WILL: Wie ist der Kerl in die Stadt gekommen? Hol ihn ans Telefon!
CRAZY WILL: How has the guy come to the town? Get him to the phone!
Jeroen bearbeitet seine Tastatur und schon in der nächsten Sekunde klingelt Jeroens Telefon.
Jeroen works on his keyboard and already in the next second rings Jeroen telephone.
JEROEN IMOGEN: Gib mir Parker! (zu Crazy Will) Willst du selbst mit ihm sprechen, Boss?
JEROEN IMOGEN: Give me Parker! (To Crazy Will) wanting you yourself speak with him, boss?
Crazy Will schüttelt den Kopf.
Crazy Will shakes the head.
JEROEN IMOGEN: Parker, wo ist Loretta jetzt?
JEROEN IMOGEN: Parker where Loretta is now?
Stimme Parker: (stotternd) Ischt, bei Winterblum, Sir!
Voice Parker: (stuttering) is, with Winterblum, sir!
JEROEN IMOGEN: Warum ist Loretta nicht, wie vereinbart, aufgetaucht?
JEROEN IMOGEN: Why has Loretta, as agrees, not appeared?
Stimme Parker: Dasch, weisch ich nicht, Sir! Isch hab getan, was Miss Loretta befohlen hat, Sir!
Voice Parker: That, knows I am not, sir! I am has done what Miss Loretta has ordered, sir!
JEROEN IMOGEN: Gib mir Rader wieder!
JEROEN IMOGEN: Reproduce to me Rader!
Stimme Rader: Ja?
Voice Rader: Yes?
JEROEN IMOGEN: Bringt Parker wieder auf die Beine und fragt ihn, wo Loretta ist und wie er in die Stadt gekommen ist. Da war Blut auf dem Rücksitz vom Wagen und Lorettas Telefon lag daneben, fragt ihn, wo das herkommt!
JEROEN IMOGEN: If Parker revives again and asks him where Loretta is and how he has come to the town. There blood on the rear seat of the car and Loretta's phone lie beside it, asks him where this comes!
Jeroen beendet die Verbindung und starrt eine Weile nachdenklich die Spannungsfugen in der Decke an.
Jeroen quits the connection and stares for a while thoughtfully at the tensional - joints in the ceiling.
JEROEN IMOGEN: Pitsch, Snake und Rustin, wissen nicht, dass Loretta bei Winterblum ist. Können wir nur hoffen, dass sie nicht verletzt wurde, als sie die Sicherheitsleute überwältigt haben!
JEROEN IMOGEN: Pitsch, Snake and Rustin, do not know that Loretta is by Winterblum. If we could only hope that she was not injured when they have the security - people beaten!
Jeroen tippt eine Nummer in sein Telefon und lauscht gespannt dem Klingelton. Nach nervenzermürbenden Klingelzeichen, wählt er eine andere Nummer.
Jeroen types a number in his phone and listens in tensely to the ringing tone. After a nerve - breaking bell character, he chooses another number.
JEROEN IMOGEN: Snake und die Anderen gehen nicht ans Telefon. Ich rufe Rustin an!
JEROEN IMOGEN: Snake and the other do not go to the phone. I call Rustin!
Er bearbeitet wieder sein Telefon und es dauert einige Sekunden, bis sich ein atemloser Rustin, am anderen Ende der Leitung meldet.
He edits his phone again and it lasts some seconds, until a breathless Rustin, at the other end of the management contacts.
Szene: 139 INNEN - FLUGPLATZ ABENDROT/AUSSEN - MITTEN IM SCHNEESTURM
Scene: 139 INT. - AIRPORT AFTERGLOW/EXT. - IN THE MIDDLE OF THE BLIZZARD
Geteilter Bildschirm:
Divided monitor:
Draußen. Mitten im Schneesturm. RUSTIN DEAN: Ja? Das Jaulen und Pfeifen des Windes erklingt gleichsam durch den Hörer.
Innen. Flugplatz Abendrot JEROEN IMOGEN: War Loretta in Eden?
Draußen. Mitten im Schneesturm. RUSTIN DEAN: Wir haben niemanden entdeckt! Niemand war dort!
Innen. Flugplatz Abendrot JEROEN IMOGEN: Wo sind Pitsch und Snake?.
Draußen. Mitten im Schneesturm. RUSTIN DEAN: Im Haus! Ich suche einen geschützten Platz und rufe dann zurück!
Outdoors. In the middle of the blizzard. RUSTIN DEAN: Yes? The yelp and whistle of the wind sounds as it were by the listener.
Inside. Airport afterglow JEROEN IMOGEN: Was Loretta in Eden?
Outdoors. In the middle of the blizzard. RUSTIN DEAN: We have nobody discovered! Nobody was there!
Inside. Airport afterglow JEROEN IMOGEN: Where are Pitsch and Snake?
Outdoors. In the middle of the blizzard. RUSTIN DEAN: In the house! I search a protected place and then call back!
Szene: 140 INNEN - FLUGPLATZ ABENDROT
Scene: 140 INT. - AIRPORT AFTERGLOW
Crazy Will trommelt ungeduldig mit seinen Finger über die Couchlehne und erwartet Bericht von seinem Assistenten.
Crazy Will drums impatiently with his fingers about the couch - lean and expects report from his assistant.
JEROEN IMOGEN: Im Gebäude ist niemand zu finden. Rustin sucht diese Frau und Pitsch und Snake sichern das Haus!
JEROEN IMOGEN: In the building nobody is to be found. Rustin search's this woman and Pitsch and Snake save the house!
Jeroen und tippt wieder Snakes Nummer ins Telefon. Die Tür springt auf und ein aufgeregter Otis kam ins Haus gefegt.
Jeroen and types Snakes number in the phone again. The door starts up and an excited Otis came to the house swept.
OTIS DELANO: Wir haben es gleich, Boss! Dann müssen wir die Mühle nur noch voll tanken und dann fliegt der Vogel wieder!
OTIS DELANO: We have it immediately, boss! Then we must only fill up the mill and then the bird flies again!
Noah und Neeva kehren in das Zimmer zurück. Neeva geht zielstrebig zu Crazy Will um ihn weiter zu unterhalten.
Noah and Neeva return in the room. Neeva goes purposefully to Crazy Will around him of entertain more further.
NEEVA SHASHAWNEE: Haben Sie mich schon in die Metapher - Maschine gesehen? Nein? Ach, dass muss ich Ihnen erzählen. Eine faszinierende, aufregende Geschichte. Also, die Geschichte beginnt auf dem Uluru, das ist der Ayers Rock in Australien. Ich stehe auf einem Felsplateau.
NEEVA SHASHAWNEE: To haves you me already in the metaphor - machine seen? No? Oh the fact that I must tell you. An amusing, thrilling story. So, the story begins on the Uluru, this is the Ayers Rock in Australia. I stand on a rock - plateau.
Jeroen packt seine Sache, kann sich ein Grinsen kaum verkneifen.
Jeroen packs his case, could's to themselves a grin keep hardly back.
JEROEN Gedankenstimme: Wie es scheint, ereilt Crazy Will schon hier Gerechtigkeit. Seine Strafe hat gerade begonnen! Oh, Loretta! Was hast du für einen Plan?
JEROEN thought - voice: As it seems, Crazy Will already overtakes here justice. His punishment has just begun! Oh, Loretta! What do you have for a plan?
Jeroen ist überrascht, dass Noah plötzlich neben ihm steht.
Jeroen is surprised that Noah stands suddenly beside him.
NOAH KENNETH GORDON: Wenn Sie mich fragen, hat das Täubchen sich selbst aus dem Staub gemacht!
NOAH KENNETH GORDON: If you ask me, the little dove has himself made a getaway!
Noah zwinkert und ein schmales Lächeln stiehlt sich auf sein Gesicht.
Noah blinks and a narrow smile steals out on his look.
Szene: 141 INNEN - IN TINKA CROWS FLUGZEUG
Scene: 141 INT. - IN TINKA CROWS AIRPLANE
Stockard Darius, Shona Fox, Rina Malde, Rupert Damian Tannenbaum und Tinka Crow sitzen in Tinka Crows klapperigen Flugzeug auf dem Weg ins Tal. Stockard Darius, Shona Fox, Rina Malde und Rupert Damian Tannenbaum sitzen hinten, Tinka Crow lenkt die Maschine.
Stockard Darius, Shona Fox, Rina Malde, Rupert Damian Pintree and Tinka Crow sit in Tinka Crow's rattly airplane on the way in the valley. Stockard Darius, Shona Fox, Rina Malde and Rupert Damian Pintree sit behind, Tinka Crow steers the machine.
STOCKARD DARIUS Gedankenstimme: (V.O.) Die einzige Abwechslung, besteht auf diesem Flug darin, dass, falls wir abstürzen, zwei Leichen mehr zu bergen sind.
STOCKARD DARIUS thought - voice: (V.O.) The only variety consists in the fact on this flight that, in case we crash, two bodies more are to be rescued.
Rina und Rupert albern lachend herum, Tinka Crow steuert mit ernstem Gesicht konzentriert das strauchelnde Flugzeug, Shona klackert unbeirrt in ihre Tastatur und Stockard krallt sich verbissen an dem Sitz fest.
Rina and Rupert foolishly laughing around, Tinka Crow steers with serious look the stumbling airplane concentrates, Shona rattling unflustered in her keyboard and Stockard clings dogged in the seat solidly.
STOCKARD DARIUS Gedankenstimme: (V.O.) Falls ich diesen Tag überleben sollte......
STOCKARD DARIUS thought - voice: (V.O.) If I should survive this day......
Shona tippt ihn an und weist auf Tinka, der gerade einen Funkspruch erhält. Neugierig blicken sie alle zu Tinka, dessen trauriges Gesicht sich von einem Augenblick auf den anderen, zu einer strahlenden Grimasse verzieht.
Shona taps him and points to Tinka which receives just a radio message. Curiously they all look to the Tinka whose sad look move from one moment on the other, into a beaming grimace.
TINKA CROW: (brüllt glücklich) Spooky und Henry sind gefloh'n! Fünf Gangster sind bei mir zuhaus!
TINKA CROW: (happily roars) Spooky and Henry are escaped! Five gangsters are at home with me!
Rina klettert nach vorne und übernimmt das Funkgespräch. Sie erstattet allen gleich Bericht.
Rina climbs forwards and takes over the mobile call. She refunds for all right now report.
RINA MALDE: Das war Fynn! Henry und Spooky, das ist der Pilot aus Abendwind, haben im Schneeschlitten fliehen können. Die fünf Gangster sitzen in Abendrot fest. Spooky glaubt nicht, dass einer von denen fliegen kann und er hat überdies den Zündschlüssel vom Helikopter abgezogen. Die Gangster sind schwer bewaffnet und diese Schauspielerin ist bei ihnen. Die Kollegen aus der Stadt werden sie festnehmen. Wir fliegen zurück nach Morgendämmerung!
RINA MALDE: This was a Fynn! Henry and Spooky, this is the pilot from evening wind, have in the snow slide flee could. The five gangsters stick in afterglow. Spooky does not think that one of those fly could's and, moreover, he has the ignition key of the helicopter pulled. The gangsters are seriously armed and this actress is with them. The colleagues from the town will arrest them. We fly back after daybreak!
Shona, Rina und Rupert grinsen.
Shona, Rina and Rupert grin.
STOCKARD DARIUS Gedankenstimme: (V.O.) In Anbetracht dieses grauenvollen Fluges, wäre es mir auch ganz recht gewesen, erschossen oder betäubt zu werden. Ich hoffe nur, dass sich dieser Abend bald seinem triumphalen Ende nähert. Ein Hindernisparcours mit Irrwegen ist nichts dagegen!
STOCKARD DARIUS thought - voice: (V.O.) In consideration of this ghastly flight, it would be also shot to me quite right, or to be dazed. I hope only that this evening soon approaches his triumphant end. An obstacle course with wandering paths is nothing against it!
Szene: 142 INNEN - ANWESEN WINTERBLUM - TREPPENHAUS/KAMINZIMMER
Scene: 142 INT. - REAL ESTATE WINTERBLUM - STAIRWELL/CHIMNEY - ROOM
Winterblum wird mit dem eisernen Gewehrlauf zwischen seinen Schulterblättern von Pitsch die Treppe herunter getrieben.
Winterblum is driven from Pitsch with the iron barrel between his shoulder blades down the stairs.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Es muss Ironie des Schicksals sein, Praxeda eindringlich davor zu warnen, dass sie sicher nicht der erste Mensch auf Erden sei, der beim Pinkeln erschossen würde und nun ereilt ihn, dieses Schicksal selbst. Von mir aus hätte sie auf den Teppich pinkeln können......äh, sie?
ROBBIE thought - voice: (V.O.) It must be an irony of the destiny to warn Praxeda urgently about the fact that she is not certainly the first person on earths that would be shot while peeing and now overtakes him, this destiny itself. For my part, she would have on the carpet pee could...... äh, she?
Dem Chaos von Universum ausgesetzt zu sein!, hört er, vor seinem geistigen Ohr jemanden mit Praxedas Stimme sagen.
To be put out to the chaos by universe!, he hears, before his spiritual ear say somebody with Praxeda's voice.
Szene: 143 EINBLENDUNG - Zeitlupe, Robbie geht durch Zuckerwatte.
Scene: 143 INSERTION - Slow motion, Robbie goes by cotton candy.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) (CONT'D) Der absoluten Macht, dem Chaos und der Ungebundenheit des Universums ausgesetzt sein.
ROBBIE thought - voice: (V.O.) (CONT'D) Be put out to the absolute power, the chaos and the independence of the universe.
Robbie bleibt abrupt stehen, um darüber nachzudenken.
Robbie stops suddenly to think about it.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Das Universum in dem das Bewusstsein existiert.
ROBBIE thought - voice: (V.O.) The universe in him the consciousness exists.
Der Gewehrlauf bohrt sich ihm grob in den Rücken.
The gun run bores to him roughly into the back.
ROBBIE Gedankenstimme: (V.O.) Ich muss die Verkettung der Ereignisse, als Wirken einer unsichtbaren Hand auffassen, das einem Willensakt und nicht dem Zufall unterstand. In diesem Licht betrachtet, ist meine Anwesenheit Teil eines sinnreichen Plans.
ROBBIE thought - voice: (V.O.) I have to do the chaining of the events, understand as a work of an invisible hand which was subordinate to an act of volition and not the chance was subject to. In this light regarded, my attendance is a part of a plan rich in sense.
ROBBIE: Was wollen Sie?
ROBBIE: What want you?
SNAKE BARNACLE: Klappe halten!
SNAKE BARNACLE: Shut up!
Grob bohrt er Robbie den Gewehrlauf in die Rippen.
Roughly he drills Robbie the gun run in the ribs.
SNAKE BARNACLE: Weiter!
SNAKE BARNACLE: Forward!
Sie sind im Kaminzimmer angelangt, wo Pitsch, mit einem Revolver in der Hand, auf der Couch vor dem Kaminfeuer sitzt und in die Flammen stiert.
They have arrived in the chimney - room where Pitsc